Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Ein Katzenleben > Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht

Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht Bei Fragen rund um die Schwangerschaft und ersten Tage eines Katzenlebens

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2018, 10:53   #1
Lany80
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 31
Standard Riesen Problem mit Katzenbabys....

Guten Morgen,

Ich bin in der Nacht zum Ostersonntag aufgewacht weil ich was gehört hab. Es hat nicht zu meinem Hund gepasst und irgendwann bin ich im Keller angekommen. Da saß eine Katze in meinem Fahrradkorb und hat gerade ein Baby bekommen. Meine Tochter hat ihr wohl ab und zu Wurst gegeben weil die hier rumgestreunt ist. Ich war total panisch und überfordert. Ich hatte noch nie eine Katze. Dann hab ich gegoogelt und geschaut und dann kam noch ein Katzenbaby.
Ich hab der Katze Wasser hingestellt und Putenfleisch gekocht und bin dann erst Mal wieder ins Bett.

Am nächsten Morgen hab ich festgestellt dass das eine Katzenbaby nicht trinkt. Es hat gefiept und ist auf der Mutter rumgekrochen hat aber keine Zitze gefunden. Ich hab 2 Tierärzte erreicht und die waren unmöglich.
Ich sollte weiter versuchen das Baby anzulegen und wenn’s nicht funktioniert dann wärs halt nicht lebensfähig. Ganz toll
Dann hab ich eine gefunden die gesagt hat ich soll kommen und sie gibt mir eine Flasche und so Pulver. Und ich soll wiegen.

Die ersten beiden Tage waren ganz schlimm. Das Kleine hat von 88g auf 70g abgenommen. Keiner der Tierärzte hat irgendwie geholfen. Das Tierheim auch nicht wo ich gefragt habe ob sie Tips haben.
Das Kleine hat gar nicht gesaugt. Dann hab ich’s mit ner abspritze tropfenweise versucht. Im Fressnapf sagte eine Frau Ich soll’s mit Ziegenmilch probieren.
Ich hab wieder den Tierarzt angerufen und der sagte dass das geht und jetzt wäre sowieso egal was ich Probier weils ohnehin stirbt wenn’s weiter abnimmt.

Seit Mittwoch geht es jetzt besser. Ich hab Ziegenmilch gekauft und mische etwas Pulver rein. Außerdem hab ich die Sauger etwas größer gemacht.Aber das Kleine wiegt erst 100g. Das andere Baby hat am Montag 101g gewogen und wiegt jetzt schon 265g. Das ist doppelt so groß.

Jetzt zu meinen Fragen
Ab und zu trinkt das kleine bei der Mama aber nur ganz ganz selten. Kann das noch werden?
Kann sich das andere Baby „überfressen“? Es ist wirklich rund
Sollten die Babys nicht zum Tierarzt? Die Mutter lässt sich ein wenig anfassen ab und zu aber nicht hochnehmen. Wie soll ich die denn zum Tierarzt bekommen. Oder vielleicht nur die Kleinen?
Wie finde ich raus ob die Katze Jemandem gehört? Die spaziert hier ziemlich fröhlich durchs Haus und setzt sich neben meinem Hund auf das Hundebett.
Die bekommen doch dauernd Babys. Kann ich eine fremde Katze sterilisieren lassen? Was wenn die in nem halben Jahr wieder bei mir sitzt?

Lieben Dank schon Mal
Lany80 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.04.2018, 11:23   #2
Cara24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn du das kleine beifütterst, dann mit Aufzuchtsmilch, nicht mit angereichterter Ziegenmilch. Wen du Ziegenmilch Pulver beimengst bekommt es nicht die richtig zusammengesetzte Nahrung. Ziegenmilch plus Pulver ist zu konzentriert, das ist nicht gut für die Nieren.

Ist es sicher, daß das kleine Kitten keine Gaumenspalte hat? Nimmt die Mama das kleine Kitten an, putzt sie es? Fütterst du es rund um die Uhr alle zwei Stunden? Wenn die Mama es nicht putzt musst du nach dem FÜttern auch das Urinieren/ Koten stimulieren.

Ja, grundsätzlich kann es sein das es irgendwann mehr an der Mutter trinkt. Es wird aber von Tag zu Tag unwahrscheinlicher.

Nein, Babys die an der Mutter trinken können sich nicht überfressen. Wenn die Mama nur das eine Kitten säugt hat sie wahrscheinlich für dieses eben besonders viel Milch.

