Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht Bei Fragen rund um die Schwangerschaft und ersten Tage eines Katzenlebens

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.10.2017, 20:52   #201
NicoCurlySue
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 113
Standard

Ich kann leider keine Erfahrungen zu Coronaviren beitragen, aber ich drücke auch ganz fest die Daumen, dass es allen bald besser geht und ihr das "in den Griff" bekommt!!

Eva-Maria und die Sieben Lieben (hihi, auch Sieben, aber nicht alles Geschwister)
NicoCurlySue ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 11.10.2017, 11:49   #202
Anna H.
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 121
Standard

Hallo,
ich habe die ganze Zeit still mitgelesen.
Was ist denn bei den Testergebnissen jetzt herausgekommen, die sollten ja am Montag kommen...
Ich fieber ganz arg mit euch mir und wünsche euch das aller Beste!
Anna H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 15:08   #203
Latifa
Erfahrener Benutzer
 
Latifa
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 482
Standard

Hallo :-)

Also das Ergebnis ist bis jetzt leider noch nicht da. Ich hab da Montag angerufen und hatte den Chef dran und der hat gesagt, dass es bis Donnerstag dauern könnte.

So geht es allen ganz gut. Der Durchfall ist immer mal weg und dann auch immer mal wieder da... Zampi ist fit, hat aber noch sehr geschwollene Lymphknoten.. und ich habe ihn jetzt zwei mal dabei erwischt, dass er auf eine Tasche bzw. aufs Bett pullern wollte. Hab gleich an BE gedacht, aber er hat ja nach seinem Klinikaufenthalt noch 4 Tage lang Clavaseptin bekommen.. das hätte doch dann auch gleich dagegen gewirkt, oder? Gewicht ist bei ihm aber relativ steigend. Es geht nicht unglaublich schnell, aber Tendenz ist steigend. Ich denk wir gehen morgen trotzdem nochmal mit ihm zum TA. Ich weiß nicht ob man bei so einem Winzling schon die Blase punktieren kann um den Urin mal anzuschauen..

Hat jemand ansonsten dazu noch eine Idee?

Vielleicht liegt es auch an anderen Dingen.. wir haben ziemlich oft das Streu in letzter Zeit gewechselt. Kann es daran liegen? Wir hatten erst das Hygiene Streu von Katsan, das haben wir dann langsam auf Biocats micro Classic Klumstreu umgestellt, nachdem wir sicher waren, dass die das nicht mehr essen. Als das alle war, haben wir Multifit aus dem Fressnapf genommen, da haben wir uns allerdings verkauft und aus Versehen das mit Geruch genommen - haben aber alle gut angenommen, Zampi ist eigentlich auch drauf gegangen. Habe aber das Gefühl, dass ich es in der Zeit das erste mal beobachtet habe, dass er auf eine Tasche auf dem Boden pullern wollte.
Jetzt haben wir wieder auf geruchloses Klumpstreu von DM umgestellt. Das find ich persönlich ganz gut und es wird auch von allen benutzt. Natürlich werden die Klos auch mehrmals am Tag geleert.. bzw. Immer wenn ich sehe, da ist was neues drinnen.
Das was er aufs Bett gemacht hat, war nur ein Tröpfchen, dann hab ich ihn gleich aufs KK gesetzt. Aber das was da rauskam, hat auch gar nicht nach Urin gerochen, sondern nach gar nichts eher.
Ein bisschen mysteriös das alles..

Ratschläge und Tipp sind wie immer willkommen.
__________________
Bina mit Lilly, Candy, Jakob, Jamie und der kleinen Jiji. Und Jacky, den ich bis ans Ende meiner Tage liebe und vermisse.


Über unseren Pflegekater Samurai könnt ihr hier nachlesen:
https://www.katzen-forum.net/tiersch...ehe-athen.html
Latifa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 10:30   #204
kymaha
Forenprofi
 
kymaha
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.372
Standard

Zitat:
Zitat von Latifa Beitrag anzeigen
und ich habe ihn jetzt zwei mal dabei erwischt, dass er auf eine Tasche bzw. aufs Bett pullern wollte. Hab gleich an BE gedacht,
Bei so Kleinteilen würde ich nicht immer gleich an Krankheiten denken , die vergessen in dem Alter auch gerne mal aufs Klo zu gehen .Ich drück die Daumen , das es nur das war
__________________
kymaha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 13:47   #205
stö
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Ort: Berlin, Außenstelle Ostsee
Beiträge: 183
Standard

Zitat:
Zitat von Latifa Beitrag anzeigen
Hallo :-)

Jetzt haben wir wieder auf geruchloses Klumpstreu von DM umgestellt. Das find ich persönlich ganz gut und es wird auch von allen benutzt. Natürlich werden die Klos auch mehrmals am Tag geleert.. bzw. Immer wenn ich sehe, da ist was neues drinnen.
Das was er aufs Bett gemacht hat, war nur ein Tröpfchen, dann hab ich ihn gleich aufs KK gesetzt. Aber das was da rauskam, hat auch gar nicht nach Urin gerochen, sondern nach gar nichts eher.
Ein bisschen mysteriös das alles..

