Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Ein Katzenleben > Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht

Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht Bei Fragen rund um die Schwangerschaft und ersten Tage eines Katzenlebens

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2018, 08:46   #16
Veraaldijana
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 83
Standard

Ohhhh, das ist so lieb von euch. Ich lese es direkt durch. Gestern Nacht hab ich erste Bewegungen Gespürt... Bzw.jabe ich es zum ersten Mal miterlebt 😍 Und sie frisst wie ein Scheunendrescher. Ich werde die kleinen definitiv nicht wegmachen, wenn sie sich schon so dolle bewegen 😱
Veraaldijana ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 16.05.2018, 09:00   #17
Schnurr13
Forenprofi
 
Schnurr13
 
Registriert seit: 2015
Ort: Sesamstraße
Beiträge: 7.036
Standard

Kann ich verstehen, auch wenn der Verstand sagt, dass es zu viele Katzen gibt.

Hier ist noch ein Thema:
Zugelaufene Katze 4 Kitten und Nächte in der Waschküche

Da gab es heute eine super schöne Nachricht.
__________________
Über uns: Die Herren des Hauses
Sonnenkönig Elmo, Herr von und zu Fluff, Sir Lemmy von Katz


"In früheren Zeiten wurden Katzen als Götter verehrt; das haben sie nicht vergessen."
Terry Pratchett
Schnurr13 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 18:45   #18
Veraaldijana
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 83
Standard

Hallo... also ich habe mich mal zum Teil durch den Threat gelesen, den ihr mir empfohlen habt bin noch nicht ganz durch 🙈 Es ist aber auch sooo viel.
Ich habe mal eine Frage. Frieda ist nun drinnen, aber möchte in der Wohnung nur auf mir sitzen, liegen oder klettern. Wenn ich aufstehe dann springt sie mich direkt wieder an und klettert auf meine Schulter. Ist das normal? Sie ist eine richtige Klette. Fühlt sie sich vielleicht in der Wohnung unsicher? Wenn ja was kann ich tun? Habe jetzt zwei Kartons aufgestellt und dem einen (natürlich der kleinere und engere) schläft sie schon ab und zu, den anderen findet sie schrecklich. Aber hauptsächlich hängt sie an mir.
Veraaldijana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 18:52   #19
Veraaldijana
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 83
Standard

Ohhh und nochwas. Ich möchte gerne einen Ultraschall bei Frieda machen lassen, wie kann ich das denn möglichst stressfrei für sie gestalten? Sie hasst die Box, Autofahren war das letzte mal eine Katastrophe und beim Tierarzt war sie wie erstarrt vor Angst. Das würde ich ihr eigenes Reich gerne ersparen, aber ich muss wissen wie viele Babys es werden, sonst bin ich doch viel zu unsicher wenn es soweit ist und kann nicht kontrollieren wie viel noch kommen sollten... und abtasten ist wie ich gelesen habe ja sehr vage. Meine Tierärztin ist zwar wirklich gut, aber sie hat trotzallem keine superkräfte oder magischen Hände 😂
Veraaldijana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 20:11   #20
Cara24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich würde auf den Ultraschall verzichten, er ist sowieso nicht sicher als Vorhersage was die Zahl der Kitten betrifft. Das kann nur ein Röntgenbild leisten, da kannst du dann die Wirbelsäulen zählen, beim Ultraschall ist es schwer abzuschätzen was zu welchem Kitten gehört.

Ich hatte nun zweimal eine Katzengeburt zuhause, die letzte erst vor vier Wochen, eine Pflegekatze der Streunerhilfe Ni-No, die übrigens auch Frieda heisst.

Man merkt eigentlich ganz genau wann eine Geburt zuende ist. Sobald Mama ganz entspannt bei den Kitten liegt, alle trinken und Mama entspannt, kannst du auch davon ausgehen das alle da sind. Wenn die Katze nach der Geburt zufrieden ist, gut frisst, sich gut kümmert, wenn dann nur wenig Ausfluss hat und einen gesunden Eindruck macht, dann ist auch keins mehr drinnen. Natürlich kann viel schief gehen und du solltest deswegen schon achtsam sein, aber wahrscheinlicher ist eben doch das alles seinen Weg gehen wird. Mach dich nicht so verrückt, es wird schon alles klappen.

