Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >

Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht Bei Fragen rund um die Schwangerschaft und ersten Tage eines Katzenlebens

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2018, 20:36   #1
Veraaldijana
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 83
Standard Trächtige Katze zugelaufen

Hallo hallo an alle

Wo fange ich nur an. Also ich bin anschwindeln schon seit 3 Jahren angemeldet habe das aber irgendwie verpeilt, naja jetzt bin ich hier und in Nöten.
Zu mir kurz: ich bin eine Katzenliebhaberin durch und durch, hatte mich allerdings dazu entschlossen keine Katze mehr zu halten bis ich in meinen eigenen 4 Eänden wohne, da ich derzeit in der Stadt lebe und das für Katzen doch etwas gefährlich ist um rauszugehen.... und ohne Freigang möchte ich keine Katze.... dachte ich.

Jetzt zu meinem Problem. Mir ist vor knapp 4 Wochen eine Katze zugelaufen, kein Chip, keine Tattoos und auch sonst nichts was auf einen Besitzer hinweist. Habe das ganze Programm von wegen Besitzer finden durchgezogen und es meldet sich niemand. Nun hat sich herausgestellt, dass die junge Dame trächtig ist und in ca. 3 Wochen Babys bekommen wird. Sie ist noch super jung (Ta und ich schätzen 11 Monate). Sie ist total lieb und schmusig und auch sonst gesund nur einige Milben im Ohr und seeeehr dünn ( naja inzwischen nicht mehr ) . Sie möchte allerdings nicht wirklich in der Wohnung bleiben. Sie will nur raus und springt ständig in den Garten und ins Gartenhaus.... ich wäre aber beruhigter wenn sie die Kitten im Haus bekäme, so dass ich ein Auge darauf haben könnte, falls es zu Komplikationen kommt.

Ist es zu viel Stress sie in der Wohnung zu behalten obwohl sie ja offensichtlich meine Anwesenheit mag und mich scheinbar auch, aber eben lieber draußen ist? Was soll ich tun? Und wie bereite ich mich am besten auf alles vor was noch kommt. Und woran merke ich ob vielleicht etwas nicht stimmt mit den Babys, da sie ja doch viel springt und auch von Mauern und Dächern.... und ärgern ständig Nachbars Hunde.

Oh und obwohl sie so weit ist kann ich keine Bewegungen der Babys spüren, aber der Mama Katze geht es gut. Kein Fieber, guter Appetit und trinkt auch viel. Und sie schnurrt sobald ich sie anfasse und sitzt ständig auf mir ( meiner Schulter)

Bitte bitte helft mir.... auch wenn es nur aufmunternde Worte sind, bin aber wirklich suuuper nervös.

Liebe Grüße und sorry wegen des Romans
Veraaldijana ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 14.05.2018, 22:26   #2
Freewolf
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 768
Standard

Huhu,

erstmal schön, dass du dich der Katze annimmst

Ich sage dir mal, was ich an deiner Stelle mache.
Dazu sage ich aber, dass ich in einem Tierheim arbeite und das ganze Elend vor Augen habe.
Ich würde sie, trotz Trächtigkeit, ausräumen und kastrieren lassen.
Ja, das bedeutet, dass die Jungen dabei getötet werden.
Aber es gibt wirklich mehr als genug Katzen auf dieser Welt und da die Katze ja selbst noch fast ein Kind ist, würde ich ihr das ehrlich gesagt ersparen.

Man muss damit rechnen, wenn man sie gebären lässt, dass es ggf zu Komplikationen kommen kann. Sei es, weil die Babies feststecken oder sonstiges.
Und wenn sie auf der Welt sind, kann es sein, dass Mama ggf nicht genug Milch gibt und man zufüttern muss.
Die Kleinen müssen dann entwurmt, geimpft und am besten frühkastriert werden, bevor sie dann ausziehen. usw...

...im Endeffekt ist es eine Gewissensentscheidung.
Freewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 22:39   #3
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 2.205
Standard

Freewolf hat ja schon die umgeschönte Wahrheit geschrieben...
Wie Du Dich entscheidest musst Du selber wissen. Ich kann beide Entscheidungen verstehen.

Ich wünsche Dir und Deiner Katze alles Gute.
__________________
Grüße,
Irmi, Ebony und Magdalena mit Nachbarskater Amadeus und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 22:51   #4
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 3.551
Standard

Uiuiui, Freewolf hat klare Worte geschrieben, die ich auch nachvollziehen kann.
Dennoch: ich könnte eine solche Entscheidung nicht treffen!

