Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >

Ungewöhnliche Beobachtungen ... was könnte das sein?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.11.2011, 12:08   #1
LiKi
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 17
Standard Kater zu dünn und verliert Fell

Hallo,
es ist ja gerade die Zeit des Fellwechsels. Unser großer Maine Coon Kater (11 monate, 4Kilo) haart allerdings extrem. Man könnte ihm die Haare büschelweise herausziehen. Kann das trotzdem normal sein? Wir kämmen ihn auch täglich.
Bei unserem kleineren (6 Monate 3,9 Kilo) ist das nicht der Fall, der hat allerdings auch kürzeres Fell.
Wie ihr schon aus den Gewichts- und ALtersangaben erkennen könnt, ist unser Großer sehr schlank
Sie kriegen beide genau das selbe Futter. Eine Zeit lang haben sie nur das Trockenfutter für Maine Coon Kitten von Roayal Canin bekommen, da der Große mit Würmern zu kämpfen hatte und uns geraten wurde magenschonend nur mit Trockenfutter zu füttern. Hat auch wunderbar geklappt und beide haben genug getrunken. Da der Ältere aber dünn geblieben ist, sind wir nun dabei wieder auf feucht UND nass umzustellen. (feucht: Gourmet Gold und trocken: Schnucki, laut Stiftung Warentest sehr gute Futtersorten). Desweiteren kriegt er eine Vitamin- und Taurinpaste.
Durch die Umstellung hat der Große zur Zeit ein wenig Durchfall, das werd ich erstmal eine Woche beobachten.
Aber wir ihr seht, hat der Kleine nie Schwierigkeiten.....bei dem Großen wurde vor einem halben Jahr auch schoneinmal ein großes Blutbild erstellt, alles in Ordnung.
Vielleicht könnt ihr mir ja einen Rat geben bevor ich sonst nächste Woche zum Tierarzt fahre, falls keine Besserung auftritt!
Viele Grüße
Linda
LiKi ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.11.2011, 12:20   #2
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.265
Standard

Hallo,

die Stiftung Warentest-Ergebnisse kannst du bezüglich Katzenfutter leider in der Pfeife rauchen. Die gehen überhaupt nicht drauf ein, ob das Futter überhaupt für Katzen geeignet ist. Katzen sind hochspezialisierte Fleischfresser und auf hochverdauliche tierische Proteine angewiesen. Das Futter, das du zur Zeit gibst, ist leider ziemlicher Schrott, voll mit minderwertigen tierischen Nebenerzeugnissen und Getreideabfall.

(Der Tierarzt, der behauptet, Trockenfutter (speziell RC) sei "magenschonend", gehört m.E. auch kopfüber an die Wand gedübelt. Das Zeug enthält Zusatzstoffe, die Durchfall und evtl. Erbrechen unterdrücken, ja. Aber mit gesunder Ernährung hat das nix zu tun. Es besteht ebenfalls größtenteils aus Getreideabfall, was das genaue Gegenteil von dem ist, was Katzen eigentlich brauchen.)

Lies dich hier im Ernährungsforum mal ein wenig darüber ein, worauf es bei Katzenfutter tatsächlich ankommt. Ich denke, wenn du hochwertiger fütterst, werden sich die Probleme deines Katers schnell regeln.
Und falls du Bedenken wegen des Geldbeutels hast: Für den Preis von Gourmet Gold kannst du schon richtig gutes Katzenfutter kriegen. Bei Gourmet bezahlst du vor allem die güldene Verpackung und die Werbung. Statt der vermutlich überteuerten Vitamin- und Taurinpaste lohnt es sich, noch etwas Taurin in Pulverform dazu zu füttern, Vitamine sollten in gutem Katzenfutter schon ausreichend und ausgewogen vorhanden sein.
Nonsequitur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 12:28   #3
lostsoul777
Notfellchen-Team
 
lostsoul777
 
Registriert seit: 2008
Ort: Niederrhein
Alter: 41
Beiträge: 3.068
Standard

Solltest wirklich dringend die Ernährung deiner Katzen umstellen und ich würd auf jeden Fall ein großes Blutbild + Schilddrüsenwerten machen lassen.

