Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Die Ernährung > Trockenfutter

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2018, 11:50   #1
savard
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 42
Standard Fütterung über den Tag gewährleisten

Hallo!

Ich habe ein Problem und suche noch nach kreativen Ideen.

Folgende Situation:
Kater Chuck, Kristalle in der Blase, frisst Urinary-Futter zur Regulierung des PH-Werts und Verminderung der Steinchen, (Trocken, Royal Canin, Nassfutter will er nicht) nach Absprache mit meinem Tierarzt.

Katze Bailey, gesund, frisst Nass- und Trockenfutter, kein Urinary.

Laut meinem Tierarzt sollte der eine ausschließlich sein eigenes Futter essen und NICHT das vom anderen. Sprich, Bailey darf nur ihr normales Futter essen, Chuck darf nur das Urinary-Care von Royal-Canin futtern.

Folgendes Problem:
Ich muss das füttern "beaufsichtigen". Das heißt, ich achte darauf, dass jeder nur an seinen Napf geht. Klappt soweit ganz gut.
Nun bin ich berufstätig und täglich 10 Stunden außer Haus. Das heißt, ich kann im Grunde kein Futter in den Näpfen zurück lassen, was bedeutet, die Katzen haben 10 Stunden nichts zum Essen. Für Bailey kein Problem, für Chuck allerdings schon. Er ist eine Maine-Coon, wiegt ca. 7 Kilo und ist ein guter Esser. Problem ist, dass er, leider, neben das Katzenklo macht, wenn er nichts zum Essen bekommt! Quasi aus Protest. Habe es mehrfach getestet: An Wochenenden ist er der sauberste Kater, da ich ihm regelmäßig Futter gebe. Unter der Woche kann es vorkommen, dass ich eine böse Überraschung vorfinde, wenn ich von der Arbeit komme.

Problem 2: SOLLTE ich seinen Napf doch voll machen, bevor ich aus der Wohnung gehe, frisst er sich oftmals voll, kotzt das Ganze wieder raus und verspürt dann eben wieder Hunger. Damit wären wir wieder beim Problem Nummer 1.

Nun frage ich mich, wie kann ich beiden einen geregelten Zugang zum Futter gewährleisten?

Ein zeitgesteuerter Futterautomat wäre die Lösung, leider muss ich hier berücksichtigen, dass beide ja nicht das Futter vom anderen essen dürfen. Wie soll das funktionieren?

Also: wie stelle ich eine geregelte Futterzufuhr sicher, bei dem beide nur ihr eigenes Futter essen dürfen? Gibt es irgendeine Idee, irgendeinen Automaten der chipgesteuert, zeitlich gesteuert Futter ausgibt?

edit: eine Idee wäre, einen Futterautomaten (mit Zeitschaltuhr) zu kaufen und das Futter gemischt anzubieten, das heißt, jeder von Ihnen würde ausschließlich sein Futter bekommen, außer beispielsweise um 13 Uhr mittags, da würde man einen "Mix" aus dem eigenen Futter und dem, der anderen Katze futtern. Wäre das schädlich? Erreiche meinen TA gerade nicht...

Grüße

Geändert von savard (08.11.2018 um 12:13 Uhr)
savard ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.11.2018, 12:28   #2
LudwigNori
Erfahrener Benutzer
 
LudwigNori
 
Registriert seit: 2018
Ort: Oberbayern
Alter: 41
Beiträge: 204
Standard

Es gibt Chip-gesteuerte Futterautomaten.
Bin grad mit dem Handy unterwegs... Wenns nicht jemand anders macht verlinke ich heute Abend...
__________________
Liebe Grüße von Ludwig, Nori und der Muckimama

Und wer mehr Lesen möchte ... https://www.katzen-forum.net/katzeng...ne-katzen.html
LudwigNori ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 12:34   #3
LudwigNori
Erfahrener Benutzer
 
LudwigNori
 
Registriert seit: 2018
Ort: Oberbayern
Alter: 41
Beiträge: 204
Standard

Hab doch die Bezeichnung gefunden...
Surefeed microchip Futterautomat...
__________________
Liebe Grüße von Ludwig, Nori und der Muckimama

