Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Tierschutz > Tierschutz - Allgemein

Tierschutz - Allgemein Alles rund um den Schutz unserer Lieblinge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.06.2011, 10:14
  #41
Mascha04
Forenprofi
 
Mascha04
 
Registriert seit: 2008
Ort: O-E/NRW
Beiträge: 8.852
Standard

Mir fällt gerade ein Stein vom Herzen, die Katze war doch nicht tragend. Die ganze Gebärmutter war voll Eiter, sie ist schon operiert und wir können sie heute abend abholen. Das sie sich hat fangen lassen, hat ihr das Leben gerettet.
Mascha04 ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 10.06.2011, 10:33
  #42
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.871
Standard

Ich kann Dir nachfühlen und freu' mich das die Sache einen positiven Ausgang hat. LG
__________________
.



Wir bitten um Unterstützung
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2011, 10:36
  #43
vielePfoten
Forenprofi
 
vielePfoten
 
Registriert seit: 2011
Ort: Rheinland
Alter: 45
Beiträge: 2.789
Standard

Puhhh....Glück gehabt!

Aber ist ja beinah schon merkwürdig, dass bei der Kolonie keine tragende Katze dabei ist? Und überhaupt so wenig weibliche Tiere. Oder ist es "üblich", das wilde Katzenkolonien oft nur aus männlichen Tieren bestehen?
Kann es sein, dass die weiblichen Tiere ggf. wo anders eine Kolonie haben?
Ich kenne mich da nicht aus, würde mich einfach mal interessieren.
__________________
]



LG, Meike

http://www.katzenschutz-ev.de/
vielePfoten ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2011, 12:09
  #44
Chocolat3
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.225
Standard

Gut dass sie doch nicht tragend ist und dass sie so schnell operiert werden konnte.
Chocolat3 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 09:39
  #45
Mascha04
Forenprofi
 
Mascha04
 
Registriert seit: 2008
Ort: O-E/NRW
Beiträge: 8.852
Standard

Zitat:
Zitat von vielePfoten Beitrag anzeigen
Puhhh....Glück gehabt!

Aber ist ja beinah schon merkwürdig, dass bei der Kolonie keine tragende Katze dabei ist? Und überhaupt so wenig weibliche Tiere. Oder ist es "üblich", das wilde Katzenkolonien oft nur aus männlichen Tieren bestehen?
Kann es sein, dass die weiblichen Tiere ggf. wo anders eine Kolonie haben?
Ich kenne mich da nicht aus, würde mich einfach mal interessieren.
Nein, ich glaube nicht das in der Nähe noch eine andere Kolonie ist. Es waren bis jetzt fünf männliche und zwei weibliche Katzen. Was mir zu denken gibt ist, das bis jetzt alle Katzen geschätzt dreiviertel bis zwei Jahre alt waren. Gibt es außer dem einen Kater keine älteren Katzen? Ich weiß, das die Lebenserwartung von freilebenden Katzen nicht hoch ist, aber so kurz?

Die vier die wir jetzt noch nicht gefangen haben, sind die Problemkatzen. Der kranke "alte Kater", die dreibeinige, sehr scheue Katze, die Katze mit der großen Narbe an der Seite und ein sehr scheuer Grautiger.

Wir müssen jetzt erst mal wieder eine Fangpause machen, weil die letzte Katze wegen ihrer größeren OP-Wunde doch etwas länger unter Aufsicht bleiben muß.

Danke, das ihr Anteil nehmt, auch für mich ist es emotional nicht immer leicht zu verkraften das ich nicht mehr tun kann. Wenn ich mir da meine verwöhnten Sofatiger anschaue, auch ehemalige Fundkatzen aber zum Glück nicht so menschenscheu.
Mascha04 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 14:23
  #46
vielePfoten
Forenprofi
 
vielePfoten
 
Registriert seit: 2011
Ort: Rheinland
Alter: 45
Beiträge: 2.789
Standard

Hallo Mascha,

gibt es bei euch schon neue Fangerfolge? Wie geht´s der kranken Katze?
vielePfoten ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 22:30
  #47
Mascha04
Forenprofi
 
Mascha04
 
Registriert seit: 2008
Ort: O-E/NRW
Beiträge: 8.852
Standard

Im Moment können wir nicht fangen, wir haben heute erst mal die kleine wilde Mona wieder in die Freiheit entlassen. Eigentlich hätte sie noch bis Mittwoch in ihrem REHA-Käfig bleiben sollen, aber nach dem Aufstand, den sie am Montag gemacht hat, haben wir kurzfristig anders entschieden. Ihre OP-Narbe sah trotz der letzten Aufregung gut aus.

