Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Ein Katzenleben > Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht

Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht Bei Fragen rund um die Schwangerschaft und ersten Tage eines Katzenlebens

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2019, 17:50
  #21
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 4.170
Standard


Wie niedlich!
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 02.06.2019, 18:28
  #22
Götterbande
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 26
Standard

Oh ja, das sind sie und alle so unterschiedlich. Auch in ihrem 'Verhalten' ist jede(r) total eigen. Man hört schon fast am Quäken, wer gerade am meckern ist. Wobei, eigentlich meckert ja nur eine und dann geht es in der Regel darum, dass sie nicht schnell genug zur Milchbar kommt oder ihr jemand im Weg rumrobbt.

Krümel ist jetzt bei 137 Gramm und hat seit gestern - als einziger - seine Augen offen. Er überrascht immer wieder ...
Götterbande ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 22:33
  #23
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.012
Standard

Zitat:
Zitat von Götterbande Beitrag anzeigen
Oh, Beweismaterial habe ich ganz viel.

Gut, die Decke ist grad doof, das Schwarze sieht man kaum. Aber sie ist da!

Ein tolles Foto.

Und das Krümel so gut zugelegt hat freut mich ganz besonders.
Birgitt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2019, 21:59
  #24
Götterbande
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 26
Standard

Danke.

Krümel räumt das Feld von hinten auf: 157 Gramm!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
8dd9d8a8-17fd-4ab1-b099-37775cfbf64d.jpg (344,0 KB, 118x aufgerufen)
Dateityp: jpg
f73dd87d-087e-4d35-82f0-0474c7f2c8a5.jpg (99,5 KB, 104x aufgerufen)
Götterbande ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 04.06.2019, 08:44
  #25
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 7.918
Standard

Go! Krümel Go!
__________________
Über uns: Die Herren des Hauses
Sonnenkönig Elmo, Herr von und zu Fluff, Sir Lemmy von Katz


"In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen."
Terry Pratchett
Schnurr13 ist gerade online  
Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2019, 10:39
  #26
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.012
Standard

Krümel und Familie sind einfach Zuckersüß.
Birgitt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2019, 13:36
  #27
Götterbande
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 26
Standard

Jetzt habe ich leider das nächste Problem. Als Queen hier eingezogen ist, vor mittlerweile etwa dreieinhalb Wochen, hat der Kontakt mit unserem Kater und unserer Katze super funktioniert. Sie haben sich nicht geliebt, aber es gab kein Gefauche und Geschimpfe.

Heute früh hat sich Twix, so heißt unser Kater, ins Wohnzimmer begeben wie er das eben immer mal so tut und Queen ist aus heiterem Himmel auf ihn losgegangen, wie von allen guten Geistern verlassen. So aggressiv habe ich noch keine Katze erlebt. Unsere Hündin ist 'todesmutig' dazwischen, so konnte ich Twix rausschaffen und Queen hat sich auch gleich wieder beruhigt.

Die Wurfkiste steht im Wohnzimmer, die hat Twix auch noch nie interessiert. Er hat sie wohl zur Kenntnis genommen, nicht mehr und nicht weniger. Queen hat es bislang auch nicht gestört, wenn eines der anderen Tiere im Wohnzimmer war. Ich hatte das natürlich immer im Auge und keinen zu nahe an den Karton herangelassen - unser Wohnzimmer ist ziemlich groß -, aber inzwischen darf unsere Hündin die Kitten auch gerne bewachen, wenn Queen 'unterwegs' ist. Smarties zieht die andere Ecke des Wohnzimmers vor, wo das Sofa steht und Twix liegt sowieso die ganze Zeit neben mir. Oder auf der Tastatur. Oder auf meinem Rücken. Was sich halt grad anbietet.

Die beiden Katzen habe ich jetzt aus dem Wohnzimmer verbannt, den Hund nicht. Der liegt grad neben Queen und beide schauen mich an, als wäre nichts gewesen. Jetzt ist die Frage, was nun? Vielleicht war es falsch, die anderen beiden Katzen ins Wohnzimmer zu lassen, aber ich dachte, wenn ich das mache, provoziere ich noch mehr Ärger. Dass Twix Queen nur dumm angeschaut hat, und ihr das nicht gepasst hat, wäre zwar zu hoffen, aber ist wohl unwahrscheinlich. Was mache ich jetzt am besten? Jemand einen Tipp?

Dass Queen sich ausgerechnet die Wurfkiste im Wohnzimmer ausgesucht hat, war natürlich dumm gelaufen. Aber sie wollte keiner der elf anderen. Keine der drei im Gästezimmer, nicht die im Bad, keine der beiden im Flur, die in der Küche hat sie gar nicht angeschaut ... Es musste die eine im Wohnzimmer sein.