Ratschläge und Tipp sind wie immer willkommen.
Ich schließe mich kymaha an. Grad wenn die Mama auch draußen gelebt hat, ist das "zivilisierte Klo" vielleicht einfach noch nicht ganz im Hirnstamm angekommen. Dann wäre es vielleicht sogar gut, ruhig ein bißchen bepinkeltes Streu im Klo zu lassen, damit er das Klo als solches erkennt - grad wenn er früher mal versucht hatte, das Streu zu fressen, sind in seinem Köppchen ja vielleicht noch nicht alle Verhaltensmuster so ganz fest verankert.
Mein Milo, der meiner Tochter mit 4 Wochen in die Hand gedrückt wurde und über dessen Herkunft niemand was weiß, hat am Anfang auch alle möglichen Plätze regelrecht ausprobiert. Wir haben ihm wieder und wieder das Klo gezeigt und ihn dort hinein gesetzt, wenn er offensichtlich woanders hinpinkeln wollte. Ist etwas mühsam, aber hilft

Wenn es dir mehr Sicherheit gibt, dann fang zunächst seinen Urin auf und bring erstmal den zum Tierarzt. Ich würde es weiter beobachten, aber nicht gleich an ne Blasenpunktion denken!
__________________
lieben Gruß von Stö mit den Ostseetigern

Lady Divana sucht Bedienstete
stö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 20:52   #206
Latifa
Erfahrener Benutzer
 
Latifa
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 482
Standard

Hallo ihr lieben,

Ich lasse jetzt die traurige Katze aus dem Sack .

Ich weiß das Ergebnis der Kotprobe seit gestern Abend, da rief mich die TÄ an... Und ich sag mal so, super GAU ist noch milde ausgedrückt.

Die Kotprobe wurde sowohl auf Corona, als auch auf Parvo positiv getestet.

Das war ein Hammerschlag und wir schlucken immer noch.

Aber wir haben keine Zeit das erstmal sacken zu lassen, jetzt zu verzweifeln oder den Kopf in den Sand zu stecken, das würde den Kitten ja auch nicht weiterhelfen, im Gegenteil. Wir müssen da jetzt durch.

Es ist wahrscheinlich, dass die Kitten sich bereits im Mutterleib infiziert haben und somit klinisch immun sind, die Krankheit jedoch trotzdem ausscheiden und übertragen können.
Ob der Durchfall vom Corona oder von der Seuche kommt, können wir ja leider nicht sagen.

Der Plan ist jetzt der, dass alle Probiotika bekommen (nicht mehr nur Zampi) und wir zusätzlich noch Alga Humin übers Essen geben. Wir halten natürlich strengste Hygiene ein (hab heute Virkon S bestellt, was so gut wie als einziges wirklich gegen Parvo Viren hilft) und wechseln ab jetzt morgens und Abends die Klos komplett um das Risiko einer ständigen Reinfektion einzudämmen. Gleiches gilt für die Liegeplätze. Wenn wir das Haus verlassen und wieder kommen, wird sich umgezogen und die Hände und Füße damit desinfiziert.
Gegebenenfalls bekommen sie auch noch ein AB, das müssen wir mit der Ärztin noch abklären, in wie weit das nützlich ist um zu verhindern, dass noch andere Bakterien auf das geschwächte Immunsystem hinzukommen oder in wie weit so eine Bombe die derzeitigen Krankheiten vielleicht sogar verschlimmern kann.
Sobald es einem schlechter geht, gehen wir sofort in die Klinik und versuchen mit Feliserin dagegen zu wirken.
Bis jetzt geht es Gott sei Dank allen soweit gut. Zampi ist inzwischen wieder bei 950g und hat keinen Durchfall mehr. Die anderen vereinzelt. Sheila noch extrem dolle.

