Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2015, 18:29
  #1
Susa93
Neuling
 
Susa93
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 3
Standard Katze erbricht nach Zusammenführung

Guten Abend,
langsam weiß ich nicht weiter, daher dachte ich dass mir vielleicht hier jemand mit ähnlichen Erfahrungen helfen kann.

Wir haben eine 8Monate alte Maine Coon Dame, die immer fröhlich und putzmunter war. Um ihr eine Freude zu machen entschieden wir uns, eine zweite Katze einziehen zu lassen.

Seit letzten Freitag wohnt also ein kleines 12 Wochen altes Ragdoll-Mädchen bei uns.
Leider hatte die kleine von Anfang an Durchfall, was sich auch die Züchterin nicht erklären konnte, ihrer Meinung nach war es die Aufregung im neuen Zuhause, was für mich auch logisch klang.

Als es jedoch nicht besser wurde und auch unsere Große mit Durchfall und Erbrechen anfing, entschieden wir uns zum TA zu gehen.
Dieser guckte sich beide an, tastete ab und erklärte uns, dass es an dem Stress lag, den beide in der letzten Woche hatten und dass sich unsere große erstmal an die neuen Haare die sie abschleckt "gewöhnen" muss.
Er gab uns Tütchen mit Kohle gegen den DF und eine Paste die den Magen beruhigen soll .

So, der Kleinen geht es nun super, die Große jedoch hat sich heute übergeben und wollte erst nichts fressen, jetzt hat sie sich doch an ihr Futter gewagt, gegessen und ordentlich getrunken, was mich erstmal beruhigte.

Jetzt wollte ich mal fragen ob es wirklich daran liegen könnte, dass die Situation für unsere Maine Coon so ungewohnt und neu ist oder ob ich schleunigst zum TA gehen sollte ?

Leider bin ich noch nicht ganz so katzenerfahren, beide sind meine ersten Katzen !
Hatte jemand eine ähnliche Situation ?

Vielen Dank im Voraus !!
Sandra

Geändert von Susa93 (28.06.2015 um 18:32 Uhr)
Susa93 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 28.06.2015, 18:40
  #2
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Es gibt durchaus so etwas wie ein stresserbrechen, das hatte ich hier auch schon.

Aber: Wenn es morgen nicht besser ist, dann würde ich den Kot über drei Tage sammeln und eine Kotuntersuchung machen lassen, nicht dass die Kleine Untermieter im Gepäck hatte.

Mit der Rasse hat das übrigens nichts zu tun, weil Du das so betonst. So was kann bei jeder Katze vorkommen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 18:47
  #3
Susa93
Neuling
 
Susa93
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 3
Standard

Vielen Dank erstmal, habe das mit den Rassen nur zur besseren Unterscheidung geschrieben, da ich die Namen nicht genannt habe

Da Nala (also die Große) nach Erbrechen und Durchfall manchmal 1-2 Tage keinen Stuhlgang hat, sollte ich dann so lang warten mit dem aufsammeln des Kotes oder sollte man dann am besten nicht so viel Zeit verlieren ?
Susa93 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 18:48
  #4
Margitsina
Forenprofi
 
Margitsina
 
Registriert seit: 2013
Ort: 35305 Grünberg
Beiträge: 5.065
Standard

Die Konstellation ist recht unglücklich. Du hättest besser eine ca. 8 Monate alte kätzin dazu holen sollen. Die junge Dame muss sich jetzt mit einem Baby abgeben und das Kleine hat keinen Raufkumpel.
Das gibt Stress .
Margitsina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 19:00
  #5
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Zitat:
Zitat von Susa93 Beitrag anzeigen
Da Nala (also die Große) nach Erbrechen und Durchfall manchmal 1-2 Tage keinen Stuhlgang hat,
Hat die Große denn öfter mal Erbrechen und Durchfall? Weil Du von "manchmal" schreibst.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 19:03
  #6
Susa93
Neuling
 
Susa93
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 3
Standard

das war vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt, bisher hat sie sich 2x in einer Woche übergeben und danach sofort Durchfall gehabt, vorher noch nie.
Da war es so, dass es etwas gedauert hat bis sie wieder Stuhlgang hatte, daher denke ich, dass es jetzt womöglich wieder so ist.
Susa93 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2015, 20:06
  #7
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Wie gesagt, wenn sie morgen gut frisst, nicht mehr erbricht, dann würde ich mich erst einmal entspannen und schauen, wie der Kot dann aussieht. Und ja, das kann dann durchaus noch ein, zwei Tage dauern.

Bei Erbrechen und Durchfall ist generell gekochtes Huhn als Schonkost nicht verkehrt.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

erbrechen durchfall, zusammenführung

« Vorheriges Thema: Nach Giardien und Schnupfen: Kruste | Nächstes Thema: Ich weiß nicht weiter... »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze erbricht nach TroFu Aika Trockenfutter 20 21.11.2013 12:13
Katze erbricht nach Blutentnahme *tinchen* Sonstige Krankheiten 1 22.04.2013 11:38
Katze erbricht nach dem katzengras Mima Verdauung 10 09.10.2011 16:48
Katze erbricht nach dem Fressen. P.Diddy Verdauung 6 20.08.2009 11:51
Katze erbricht nach wie vor... MissVanity Verdauung 10 21.03.2008 19:33

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:36 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.