Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2018, 16:19   #1
sommerli
Forenprofi
 
sommerli
 
Registriert seit: 2012
Alter: 28
Beiträge: 1.351
Standard Alternative zu Royal Canin?

Hallo zusammen,
leider leidet einer meiner Kater an Oxalsteinen.
Damit wir das in den Griff bekommen sollen wir laut Tierarzt ein speziell dafür ausgelegtest Futter bekommen. Gleichzeitig zu den Oxalsteinen leidet er leider an Unverträglichkeiten. Im Ausschlussverfahren wurde damals Getreide als Hauptverursacher erkannt.

Leider gibts auf dem Markt quasi kein Oxalstein-Futter ohne Getreide

Deswegen hab ich jetzt erst mal dieses Futter bekommen:
https://www.royal-canin.de/katzennah...fr-feline.html

- wenig mineralien
- hypoallergen
- speziell für s/o soll den Harn in ne bessere Ballance bringen

Aber wenn ich mir die Zusammensetzung ansehe, wird mir ganz schlecht, weil es komplett gegen mein bisheriges Wissen geht (möglichst viel Fleisch in einen Fleischfresser):
Reis, Sojaproteinisolat (hydrolysiert), Tierfett, Lignozellulose, Mineralstoffe, Geflügelleber (hydrolysiert), Zichorienfaser, Sojaöl, Fischöl, Fructo-Oligosaccharide, Borretschöl.

Gibts da nichts "gescheites" auf dem Markt?
__________________
sommerli ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 06.02.2018, 18:21   #2
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 1.604
Standard

Kurz und bündig: Nein.
__________________
Grüße,
Irmi, Ebony und Magdalena mit Nachbarskater Amadeus und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2018, 09:33   #3
Nelly12
Erfahrener Benutzer
 
Nelly12
 
Registriert seit: 2017
Ort: Hagen
Beiträge: 155
Standard

Hallo, das einzige getreidefreie Trockenfutter gegen Harnsteinbildung gibt es von Animonda.
http://www.bitiba.de/shop/katze/troc...integra/638319
Vielleicht ist das was?????
Nelly12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2018, 09:47   #4
Mikesch1
Foren-Nanny
 
Mikesch1
 
Registriert seit: 2010
Ort: Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Alter: 55
Beiträge: 18.594
Standard

Muss es denn TroFu sein? Futtert er kein NaFu?
__________________
Es grüßen Ole, Maya, Polly, Nico, Teddy, Cameron, Pflegis Moritz, Hasi und Tommy und natürlich ihr Personal
Unvergessen: mein Scheuchen Miezi + 23.11.2011, mein Sonnenschein Lilly + 22.12.2014 und die liebsten Oldies der Welt Tigerlilly + 20.10.2014 und Minkamaus + 11.03.2016 + Schätzchen Lasse + 12.08.2017 Klein Emma +24.05.2018

Darum bitte keine Einzelhaltung! ............. Tierleid-/quälerei melden - So gehts!
Gründe für die Kastration der Katze

www.katzenhilfe-bremen.de
Mikesch1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2018, 10:05   #5
Freewolf
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 672
Standard

Begünstigt Trofu nicht sogar solche Steine?
Freewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2018, 12:59   #6
sommerli
Forenprofi
 
sommerli
 
Registriert seit: 2012
Alter: 28
Beiträge: 1.351
Standard

Zitat:
Zitat von Nelly12 Beitrag anzeigen
Hallo, das einzige getreidefreie Trockenfutter gegen Harnsteinbildung gibt es von Animonda.
http://www.bitiba.de/shop/katze/troc...integra/638319
Vielleicht ist das was?????
Boah super!! genau sowas hab ich gesucht! Vielen Dank

@Rest: Ja, Trockenfutter ist nicht ideal, allerdings fressen meine Beiden sehr schlecht und kein Nassfutter. Ich will das auf Dauer wieder versuchen anzugehen. Allerdings ist das ein sehr langwieriger Prozess, der erst mal über angefeuchtetes Trockenfutter geht (und auch da wirds schwierig mit der Akzeptanz)
__________________
sommerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 08:39   #7
Nelly12
Erfahrener Benutzer
 