Die Vermittlung wird jetzt natürlich auch ein Problem. Die nette Familie mit dem riesen Grundstück, die sich für Samba und Chili interessiert haben und für die ich für Sonntag eine VK organisiert habe, werde ich morgen anrufen und denen alles versuchen zu erklären. Aber die kommen dann natürlich nicht mehr in Frage, da sie erstens noch eine andere Katze haben und weil sie zweitens keinen Kopf für den Stress hätten, was eine Aufnahme dieser Katzen mit sich bringt. Es ist so schade um den schönen Platz und die Interessenten freuen sich schon so sehr, das bricht mit wirklich das Herz

Wirklich RICHTIG vermittelbar sind sie erst wieder, wenn Parvo nicht mehr ausgeschieden ist. Das ist nun aber gerade bei so einer großen Gruppe auf engem raum ziemlich schwierig, da sie sich auch mit den größten hygienischen Maßnahmen immer wieder reinfizieren können. Die anderen Interessenten wissen auch schon Bescheid und die wohnen Gott sei dank in einer Wohnung ohne andere Katzen, sind sich der Verantwortung und würden auch alles machen, was eben gemacht werden muss (regelmäßiges nachtesten, Probiotika geben, Gewichte kontrollieren, die Hygienemaßnahmen einhalten etc.). Das war wirklich ein Glücksfang. Man muss eben das Risiko abwägen. Wenn zwei der kleinen umziehen, haben sie einerseits den Umzugsstress und andererseits eine neue Umgebung mit neuen Keimen, all das kann natürlich die schon vorhandenen Krankheiten verschlimmern.
Andererseits ist der Reinfektionsdruck in meiner Wohnung extrem hoch mit 7 Katzen auf 38m², dass es den einzelnen auch zu gute kommt, wenn welche rausgenommen werden. Es ist eine Gradwanderung. Aber die werden ja auch alle immer größer und die Wahrscheinlichkeit, dass die beiden dann schon eher vielleicht nicht mehr ausscheiden und dann auch geimpft und kastriert werden können, ist eben wahrscheinlicher, wenn sie erstmal aus meiner Wohnung raus sind. Somit ist der Plan, vorausgesetzt sie sind bis dahin stabil, fit, bei gutem Gewicht und möglichst ohne Durchfall, dass zwei dann im November ausziehen. Dann sind sie 13-14 Wochen alt.

Schwierig wird es dann mit den anderen, immerhin sind es dann immer noch fünf. Deshalb werde ich meine Vermittlungsanzeigen umschreiben und erstmal nach Pflegestellen suchen, die die kleinen vielleicht jeweils zu zweit aufnehmen können.

Es ist alles einfach furchtbar belastend und nervenaufreibend.

Vielleicht hat ja der eine oder andere ein paar Mut machende Worte.. sowas brauchen wir zur Zeit.

Wir sind dankbar, dass es hätte schlimmer kommen können. Noch leben alle und die Gewichte nehmen größtenteils zu (bei Flo schwankt es gerade, der wird strengstens beobachtet). Aber über mehr können wir uns leider im Moment nicht freuen.

LG, Bina

Ps. Ich stehe mit Taskali in Verbindung und sie steht mir mit Tipps und Ratschlägen zur Seite. An der Stelle nochmal Danke dafür!
__________________
Bina mit Lilly, Candy, Jakob, Jamie und der kleinen Jiji. Und Jacky, den ich bis ans Ende meiner Tage liebe und vermisse.


Über unseren Pflegekater Samurai könnt ihr hier nachlesen:
https://www.katzen-forum.net/tiersch...ehe-athen.html

Geändert von Latifa (12.10.2017 um 20:57 Uhr)
Latifa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 20:59   #207
nicker
ruritanische Hofberichterstattung
 
nicker
 
Registriert seit: 2013
Ort: Klein-Sibirien
Beiträge: 9.287
Standard

Hast du dich schon mit Miri besprochen, Bina? Sie hatte, als sie noch Arcana bei sich hatte, Parvo, und es hat wohl ziemlich gedauert, bis sie mit allem durch war. Bestimmt hat sie jede Menge praktische Tipps für dich!

Für die Kitten und auch für das Mütterchen drücke ich alle Daumen.... was ist mit dem Mütterchen, ist sie auch in deiner Wohnung? Die Viren müssten ja von ihr stammen?
__________________
LG
tini & das Ori-Konzert

Handicats: sie sind nicht perfekt, aber glücklich!
(c) forum.handicapkatzen.info
nicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 21:10   #208
Latifa
Erfahrener Benutzer
 
Latifa
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 482
Standard

Ja, hab's grad noch ergänzt oben, ich habe vorhin schon mit Miri telefoniert und wirklich gute Tipps bekommen.

