Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Ungewöhnliche Beobachtungen

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2014, 21:32
  #1
Tia_*
Erfahrener Benutzer
 
Tia_*
 
Registriert seit: 2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 493
Rotes Gesicht Maulatmung, Niesen, Hecheln- Herzerkrankung? Wie Diagnostik angehen

Hallo zusammen,

dieses Mal mache ich mir um meinen Bonny-Kater Sorgen. Bonny ist ein Hauskatzenmix, eventuell ist irgendwo eine BKH eingemixt gewesen. Bonny ist knapp 6 Jahre, seit August 2012 lebt er bei mir. Von der Vorgeschichte ist wenig bekannt, keine Vorerkrankungen bekannt. Bonny ist kastriert, geimpft und Teilzeitfreigänger (ca. 3 Stunden tgl, Revier um den Wohnblock).

Bereits 2012 im Winter hatte er vermehrt gehechelt, vor allem nach dem (intensiven) Spielen. Als ein Niesen hinzukam, diagnostizierte die damals behandelnde TA eine "Erkältung". Es gab AB und er wurde symptomlos.

Im Februar diesen Jahres plagten ihn dann heftige Niesanfälle. Diagnose des nun behandelnden TAs: Mandelentzündung, die Mandeln seien gerötet und geschwollen, aber nicht erkennbar vereitert. Es gab AB im Abstand von drei Tagen. Symptome verebbten.

Nun hat Bonny wieder seit zwei, drei Tagen kleinere Niesattacken (viel weniger als vor zwei Monaten), dafür kommt er deutlich hechelnd vom Freigang zurück und atmet durchs Maul. Sieht aus wie bei einem Hund im Sommer. Er schläft seit heut vermehrt, hebt zwischendurch aber immer wieder den Kopf, öffnet das Mäulchen, als müsste er niesen, tut es aber nicht. Dann wiederum niest er drei-, viermal hintereinander. Heut abend ist aber doch wie immer rausscharwenzelt.

Wenn ich richtig informiert bin, könnten die Symptome auf eine Herzerkrankung hindeuten.
Wie gehe ich die Diagnose am klügsten an? Unser TA betreibt zwar formal eine TK, verfügt auch über einen Farbdoppler, ist aber kein Kardiologe.

Ich wohne (leider ohne eigenes Auto) in Dortmund, die Duisburger TK ist also nicht soo weit entfernt.

Erst einen Schall, eventuell Röntgen und Blutbild beim TA und dann mit den Befunden nach Duisburg? Oder direkt alles in der TK machen lassen? Oder gibt es Alternativen zu den Duisburgern? Sind sie so gut wie auf der HP dargestellt?

Und wie akut ist es? Ich würde Bonny gern dem TA vorstellen, AB bei einer Herzerkrankung zu geben, halte ich aber nicht für zielführend. Oder ohne Termin in die TK?

Hach, Fragen über Fragen...

Habt ihr Ideen und Tips für mich?

Viele Grüße,
Tia
Tia_* ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 12.04.2014, 22:10
  #2
Leni
Forenprofi
 
Leni
 
Registriert seit: 2008
Ort: ganz im Süden
Alter: 50
Beiträge: 1.083
Standard

Also ich kann mir nicht vorstellen, dass es etwas mit dem Herzen zu tun hat.

Wobei ich mir aber denken kann, dass Du erst beruhigt bist, wenn das richtig untersucht wird.

Ich persönlich würde da eher versuchen, das Immunsystem wieder ein bisschen auf Vordermann zu bringen. Evtl. Aufbau der Darmflora dazu.

Viel Glück
Leni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2014, 22:20
  #3
Tia_*
Erfahrener Benutzer
 
Tia_*
 
Registriert seit: 2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 493
Standard

Naja, ich merke, dass irgendwas nicht in Ordnung ist...richtig "krank" scheint er sich zwar nicht zu fühlen, aber der Eindruck täuscht bei Katzen ja auch gern mal

Ich würd dem armen Knopf eben gern ein langes Rumdoktern ersparen, sondern gezielt Diagnostik anleiern.

Was böte sich Deiner Auffassung nach an zum Aufbau des Immunsystems?

By the way: Gibts echten Heuschnupfen bei Katzen? Und wie wird es diagnostiziert?

Liebe Grüße,
Tia
Tia_* ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2014, 22:28
  #4
Leni
Forenprofi
 
Leni
 
Registriert seit: 2008
Ort: ganz im Süden
Alter: 50
Beiträge: 1.083
Standard

Nun, ich bin halt Homöopathie-Fan. Und würde damit arbeiten.

Ein geeignetes Mittel kann ich Dir dazu leider nicht sagen, denn dazu müsste eine ordentliche Anamnese gemacht werden

Für die Darmflora nehme ich gerne die Pro 4 Kräuter von Reico oder Bene bac
Leni ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2014, 22:41
  #5
Gwion
Findnix
 
Registriert seit: 2008
Ort: Österreich
Beiträge: 35.233
Standard

Maulatmung sollte immer ein großes Alarmzeichen sein.

