Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Die Ernährung > Trockenfutter

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.04.2008, 19:57
  #1
SILKCHEN
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Alter: 47
Beiträge: 8.288
Standard Erfahrungen mit TF Royal Canin Sensitivity Control ?

Hallöchen !

Wir füttern unsere Luna zur Zeit ausschließlich mit dem Trockenfutter RC Sensitivity Control, weil sie Knubbel/kahle Stellen auf dem Kopf hat, und wir eine Futtermittel-Allergie ausschließen wollen/müssen.

Habt Ihr Erfahrungen mit diesem Futter ?
__________________
Liebe Grüße
Luna und Minni



SILKCHEN ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 30.04.2008, 20:18
  #2
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Nein. aber wäre dann zb barfen nicht besser als Trofu
Ich habe damit bei meinen Aslan gute Erfolge erzielt ! Er ist ja Allergiker

Die RC - Futter erinnern mich immer eher an "Hühnerfutter" und der Preis ist überhöht

Orijen wäre da zb sicher idealer
__________________
LG von Andrea und der großen Pfotenbande
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2008, 22:37
  #3
bine
Forenprofi
 
bine
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 3.394
Standard

wie stellt man denn mit einem trockenfutter eine futtermittelallergie fest ?

ich kenn nur mit fleisch die ausschlussdiät
bine ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2008, 04:26
  #4
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Zitat:
Zitat von bine Beitrag anzeigen
wie stellt man denn mit einem trockenfutter eine futtermittelallergie fest ?

ich kenn nur mit fleisch die ausschlussdiät
naja, das geht bei manchen Katzen nicht wirklich Bei Hunden klappt das besser

Allerdings frage ich mich bei der Zusammensetzung vom Royal Canin Sensitivity Control wo das zb "gut" sein soll ...
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2008, 06:40
  #5
Tiberio
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 887
Standard

Wir haben das ganz am Anfang auch mal sehr kurze Zeit gefüttert, weil Geronimo permanent weichen Kot hatte. RC argumentiert damit, dass in dem Futter nur Inhaltsstoffe enthalten sind, die als nicht allergen bekannt sind und die enthaltenen Proteine besonders gut verwertet werden können.

Damals hatte ich von Katzenernährung noch keine Ahnung , sonst hätte es bei einem Blick auf die Inhaltsstoffe wahrscheinlich "klick" gemacht.
Geronimos Durchfall war nach der Fütterung dieses TroFus zwar deutlich besser, aber das lag nur daran, dass dort der Zusatzstoff, auf den er allergisch reagiert (eine bestimmte Reissorte) nicht enthalten war. Wir wußten danach nur, dass es wohl tatsächlich etwas mit dem Futter zu tun haben muss, aber nicht was.
Als Futtermittel für eine Ausschlussdiät ist es schlichtweg ungeeignet, denn zum einen setzt sich ein TroFu ja immer aus mehreren Komponenten zusammen und zum anderen ist der hohe Getreideanteil bei Allergien jeder Art nicht gut - davon mal abgesehen, dass es ernährungsphysiologisch für die Katze in diesen Mengen keinen Sinn macht. Lieferant für hochverdauliches Protein ist und bleibt nun mal Fleisch. So sind wir dann aufs Barfen gekommen - und seitdem ohne Probleme.
Ich glaube, zum Thema Ausschlussdiät gibt es hier einen Thread, weil eine Forine (Sabine_neu ?) eine Katze hat, die auch auf viele Fleischssorten allergisch reagiert.

