Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Trockenfutter

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.11.2013, 19:47
  #1
Aika
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 16
Standard Katze erbricht nach TroFu

Guten Abend,

Seit nun genau einer Woche erbricht meine Katze nach jedem mal Trockenfutter-essen.
Sie hat normalerweise ein Napf mit Trofu zur Verfügung, welches ich Morgens auffülle. Abends gibt es ins andere Napf NaFu. Ich wechsel die TroFus ab und an, momentan bekommt sie Science Plan Senior und Royal Caning Agening. Bzw. bekam - nachdem sie am Samstag immer noch erbrochen hat, habe ich sie den Samstag über schweren Herzens "Hungern" lassen. Sie ist sonst wie immer - fit, spielt, ganz normal. Sonntag habe ich ihr dann Löffelweise wieder NaFu gegeben - alles drin geblieben. Heute Morgen habe ich ihr fünf Bröckchen TroFu gegeben, nichtmal zehn Minuten später kamen die wieder raus. Eben gerade das selbe Spiel das NaFu bleibt komplett drin, leider fährt sie total auf das TroFu ab und rührt NaFu kaum an *seuftz*.
NaFu hat sie stehen, sie schleicht hier aber durch das Haus und sucht alle möglichen quellen nach TroFu ab
Habt ihr da Erfahrungen mit? Gibt es eine plötzliche "Trockenfutterunverträglichkeit" ? Ich weiß gerade echt nicht, wie ich das Einordnen soll....

Vielen Dank im Voraus,
Aika
Aika ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.11.2013, 20:04
  #2
intensiv-sis
Forenprofi
 
intensiv-sis
 
Registriert seit: 2011
Ort: nähe Darmstadt
Alter: 29
Beiträge: 1.879
Standard

Lass das Trofu weg, es ist sowieso nicht gesund, Royal Canin ist Schrott.

Meine Jungs erbrechen nach Trofu auch, bei uns gab es das aber als Leckerlie.

Welches Nassfutter gibst du? Und welche Mengen? Wie alt ist die Katze?
__________________
Intensiv-sis mit

Vivi, Yankee & Bayou
und Sternenkater Grisu <3
intensiv-sis ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 20:08
  #3
Aika
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 16
Standard

Guten Abend,

Missy ist Dreizehn. NaFugab es bisher immer Abends, immer eine Tüte/kleine Schale. Aufessen tut sie es so gut wie nie. Sie bekommt immer mal was anderes, Sheba, Gourmet, Select Gold, Purrina One...

Ich habe sie erst seit drei Jahren, sie bekam ihr ganzes Leben über schon TroFu, deswegen wundert mich dieses plötzliche erbrechen ):

Lg,
Aika
Aika ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 20:37
  #4
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Das Trockenfutter, was Du fütterst, ist besser als Hühnerfutter geeignet. Sprich: Da ist jede Menge Getreide drin, darauf reagieren viele Katzen mit Unverträglichkeiten.

Bitte lass das Trockenfutter im Interesse Deiner Katze ganz weg und lies Dich hier ein wenig in artgerechte Ernährung ein.

So lange Deine Katze immer Trofu stehen hat, ist es kein Wunder, dass sie nicht ans Nassfutter geht. Das Problem ist hausgemacht.

Statt Trockenfutter könntest Du auch mal rohes Fleisch versuchen, das ist deutlich besser.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 20:50
  #5
Aika
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 16
Standard

Danke für deine Antwort.
Rohes Fleisch habe ich ausprobiert..alles, Beefhack, rind pur, Fisch....unser Hund wird gebarft, daher bekam sie alles mal zum probieren. Thunfisch, selbst Putenbrust wird verweigert. Ich habe sie mit zehn bekommen, vorher bekam sie immer TroFu zu essen. Es macht mich wahnsinnig...ich weiß, wie ungesund es ist, aber wenn sie nichts anderes frisst? ): wahrscheinlich vermenschliche ich das ganze zu sehr.... *seuftz*
Wahrscheinlich müssen sie und ich da einfach durch...es wird ja noch keine Katze vor einem vollen Napf verhungert sein? (; Mich wundert dieses plötzliche so sehr...Dreizehn Jahre gab es TroFu, von einen Tag auf den anderen verträgt sie es nicht mehr?

Geändert von Aika (18.11.2013 um 20:52 Uhr)
Aika ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 20:55
  #6
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Okay, wenn Du sie erst in diesem Alter als Trofujunkie bekommen hast, ist das natürlich schwierig. Aber sie frisst ja Nassfutter prinzipiell, darauf lässt sich aufbauen.

Eine weitere Möglichkeit wäre es, ein Trockenfutter, das qualitativ besser ist, einzuweichen und dann langsam mehr Nassfutter unterzumischen.

Bessere Trockenfutter sind z.B. das Acana oder das Trofu von Cats Country, die sind getreidefrei. RC und Hills haben zwar den Ruf, gutes Futter zu sein (weil recht teuer), sie sind aber in Wirklichkeit ganz weit davon entfernt.

Man kann auch Trofu mörsern und anderes Futter damit panieren. Auf die Art und Weise habe ich hier einen Kater auf den Geschmack von Rohfleisch gebracht.