Ja, Sheila ist auch in meiner Wohnung. Und ich denke auch, dass es von ihr ausgeht und sie die kleinen im Bauch bei ihr angesteckt haben. Da ich den Kot genommen hab, den ich in den Klos gefunden habe, kann ich aber nicht sagen WER jetzt ausscheidet - ob es alle sind, was ja Sinn machen würde, oder ob die Mama inzwischen auch schon durch ist mit dem ganzen und die kleinen nur noch ausscheiden und die Mama sich immer wieder reinfiziert. Weil wenn sie sich vor der Trächtigkeit angesteckt hat, ist das ja nun schon eine ganze Weile her. Sie hat es überlebt und eventuell würde sie gar nicht mehr ausscheiden, wenn die kleinen nicht wären. In Zwei Wochen kann ich mich auch nach einer PS für sie umschauen (dann sind die kleinen alt genug).. es wäre wirklich ganz gut, wenn man sie trennt. Sie hat auch den aller schlimmsten Durchfall, was ja auch vom Corona kommen kann. Ich bezweifle allerdings, dass ich eine geeignete PS finde.
__________________
Bina mit Lilly, Candy, Jakob, Jamie und der kleinen Jiji. Und Jacky, den ich bis ans Ende meiner Tage liebe und vermisse.


Über unseren Pflegekater Samurai könnt ihr hier nachlesen:
https://www.katzen-forum.net/tiersch...ehe-athen.html
Latifa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 21:46   #209
Olive Oil
Forenprofi
 
Registriert seit: 2015
Ort: Köln
Beiträge: 1.684
Standard

Mir fehlen die Worte - ich bin echt fassungslos.
Olive Oil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 21:54   #210
neko
Forenprofi
 
neko
 
Registriert seit: 2009
Ort: im Süden
Beiträge: 12.949
Standard


Na Prost Mahlzeit!
Aber da kannste echt verdammt froh sein, dass dir keine weggestorben ist.

War jetzt die Mutterkatze schon kastriert? Ich hab das nicht mehr auf dem Schirm. Wenn nein, dann würde ich sie aufalle fälle demnächst zum kastrieren geben. So ein Hormonschub mit Rolligkeit würde alles nur schlimmer machen auf Dauer. Dann lieber einmal OP-Stress und gut ist.

Ansonsten: Päppel erst mal weiter, damit nicht doch noch ein Rückfall kommt. Und wenn du Glück hast verschwindet Parvo und auch Corona-Ausscheidung mit der Darmsanierung und Gesundung.
Wie wäre es mit Propolis oder anderen Dingen, die das Immunsystem stärken? (Natürlich jetzt nicht zu viel in die Katzen kloppen, aber vielleicht neben den Probiotika sowas noch versuchen wäre eine Idee, oder?

Und mit den Interessenten würde ich ganz offen sprechen und durchgehen, ob sie da warten wollen oder vielleicht sogar trotzdem adoptieren. Auch wenn in dem einen zu Hause eine Katze vorhanden ist, sollte die (wenn sie Impfschutz hat!) wenigstens der Parvo wenig anhaben können.
Und in den Garten sollten sie sowiso erst nach einigen Wochen. Da wäre dann gut, wenn die Besitzer es vorher auf sich nehmen und nochmal testen lassen was sie noch ausscheiden.

Dass du niedergeschlagen bist, glaube ich dir, so eine Nachricht ist echt hart. Aber ich hoffe ihr schafft das trotzdem alles noch und alle finden ein gutes zu Hause.
Und zum Glück scheint der Parvo nicht die Entwicklung der Zwerge beeinflusst zu haben (eventuell beim kleinen Floh, weil er ja so ein Nachzügler ist, da mal etwas drauf achten). Parvoinfektion der Mutter kann ganz schlimm für den Nachwuchs ausgehen, von Totgeboren bis schwere Ataxie oder andere Beeinträchtigungen.
__________________
Kastration ist Tierschutz!
Tierleid-/quälerei melden - So gehts!

Ich gestatte dem Forenbetreiber KEINERLEI Verlinkungen in meinen Posts, die ich nicht selbst gesetzt habe!
neko ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kitten gefunden Lalali Die Anfänger 17 01.10.2013 21:48
Blöde Plan: Neues Zuhause für Kitten und Urlaub - Ich bin am zweifeln.. Litty Die Anfänger 36 16.10.2012 14:41
Kitten gefunden! Ögga Gefundene Katzen 42 24.09.2011 14:11
Notfall!Drei Kitten, im Farbeimer gefunden, suchen dringend Pflege-oder Endstelle!!! Jona Glückspilze 134 10.02.2010 22:09
Kitten im Müll gefunden DRINGEND rat brauch!!! angelheart Die Anfänger 14 18.10.2009 19:59

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:22 Uhr.