Und ja, ich bin ein Schokoholic.
Götterbande ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 07:43
  #28
christinem
Forenprofi
 
christinem
 
Registriert seit: 2010
Ort: Ö/Haringsee
Beiträge: 1.108
Standard

sperr die anderen Katzen weg wenn deine Katze so reagiert.. die Mütter werden zunehmend nervös wenn die kleinen mobiler werden und die Wurfkiste verlassen, das legt sich später wieder, aber vorerst trenn lieber bevor es verletzte gibt.
__________________
christinem ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 07:58
  #29
Götterbande
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 26
Standard

Danke für deinen Rat. Das habe ich jetzt auch erstmal gemacht und Twix und Smarties im Gästezimmer einquartiert. Twix fand das natürlich nicht so prall, maunzt, als hinge sein Leben am seidenen Faden, und wird vermutlich ewig beleidigt sei. Aber gut, da müssen wir durch.

Ich muss sagen, so ein Wurf Kitten ist eine noch größere Herausforderung, als ich gedacht hätte.
Götterbande ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2019, 13:36
  #30
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.012
Standard

Trennen ist gut.

Besser währe es allerding das du die Familie umquatierst.

Die eigenen wahren zuerst da und haben auch die älteren rechte.
Wen du sie ausquatierst kannes erst recht zu Aggression gegen deine Neuzugänge geben.

Ja so eine kleine Familie ist schon anstrengend und kann das ganze leben umkrempeln.

Warte mal ab wenn die kleinen erst anfangen die Bude zu rocken.
Da wird es erst richtig Lustig.
Birgitt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 12:14
  #31
Götterbande
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 26
Standard

Zitat:
Zitat von Birgitt Beitrag anzeigen
Trennen ist gut.

Besser währe es allerding das du die Familie umquatierst.

Die eigenen wahren zuerst da und haben auch die älteren rechte.
Wen du sie ausquatierst kannes erst recht zu Aggression gegen deine Neuzugänge geben.

Ja so eine kleine Familie ist schon anstrengend und kann das ganze leben umkrempeln.

Warte mal ab wenn die kleinen erst anfangen die Bude zu rocken.
Da wird es erst richtig Lustig.

Danke für deine Meinung. Aber würde es Queen nicht irritieren, wenn ich ihr die Wurfkiste in ein anderes Zimmer stelle?

Anbei ein Einzelbild von Krümel. Heute früh hatte er stolze 175 Gramm und so langsam bekommt man auch bei ihm das Gefühl, mehr als Haut und Knochen in der Hand zu haben.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
7273a359-7f47-4721-883c-97c826f9ea56.jpg (52,5 KB, 101x aufgerufen)
Götterbande ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 14:52
  #32
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.012
Standard

Was für eine hübsche kleine Portion Katze.

Da kann man sich nicht vorstellen das das mal eine ganz große werden wird.


Was das umquatieren betrifft hast du schon ganz recht.
Das könnte schwierig werden für Queen.

Andrerseits kann es umgekehrt auch zu Eifersucht von eueren anderen beiden Katzen kommen.
Den die beiden haben nichts getan und werden bestraft.(aus ihrer Sicht gesehen)
Birgitt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 21:02
  #33
Götterbande
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 26
Standard

Wir haben jetzt erstmal einen ganz guten Kompromiss gefunden, denke ich. Smarties war der Umzug relativ gleich, nur Twix war echt angezickt. Also bin ich mit ausgezogen und hab meinen Schreibtisch ins Gästezimmer gestellt. Das ist für ihn jetzt in Ordnung.

Krümel hat mir heute einen kleinen Schrecken eingejagt, weil er ein bisschen abgenommen hat. Wobei ich nicht sicher bin, ob das Gewicht heute morgen wirklich stimmte. Inzwischen sind die Kleinen schon ziemlich mobil, krabbeln von einer Ecke in die andere und bleiben natürlich auch nicht brav auf der Waage liegen. So richtig bewusst geworden ist mir das aber erst heute Abend, dass ein Pfotendrücker schon reicht, um das Gewicht zu verfälschen. Verglichen mit gestern Abend sind es heute sechs Gramm mehr. Das wäre für ihn ja relativ normal, auch wenn er schon deutliche Abweichungen nach oben hatte. Mal abwarten, wie es morgen früh aussieht.

Ab morgen werde ich die Winzlinge zum Wiegen wohl in eine Schüssel oder irgendwas legen, Krümels 'Zwilling' passt schon gar nicht mehr richtig auf die Waage. Oder wie löst ihr das? In nicht allzu ferner Zukunft fangen sie ja auch an zu laufen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
5cd90d87-cf5b-449d-a3da-07335b084fdb.jpg (117,4 KB, 73x aufgerufen)
Götterbande ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2019, 23:17
  #34
Birgitt
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 9.012
Standard

Leichte schwankungen beim Gewicht können schon mal vorkommen.
Solange es sich nur um wenige Gramm handelt ist das alles im Grünen bereich.

Das wiegen in einer Schüssel macht Sinn.

Hab ich bei meinen Pflegekitten auch immer so gemacht.
Die waren allerdings schon älter und haben versucht da rauszukommen.
Birgitt ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2019, 10:36
  #35
Götterbande
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 26
Standard

Guten Morgen,

okay, mit der Schüssel klappt das Wiegen, aber ein wirklich genaues Ergebnis ist schwierig. Die Kleinen sind inzwischen sowas von munter und teilweise auch mobil unterwegs, dass sie kaum einen Moment ruhig bleiben.