@Edit: Unverträglichkeiten können sich durchaus erst nach einiger Zeit zeigen. Das ist doch bei uns Menschen nicht anders: Lange Zeit macht der Körper ungesunde Ernährung mit, dann ganz plötzlich gibt es Durchfall, weil der Darm nicht mehr mitspielt. Es kann aber auch sein, dass der Hersteller die Rezeptur verändert hat, z.B. einen neuen Konservierungsstoff verwendet und die Katze darauf jetzt reagiert. Das ist alles möglich.

Geändert von Maiglöckchen (18.11.2013 um 21:03 Uhr)
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 21:56
  #7
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Wieviel Trofu hast Du etwa in den Napf gemacht?


Zugvogel
__________________

"Aude sapere" (Wage, selbständig zu denken)

Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 22:17
  #8
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Zitat:
Zitat von Zugvogel Beitrag anzeigen
Wieviel Trofu hast Du etwa in den Napf gemacht?


Zugvogel
Sie hat doch geschrieben, dass die Katze heute morgen sogar nach fünf Trofubröckchen gleich wieder gekotzt hat. Am vollen Napf kann es also nicht liegen.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2013, 22:36
  #9
Aika
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 16
Standard

Ja, so ist es. Sie hat normalerweise ein bis zwei volle Näpfe stehen, isst aber nie alles auf. Mit einem Napf TroFu kommen wir so zwei- bis drei Tage aus.

Inzwischen hat sie auch wieder NaFu gefressen, es ist alles drin geblieben. Ich habe jetzt für mich auch beschlossen, dass es da war. Nun gibt es Morgens und Abends Nassfutter, es nützt ja nichts. So leid es mir auch für sie tut, vielleicht ist es einfach das beste für sie. Sie wird jetzt bald Vierzehn, ich hoffe ich habe sie noch viele, viele Jahre. Und die Chance scheint mir gerade ohne TroFu größer zu sein.

Vielen Dank für eure antworten! :-)

Edith: Das Acana TroFu werde ich mal als Leckie für ihr Fummelbrett ausprobieren. Kannte ich bisher noch gar nicht, Danke für den Tipp!

Geändert von Aika (18.11.2013 um 22:39 Uhr)
Aika ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 19.11.2013, 07:38
  #10
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Sie hat doch geschrieben, dass die Katze heute morgen sogar nach fünf Trofubröckchen gleich wieder gekotzt hat. Am vollen Napf kann es also nicht liegen.
Aber am immer sehr reichlichen Angebot kanns liegen, daß die Miez kein Naßfutter mag. Ich vermute, daß sie dann von Trofu so satt ist, daß einfach nix andres mehr gemocht wird.
Dann kommts noch drauf an, wieviel zu dem Trockenzeug gesüffelt wird. Meistens ists nicht viel und in jedem Fall dann zu wenig, als daß der Magen das noch verdauen könnte.

Naja, nur eine Vermutung.



Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2013, 08:22
  #11
Aika
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 16
Standard

So, nachdem eben nun auch das NaFu Retour kam, werde ich gleich erstmal einen Termin beim TA machen
Alles Mist!
Aika ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2013, 08:55
  #12
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Welcher Zeitabstand war durchschnittlich zwischen Trocken- und Dosenfutter beim Füttern?

Man sollte der unterschiedlichen Konsistenz wegen zwischen diesen zwei Futterarten mindestens 3 - 4 Stunden warten, und das schon gar, wenn die Katze(n) einen empflindlichen Magen haben.


Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2013, 09:01
  #13
Aika
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 16
Standard

Hallo Zugvogel,
Das letzte TroFu bekam sie Gestern Abend...das Nafu Heute Morgen um halb Acht.
Aika ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2013, 10:28
  #14
Aika
Neuling
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 16
Standard

So, da bin ich wieder.

Ihr wurde Blut abgenommen, da sie Schilddrüse, Nieren oder Diabetes vermutet....mit ganz viel Glück ist es nur ein Infekt. Heute Abend um neunzehn Uhr wissen wir mehr.... Diabetes wäre der super-Gau, das hatte ihre Schwester schon );

Bitte, drückt die Daumen!

Lg,
Aika
Aika ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2013, 12:11
  #15
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.390
Standard

Daumen sind gedrückt, gut, dass Du gleich zum Tierarzt gefahren bist.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Hochwertige Alternative zu Orijen | Nächstes Thema: Gierige Katzen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze erbricht nach Blutentnahme *tinchen* Sonstige Krankheiten 1 22.04.2013 11:38
Katze erbricht nach dem katzengras Mima Verdauung 10 09.10.2011 16:48
Bienchen erbricht Trofu nach zu hastigem Fressen - ein Fall ohne Lösung ? Stoepsel Ernährung Sonstiges 14 27.06.2011 19:27
Katze erbricht nachdem sie Trofu gefressen hat TarjaGB Trockenfutter 18 23.11.2008 14:50
Katze erbricht nach wie vor... MissVanity Verdauung 10 21.03.2008 19:33

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:57 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.