LG,
Tiberio ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2008, 07:07
  #6
BKH
Erfahrener Benutzer
 
BKH
 
Registriert seit: 2008
Ort: bei Köln
Beiträge: 696
Standard

Wisst ihr denn genaueres über die Allergie? Von Felidae gibt es z.B. noch die Variante mit Huhn & Reis oder halt Platinum. Damit könnte man es ja auch mal versuchen? Eaglepack hat auch verschiedene Sorten im Angebot, die passend sein dürften. Da muss man wohl einfach testen ... wenn es dir möglich ist, wäre BARFen natürlich eine Alternative. Dafür muss man aber sicher erstmal viel Zeit investieren um sich ein Grundwissen anzueignen.
__________________
Hunde haben ein Herrchen - Katzen brauchen Personal.
BKH ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2008, 07:08
  #7
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Zu Allergie und Unverträglichkeit von Futter kann ich keine Erfahrungen beitragen, doch les ich natürlich sehr viel darüber.
Dabei beschleicht mich immer öfter der Gedanke, daß die scheinbare Allergie gegen bestimmtes Fleisch oder Getreide nicht unbedingt auf diese Rohstoffe selber zurückzuführen ist, sondern auch die Belastung derselben eine sehr große Rolle spielt.

Es ist ja bekannt, wie Futtertiere und Pflanzen gepusht werden, um noch höheren Ertrag zu bringen, denaturiert sind und voller Belastungen, angefangen von Hormonen, Genmanipulation, Herbizide, Fungizide, Pestizide...

Zum Rauskriegen, auf was die Katzen empfindlich reagieren, würde ich immer umstellen auf Ökofleisch, selber zubereitet oder zumindest ein Biodosenfutter.

Wer mit dem Preis argumentiert, sollte zum üblichen Futter in jedem Fall die Tierarztkosten dazurechnen, dann erst wird die Rechnung realistisch.

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2008, 11:06
  #8
SILKCHEN
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Alter: 47
Beiträge: 8.288
Standard

Ich weiß echt nicht mehr, was ich glauben kann und was nicht.

Geändert von SILKCHEN (19.02.2016 um 18:34 Uhr)
SILKCHEN ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2008, 11:22
  #9
Tiberio
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2006
Beiträge: 887
Standard

Zitat:
Zitat von molumi Beitrag anzeigen
Aber ich dachte eigentlich, dass das RC Sensitivity Control gut gegen Allergie und Hautkrankheiten ist.Da sind doch kaum Inhaltsstoffe drin.Und auch kein Getreide usw.
Ich habe die genauen Inhaltsstoffe nicht mehr im Kopf, aber ich meine, es war entweder geschälter Reis enthalten oder Tapioka - was nichts anderes ist als Stärke, die als alternative Kohlenhydratquelle dient.

Ich drücke euch die Daumen, dass ihr die Ursache für die Allergie bald herausfindet. Sollte es allerdings eine Futtermittel-Allergie sein, würde ich vermuten, dass ihr um eine Ausschlußdiät nicht herumkommen werdet.

LG,
Tiberio ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 01.05.2008, 11:43
  #10
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Liebe Silke,

ich denke mal Das nur Du am Besten weisst was los ist und die richtigen Entscheidungen triffst - auch mit der Ernährung

Habe mit Aalan ja jetzt auch eine 1 jährige Tourtour hinter mir - teils war er fast nakt ,offene Stellen (ewig der Kragen ) und psychisch am Ende und ich habe viel gemacht mit den Ärzten ..

Mittlerweile weiss ich nur das er auf Etliches allergisch reagiert und ich auf ALLES aufpassen muss

Sei es Putzmittel , falsches Futter , sogar falsches Fleisch oder auch "Stress" und Unruhe im Alltag können Auslöser sein , da er dazu sehr sensibel st.

Es gibt bei ihm echt viele Auslöser ... Auch jegliche Insekten sind ein Alptraum

Allerdings bin ich mittlerweile bei ihm von der Schulmedizin weg, denn da gabs nur Cortison und das wollte ich nicht mehr .. Alternativ geht es nun vorran

Was wird denn da jetzt bei Euch gemacht ?
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2008, 11:45
  #11
Tikka
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 521
Standard

Hallo,

das Sensitivity Control hatte ich von der TK mal bei einer vermuteten Futtermittelallergie gekauft. Genau kenne ich die Inhaltsstoffe nicht mehr, meine mich aber zu erinnern das Fleisch nicht der Hauptbestandteil ist und auch einige Zusatzstoffe drin sind. Für mich habe ich dann entschieden, dass sich das Grau TroFu Lamm & Reis wesentlich sinnvoller anhört. Auch wenn es für die Durchfallgeschichte damals keinen Erfolg gebracht hat, leuchten die wenigen Inhaltsstoffe und das geringe MHD doch irgendwie ein. Vielleicht wäre das für euch auch eine Alternative?