Du warst ja wohl schon beim TA und er hat erst einmal keine Bedenken gehabt, die Katze austragen zu lassen?

Dann würde ich es nicht übers Herz bringen, die Katze "ausräumen" zu lassen.
Immerhin ist die Katze ja vertrauensvoll zu Dir gekommen. So sehe ich das. Natürlich gibt es dazu unerschiedliche Meinungen und ich stimme dem voll zu, dass die Tierheime voll sind und es unendlich viel Elend gibt!

Trotzdem: wenn erst einmal keine direkte Gefahr für die Katze abzusehen ist, wäre es für mich auch nicht viel anders als dann die Kitten zu töten.

Ich wünsche Dir einfach, dass Du eine gute Entscheidung treffen kannst. Wobei es ja erst einmal wohl gar keine Frage für Dich war, Dich um die Katze und ihre Jungen zu kümmern, oder?

Auf jeden Fall finde ich es toll, dass Du Dich kümmerst und wünsche Dir noch viele hilfreiche Antworten!!

Herzliche Grüße
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2018, 23:13   #5
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.493
Standard

Was sagt denn der Tierarzt bezüglich der Trächtigkeit und Zustand der werdenden Mutter?
__________________
Grüßle von Bea



und Schmusebär Oskar im Herzen.

Rollt eine Kugel um die Ecke und fällt um.
Bea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 05:06   #6
Rickie
Forenprofi
 
Rickie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 24.294
Standard

Ich vertrete Freewolfs Meinung, kann aber daran liegen, dass ich lange Zeit in einem Auffangheim im Ausland geholfen habe, wo man katastrophale Zustaende unter ausgesetzten und sonstigen Streunerkatzen sieht, die einem das Herz abdrehen.
Jetzt helfe ich in D in einem TH, ist zwar wesentlich leichter zu ertragen, aber auch hier wird einem der enorme Katzenueberschuss, den keiner will und keiner braucht, deutlich vor Augen gefuehrt.

Liebe TE,
was sagt denn der TA zum Gesundhetszustand der Katze? Traechtigkeit, Geburt und Aufzucht sind kraeftezehrend fuer die Katze.

Die Katze muss zwingend in der Wohnung bleiben, bis die Kleinen 12 bis 16 Wochen alt sind. Wenn die Kleinen um die 6 Wochen alt sind, solltest Du die Mutterkatze kastrieren lassen.
Die Kleinen (und das koennen auch 6 bis 8 Babys werden) musst Du entwurmen, impfen, chipen und kastrieren lassen. Kannst Du gerade letztes nicht gewaehrleisten, lass die Katze jetzt kastrieren, um nicht verantwortlich zeichnen zu muessen, dass wieder neue Babykatzen ins Elend gesetzt werden. So nimmt naemlich die Lawine weiteren Katzenelends ihren Lauf. Die Kleinen kannst Du durchaus mit 12 Wochen kastrieren lassen und dann mindestens paarweise vermitteln oder einzelne Katzenkinder zu anderen Katzenkindern.
__________________
Rickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 09:02   #7
Freewolf
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 768
Standard

Bin ehrlich, auf Tierärzte mag ich mich da nicht unbedingt verlassen.
Es sind nicht alle so! aber, es gab durchaus welche, die auch bei einer 10 jährigen Katze das oK gegeben haben, dass sie noch fit genug für Kitten sei.

Wie gesagt, sind nicht alle, kenne selber nur TÄ, die auch trächtige kastrieren und sehr dafür sind, dass dieses Elend aufhört. Auch einen, der es wie in Amerika handhabt und Kitten bereits ab 8 Wochen frühkastriert (die haben sich teilweise besser entwickelt, als spät kastrierte!)

Ich will echt keine Angst machen, aber die Wahrheit tut halt oft weh oder ist grausam.

Wir hatten im Tierheim auch mal zwei hochtragende, die dann nurnoch ein paar Stunden vor der Geburt waren, da war es für eine Kastra zu spät.
Eine 6 (!!) Monate alt und eine etwa 9 Monate.
Bei der 6 Monate alten waren die Kitten tot. Als sie die erste Totgeburt hatte, kam sie sofort in die Tierklinik. Sie hätte sich selbst vergiftet, da die Kleinen schon anfingen zu verwesen.