Wir brechen übrigens auch keine Trächtigkeit bei Katzen ab die im letzten Drittel sind. Natürlich gibt es zuviele Katzen, selbstverständlich ist eine Trächtigkeit auch belastend für die Katzen, aber ich finde es irrsinnig neugeborene Kitten um jeden Preis aufzuziehen (wie ich es ganz oft tue- ich habe auch jetzt gerade wieder Flaschis hier)- sie aber wenige Tage vorher bewusst durch eine Kastration zu töten. Ein Abbruch der Trächtigkeit ist für mich persönlich nur vertretbar im ersten Drittel der Trächtigkeit, danach ist der Zeitpunkt eben verpasst und die Kitten haben ihr Recht auf Leben. In meinen Augen hast du also alles richtig gemacht.

Ich drücke dir fest den Daumen!

Geändert von Cara24 (16.05.2018 um 20:15 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 20:37   #21
Veraaldijana
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 83
Standard

Vielen lieben Dank für deine Worte. Das beruhigt mich wirklich. Dann erspare ich ihr diesen zusätzlichen Stress. Reicht schon dass ich heute die Wohnung saugen muss. Die Gute hasst den Staubsauger und ist beim letzten Mal zwei Stunden nicht mehr aus ihrem Versteck gekommen.... habe es jetzt ewig aufgeschoben aber alles ist voll mit krümeln und katzenhaaren 😂 Hätte ganz vergessen wie viel Fell so ein Tierchen verlieren kann und wie viel katzenstreu über die Pfoten in der Wohnung verteilt wird 🤦🏼*♀️
Ich werde euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten.

Nächste Woche wird dann mal vorgesorgt mit aufzuchtsmilch und Fläschchen, falls es notwendig sein sollte habe ich wohl besser alles im Haus.
Das ist so aufregend. Ich wünschte es wäre schön alles vorbei 🙈

Die beiden Threads erzählen ja von traumgeburten. Habe bisher nur oder hauptsächlich von schlimmen Geburten gelesen, was mir richtig Angst gemacht hat.

Liebe Grüße
Veraaldijana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 21:43   #22
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.524
Standard

Dann füge ich noch zwei Geschichten hinzu, wie es gut gehen kann:
Meine beiden Katzen hatten Junge bevor sie zu mir gekommen sind.
Irmi war Streunerin und hat es fast auf sich allein gestellt geschafft 4 Junge groß zu ziehen. Irmi war da ca 1 Jahr alt.
Ebony wurde hochtragend beim Tierschutz abgegeben und hat dort 5 Junge geboren. Alle habe es gut überstanden, mittlerweile sind die Kleinen groß und in ganz Deutschland vermittelt. Ebony wurde erst ein Jahr alt als sie zu mir gekommen ist.
Das einzige was auffällt ist, dass beide recht klein sind. Besonders Ebony mit gerade mal 2,9kg. Allerdings hab ich bei ihr auch den Eindruck, dass ihre Persönlichkeit enorm durch die Kittenerziehung gewonnen hat. SIE ist im Zweifelsfall der Boss im Haus - ohne, dass sie jemals handgreiflich werden muss.
__________________
Grüße,
Magdalena mit den Plüschies und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 21:56   #23
Veraaldijana
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 83
Standard

Ooohhhh... das ist ja toll 😍 Die Fried ist auch eine zierliche Katze zumindest lässt ihre Größe darauf schließen. Und sie hat auch einen echt kleinen Kopf 😂 Da habe ich Hoffnung, dass sie es auch schafft.
Eben war Kampfschmisen angesagt, danach ist sie in einen tiefen Schlaf gesunken... habe mal ihr pfltchengehoben und es ist einfach wieder runtergefallen und der kleine Tiger hat weiter gepoft 🙈 sobald ich meinen Laptop wieder habe versuche ich mal Bilder zu schicken. Dann wisst ihr auch endlich wie die Zwiebel aussieht.
Nur so viel... die hat ein weißes Lätzchen und vier weiße Pfötchen, sowie einen weißen Fleck am Unterbauch, der Rest ist braun getigert 😍 Bin gespannt wie die Babys aussehen werden.... da ich ja den Papa nicht kenne kann ich noch nichtmal raten was rauskommen kann 😂
Veraaldijana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 00:10   #24
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.524
Standard

Schön, dass Dir Irmi's und Ebony's "Geschichten" gefallen haben. Ich wünsche Dir und Friedl eine problemlose Geburt.

