Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Ein Katzenleben > Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht

Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht Bei Fragen rund um die Schwangerschaft und ersten Tage eines Katzenlebens

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2018, 22:56   #1
Premiere
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 12
Standard Ammenkatze in Berlin kann Katzenbabi(es) aufnehmen

Ammenkatze in Berlin kann Katzenbabi(es) aufnehmen
Missglückte Flaschenaufzucht oder keine Zeit dazu? Tod des Muttertieres? Einsame(s) Kitten?
Ich biete eine Ammenkatze. Folgende Information habe ich auf einer Seite aus Badenwürtemberg gefunden und hätte es nicht besser erklären können:
Ammenkatze - Was ist das?
Als Katzenamme bezeichnet man eine Kätzin, die andere, fremde Kitten aufzieht und sich ihnen wie den eigenen Babies widmet.

Möglicherweise hat die Kätzin ihre eigenen Babies bei der Geburt verloren oder nur ein Kleines zur Welt gebracht und natürlich ist es für die Babies immer schöner, wenn sie mindestens zu zweit aufwachsen dürfen.

Die leibliche Mutter der Babykatzen, die nun von einer Ammenkatze aufgezogen werden, kann aus ganz unterschiedlichen Gründen nicht in der Lage sein, ihre Babies selbst zu versorgen und aufzuziehen:

Die Mutter ist verunglückt oder jung und noch unerfahren und nahm sich der Babies nicht recht an, hat zu viele Babies oder zu wenig oder keine Milch.

Die verwaisten Katzenbabies mit der Flasche aufzuziehen, ist ein 24h-Job. In den ersten Wochen benötigen die Babykatzen mindestens alle zwei Stunden ihr Fläschchen, auch Nachts, also rund um die Uhr!

Von Hand aufgezogene Babies sind zwar zutraulicher, jedoch durch die fehlende Muttermilch auch anfälliger für Krankheiten.

Die Aufzucht mit der Flasche sollte deshalb nur eine Notlösung darstellen.

Um den Katzenwaisen ein Großwerden mit Ammenmutter und den Katzenmamas die Freuden des Mutterseins zu ermöglichen, dient diese Homepage: http://katzenamme.overblog.com/ammenkatze-was-ist-das

Nun zu der Ammenkatze; sie ist eine junge Katze, die vor ien paar Tagen ein Junges geboren hat. Sicherlich würde sie noch ein oder mehrere weitere Kitten aufnehmen und ammen. Hast du Fragen oder Bedarf?
Du kannst mich hier oder per Email kontaktieren: jessy_nrg@yahoo.com
Premiere ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.07.2018, 23:21   #2
BilBal
Forenprofi
 
BilBal
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.919
Standard

Du hättest die arme Katze mal rechtzeitig kastrieren lassen sollen, anstatt sie von Kitten an alleine zu halten und dann unkastriert in den Freigang zu lassen.
__________________
LG Marion & die Rabaukenbrüder
BilBal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 03:49   #3
Cara24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Kastration, Inkubationszeit, Ansteckung, Quarantäne... alles Fremdwörter.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 10:17   #4
Rhea
Neuling
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 6
Standard

Zitat:
Zitat von Cara24 Beitrag anzeigen
Kastration, Inkubationszeit, Ansteckung, Quarantäne... alles Fremdwörter.
Exakt.
Manche Vereine nutzen Ammenkatzen, andere nicht. Wir haben uns dagegen entschieden, da es eben immer wieder vorkommt oder gehört wird das dann der ganze Wurf elendig eingeht weil die 'neuen' Minis oder die Ammenkatze felv hatten.
Auch Infekte allein können vorhandene oder neue Kitten schon sehr gefährden wo man dann - man kann es sich vielleicht schon denken - meist dennoch zufüttern muss weil die Gewichte der Kleinen nicht hochgehen.

Ammenkatzen sind legitim, aber schon ein moralisches 'hm'. Die Alternative sind schlechter sozialisierte Flaschenkitten die dann erst getestet mit anderen mitlaufen dürfen um noch was mit auf den Weg zu bekommen. (bei mehreren gibts zumindest noch die untereinander-Sozialisierung)

Beides nicht toll, aber wie gesagt wir haben uns für letzteres entschieden.
Rhea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 10:52   #5
HappyNess
Forenprofi
 
HappyNess
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.024
Standard

Zitat:
natürlich ist es für die Babies immer schöner, wenn sie mindestens zu zweit aufwachsen dürfen.
Genau, damit man sie dann nach ein paar Wochen wieder in Einzelhaltung stecken, viel zu jung und dazu noch unkastriert in den Freigang lassen und wenn das Unvermeidbare dann eingetreten ist, großzügigerweise online als Ammenkatze anbieten kann ...