Wenn du den Besitzer der Katze suchst, könntest du Zettel aushängen, bei der Gemeinde anrufen und sie als Fundtier melden, du könntest einen Aufruf bei Facebook machen und ganz wichtig- du müsstest bei einem TA kontrollieren lassen ob sie einen Chip hat. Vielleicht hat ein TS Verein in eurer Gegend auch die Möglichkeit, das bei euch zuhause zu kontrollieren.

Wo kommst du her? Ich könnte versuchen dir erfahrene Unterstützung zu organisieren.

Geändert von Cara24 (08.04.2018 um 11:26 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 11:38   #3
Lany80
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 31
Standard

Hallo,

Danke erst Mal für die Antwort. Die Mutter putzt Beide Babys und leckt sie ab.
Ich fühle beim Füttern immer ob der Bauch so ist wie bei dem anderen Baby und der ist immer weich.
Gut dann mische ich Beides nicht mehr. Aber wenn ich das Pulver mit Wasser anmische trinkt das Kleine nicht. Kann es sein dass es das nicht mag?

Ja wir füttern alle 1-2 Stunden. Meine Tochter ist die letzte Ferienwoche komplett Daheim geblieben. Ich arbeite 3 Tage die Woche von zu Hause daher klappt das mit dem regelmäßigen füttern.

Ich bin mir ziemlich sicher. Ich habe Fotos im Internet angeschaut und bei dem kleinen geschaut und gefühlt. Ist ganz glatt rosa. Nichts zu sehen.
Meine Freundin hat Katzen und kann mir einen Katzenkorb leihen.
Vielleicht bekomme ich sie mit Futter rein?
Werden Katzen geschipt wie Hunde? Ich lebe In Bayern in Marquartstein
Lany80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 11:50   #4
Lany80
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 31
Standard

Hallo,

Danke erst Mal für die Antwort. Die Mutter putzt Beide Babys und leckt sie ab.
Ich fühle beim Füttern immer ob der Bauch so ist wie bei dem anderen Baby und der ist immer weich.
Gut dann mische ich Beides nicht mehr. Aber wenn ich das Pulver mit Wasser anmische trinkt das Kleine nicht. Kann es sein dass es das nicht mag?

Ja wir füttern alle 1-2 Stunden. Meine Tochter ist die letzte Ferienwoche komplett Daheim geblieben. Ich arbeite 3 Tage die Woche von zu Hause daher klappt das mit dem regelmäßigen füttern.

Ich bin mir ziemlich sicher. Ich habe Fotos im Internet angeschaut und bei dem kleinen geschaut und gefühlt. Ist ganz glatt rosa. Nichts zu sehen.
Meine Freundin hat Katzen und kann mir einen Katzenkorb leihen.
Vielleicht bekomme ich sie mit Futter rein?
Werden Katzen geschipt wie Hunde? Ich lebe In Bayern in Marquartstein

Geändert von Lany80 (08.04.2018 um 11:50 Uhr) Grund: Doppelt gesendet
Lany80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 11:54   #5
Irmi_
Forenprofi
 
Irmi_
 
Registriert seit: 2017
Ort: Vorarlberg
Beiträge: 3.606
Standard

Grüß Dich, danke dass Du Dich der Katze und ihrer Kleinen annimmst.

Zur Aufzucht kann ich leider nichts beitragen.

Aber Katze(n) in den Transportkorb bringen: Manche gehen mit Futter rein, sonst einfach die etwas brachialere Methode nehmen: Katze schnell packen und rein stopfen bevor sie merkt wie ihr geschieht. Geht das nicht, Katze in eine Decke oder ein Handtuch wickeln und dann rein stopfen.

Katzen können was ich gehört habe relativ schnell nach der Trächtigkeit wieder rollig werden. Ich persönlich würde sie so bald wie möglich kastrieren lassen. (Du kannst mit etwas über 100€ rechnen)

Katzen kann man wie Hunde chippen - meine beiden sind gechippt.
Da sie bei Euch geworfen hat hege ich die Vermutung, dass sie ausgesetzt wurde.

Wenn Du ihr was Gutes tun willst, dann gib ihr so viel Nassfutter wie sie will.
__________________
Grüße,
Magdalena mit dem Plüschübel Irmi, ihrer Komplizin Gesa, der mutigen Patenkatze GroCha's Irmi und meinem Sternchen Ihrer Piepsigkeit Ebony.