Über Bilder würde ich mich natürlich sehr freuen.
__________________
Grüße,
Magdalena mit den Plüschies und der tollen Patenkatze GroCha's Irmi


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 18.05.2018, 20:02   #25
Veraaldijana
Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 83
Standard

IMG_3548[1].jpg

IMG_3550[1].jpg

so leute ich habe keine Ahnung ob ich das jetzt richtig gemacht habe aber das ist die kleine Maus
Veraaldijana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 20:31   #26
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.124
Standard

Na, sie scheint sich bei Euch ja absolut zuhause zu fühlen!!!
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 21:07   #27
Balisto94
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 150
Standard

Ich möchte auch mal meinen "Senf" los lassen.

Vorweg ich bin klarer selbst 1 Tag vor der Geburt abtreiben lassen verfechter.

Ich hab letztes Jahr wie du, eine Streunerin eingesammelt und werfen lassen (Ich betreuue ausschließlich Streuner aus AT). Bei mir warens auch 3 Kitten, 2 davon haben stärker ausgeprägte Ataxie, das 3. kaum/gar nicht. Die beiden Ataxisten hatten auch das sogenannte Schwimmer Syndrom. Der eine Kater hat mit 3 Wochen so mitm Schädel gewackelt, dass sie mir gesagt haben ich muss damit rechnen, dass ich ihm später mal den A... putzen muss wenn er vom Klo kommt, bzw. wo anders putzen muss, weil es sehr schlimm aussieht. Hätten wir das Schwimmer Syndrom nicht behandelt/zu spät erkannt hätten wir ihn einschläfern müssen, da beim Schwimmer Syndrom unbehandelt die Beine versteifen und das wäre zusammen mit der Ataxie untragbar gewesen für ihn.

Er konnte bis zum 9. lebensmonat nicht wirklich springen, hat sich fast überall mit den vorderpfoten hoch gezogen. Jetzt ist er 1 Jahr alt, bis auf das Kopfwackeln und enorme Schreckhaftigkeit merkt man nichts mehr. Von der Geburt bis zum 3. Lebensmonat hat mich diese Nummer ~1000€ gekostet.

Dann wurde ich Pflegestelle für einen Wiener Verein und hab selber angefangen Katzen zu fangen & kastrieren zu lassen.

Letztes Jahr hat das bedeutet: 19 Kitten, alle vom selben Platz unterschiedliche Würfe.

Von diesen 19 waren 12 zur selben Zeit bei uns, alter zwischen 6-10 Wochen. Davon waren 2 Krank, bei dem einen wissen wir bis heute nicht, was er genau hatte, da kein Blutbild oder ähnliches was aussagekräftiges gebracht hat. Der kleine Kater hat über Nacht mehr als 100g verloren, bevor er in die Tierklinik kam. Das 3. AB hat dann auch gewirkt. Heute ist er gesund und es geht ihm gut.

Der andere sitzt heute noch bei mir. Die Nieren sind im Eimer, Kreatinin ist aktuell bei 2.6mg/dl. Er bekommt täglich Infusionen und muss jeden Monat 1x zur Blutabnahme und alle 3-6 Monate wird ein US gemacht. Er bekommt nur Nierendiät zu fressen und zusätzlich SUC.

Über die genaue Summe, die in der TK verblieben ist, kann ich nichts genaues sagen, jedoch war diese 4-stellig und überstieg ebenfalls mindestens die 1000€.

Für den Nierenkranken habe ich privat bis jetzt auch etwa 2000€ ausgegeben in etwa 8-9 Monaten.

Seine Schwester ist mit 4 Monaten in nichtmal 24h eingegangen obwohl 14 Tage zuvor Blutbild sowie SDMA gemacht wurden und alles ok war, ist die Katze an Nierenversagen gestorben.

Das als anriss zum Thema "Inzuchtpartie" zudem ich hab jetzt leider nicht drauf geachtet ob du in AT oder DE wohnst, aber bei uns in AT ist es seit letztem Jahr per Gesetz verboten als privatperson zu inserieren, was von diversen Plattformen auch gut kontrolliert wird und via Facebookposts wurden schon einige privat Personen angezeigt.

Katzenmütter, gerade Streuner oder in einer "Wildenpopulation" sind da sehr kreativ und extrem schlau wenns ums erhalten der Art geht. Das sie so anhänglich ist und auf dir klebt ist auch recht einfach erläuterbar... du gibst ihr Futter, bist eine sichere Nahrungsquelle also muss man sich die "warm halten".

Bei einem Platz der von uns betreut wird, sind bis auf 2 jetzt alle kastriert, die letzte Kätzin hat vor etwa 1 Monat geworfen und ihre ca. 7 Tage alten Kitten (beide Ataxie) zum sterben zurück gelassen und die übrigen verschleppt. Sie wird zu den Futterzeiten auch kaum gesichtet, dass sie noch lebt wissen wir nur auf Grund der Wildkamera die dort hängt.