Die mehrmalige Behandlung mit Ab erfolgte vermutlich ohne begleitende Überprüfung, daher würde ich jetzt auch einen Abstrich machen lassen.

Blutbefund und Röntgen ja. Rachen und Nase wird man auch näher ansehen müssen.
Die Ursachen können von Allergie, über viral/bakterielle Infektion, Tumor bis hin zu Herzproblem alles sein.

Du wirst einfach eines nach dem anderen ausschleißen müssen.
Damit der Kater nicht zwanzigmal zu div. TA geschleppt wird, würde ich das möglich auf einmal erledigen lassen, wobei vorab geklärt werden sollte, wer was machen kann und ob das überhaupt auf einmal möglich ist.

Und das alles bitte bevor du mit irgendwelchen Mitteln ein womöglich überhaupt nicht geschwächtes Immunsystem "aufbaust".
Sonst stehst du am Ende mit einer Armada hochmodernen, bis an die Zähne gerüsteten U-Booten und Zerstörern vor den Toren Moskaus und fragst dich verdutzt, wie es nun weitergehen soll.

Geändert von Gwion (12.04.2014 um 22:44 Uhr)
Gwion ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2014, 23:52
  #6
Petra-01
Forenprofi
 
Petra-01
 
Registriert seit: 2007
Ort: Rhein-Ruhr-Gebiet
Beiträge: 15.869
Standard

Dr Kresken in der Tierklinik ist so gut wie es angegeben wird.
Aber ob du da an erster Stelle richtig bist bezweifel ich auch.
Ich würde schon mal zu einem anderen TA als bisher gehen, was bisher gemacht wurde scheint mir nicht ausreichend!!

Erst mal wäre eine gescheite Diagnose wichtig, abhören von Herz und Lunge und evtl. röntgen und ein geriatrisches Blutbild.
Niesen hat mir dem Herz nicht zu tun, evtl. liegt da eine Allergie vor?
Allergie also ausschließen, Lunge checken ob da eine Obstruktion, verengung irgenwo vorliegt. Asthma ausschließen.
Wenn etwas am Herzen ist kann ein erfahrener Tierarzt das schon an den Herzgeräuschen vermuten, dann wäre ein Herzultraschall ratsam. Aber eben nicht an erster Stelle denke ich.

Geh zu einem guten Tierarzt, hol dir notfalls auch eine zweite Meinung ein.
Petra-01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 00:11
  #7
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.473
Standard

Zitat:
Zitat von Leni Beitrag anzeigen
Nun, ich bin halt Homöopathie-Fan. Und würde damit arbeiten.
Homöopathie ist eine feine Sache,aber auch da muss zuvor eine gründliche Diagnostik her.

Das Erste wäre mal eine Blutuntersuchung - Katzenprofil ( also Organwerte und grosses BB).

Ggf. Abstrich wenn die Katze schnorchelt/verschleimt scheint.

Bei dem Verdacht auf Herzgeräusche Termin bei einem Tierkardiologen.
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 00:40
  #8
Molly Pauly Liese
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 889
Standard

Dass es zunächst nach AB Gabe besser wurde, könnte ja auf eine Bakterieninfektion hindeuten.

Eine meiner Katzen hatte letzten Sommer so 'Nieser / Husten, hat plötzlich fressen eingestellt. Sonst keinerlei Symptome! Ist noch fit im Garten rumgesprungen, hat normal geatmet..
Meine TÄ hat sie zum Röntgen geschickt mit Verdacht auf Obstruktion wegen des Nichtfressens.
Ergebnis: Sie hatte eine so schlimme Lungenentzündung, dass die Ärzte nach Röntgenbild zunächst auf Lungenkrebs tippten, Lunge nur noch zu einem Drittel funktionstüchtig.
Sie hat sofort AB bekommen, Krankheitsbild hat sich zunächst verschlimmert, Maulatmung, abgemagert, musste zwangsernährt werden, 4 Tage in die Sauerstoffbox.
Nach gut 3 Wochen hatte sie's geschafft und ist jetzt wieder topfit.

Mein Fazit: Ich würde ganz schnell mit der Diagnostik weitermachen, alles abklären.
Alles Gute für Deine Katze!
Molly Pauly Liese ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 07:44
  #9
WütenderWookie
Forenprofi
 
WütenderWookie
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.308
Standard

Guten Morgen.

Wenn dir Duisburg zu weit ist, kannst du auch nach Ahlen in die TK fahren. Ich habe da recht gute Erfahrungen mit gemacht.
Die können auch alles abchecken und haben für alles und jeden einen Spezialisten.

Werl soll auch ganz ok sein, die sind aber wohl nicht so gut ausgerüstet. Da kenne ich die Klinik aber nur vom Hören-Sagen.

Gute Besserung für den kleinen Fratz.
WütenderWookie ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 13.04.2014, 09:40
  #10
Tia_*
Erfahrener Benutzer
 
Tia_*
 
Registriert seit: 2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 493
Standard

Guten Morgen!


