Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Ein Katzenleben > Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht

Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht Bei Fragen rund um die Schwangerschaft und ersten Tage eines Katzenlebens

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.2012, 13:36   #1
Lingor
Benutzer
 
Lingor
 
Registriert seit: 2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 81
Unglücklich trotz Kastration trächtig

meine Katze wurde im Februar kastriert und es gab mehrere Komplikationen, siehe (offener Bauch nach Kastration)
am 20.06. wurde sie rollig und vor 6 Tagen wurde ein Ultraschall gemacht. Ergebniss meine Katze ist trächtig.
Hat schon mal jemand soetwas erlebt. Nun soll ich Anfang nächster Woche nochmal zum röntgen kommen, angeblichmit Sicherheit sagen zu können, wieviele Kätzchen es sind und ob alle auch wirklich in der Gebärmutter liegen. Außerdem muss sie nach der Niederkunft nochmal kastriert werden.Ich mach mir große Sorgen um meine kleine Sissi, zum einen wegen der Geburt denn sie war ja erst 10 Monate alt als sie trächtig wurde und außerdem war die erste Kastration so schrecklich für sie.
Hat jemand eine Idee was ich nioch tun kann um Sissi zu stärken damit sie die Geburt und die Kastration besser übersteht?

lg lingor
Lingor ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 08.08.2012, 14:35   #2
FiAma
Forenprofi
 
FiAma
 
Registriert seit: 2011
Ort: WW ♡
Alter: 30
Beiträge: 5.397
Standard

Huhu

Oh man, das ist echt scheiße.
Habe bisher nur einmal erlebt, das eine eigentlich kastrierte Katze wieder rollig wurde und letztendlich dreimal kastriert werden musste.

Aber du bist hier in der falschen Rubrik, deshalb wirst du wohl wenige bis gar keine Antworten erhalten...
Dies wäre die richtige Rubrik: http://www.katzen-forum.net/traechti...burt-aufzucht/

Bitte den Admin einfach das Thema zu verschieben, dann bekommst du auch sicher ein paar mehr Antworten.
Einfach PN an Admin oder den Thread über deinen Beitrag melden (rotes Dreieck drücken) und begründen, dass der Thread bitte verschoben werden soll.

Alles Gute deiner Kleinen!
__________________
Grüße, FiAma mit ღ Fiona und Amabel ღ

(sämtliche von mir veröffentlichte Bilder und Texte sind gemäß UrhG urheberrechtlich geschützt.)
"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt" (Mahatma Gandhi)
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. (Kurt Tucholsky)
FiAma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 14:36   #3
AnnaAn
Forenprofi
 
AnnaAn
 
Registriert seit: 2010
Ort: Fronkreisch
Beiträge: 5.778
Standard

du bist doch jetzt hoffentlich bei einem anderen TA ?!?

Das ist ja eine Horrorgeschichte. Wuensche Dir und Deiner Sissy alles Gute ..........
__________________
-


http://up.picr.de/16645070vh.jpg
AnnaAn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 14:59   #4
käsebrekkie
Forenprofi
 
käsebrekkie
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 1.266
Standard

Oh man die arme Mietz, ich würde auch lieber zu einem anderen Arzt gehen. Ich drück die daumen dass alle das überstehen. ich fände es toll wenn du weiter berichten magst.
__________________
In Loving Memory @-->-->-- Kater Rocky
käsebrekkie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 15:32   #5
eireen
Forenprofi
 
eireen
 
Registriert seit: 2008
Ort: Norddeutschland
Alter: 67
Beiträge: 2.163
Standard

Hat der TA denn nur Nähen geübt und bei all der Näherei vergessen, die Eierstöcke rauszunehmen?
Das gibt es doch gar nicht - und gehst du noch zu dem gleichen TA? Was sagt denn der dazu?
__________________
LG
Sunny, blind (04/04), Nurmi (10/04), Lieschen (04/09), Isabel, blind (ca. 04/09), Pünktchen (sehr trübe Hornhaut, sieht auf einem Auge ein wenig), und Brüderchen Anton, blind (08/11). Seit Anfang 2014 versucht sich Eliza zu integrieren (geschätzt, da Fundtier: geb. 2000, vermutlich älter)
Für immer im Herzen: Pippo, Mohrchen, Susi, Annie, Puschel, Shirley und Maggie
eireen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 15:54   #6
Inge59
Forenprofi
 
Inge59
 
Registriert seit: 2011
Ort: Bremen
Alter: 67
Beiträge: 5.084
Standard

Ich habe dir ja schon an anderer Stelle was dazu gesenft.
Wäre schön, wenn Du weiter berichten würdest.
__________________
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten
Liebe Grüße Inge
Inge59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 23:52   #7
Lingor
Benutzer
 
Lingor
 
Registriert seit: 2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 81
Standard