Bei der 9 Monate alten Katze war es eine Traumgeburt. Alles lief super. Der Schreck kam am nächsten Morgen.
Alle tot. Eins totgebissen, die anderen , da können wir nur vermuten, dass die Mama entweder drauf lag, oder sie nicht trinken gelassen hatte.

Dann hatten wir Fälle, da waren es 6 Kitten und Mama gab nicht genug Milch.
Eine Mama hatte sogar 8 Kitten, um die sie sich mal so gar nicht gekümmert hatte. Von den 8 haben nur 3 überlebt.

Das sind eben die Schattenseiten davon.
Es muss bei dir und der Katze bei weitem nicht soweit kommen, aber doe Möglichkeit besteht durchaus.

Geändert von Freewolf (15.05.2018 um 09:04 Uhr)
Freewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 09:21   #8
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 6.243
Standard

Ich glaube nicht, dass die TE die Katze ausräumen lässt und ich muss auch sagen, dass ich versehen kann, wenn jemand das nicht kann. Schließlich ist die Trächtigkeit ja schon recht weit. Es hat ja nicht jeder so schlimme Erfahrungen machen müssen. Ich weiß selbst nicht bis zu welchem Zeitpunkt ich das noch machen lassen würde, wenn ich das richtig gelesen hab, will sie die Mama aber wohl betreuen.

Als Tipp für die kleine Dame:
  • Nicht mehr rauslassen! Erst recht nicht mehr wenn die Kitten da sind.
  • Mehrere gemütliche ruhige Wurfboxen aufbauen - wenn ich mich nicht irre, zeihen sie gern nach der Geburt noch mal mit den kleinen um.
  • Die Notfall-Telefonnummer eines guten Tierarztes bereitlegen.
  • Viel gutes Futter für die werdende Mama.
__________________
Über uns: Die Herren des Hauses
Sonnenkönig Elmo, Herr von und zu Fluff, Sir Lemmy von Katz


"In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen."
Terry Pratchett
Schnurr13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 13:02   #9
Tadi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 647
Standard

Eine schwere Entscheidung. Auch ich würde zum Abbruch raten.
Obwohl und gerade weil wir immer wieder ganze Würfe zur Flaschenaufzucht hier hatten. Ausgesetzte, abgegebene Würfe etc.
Der Anfang dieser "Kette" ist oft privater Vermittlung geschuldet, diese Leute, die gern ein Kitten wollen und es dann nicht kastrieren lassen. Der Halter der
Mutterkatze hat in der Regel nur Einfluss darauf, wenn er seinerseits die Kitten
nur kastriert abgibt.
Da hört dann die "Romantik" oft auf, weil die Kosten nicht unerheblich sind.

Sollte man sich unbedingt vorher überlegen, ob alles machbar wäre.


Grüsse
Tadi
Tadi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 18:22   #10
Veraaldijana
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 83
Standard

So hallo erstmal wieder und vielen Dank für die zahlreichen antworten.
Zum Punkto Was sagt die TÄ: sie sagt die kleine ist in einem super Zustand und macht einen sehr fitten Eindruck. Sie war etwas dünn, hat allerdings gut zugelegt. Sie frisst regelmäßig und hat auch kein Fieber... Würmer tatsächlich auch nicht, was mich sehr gewundert hat. Herz hört sich auch gut an. Da hätte ich etwas sorge weil es so solle pocht immer, aber katzenherzen schlafen ja sehr schnell.
Ich war mit meinen Katzen früher auch immer bei dieser Tierärztin und schätze sie sehr. Sie ist gründlich und sorgt sich wirklich um ihre Patienten. Sie hat sogar meine erste Katze durchgekriegt als sie einen Autounfall hatte ( lag 4 Tage im Dornengestrüpp und ich habe sie nicht gefunden... in der Wunde waren dann Maden und alles aber sie hat es geschafft) Sie ist echt toll.

Ich kann es einfach nicht. Es ist falsche tierliebe die Babys zu behalten aber ich bringe es nicht übers Herz.
Rein vom abtasten hat die TÄ zwei gefühlt, da die eine Bauchseite dicker ist als die andere vermutet sie aber drei.