Und wer mehr Lesen möchte ... https://www.katzen-forum.net/katzeng...ne-katzen.html
LudwigNori ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 12:56   #4
Sandra1975
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Alter: 41
Beiträge: 532
Standard

Ja, die Surefeed-Automaten sind super, die sind chipgesteuert, da kommt jeder nur an sein eigenes Futter ran
Sandra1975 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 13:35   #5
dojo
Benutzer
 
dojo
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 84
Standard

Ja, aber die haben keine Zeitsteuerung, oder?

Zuerst würde ich versuchen dem Kater das Schlingen abzugewöhnen. Hast du mal probiert, ihm längere Zeit immer soviel zu geben, bis er von alleine aufhört zu fressen? Auch wenn er dann ein paar Mal kotzt, vielleicht lernt er es dann, dass er nicht so doll schlingen muss / darf.
Und dann zwei chipgesteuerte Surefeeds kaufen.

Wenn das nicht klappt, wirds schwierig. Dann müsstest du für den Kater eigentlich einen eigenen Raum zum Füttern nur für ihn haben und den mit Chipklappe versehen (oder eine große Plexiglas-Kiste bauen?). Darin dann ein Futterautomat. Und für die gesunde Katze eine chipgesteuerte Futterschale.
dojo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 15:42   #6
Cat Fud
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Ort: Berlin
Beiträge: 5.055
Standard

Ist nicht deine Frage, aber: Bei Blasenkristallen solltest du ernsthaft eine Umstellung auf ausschließlich Nassfutter versuchen.
__________________
Für das scharfe (stimmlose) [s] nach langem Vokal oder Diphthong schreibt man ß, wenn im Wortstamm kein weiterer Konsonant folgt.
Cat Fud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 11:26   #7
savard
Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 42
Standard

Hallo!

Hier bin ich wieder.

Den per Mikrochip gesteuerten Automaten kenne ich, leider gewährleistet der nicht, dass beide über den Tag verteilt versorgt werden. Ein gesteuerter Automat mit Uhr wäre die Lösung, sowas habe ich allerdings noch nicht gefunden. :/

Ich sehe schon, das gestaltet sich als recht schwierig.


@Cat Fud
wie oben beschrieben "(Nassfutter will er nicht)" gestaltet sich das zur Zeit als relativ schwierig. Auf Dauer probiere ich sicher noch weiteres Nassfutter aus.
savard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2018, 11:42   #8
andacover
Forenprofi
 
andacover
 
Registriert seit: 2016
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 20
Beiträge: 1.617
Standard

Bei Trockenfutter ist das natürlich schwierig..
Bei hochwertigem Nassfutter kannst du die Näpfe einfach so voll machen, dass es bis zur nächsten Fütterung reicht. Wenn sie da direkt alles runter schlingen, so lange nachfüllen, bis sie von selber aufhören und dann noch mal voll machen, bevor du aus dem Haus gehst. Dann entwickeln sie mit der Zeit ein gesundes Sättigungsgefühl.
So wäre die einfachste Vorgehensweise bei gutem Nassfutter..
Wenn wir lange aus dem Haus sind werden die Teller der 5 auch einfach so voll gemacht, dass es reicht, bis wir zurück sind.
__________________
flint - jack - loki - prit - koks
andacover ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Canin Royal | Nächstes Thema: Sanabelle Kitten »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fütterung über eine Sonde (Ösophagus) J.R. 1981 Ernährung Sonstiges 5 01.07.2018 00:21
Pflegestelle werden- wie kann ich dabei die Gesundheit meiner Katzen gewährleisten? linchen1989 Tierschutz - Allgemein 18 30.09.2016 19:07
Buch über die Fütterung von Katzen ZweiFellnasen Die Anfänger 2 26.06.2014 10:54
Fütterung ? Dosenöffner1 Ernährung Sonstiges 3 23.10.2011 20:01

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:47 Uhr.