Wann warst du denn das letzte Mal mit ihm beim TA. Hat er da auch schon so viel gehaart?
lostsoul777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 12:41   #4
LiKi
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 17
Standard

nein, da hatte er noch nicht so extrem gehaart.
Unser kleiner wächst und gedeit und ist ziemlich gut im Futter, und er frisst ja haargenau dasselbe wie der Große, wie können da die Unterschiede so riesig sein, wenn das futter doch so schlecht ist?
LiKi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 12:46   #5
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.265
Standard

Schlechte Ernährung wirkt sich auf unterschiedliche Organismen unterschiedlich stark aus, das ist auch bei Menschen so. Vielleicht ist z.B. die Darmbesiedlung bei beiden so unterschiedlich, dass der Kleine auch aus dem minderwertigen Futter noch genug für sich rausholen kann, aber der Große nicht. Kann aber auch sein, dass der Kleine ähnliche Symptome entwickelt, wenn er älter wird und weiter dasselbe Futter bekommt.
Aber wie Miri schon geschrieben hat, die Schilddrüse sollte auch mal untersucht werden.
Nonsequitur ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 01.11.2011, 12:49   #6
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.787
Standard

Zitat:
Zitat von LiKi Beitrag anzeigen
nein, da hatte er noch nicht so extrem gehaart.
Unser kleiner wächst und gedeit und ist ziemlich gut im Futter, und er frisst ja haargenau dasselbe wie der Große, wie können da die Unterschiede so riesig sein, wenn das futter doch so schlecht ist?
Warum nimmt ein Mensch zu, wenn er die Sahnetorte nur anschaut, während ein anderer Mensch drei Stück davon verdrücken kann, ohne dass er zunimmt?

Das ist bei Katzen nicht großartig anders, kein Stoffwechsel funktioniert gleich.

Gourmet finde ich übrigens sündhaft teuer, Du bekommst für weniger Geld deutlich besseres Futter ohne Getreide und Zucker.

LG Silvia
Maiglöckchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 12:59   #7
LiKi
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 17
Standard

ich habe aus dem forum herausgelesen , dass z.B. Schmusy gut und nicht allzu teuer ist. Liege ich da richtig? Dann werde ich , sobald sich wieder ans Nassfutter gewöhnt wurde, darauf umstellen, denke ich.
Und vielen Dank für eure Tipps, ich finde es immer äußerst schwer, wenn man noch nicht soooo lange in Katzengesellschaft ist, das Richtige zu tun, da einem aus allen Richtungen immer etwas anderes erzählt wird
Tierarzt redet so, Vorbesitzer meiner Katzen reden anders und hier redet man nochmal ganz anders.....
LiKi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 13:01   #8
lostsoul777
Notfellchen-Team
 
lostsoul777
 
Registriert seit: 2008
Ort: Niederrhein
Alter: 41
Beiträge: 3.068
Standard

Schnucki ist wie Puffreis! Das würd ich nicht mal den Vögeln draußen füttern.
Außerdem hat es lediglich im Preisleistungsverhältnis gegenüber anderen Supermarkt-Futtersorten gut abgeschnitten,
nicht aufgrund seiner Zusammensetzung.

Wenn du eh schon bei Aldi kaufst, guck da mal nach den 400g Dosen Lux (ALdi Nord) oder 200g Dosen Chachet (Aldi Süd).
Die sind ohne Zucker und ohne Getreide und das ist gutes Futter im unteren Preissegment.

Hast du nen Fressnapf oder ein Futterhaus in der Nähe?

Gute Sorten vom Fressnapf:

- Real Nature
- Select Gold Sensitiv
- Animonda Carny

weitere Sorten vom Futterhaus oder aus Onlineshops... mittleres Preissegment

- Bozita Tetra Packs
- Macs
- Amadeus usw.

Wenn`s unbedingt zusätzlich Trofu geben muss, dann solltest du gucken, dass die Sorten Getreidefrei sind.