Nelly12
 
Registriert seit: 2017
Ort: Hagen
Beiträge: 155
Standard

Es freut mich, dass ich dir (evtl.) helfen konnte. Ich würde allerdings mit dem TA abklären, ob das Futter wirklich geeignet ist um die Steinbildung zu verhindern. Der Grund liegt darin, dass nicht jedes als Diätfutter deklariertes Futter das Richtige ist. Mein verstorbener Kater Kasimir z.B. hatte eine Niereninsuffienz. Ich habe gelernt, dass manches Futter, das bei der Indikation als Diätfutter angepriesen wurde, völlig ungeeignet ist weil die Hersteller einfach das lebensnotwendige Eiweiß reduziert haben. Die Katze braucht aber Eiweiß in ausreichender Menge dringend und das „richtige“ Diätfutter enthält ausreichend Eiweiß aber so aufbereitet, dass es von den Nieren verstoffwechsrlt werden kann ohne sie zu belasten. Das einfach als Beispiel, dass Vorsicht geboten ist und schon der TA befragt werden sollte.
Nelly12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 17:07   #8
NexusOne
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 4
Standard

Hallo,

ich bin neu hier und wollte mich kurz bzgl. TroFu informieren, da unsere zwei Katzen bisher auch jeweils ca. 40-50 g täglich davon gefressen haben und zusätzlich noch frisches Putenfleisch erhalten haben.

Nun sind 40-50 g ja nicht nur eine kleine Menge zusätzlich, sondern schon eine größere Menge und man liest immer, dass Katzen zu wenig Flüssigkeit aufnehmen, wenn man sie größtenteils oder ausschließlich mit Trockenfutter füttert und man bspw. Nierenprobleme o.Ä. begünstigt. Sehe ich das richtig? Das TroFu war u.A. Thrive Premium, Acana, Orijen und Purizon, aber das Problem mit dem fehlenden Wasser bleibt ja bei jedem TroFu. Würdet ihr deswegen auf jeden Fall auf NaFu umstellen?

Desweiteren hätte ich noch eine aktuelle Frage. Seit 3 Tagen, nämlich der Umstellung von Purizon auf Acana mäkeln die beiden. Die eine frisst einfach relativ wenig, die andere praktisch nichts. Habt ihr da ev. ein paar Tipps, um dieses Problem zu lösen?

Schöne Grüße
NexusOne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 17:30   #9
sommerli
Forenprofi
 
sommerli
 
Registriert seit: 2012
Alter: 28
Beiträge: 1.351
Standard

Hey Nexus
das hast du richtig gelesen. Trockenfutter fördert Nieren und Blasenprobleme. Mein Kater hatte gerade eine OP hinter sich

Es ist daher sehr ratsam auf Nassfutter umszustellen (mache ich jetzt auch langsam peu a peu)

Ansonsten, bei jeder Futterumstellung immer langsam umstellen, also das alte Futter mit dem neuen Futter vermischen und am Anfang ruhig 80/20 (alt / neu) und dann innerhalb von 2 wochen ausschleichen.
__________________
sommerli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2018, 11:20   #10
NexusOne
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 4
Standard

Danke für die Info. Kann man auch ständig das TroFu neben dem NaFu stehen lassen, wenn man sieht, dass sie letzteres eher bzw. mehr fressen, damit die 4beiner etwas Abwechslung haben oder ist es früher oder später besser überhaupt kein Trockenfutter mehr anzubieten?
NexusOne ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Royal Canin Urinary - Alternative?! Jellicle Nassfutter 1 25.07.2016 19:32
Royal Canin alternative Yassi91 Trockenfutter 4 28.09.2014 10:51
Alternative zu Royal Canin Urinaty s/o lp 34 maria s. Trockenfutter 8 02.09.2014 12:34
Nierenwerte erhöht -Alternative zu Royal Canin etc.? gummibärchen Innere Krankheiten 12 14.06.2012 11:26
Alternative zu Royal Canin? blaukrümel Ernährung Sonstiges 0 24.03.2010 10:40

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:20 Uhr.