Hallo ihr Lieben,
ich bin zum kastrieren ja extra in die Klinik gegangen weil ich es besonders gut machen wollte. Die haben da mehrere Ärzte, der Chef ist am erfahrensten aber ich dachte eine Kastration ist ja eine Routinesache, da kann ich ja ruhig zu einer netten Ärztin gehen. Das war eindeutig ein Fehlentscheidung.
Es war ein Desaster, dass zu erzählen erspare ich euch jetzt. Aber nun als ich merkte dass sissi trächtig ist, bin ich natürlich zum Chef gegangen. Der war zunächst ungläubig aber nach dem Ultraschall sehr entsetzt .Ich denke es war ihm sehr peinlich, dass soetwas in seiner Klinik passiert ist. Dass hilft aber meine armen Sissi leider gar nicht. Sie ist durch die Dinge die bei der Kastration so passierten, jetzt in eine Angststarre verfallen als ich zum Ultraschall war. Das war entsetzlich. Sie hatte sich zusammengerollt wie ein Wurm und dann alles mit sich machen lassen. Für den Ultraschall war das natürlich gut so, konnte er in Ruhe rasieren und schallen.Aber Sissi tat mir sooo schrecklich leid. Ich habe ein ganz blödes Gefühl, irgendwie fürchte ich sie wird bei dieser ganzen Sache drauf gehen und das alles nur weil ich damals die falsche Ärztin gewählt habe. Ich habe auch die ganze Geschichte von Nalynia gelesen und da ist es ja nochmal so gerade gut gegangen. Aber Sissi hat ja die Allergie gegen das NAhtgut und das Schmerzmittel Metacam und es graut mir schon vor der Nachkastration. .... Aber jetzt erstmal die Kätzchen rausbekommen....
So jetzt habe ich mich echt mal ausgejammert und hoffe ihr nehmt es mir nicht übel.
Gute Nacht
Lingor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 08:22   #8
Jindarah
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bayern
Alter: 33
Beiträge: 988
Standard

HI,

dh. deine Mieze soll die BAbys bekommen? Bist du dir da sicher? sie ist ja noch so arg jung... Ich würds ned machen.
Was hat die KLinik dir gesagt? Machen sie die nachbehandlung kostenlos?
Jindarah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 08:22   #9
Inge59
Forenprofi
 
Inge59
 
Registriert seit: 2011
Ort: Bremen
Alter: 67
Beiträge: 5.084
Standard

Natürlich nimmt dir das keiner übel, wenn du deine Sorgen hier schreibst. Sie sind doch mehr wie verständlich.
Hat der Doc denn gesagt, wie weit sie mit der Trächtigkeit ist? Da sie sie ja ohnehin noch nachkastriert werden muss, bestände da nicht die Möglichkeit das jetzt gleich zu machen, um ihr die Entbindung und noch eine weitere OP zu ersparen?
Ich denke bei dem verschliessen der Narbe und den Schmerzmitteln wird es auch noch andere Möglichkeiten geben, als die auf die sie allergisch reagiert.

Die Klinik müsste sich nach dem geleisteten Pfusch da eigentlich ordentlich anstrengen!
__________________
Wer Tippfehler findet, darf sie behalten
Liebe Grüße Inge
Inge59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 08:29   #10
HaMau
Smiley- Exzentrikerin
 
HaMau
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hessen -home is where the cat is-
Alter: 36
Beiträge: 4.787
Standard

Zitat:
Zitat von Jindarah Beitrag anzeigen
HI,

dh. deine Mieze soll die BAbys bekommen? Bist du dir da sicher? sie ist ja noch so arg jung... Ich würds ned machen.
Was hat die KLinik dir gesagt? Machen sie die nachbehandlung kostenlos?
Da schließe ich mich an. Das Leben der Katze zu riskieren wäre mir zu heikel.

Kannst Du Handaufzuchten gewährleisten? Sonst gibt es gar keine andere Möglichkeit, als sie jetzt noch zu kastrieren.
__________________

"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast."
Antoine de Saint-Exupery



~Just-in-case-Patin des MoccaCinoMuffin!~
~stolze Paket-Patin von Leo♥, Mona♥ und Pelé♥~
HaMau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 08:34   #11
Jindarah
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bayern
Alter: 33
Beiträge: 988
Standard

wei weit ist sie denn mit der Schwangerschaft?
Jindarah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 08:55   #12
Jubo
Forenprofi
 
Jubo
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 3.927
Standard

Hallo Lingor,

na das ist ja ein echter Schlamassel. Das tut mir sehr leid für deine Kleine. Aber auch ich würde dir dringend anraten, die Katze jetzt schnellstens und gründlich kastrieren zu lassen, um die Trächtigkeit abzubrechen. Nach der Vorgeschichte würde ich sie erst recht nicht werfen lassen, vorausgesetzt natürlich, daß es medizinisch noch möglich ist.

Gruß
Jubo
__________________
Jule & Ella ( 2014) & Bolle (2012)
Jubo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 09:51   #13
Jindarah
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Ort: Bayern
Alter: 33
Beiträge: 988
Standard

Medizinisch ist ein Abbruch immer möglich soweit ich weiss. Unser TSV kastriert Wildkatzen noch bis zum letzten Tag.