- Orijen
- Acana
- Porta 21
- Applaws
- Taste of the Wild
lostsoul777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 13:07   #9
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.265
Standard

Schmusy hat vor kurzem die Produktion umgestellt, ich weiß nicht, wie gut das neue Futter von denen ist. Das alte ist so Mittelklasse, nicht toll, aber auch nicht schlecht.
Fütter bitte 3-5 Marken im Wechsel. Speziell bei Mittelklasse ist das wichtig, weil kein Futter völlig ausgewogen ist und du so auch kleinere Mangel- und Überversorgungen besser vermeidest. Außerdem werden Katzen, die nur eine Futtermarke kennen, sehr leicht mäkelig und wollen nix anderes mehr. Wenn dann "dein" Hersteller mal die Rezeptur ändert (wie neulich bei Schmusy geschehen) oder die Produktion ganz einstellt, hast du ein echtes Problem.

Was die verschiedenen Meinungen angeht: Bitte nimm nicht nur alle Aussagen für sich, sondern lass dir die Begründungen (sofern vorhanden) durch den Kopf gehen und lies selber nach. Dann wirst du recht schnell drauf kommen, welche Aussagen wirklich Hand und Fuß haben.
Mir hat z.B. das Argument schnell eingeleuchtet, dass Katzen biologisch am besten an die Nahrung angepasst sind, die sie auch in der Natur fressen. Und Katzen in der Natur räumen nun mal keine Getreidesilos leer.
Wenn man dann was über die Unterschiede zwischen tierischer und pflanzlicher Nahrung nachliest, kommt es einem nur noch total komisch vor, dass Leute ihre Katzen mit Futter ernähren, das zu 60% aus Getreide besteht, und das für gut halten, weil Stiftung Warentest sagt, dass genug Vitamine zugesetzt sind.

Also Argumente und Begründungen checken, nicht bloß Aussagen. Wenn man einen RC-verseuchten Tierarzt z.B. mal fragt, was genau denn an Trockenfutter so toll ist, dann kommt der meistens recht schnell ins Schleudern und erzählt dann was von "günstigerem Preis" oder "sauberen Näpfen", was ja nun mit der Gesundheit der Katze rein gar nix zu tun hat.
Nonsequitur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 13:09   #10
lostsoul777
Notfellchen-Team
 
lostsoul777
 
Registriert seit: 2008
Ort: Niederrhein
Alter: 41
Beiträge: 3.068
Standard

Zitat:
Zitat von LiKi Beitrag anzeigen
ich habe aus dem forum herausgelesen , dass z.B. Schmusy gut und nicht allzu teuer ist. Liege ich da richtig? Dann werde ich , sobald sich wieder ans Nassfutter gewöhnt wurde, darauf umstellen, denke ich.
Und vielen Dank für eure Tipps, ich finde es immer äußerst schwer, wenn man noch nicht soooo lange in Katzengesellschaft ist, das Richtige zu tun, da einem aus allen Richtungen immer etwas anderes erzählt wird
Tierarzt redet so, Vorbesitzer meiner Katzen reden anders und hier redet man nochmal ganz anders.....
Schmusy gibt es nur noch in den Beuteln und das ist nix das Futter. Die Dosen waren ok.

Bei DM gab es ne Zeit von der Eigenfuttermarke Exquisit 400g Dosen ohne Getreide und Zucker zu 0,35-0,50€ (je Nach DM Markt)
Jetzt leider nicht mehr, dafür aber wohl andere Sorten aus der neuen Märchenedition, ebenfalls zu 0,50€ die 400g Dose.

Meine mögen die neuen Sorten nicht und ich ärger mich wirklich, dass die die vorherigen Sorten aus dem Sortiment genommen haben.
Muffin & Bruno sind nämlich echte Gourmet-Mäkel-Kater. Aber 2 von den Sorten haben sie zwischendurch echt gerne gefressen.
War hier ne gute Alternative! *schnüff*
lostsoul777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 13:11   #11
LiKi
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 17
Standard

wie kommt Stiftung Warentest dann dazu, Schnucki als bestes TroFu zu bewerten? die haben sich doch auch nach Kriterien wie Schadstoofe oder Ernährungsphysiologische Qualität gerichtet? Aber anscheinend die richtigen Bedürfnisse der Katze außer Acht gelassen?
LiKi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 13:17   #12
lostsoul777
Notfellchen-Team
 
lostsoul777
 
Registriert seit: 2008
Ort: Niederrhein
Alter: 41
Beiträge: 3.068
Standard

Hab grad noch was von dir gefunden.