Jaaa, dieses "es könnte alles sein"-Gefühl ist eben das Blöde.

Ich will dem kleinen Bonnymann eine TA-Odyssee eben ersparen. In der Praxis arbeiten mehrere TA, am besten lasse ich nun konsequent vom Chef behandeln. Mit dem bin ich nämlich am zufriedensten (er behandelt auch ausschließlich meine totgesagte Jesse). Ich habe im Laufe meiner Katzenhaltung schon viele TA gesehen und 100% Übereinstimmung hatte ich mit keiner Praxis...alle bedurften, sagen wir, kritischer Begleitung.
Der Tip mit dem Abstrich ist gut, ich werde ein großes Blutbild und einen Abstrich veranlassen, die Befunde bekomme ich sowieso immer. Damit kann man dann weiterarbeiten.

Rachen und Nase waren- bis auf die geröteten Mandeln- unauffällig. Heute ist er auch wieder symptomlos und schläft nach dreistündigem Freigang ganz tief.
Er schnorchelt nicht und atmet "normal", frisst mit gutem Appetit. Beim letzten Mal wollte er keinerlei Trofu (Dreamies und Fummelkram), sondern nur Nafu, da macht er jetzt keine Unterschiede.

@Molly...: Oh je, sowas hoffe ich ja nicht, auch wenns bei Euch gut ausging!

Tja, dann weiß ich ja, womit wir die nächste Woche verbringen werden Ich werde berichten...Besserungswünsche leite ich weiter

Geändert von Tia_* (13.04.2014 um 09:42 Uhr)
Tia_* ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 10:11
  #11
Louis-Monty
Forenprofi
 
Louis-Monty
 
Registriert seit: 2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.683
Standard

Hallo Tia!

Hat dein Kater den auch irgenwelchen Ausfluss beim Niesen? Oder sind das trockene Nieser? Ich würde auch einen Abstrich dringend empfehlen, damit man weiß was es ist oder eben einiges ausschließen kann.

Ich komme übrigens auch aus Dortmund und habe hier einige TA-Praxen durch, bis ich die für meine Kater perfekte Praxis gefunden hab. Ich kann also auch ein Lied von TA-Odyssee singen. Magst du mir deinen TA verraten? Gerne auch per PM.
Louis-Monty ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 10:22
  #12
Tia_*
Erfahrener Benutzer
 
Tia_*
 
Registriert seit: 2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 493
Standard

Beim letzten Mal waren es Nieser mit klarem Sekret, gestern schiens mir trocken...

TA kommt per PN

LG
Tia
Tia_* ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 10:29
  #13
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.760
Standard

Wenn die Katze mit Schnupfen zu tun hatte und die Atmung durch die Nase erschwert ist, greift sie auf Maulatmung zurück.

Die Lungenkapazität könnte eingeschränkt sein.

Wegen des Herzens: Ein Herzgeräusch gibt es nicht bei jeder Herzerkrankung und wenn, zum Teil erst im Endstadium.
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 18:37
  #14
Tia_*
Erfahrener Benutzer
 
Tia_*
 
Registriert seit: 2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 493
Standard

Zitat:
Zitat von rlm Beitrag anzeigen

Wegen des Herzens: Ein Herzgeräusch gibt es nicht bei jeder Herzerkrankung und wenn, zum Teil erst im Endstadium.
Deswegen will ich mich aufs Abhören nicht verlassen... wir lassen nun erst einmal einen Abstrich machen.

Je nach Ergebnis folgen dann ein Blutbild und ein Schall. Bringt uns das alles nicht weiter, gehts mit den gesammelten Befunden nach Duisburg.

Für den restlichen April sind Bonnybärchen und ich wohl beschäftigt (Auch wenn Bonny sich heute symptomlos zeigt...auch wenn dem Schlaufuchs Unheil schwant, Gesundheit vorzuschützen hilft nicht )

Vielen lieben Dank für all Eure Tips!
Tia_* ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2014, 19:18
  #15
Molly Pauly Liese
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 889
Standard

Wir drücken hier die Daumen und Pfoten!!

Bei uns ( Lungenentzündung) war Diagnostikmix aus Abhören, Röntgen und AB Effekt beobachten (uäh, ich weiß, sollte in unserem Fall eine risikoreiche und evtl unnütze Lungenpunktion vermeiden) am hilfreichsten.

Alles Gute für Euch!!
Molly Pauly Liese ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Vermehrter Speichelfluss | Nächstes Thema: kater 8 jahre Wachstum? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Während des Spielens immer mal wieder kurz Maulatmung Hasi263 Innere Krankheiten 8 01.04.2013 00:15
Wie Vergesellschaftung angehen? TanteHablieblieb Vorbereitungen 19 01.02.2013 21:14
Wie soll ich das nur mit nem 2 Kätzchen angehen? Charlet Die Anfänger 19 31.05.2012 16:45
Diagnostik Herzfehler? -Lotte- Innere Krankheiten 2 02.09.2011 15:38

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:19 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.