Grad wenn sie gegen soviel allergisch ist, hätte ich angst ds es auf einen Kaiserschnitt hinausläuft. Und das + Kinder wäre glaub ich dann doch schon sehr sehr viel.
Jindarah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 09:59   #14
Jubo
Forenprofi
 
Jubo
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 3.927
Standard

Zitat:
Zitat von Jindarah Beitrag anzeigen
Medizinisch ist ein Abbruch immer möglich soweit ich weiss. Unser TSV kastriert Wildkatzen noch bis zum letzten Tag.
Da habe ich mich mißverständlich ausgedrückt. Sicherlich ist ein Abbruch bis zuletzt medizinisch möglich, aber ethisch/moralisch haben viele damit ein Problem, gerade bei Wohnungskatzen. Wildlinge sind ein anderes Kapitel. Da hat man oft nur die eine Chance, egal wie weit die Trächtigkeit vorangeschritten ist.

Kaum ein TA würde aber ohne extreme Not völlig lebensfähige Welpen abtreiben!

Gruß
Jubo
__________________
Jule & Ella ( 2014) & Bolle (2012)
Jubo ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 09.08.2012, 15:17   #15
Lingor
Benutzer
 
Lingor
 
Registriert seit: 2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 81
Standard

NAch meiner Einschätzung ist heute ihr 46igste - 49igster Tag. Sissi wurde in der dritten Juniwoche rollig und dass hielt ca.5 tage an. Weiß jetzt nicht ob sie gleich schon zu anfang oder erst später befruchtet wurde. Ich dachte naja rollig werden ja doch viele Katzen auch noch nach der Kastration, habe hier ja vieles im Forum gelesen. Aber dann veränderte sich meine schlanke zierliche um die Taille herum und ich dachte dass ist ja merkwürdig. Erst ging ich davon aus, dass ich es mir einbilde aber letzte Woche wurde es offensichtlich und ich fuhr genau heute vor einer Woche in die Klinik. Er untersuchte sie machte einen Ultraschall und wurde ganz kleinlaut. Meinte :" Ihr Verdacht hat hat sich leider bestätigt." Dann zeigte er mir die kleinen Kätzchen auf dem Monitor. Ich fragte dann wie es sein kann, dass die Eier, die ja eigentlich überhaupt nicht da sein dürften in die Gebärmutter hineingeraten konnten. Eigentlich könnten ja auch keine Eileiter mehr da sein. Er meinte er könne nciht erkennen ob und wieviele von den vieren tatsächlich in der Gebärmutter eingenistet seien. Da habe ich einen richtigen Schreck bekommen denn das würde ja wohl Bauchhöhlenschwangerschaft bedeuten, was bekanntlich unbehandelt für alle beteiligten tödlich verläuft. Er meinte ich solle in 10 - 12 Tagen nochmal wieder kommen, dann könne man röntgen und mit Sicherheit sagen wieviele es sind. mich hat das alles nicht so sehr beruhigt. Er sagte ich solle sie beobachten, ihr allgemeinbefinden und wenn es ihr nicht gut gehe solle ich sofort kommen. Seit dem mache ich mir große Sorgen. Ich hatte mir für 10 Tage ein Ferienhaus gemietet da ich ja zur Zeit Urlaub habe, aber dass steht jetzt die ganze zeit leer. Ich kann Sissi doch nicht hier alleine lassen. Aber es scheint ihr gut zu gehen. Sie frißt, rennt im Garten herum schläft aber auch deutlich mehr. Sie ist etwas anhänglicher geworden aber auch sehr empfindlich. Wenn besuch da ist haut sie sofort ab. Dann kommt sie erst nach etlichen Stunden wieder wenn der Besuch weg ist.
Ihr hört euch alle so an als ob Sissi das nicht überleben könnte. Ich habe eigentlich schon noch die Hoffnung, dass es eine normale Schwangerschaft und Niederkunft wird. Montag gehe ich mit ihr zum röntgen. Blöd ist das mein Urlaub am 15.08. beendet ist. Dann weiß ich noch nicht was ich machen soll.Aber ich werde eine Möfglichkeit finden!
Lingor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
kastrierte, katze, trächtig

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze trotz kastration trächtig? Nalynia Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 609 15.03.2016 14:40
Trächtig trotz kastrietem Kater? Lana2000 Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 16 02.05.2015 07:53
Trächtig vor Kastration bis nach Kastration?? Emmchen123 Trächtigkeit, Geburt & Aufzucht 38 28.10.2012 13:56
Hat der TA nur sterilisiert?? Oder: trotz Kastra trächtig? Mrs.Butterfly Sexualität 50 21.06.2011 21:08
Katze trotz Sterilisation Trächtig Kadi67 Freigänger 17 27.09.2010 20:44

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:56 Uhr.


Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.