Ich habe natürlich schoss dass etwas schief geht, wer weiß ob es Inzucht Lärchen sind, aber selbst wenn es Probleme gibt bin ich finanziell in der Lage alle versorgen zu lassen. Die Mama wird Kastriert sobald die kleinen feste Nahtung zu sich nehmen können.

Ich habe mir auch überlegt die kleinen selbst kastrieren zu lassen bevor ich sie abgebe, dann wäre ich auf der sicheren Srite.

Ich habe gestern noch alles gelesen was es über Geburten zu lesen gibt, habe mir rausgeschrieben was ich bräuchte und und und... und trotzdem habe ich ein schlechtes Gewissen. Egal für was ich mich entscheide ich werde ein schlechtes Gewissen haben.

Am Freitag habe ich nochmal einen Termin bei der TÄ. Habe mir ihr ausgemacht, dass sie mir einen Termin für die Kastration freihält und ich ihr aber an dem Tag dann sagen kann wie ich mich entschieden habe. Sie würde die Babys "ausräumen" wie ihr es sagt, meinte aber dass sie eigentlich keine Nedenken hat was den Zustand von Frieda betrifft und dass viele Katzen leider so jung Babys bekommen wenn sie frei leben und es davon der Großteil auch schafft.

Ich habe mal bei einem Bauern ausgeholfen und dort haben sich ständig Katzen versammelt und eine davon hat auch sehr jung Babys bekommen... es war eine Traumgeburt meinte er (5 Kitten und alle gesund) der Bauer war echt süß... alles was er finden und fangen konnte hat er kastrieren lassen, wenn er es rechtzeitig geschafft hat.

Okay, dann wird die gute erstmal nicht mehr rausgehen wenn sie das nächste mal reinkommt. Und drückt mir die Daumen, dass ich bis Freitag die richtige Entscheidung treffe

Ps. Bekommen Katzen nicht Fieber wenn die Babys vor der Gebirt absterben?
Veraaldijana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 18:34   #11
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 2.205
Standard

Du klingst als hättest Du es Dir gründlich überlegt. Ich wünsche Dir und Frieda mit all ihren baldigen Kleinen viel Glück.
__________________
Grüße,
Irmi, Ebony und Magdalena mit Nachbarskater Amadeus und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 18:39   #12
handicat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 1.284
Standard

Ich bin ganz ehrlich der Meinung dass du dir kein schlechtes Gewissen machen musst
Ich hätte auch so entschieden...obwohl oder vielleicht auch weil auch ich in Tierheim/ Tierschutzverein tätig bin.
__________________
Liebe Grüße von Beate
mit Charly, Ayleen und Aimee (das A-Team ), Whisky und meinen Sternchen Karlchen, Elisa, Gismo und Kasimir
handicat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 22:39   #13
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.493
Standard

Wenn die TÄin bezüglich dem Gesundheitszustand keine Bedenken hat sie austragen zu lassen würde ich die Katze ihre Kleinen austragen lassen.
__________________
Grüßle von Bea



und Schmusebär Oskar im Herzen.

Rollt eine Kugel um die Ecke und fällt um.
Bea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 05:48   #14
Miezi 63
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 2.614
Standard

Schau mal, hier findest du einen thread, wo du quasi eine Katzengeburt u. die Aufzucht miterleben kannst!

Ich kann keinen link setzen, wenn du auf den Pfeil clickst, kommst du zum ersten Beitrag.
danke, dass du dich Frieda angenommen hast!

CP, falls du dies siehst, ich hoffe, es ist ok für dich.


Zitat:
Zitat von CutePoison Beitrag anzeigen
Hallo ihr Lieben,

Mir wurde heute Abend eine sehr zahme, aber wohl hochträchtige Pflegemiez gebracht,...
Miezi 63 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 16.05.2018, 06:07   #15
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 2.205
Standard

Ich bin Mal so frei und kopier den Link auch noch rein:

Trächtige Pflegemiez ist eingezogen
__________________
Grüße,
Irmi, Ebony und Magdalena mit Nachbarskater Amadeus und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
(Trächtige) Katze zugelaufen Danie86 Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 22 08.03.2015 10:20
trächtige Katze zugelaufen Karin Sexualität 5 07.07.2010 16:23
trächtige Katze blume210 Eine Katze zieht ein 8 03.06.2010 20:19
Uns ist eine (glaub ich) trächtige Katze zugelaufen und nun? mairisa Freigänger 54 22.11.2009 08:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:08 Uhr.