Am Montag rief mich meine Bekannte an, ob ich ihr helfen könnte die Katze umzusetzen, da sie im eigenen Kot sitzt. Die Umsetzung von der Flugbox in den kleineren Käfig war problemlos, aber als wir sie dann zurück setzen wollten ist sie uns entwischt. Zum Glück war es in einer geschlossenen Garage, aber dort hat sie alles abgeräumt. Sie war dann völlig panisch und hat meine Bekannte trotz Schutzhandschuhe so gebissen, dass sie erst mal heute zum Arzt musste und jetzt Antibiotika einnehmen muß.

Mir hat sie zum Glück nur den rechten Arm zerkratzt, aber es hat sich nicht entzündet. Nachdem keine Aussicht bestand die Katze in ihren Käfig zu bekommen, haben wir einen Kescher vom TSV geholt und dann ist es uns gelungen sie nach etwa zwei Stunden wieder einzufangen.

So kann man auch einen Pfingstmontag verbringen.

Ich weiß aber jetzt dass ich definitiv keine wilde tragende Katze in meine Wohnung aufnehmen werde. Sie gehen tatsächlich die Wände hoch und entwickeln unglaubliche Kräfte. Ich hoffe, dass mir diese Entscheidung erspart bleibt.

Geändert von Mascha04 (16.06.2011 um 22:45 Uhr)
Mascha04 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 08:07
  #48
Taskali
Forenprofi
 
Taskali
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nördlich von Berlin
Beiträge: 11.172
Standard

Mascha: Ich will dich nicht verrückt machen, aber habt ihr mal Stichprobenartig auf Leukose getestet?
Meine Leukosepflegegruppe die ich von Nov 10 an bei mir hatte, kam von einem Bauernhof - bis auf 3 Mamis und 2 ganz kleine Babys waren alle Tiere dort männlich und die ältesten Tiere wurden auf 2-3 Jahre geschätzt
Leukose kann bei den Weibchen zur Unfruchtbarkeit führen und wenn nicht, sind sie durch die Trächtigkeiten doppelt belastet und sterben deshalb schneller, was zu einem Katerüberhang führt...
Taskali ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 08:42
  #49
rlm
Forenprofi
 
rlm
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 15.871
Standard

Ist es nicht auch von der Natur so eingerichtet, das, wenn es 'Familienangehörige' sind, sie auseinader gehen um Inzucht zu vermeiden?
rlm ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 14:03
  #50
osa
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2009
Ort: M
Beiträge: 644
Standard

@robbielailamoritz: nein

vielleicht könnt Ihr ja beim nächsten "Fang" auch noch nen Test machen

wenn sie schon mal in Narkose liegen...

andererseits: hilft das? Was für Konsequenzen kann der Test haben?
Könnte man irgendwas ändern?

lg,
__________________
Annette
mit Laila im Herzen
osa ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 14:32
  #51
Mascha04
Forenprofi
 
Mascha04
 
Registriert seit: 2008
Ort: O-E/NRW
Beiträge: 8.852
Standard

@Taskali, nein sie wurden nicht getestet. Ich frag beim nächsten Mal nach was so ein Test kostet, es bringt aber nicht viel, weil wenn der Test positiv ist können wir sie trotzdem nicht behandeln.

Es kann natürlich sein, dass das der Grund für die Katerüberzahl und das sehr junge Durchschnittsalter der Katzen ist.

@osa
Zitat:
andererseits: hilft das? Was für Konsequenzen kann der Test haben?
Könnte man irgendwas ändern?
Du hast recht, wir können nichts ändern, und deshalb möchte ich es auch lieber gar nicht wissen.