Einzelkatzen-Erfahrungen
Irmi_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 11:57   #6
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.512
Standard

Hallo,
ja wenn die Katze gechipt ist, dann ist das wie bei einem Hund. Allerdings lassen nicht alle Leute ihre Katzen chipen.
Wenn die Katze aber schon seit Ostern bei euch ist, müsste sie doch eigentlich wenn sie ein ordentliches Zuhause hat, längst vermisst werden. Hast du schon bei den Tierheimen in der Umgebung angerufen, ob sie jemand dort als vermisst gemeldet hat?
Ich würde Mama und Kitten schon zu einem Tierarzt bringen (vorzugsweise nicht zu einem, der das eine Kätzchen gleich unter "Schwund" abtut). Dann können beide Kitten durchgecheckt werden und bei der Mama nach einem Chip gesucht werden.
Ich finde es übrigens GANZ super von euch, dass ihr euch mit einer fremden Katze und dem armen kleinen Kitten so viel Mühe gebt! Mehr solche Leute bräuchte es...
__________________
Liebe Grüße von Slimmy und ihrem Frauli
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 11:58   #7
Lany80
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 31
Standard

Was ich noch wissen wollte.
Die ersten 3 Tage ist das Kleine permanent rumgekrochen und hat ununterbrochen gefiepst. Es sah auch nicht gut aus. Länglich und dürr und irgendwie wie ein gerupftes Huhn. Während der Größere schon am Dienstag irgendwie wuschelig aussah.
Seit das mit dem füttern klappt sieht es gut aus. Nicht mehr so lang sondern irgendwie besser in der Proportion. Außerdem schreit er überhaupt nicht mehr.
Wenn ich reinkomme schläft er eingerollt wie sein Geschwisterchen auch oder ist wach aber wuselt nicht mehr permanent rum und schreit auch nicht.
Nur wenn die Mama zum Essen aufsteht.
Kann ich das als gutes Zeichen werten?

Ich hab der Mutter übrigens Kittenfutter gekauft weil ich das im Internet gelesen habe.
Ist das korrekt? Außerdem habe ich so eine Paste für säugende Katzen mit genommen.
Katzenmilch habe ich auch gekauft aber die trinkt sie nicht. Dafür aber Ziegenmilch mit Wasser.
Ist das so in Ordnung oder wäre was anderes besser?

Wenn das kleine bei der Katze rumkrabbelt dreht sie sich so dass er trinken könnte aber irgendwie sucht er und saugt dann aber nicht.
Lany80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 12:04   #8
Lany80
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 31
Standard

Ich werde morgen einen Termin bei meinem Tierarzt machen zu dem ich mit meinem Hund gehe, der hatte über Ostern Urlaub und ist super.

Ich hatte bei unserem Tierheim nachgefragt als ich fragen wollte was ich noch machen könnte aber da wurde keine Katze vermisst.

Na wer würde denn zuschauen wie so ein Wurm im eigenen Haus verhungert.
Und ich denke eigentlich müsste die ein Zuhause haben weil sie überhaupt keine Angst vor Hunden hat. Die ist in aller Seelenruhe zu meinem wirklich großen Hund gewatschelt und hat sich direkt daneben ins Hundebett gelegt.
Meine Hündin hat geschaut wie ein Auto
Lany80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 12:14   #9
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.512
Standard

Na wenn es auch mit dem Hund so super klappt, dann hoff ich jetzt einfach mal, dass kein Chip gefunden wird, kein "Besitzer" gefunden werden kann und die drei Mäuse bei euch bleiben können. Ein besseres Zuhause können sie sich wohl kaum wünschen. Und dann gleich kastrieren lassen, bevor euer Haus zu einer Katzenkolonie wird
Zum Thema Fressen für Mama oder Kitten kann ich leider gar nichts beitragen. Zum Thema Transportbox könnte ich mir aber vorstellen, dass die Mama freiwillig reingehen könnte, wenn die beiden Kitten schon drinnen sind.... Ansonsten klappt es bei uns (mit der über alles gehassten Box) am besten, wenn gar kein Aufhebens gemacht, Katze genommen und mit dem Popo voran reingeschoben wird. Zumindest bei uns ist es so leichter, weil dann weniger "gegengestemmt" werden kann. Aber Vorsicht auf die Hände, gerade bei einer Katze die man noch nicht so gut kennt...So ein Katzenbiss hat es in sich, da kann dann auch gleich mal der Mensch zum Arzt (die Entzündungen von Katzenbissen können ordentliche Probleme bereiten).
__________________
Liebe Grüße von Slimmy und ihrem Frauli
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 08.04.2018, 12:24   #10
Juniwindt
Erfahrener Benutzer
 