Liebe Grüße und gute Besserung!
Tina
Tikka ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2008, 11:53
  #12
SILKCHEN
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Alter: 47
Beiträge: 8.288
Standard

Hallo Andrea !

Geändert von SILKCHEN (19.02.2016 um 18:34 Uhr)
SILKCHEN ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2008, 12:18
  #13
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

.. ich kann Dir das jetzt schlecht so auf Anhieb sagen.

Habe in dem Jahr viiiel gemacht , aber je mehr Chemie - desto schlimmer ging es Aslan - meine Erfahrung

Deshalb folgten Alternativ Behandlungen mit kollodialen Silber (auch wegen Pilz) ,sowieso mit Ballistol, wegen der Psyche dann Bachblüten ... Jetzt aktuell gute Erfolge mit dem Revet H8

Dazu halt Behandlungen mit Aloe Vera Saft (Immunsystem)

Wenn ich zb "gross reinmache" , dann nutze ich zb nen Dampfreiniger oder ich nutze gar Kernseife, Putzmittel von Frosch oder sperre Aslan dann auch zur Not ein, wenn er grade zb bei meinen Sohn im Zimmer liegt und schläft, denn "Sicherheitshalber" verteile ich auch regelmässig Neemöl , traue mich noch nichts mal mehr Chemie gegen Insekten (Flöhe,Zecken) zu benutzen

Auch nutze ich nur "reine Öle" als "Raumspray" wie zb das Myrtheöl von Primavera ....

Naja .. nun wird es
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2008, 12:25
  #14
SILKCHEN
Forenprofi
 
Registriert seit: 2008
Alter: 47
Beiträge: 8.288
Standard

Aha, danke schonmal.

Geändert von SILKCHEN (19.02.2016 um 18:35 Uhr)
SILKCHEN ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2008, 12:34
  #15
Hexe173
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: CLZ / Oberharz
Alter: 50
Beiträge: 23.644
Standard

Zitat:
Zitat von molumi Beitrag anzeigen
Aha, danke schonmal.

Ich habe letzte Woche auch Frosch-Reiniger gekauft, den ich dann zukünftig benutzen möchte.

Koll.Silber habe ich auch, sollte ich das auf die Wunden machen?

Und ´ne Bachblüten-Mischung habe ich mir in der Apotheke letztens mitgenommen:Bachlüten ANGST.
Kann ich die Luna geben? Und wenn ja, wie:einfach über´s Futter oder wie?
das mit Frischreiniger ist ne gute Idee !

Das KS kannst 2 x täglich zb auf die Wunden machen, aber auch evtl ins Trinkwasser zugeben Es ist sicher nicht falsch

Wegen BB kann ich jetzt nichts sagen , da eine Forine mir das speziell für Aslan mischte und ich eher Fertigmischungen "meide" - ausser Rescue
Hexe173 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

erfahrungen, kopf

« Vorheriges Thema: Whiskas & Co, was ist drin im RC | Nächstes Thema: Trockenfutter einweichen? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Darf man bei Royal Canin Sensitivity Contral auch anderes Futter geben? Arlene Nassfutter 8 23.05.2014 12:54
Alternative zu Royal Canin Sensitivity Control gesucht alexandra89 Nassfutter 3 16.01.2013 09:43
Alternative zu Royal Canin Sensitivity Control? dinichen Nassfutter 13 21.01.2012 17:50
Royal Canin Sensitivity Control Ente + Reis Frischebeutel Samtpfötchen Nassfutter 40 20.02.2009 16:50
Royal Canin Sensitivity S/O Control Maunzikatze Nassfutter 17 09.10.2008 19:49

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:49 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.