Krümel hat aber auf jeden Fall die 190-Gramm geschafft. Ob es jetzt 191 Gramm sind oder 193 Gramm, inzwischen bin ich da entspannter. Vermutlich, weil er auch wieder ordentlich zunimmt und die Abnahme wohl wirklich nur ein Ausrutscher war.

Ansonsten ist es sehr interessant, zu sehen, wie unterschiedlich die Charaktere und die Entwicklung sind.
Bei Krümel fällt natürlich sofort auf, dass er deutlich kleiner ist, als die anderen. Aber er kann auch schon besser laufen als die zwei ausgesprochen gemütlichen Kitten aus dem Wurf.
Der schwerste und größte von allen nimmt das Leben sehr leicht und denkt sich, laufen muss er noch sein ganzes Leben, da muss er es jetzt noch nicht übertreiben. Schlafen, essen, ab an mal auf die Beine - reicht doch!
Die Gestreifte ist kaum noch zu bändigen, läuft Queen nach, sobald sie die Wurfkiste verlässt und hat vor nichts Angst. Dafür verbreitet sie bei unserer Hündin Angst und Schrecken, die erstmal geflüchtet ist, als die Kleine das erste Mal auf sie zugewackelt ist.
Die Schwarze versucht immer wieder, ihre Geschwister zum Spielen zu animieren - sieht zumindest so aus - aber die haben da noch keine so große Lust drauf. Gestern habe ich auch mal gesehen, dass sie sich das Pfötchen geputzt hat.

Das Gewicht der drei 'Großen' liegt zwischen 350 und 390 Gramm.

Ach ja, Queen und Twix nähern sich auch wieder an. Gestern habe ich die Wohnzimmertür mal ein paar Zentimeter aufgemacht und nachdem Queen Twix ganz entspannt angeschaut hab, hab ich das immer mal wieder gemacht, bis Queen dann heute früh auch mal raus in den Flur ist. War alles okay, als wäre nie was gewesen. Ins Wohnzimmer lasse ich Twix aber noch nicht, vielleicht in zwei, drei Tagen mal, wenn weiter alles so gut läuft.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
Dateityp: jpg
Dateityp: jpg
f50c20e3-855b-4c81-bae0-cda8859d186f.jpg (167,2 KB, 61x aufgerufen)
Götterbande ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2019, 12:06
  #36
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 4.170
Standard

Oooh was für niedliche Zwerge! <3
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2019, 12:17
  #37
Götterbande
Neuling
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 26
Standard

Wir melden uns mal wieder!

Es hat sich hier alles sehr entspannt Twix und Queen haben sich wieder lieb, solange der Herr einen respektvollen Abstand zu den Kitten hält. Dass er das zu tun hat, hat er inzwischen kapiert.

Krümel bringt es auf +/- 250 Gramm, das sind immer noch rund 200 weniger als seine Geschwister, aber er ist halt der Zwerg und wird es vermutlich auch bleiben. Zumindest nimmt er jetzt jeden Tag zuverlässig um die zehn Gramm zu, ist fit und fidel, läuft, spielt und fängt an, sich zu putzen. Also in der Entwicklung ist er nicht hinten dran.

Die Kleinen sind jetzt drei Wochen alt, es stehen also wieder einige Schritte an, zu denen mich natürlich eure Erfahrung interessiert.

Ab wann sollte ich den Kleinen festes Futter anbieten? Die Aussagen im Internet unterscheiden sich da, meist wird 'ab der vierten, bzw. fünften Woche' geraten. Also sollte ich damit anfangen? Noch warten? Oder erst hinstellen, wenn sie sich für das Futter der Mutter interessieren?

Die Katzentoilette. Haben wir jetzt eine mit niedrigem Einstieg besorgt. Ab wann hinstellen? Einfach jetzt schon und sehen, was passiert? Sobald wir festes Futter anbieten?

In Anlage natürlich aktuelle Bilder.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg
5b211344-8beb-405e-a42a-1ff38ea8902e.jpg (124,8 KB, 47x aufgerufen)
Dateityp: jpg
Dateityp: jpg
Götterbande ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2019, 12:44
  #38
Polayuki
Forenprofi
 
Polayuki
 
Registriert seit: 2017
Ort: An der Ostsee
Beiträge: 4.170
Standard

süße Bilder =)

Ich würde einfach den Napf der Mutter frei zugänglich machen, wenn die Kleinen wollen können sie dann ja jederzeit in ihrem eigenen Tempo anfangen zu futtern oder eben bei der Mama zu trinken
lg
Polayuki ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chronischer Durchfall und schwaches Immunsystem Wintersun Verdauung 1 11.06.2014 18:58
Sehr schwaches Katzenbaby gefunden - was tun? Fellina Die Anfänger 11 24.06.2012 14:35
zu schwaches Immunsystem ? lillifee11 Infektionskrankheiten 14 06.12.2011 15:10
Schwaches Imunsystem Schmusy Infektionskrankheiten 5 16.12.2010 20:25
altes schwaches Streunermädchen Reneesme Tierschutz - Allgemein 27 12.11.2010 19:42

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:37 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.