Juniwindt
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 345
Standard

Wenn es die Mama zuläßt versuch das kleine direkt an die Zitze ranzulegen.
Das die Mama sich so wohl bei euch fühlt und eure Hünding gleich adoptiert hat hört sich doch super an.
Mit dem kastrieren solltest du jedoch nicht übermäßig lange warten bzw. der Katzenmama Hausarest verpassen. Sonst ist sie ganz schnell wieder trächtig.

Versuch ruhig zu werden. Je entspannter du bei allem bist je entspannter sind auch Katz und Hund.
Hast du ihr denn jetzt schon einen Namen verpasst und hälst du dich da noch zurück?
Hast du schon mal bei ebay kleinanzeigen geschaut bei vermisste Tiere in deiner Umgebung gibt es auch als App.

Ein paar kleine Tipps versuch Keramiknäpfe für Nass und Trockenfutter zu nehmen. Auch für das Wassernapf. Es gibt auch kleine Kratzstämme so für den Übergang falls du noch unsicher bist ob sie bei dir bleiben darf.
Achja Katzenklo am besten eines nehmen das nicht überdacht ist. Manche Katzen mögen das gar nicht. Nimm eines das einen niedrigen Einstieg hat. Und ganz wichtig Klumpstreu ohne Duft.
Die Katzenmama wird die Babys bald an die Katzentoiletten gewönnen wollen.
Am besten gleich zwei größere Katzenklos kaufen gleiche Farbe und an einem ruhigen Platz aufstellen.
Leg vor dem Transport zum TA ein Hantuch oder kleine Decke rein die sie schon kennt manchmal gehen sie auch allein rein.
Sehr schön das du dich so um die kleine Familie kümmerst.
Juniwindt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 12:49   #11
Lany80
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 31
Standard

Hallo,

Ich Versuch immer Mal wieder das Kleine ran zu legen, aber es fängt nicht an zu saugen. Es dreht den Kopf suchend hin und her und saugt nicht.
Die Mama faucht manchmal und mag das nicht und manchmal ist sie entspannt und tut gar nichts.
Mittlerweile springt sie auch nicht mehr auf wenn ich das Kleine füttere sondern schaut nur und wartet bis ich es zurück lege.

Joa, hier gibts gerade eine rege Diskussion
Mein Mann wollte immer eine Katze aber ich nicht. Irgendwie bin ich mehr der Hundemensch.
Aber jetzt... mein Mann hat sich in das Kleine Dickerchen verliebt. Meine Tochter und ich hängen natürlich an dem Kleinen
Und bei der Mama bin ich mir nicht sicher ob die überhaupt nicht schon eingezogen ist. Die frisst aus dem Hundenapf und mein Hund schimpft nicht (der wird gebarft das sollte der Katze nicht schaden denke ich?)
Und wie haben die Balkontür schon vergessen aber da ist kein Aktionismus raus zu gehen.

Ich hab ein Katzenklo von meiner Freundin bekommen was sie nicht mehr gebraucht hat.
Bei dem Streu hab ich dann vielleicht einen Fehler gemacht denn es duftet schon.
Aber sie geht drauf ohne Probleme.
Ich hatte den Haufen übrigens umgesiedelt, der Fahrradkorb war ja nun nicht so toll und der Keller ist kalt. Ich hab eine Obstkiste mit Einem Bettbezug ausgelegt und nachdem die Mama sich nicht ins Büro locken lassen wollte habe ich einfach die Kitten rauf gebracht.
Sie ist dann nach gekommen und wollte sie erst wieder runter tragen, aber jetzt tut sie das nicht mehr.

Ja ich hör mir an was der Tierarzt morgen sagt und werde sie dann kastrieren? Lassen. Nennt man das auch bei Katzen so?
Und ich schau noch Mal im Internet ob Jemand diese Katze vermisst.
Aber ehrlich gesagt weiß ich nicht ob ich sie jetzt mit den Kleinen hergeben würde. Wir schlafen seit einer Woche nicht um die Kleine durchzubringen. Woher weiß ich ob der Besitzer sollte einer gefunden werden das auch macht und sich wirklich kümmert.