Ich wollte dir mit meiner "Geschichte" nur die Kosten die passieren können aufzeigen und wie schnell das ins Geld gehen kann um die Kitten dann auch drüber zu bringen.

Ich wünsch dir dennoch, alles Gute für die Bande und das alles Gut geht.

Das wichtigste hab ich vergessen. Ataxie können die Katzen auch über die Katzenseuche durch die Mutter bekommen.

Lg

Geändert von Balisto94 (18.05.2018 um 21:35 Uhr)
Balisto94 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 21:24   #28
NicoCurlySue
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 4.124
Standard

Was ist denn bitte dann für ein Unterschied, ob Katzen 1 Tag vor Geburt abgetrieben oder als Kitten getötet werden?

Ich kann verstehen, dass wir unterschiedliche Meinungen haben.

Doch ich finde, eine TE, die eine klare Entscheidung getroffen hat, mit ihrem Thread zu nutzen, um für oder gegen "Ausräumen" und "Abreiben" zu diskutieren, nicht hilfreich.
__________________
Eva-Maria und die Sieben Lieben
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 21:42   #29
Balisto94
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 150
Standard

Zitat:
Zitat von NicoCurlySue Beitrag anzeigen
Was ist denn bitte dann für ein Unterschied, ob Katzen 1 Tag vor Geburt abgetrieben oder als Kitten getötet werden?

Ich kann verstehen, dass wir unterschiedliche Meinungen haben.

Doch ich finde, eine TE, die eine klare Entscheidung getroffen hat, mit ihrem Thread zu nutzen, um für oder gegen "Ausräumen" und "Abreiben" zu diskutieren, nicht hilfreich.
Es sollte auch eigentlich die Kosten aufzeigen, die Entstehen können wenn's doch nicht so glatt rennt.

Und der unterschied zum abtreiben 1 tag vor der geburt oder als kitten töten ist der, dass wenns wirklich was gröberes haben sie als kitten binnen Stunden tot umfallen oder elendigst an irgendetwas anderem zu Grunde gehen könnten, da man die Ursache nicht so schnell finden kann, wie sie sterben. Ein Blutbild, Ultraschall oder ähnliches sind bis zu einen Gewissen alter nicht möglich, zudem zeigen die winzlinge auch meist komplett andere Symptome als adulte Tiere.

Lg
Balisto94 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 22:03   #30
handicat
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 1.289
Standard

Zitat:
Zitat von Balisto94 Beitrag anzeigen
Es sollte auch eigentlich die Kosten aufzeigen, die Entstehen können wenn's doch nicht so glatt rennt.

Und der unterschied zum abtreiben 1 tag vor der geburt oder als kitten töten ist der, dass wenns wirklich was gröberes haben sie als kitten binnen Stunden tot umfallen oder elendigst an irgendetwas anderem zu Grunde gehen könnten, da man die Ursache nicht so schnell finden kann, wie sie sterben. Ein Blutbild, Ultraschall oder ähnliches sind bis zu einen Gewissen alter nicht möglich, zudem zeigen die winzlinge auch meist komplett andere Symptome als adulte Tiere.

Lg
Ich glaube nicht dass es für ein kleines Kätzchen schlimmer ist wenn es in den ersten Stunden nach der Geburt tot umfällt als wenn man es kurz vorher abtötet. Aber ok...Ansichtssache.
Mir gefällt aber nicht dass hier die Ataxie so hervorgehoben wird als "Komplikation" . Ataxie ist durchaus unterschiedlich in der Ausprägung und Ataxisten haben durchaus Lebensfreude. Nicht alle sind so stark eingeschränkt dass sie nicht auf`s Katzenklo können oder nicht eigenständig Nahrung aufnehmen können.
Ich habe selber Ataxisten und ich finde es schlimm wenn durch solche Posts der Eindruck entsteht das sei etwas ganz furchtbares.
__________________
Liebe Grüße von Beate
mit Charly, Ayleen und Aimee (das A-Team ), Whisky und meinen Sternchen Karlchen, Elisa, Gismo und Kasimir
handicat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
(Trächtige) Katze zugelaufen Danie86 Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 22 08.03.2015 11:20
trächtige Katze zugelaufen Karin Sexualität 5 07.07.2010 17:23
trächtige Katze blume210 Eine Katze zieht ein 8 03.06.2010 21:19
Uns ist eine (glaub ich) trächtige Katze zugelaufen und nun? mairisa Freigänger 54 22.11.2009 09:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:49 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.