Zitat:
Zitat von LiKi Beitrag anzeigen
Danke für eure Informationen Ich hab auch schon sehr viel im forum gelesen, keine Sorge
Aber nochmal zu meinem ersten Beitrag oben: ich habe geschrieben: 1. Probe Spulwurmeier, 2. Probe Giardien und 3. Probe Spulwurmeier. Hängen die Würmer mit den Giardien zusammen oder sind das zwei verschiedene Dinge?
Sind die Gias und die Würmer jetzt weg? Hast du noch mal testen lassen?

Gabs danach was für den Darm? Wenn der Darm noch nicht wieder richtig in Takt ist, kann das natürlich auch damit zusammen hängen.
Du kannst z.B. die Darmflora Kapseln mit ins Futter geben, damit die Darmflora sich wieder reguliert.
Die sind etwas günstiger als das ProBio Cult, aber fast genauso gut.
lostsoul777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 13:22   #13
Nonsequitur
Forenprofi
 
Nonsequitur
 
Registriert seit: 2009
Ort: bei Heidelberg
Beiträge: 10.265
Standard

Schnucki war Preis-Leistungs-Sieger - das heißt im Klartext, es ist gut im Vergleich zu dem, was man sonst für den geringen Preis bekommt. (Oder billig im Vergleich zu ähnlich schlechtem Futter.) Nicht dass es absolut gesehen gutes Futter wär.

Schadstoffe waren glaub ich bei keinem Katzenfutter ein Problem.

Und ernährungsphysiologische Qualität ... soweit ich mich erinnere, war für die Tester Protein gleich Protein, die haben nicht die Eiweißzusammensetzung im Labor analysiert. Für Katzen haben aber Proteine aus Pflanzen (z.B. Getreide) wegen ihrer Zusammensetzung geringeren Wert als tierische Proteine, und tierisches Protein aus Muskelfleisch ist wesentlich wertvoller als tierisches Protein aus Bindegewebe oder Fell (Collagen). Stiftung Warentest macht da keinen Unterschied. Wenn sie überhaupt so weit gekommen sind, die zentrale Bedeutung von Proteinen für die Katzenernährung mit einzubeziehen.
Auf jeden Fall haben sie nicht drauf geachtet, dass Katzen nur geringe Mengen Kohlenhydrate (z.B. wiederum aus Getreide) zu Energie verstoffwechseln können, und dass der große Rest entweder unverdaulicherweise auf die Nieren schlägt oder sich als Glykogen und Fett im Körper einlagert, die Katze wird also fett und bekommt auf Dauer vielleicht Gelenkschäden, Diabetes und sonstige Folgeerkrankungen.
Nonsequitur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2011, 14:40   #14
LiKi
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 17
Standard

Also die Giardien und Würmer waren defnitiv weg. Extra was für den Darm haben wir nicht bekommen. Ich were mit ihm nochmal zum arzt fahren. Und dem sagen, dass er nicht auf Royal Canin anspringt, mal sehen was mir dann empfohlen wird....
LiKi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater verliert Fell Mogli2010 Ungewöhnliche Beobachtungen 5 27.02.2012 16:04
Ungepflegtes Fell und sehr dünn. Nörvi Sonstige Krankheiten 15 25.07.2010 17:09
Kater verliert "größere" Mengen Fell nrathke Ungewöhnliche Beobachtungen 10 27.06.2009 10:34
Minnie verliert Fell bautzi Die Anfänger 4 21.06.2009 14:07
Cindi verliert ihr Fell ... lacroix Äußere Krankheiten 17 20.06.2009 04:30

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:53 Uhr.