Sorry, da fällt mir nix mehr ein.
HappyNess ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 11:42   #6
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.524
Standard

Premiere, was ich mich seit gestern frage: Warum eröffnest Du deshalb zwei Threads, beide geschrieben wie eine Werbeanzeige?
__________________
Grüße,
Magdalena mit den Plüschies und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 11:59   #7
christinem
Forenprofi
 
christinem
 
Registriert seit: 2010
Ort: Wien
Beiträge: 1.060
Standard

ich finde sowas immer ein wenig problematisch, du weißt nie welche Krankheiten die kleinen mitbringen (von Würmern angefangen über Pilz, Giardien bis hin zu Leukose oder Seuche…), umgekehrt weiß ich auch nicht was der gesundheitliche Status der Ammenkatze ist, auch die kann weiß Gott was haben.. ich persönlich würde da eine Handhaufzucht vorziehen.
ich hab einfach schon zu viel schief gegangene Geschichten im Umfeld mitbekommen.. Ammenkatze die Darmverschluss bekam von den vielen Würmern die die Pflegekinder mitgebracht hatten, Leukoseausbruch der Stammkatzen durch kranke Pflegekinder (alle Stammkatzen sind dann an Leukose nach und nach gestorben, diese Pflegestelle hat dann aufgehört mit Tierschutzarbeit), Zucht die ein gefundenes Pflegekätzchen netter Weise aufgenommen und einer Mamakatze dazugelegt haben, das Kitten hat Pilz eingeschleppt, war sehr teuer die Zucht wieder zu sanieren usw..
__________________
christinem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 12:14   #8
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.957
Standard

Geselligkeit und Austausch

Die Katze ist laut diesem Link Freigänger und nicht kastriert. Ganz ehrlich, ich würde diese Katze nicht als Amme empfehlen, birgt zu viele Risiken, das fängt schon damit an, daß man nicht weiß, welche Straßenkater mit was für Infektionskrankheiten da auf die Katze gesprungen sind.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 12:18   #9
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 33.532
Standard

Zitat:
Zitat von Irmi_ Beitrag anzeigen
Premiere, was ich mich seit gestern frage: Warum eröffnest Du deshalb zwei Threads, beide geschrieben wie eine Werbeanzeige?
Werbeanzeige trifft es, das war auch mein erster Gedanke...
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 19.07.2018, 12:27   #10
saurier
Forenprofi
 
saurier
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.187
Standard

Im nächsten Forum fiel die Anzeige weniger pompös aus, auf die Frage, ob man Pflegestelle sei und den Hinweis, das Tier bitte zeitnah kastrieren zu lassen, kam die Antwort, Pflegestelle sei man nicht und man solle nur zum Thema antworten.

Tja, was soll man dazu sagen...
__________________


und Dosenöffner saurier (aller Rechtschreibung zum Trotz kleingeschrieben) .
Alle von mir eingestellten Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie die hierzu geltenden gesetzlichen Bestimmungen, vielen Dank.
saurier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 13:23   #11
Cara24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Rhea Beitrag anzeigen
aber wie gesagt wir haben uns für letzteres entschieden.
Wir uns auch. Auch denselben Gründen. Eine gute Handaufzucht und Kitten die danach erst kastriert vermittelt werden und daher lange zusammen bleiben ist meiner Erfahrung nach um nichts schlechter.

Es ist doch sowieso nie damit getan die neuen Kitten zu den alten zu legen, die Gewichte müssen kontrolliert und im Bedarfsfall zugefüttert werden- sie gehören auch so auf eine PS für Handaufzuchten. Das macht sich kaum jemand der Ammenkatzenbefürworter bewusst.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann ixh eine Handicap-Katze aufnehmen? Bärbel-Harvey Eine Katze zieht ein 17 14.05.2014 19:50
DRINGEND: Wer kann scheue Campingplatzkatze aufnehmen?? Scarlet90 Glückspilze 6 24.12.2012 12:07
wer kann sehr dringend ein baby aufnehmen? joe Glückspilze 90 18.10.2009 09:53

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:07 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.