Naja darüber könnte ich dann noch nachdenken
Lany80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 13:00   #12
Slimmys Frauli
Forenprofi
 
Slimmys Frauli
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 1.512
Standard

Alles klar, die Katze ist definitiv schon fix bei euch eingezogen. Schau nur eben, dass die Sache mit dem Chip überprüft wird, nicht dass dann doch noch Rechtsstreitigkeiten mit einem früheren Besitzer rauskommen - aber wenn sie bis jetzt niemand vermisst und gesucht hat, klingt das nicht so, als würde da viel Grund zur Sorge bestehen.
Katzen- und Hundefutter unterscheidet sich doch ordentlich, das sollte man nicht "verkehrt herum" füttern. Aber wenn du ohnehin schon eine "Barf-Maus" bist, dann wird es dir sicher nicht schwerfallen, dich auch noch ins Barfen für Katzen einzulesen. Oder alternativ zuerst mal hochwertiges Katzenfutter (Nassfutter!) kaufen.
Solange sie das Klo und das Streu akzeptabel findet, würde ich es jetzt einmal dabei belassen. Da gehen die Katzengeschmäcker ohnehin sehr auseinander. Für die Kitten wäre nur sicherlich ein niedriger Einstieg wichtig, damit sie auch ins Kisterl reinkommen wenn sie denn müssen.
__________________
Liebe Grüße von Slimmy und ihrem Frauli
Slimmys Frauli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 13:07   #13
Lany80
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 31
Standard

Ja gut, das mit dem Chip werde ich überprüfen lassen.
Mal sehen was dabei raus kommt.

Ich hatte zwischenzeitlich schon Mal nachgelesen wie das mit dem barfen bei Katzen ausschaut. Weil ich ja Fleisch genug habe. Aber es hört sich für mich in der Zusammensetzung komplizierter an als bei Hunden. Und ohnehin hab ich gerade alle Hände voll zu tun und würde mich gerade nicht an eine Umstellung ran trauen.

Ich habe beim Fressnapf eben Futter für Kitten gekauft mit dem höchstmöglichen Reinfleischanteil. Da gibts gar nicht so viele Anbieter.
Das entspricht zumindest Mal meinem Grunfgedanken von einer vernünftigen Ernährung für Tiere. Ich fand erstaunlich wie gering der Fleischanteil in den meisten Dosen war. Teilweise nur 4%.

Ja für das Katzenklo überlege ich mir was das ist nämlich hoch
Lany80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 13:21   #14
Sandm@n64
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

du brauchst kein Kittenfutter, ein Futter mit hohem Fleischanteil ist völlig ok und die Kleinen fressen es erst ab ca. 6 Wochen.
Im Moment braucht die Mama Power.

Das mit dem Barfen kannst du ja später angehen und wenn sie noch ein bisschen bei eurem Hund nascht macht das nix solange sie auch ausreichend Nassfutter frist.

Und an dieser Stelle noch ein Danke dafür wie ihr euch kümmert und reinhängt.

Ich drück die Daumen das mit dem kleinen Problemfall alles gut geht.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 13:29   #15
Lany80
Benutzer
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 31
Standard

Hallo,

Ich hatte eben gelesen dass das Kittenfutter für die Mama während dem säugen gut wäre da es mehr Kalzium etc.. enthält. Daher habe ich das gekauft.
Ich stelle ihr immer welches hin wenn das Andere weg ist.
Anfang der Woche hat sie gleich Alles gefressen aber jetzt lässt sie auch Mal was stehen und frisst später weiter.

Kann mir eigentlich Jemand sagen ab wann ich sehe ob es Männchen oder Weiblein sind?
Lany80 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Vertragen sich Mutter und Sohn? | Nächstes Thema: kitten 2 wochen »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Riesen Problem- Katzenkolonie soll weg Mime Tierschutz - Allgemein 54 21.04.2013 15:52
Riesen Problem! Wir sind eingeladen. nandoleo Katzen Sonstiges 23 15.08.2011 09:58
Riesen Problem mit meinen Katzen ! LilaZicke Unsauberkeit 23 09.05.2011 19:41
Riesen Problem im Haushalt Michi1997 Katzen Sonstiges 9 01.10.2010 07:09

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:02 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.