Ich habe aber mal eine andere Frage an die Leute mit Streunererfahrung:

Die Katzen bleiben trotz reichlicher Fütterung sehr dünn, sie müssen unbedingt entwurmt werden. Nur wie macht man das bei Katzen die nicht regelmäßig zum Füttern erscheinen und immer zu mehreren aus einem Napf fressen? Ich möchte ja das jede Katze ihre Tablette bekommt und nicht eine drei Tabletten. Wie macht ihr das? Hat jemand einen guten Tipp für mich?



Das ist die kleine wilde Mona, die gar nicht einsehen wollte, dass wir es nur gut mit ihr meinen. Man sieht ihr die Panik an, doch heute morgen war sie schon wieder an der Futterstelle und hat mit großem Appetit gefressen. Ich bin so froh, dass sie alles gut überstanden hat.
Mascha04 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 14:36
  #52
Balli
Forenprofi
 
Balli
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 8.466
Standard

Zitat:
Zitat von Mascha04 Beitrag anzeigen
Die Katzen bleiben trotz reichlicher Fütterung sehr dünn, sie müssen unbedingt entwurmt werden. Nur wie macht man das bei Katzen die nicht regelmäßig zum Füttern erscheinen und immer zu mehreren aus einem Napf fressen? Ich möchte ja das jede Katze ihre Tablette bekommt und nicht eine drei Tabletten. Wie macht ihr das? Hat jemand einen guten Tipp für mich?
Die, an die man nahe genug rankommt mit Spot On, die anderen mühsam einzeln mit Thunfisch oder Hühnchen präparierten Häppchen.
__________________
12 Katzen??? 12 Katzen!!! Plus den weltbesten aller Hunde ♥
Mein Blog: Klick

Was du schon immer über artgerechte Katzenernährung wissen wolltest, findest du hier: KlickKlack
Balli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 14:41
  #53
Mascha04
Forenprofi
 
Mascha04
 
Registriert seit: 2008
Ort: O-E/NRW
Beiträge: 8.852
Standard

Danke, Spot On können wir vergessen. So nah lässt uns keine Katze heran, die flüchten ja schon wenn man sich nur bewegt.

Da müssen wir wohl kleine Schälchen präparieren und dann auch in der Nähe bleiben, das geht nur an arbeitsfreien Tagen.
Mascha04 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 18:17
  #54
Chocolat3
Forenprofi
 
Registriert seit: 2010
Beiträge: 2.225
Standard

Ich hoffe dass ihr das mit dem Entwurmen irgendwie geregelt bekommt.
Chocolat3 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 07.07.2011, 17:01
  #55
Mascha04
Forenprofi
 
Mascha04
 
Registriert seit: 2008
Ort: O-E/NRW
Beiträge: 8.852
Standard

Hier hat sich bisher nicht viel Neues getan. Die Fangaktionen gestalten sich jetzt schwieriger, die noch übrigen sind sehr vorsichtig. Eine Kätzin haben wir vor zwei Wochen gefangen und kastrieren lassen, sie war auch noch sehr jung.

Zuerst kam der angeschlagene "alte" Kater in die Falle. Er war sehr vorsichtig aber wir dachten wir haben ihn endlich, ich bin schon mal zum Auto um eine Decke zu holen. Ich hörte die Falle zuschnappen aber als ich zurück kam war kein Kater in der Falle, meine Bekannte sagte dann, dass es ihm gelungen ist blitzschnell rückwärts aus der Falle zu kommen und er mit seinem Rücken die Klappe offengehalten hat. Ich hätte das nicht für möglich gehalten, so ein gewieftes Tier, dafür ist uns dann aber am gleichen Abend noch die kleine Katze in die Falle gegangen.

Als ich Dienstag Morgen zur Futterstelle kam, traute ich meinen Augen nicht, alle Futter-und Wassernäpfe weg und das Trockenfutter auf der Erde verstreut.

Ich habe dann etwas gesucht und einen Napf in einem Gebüsch am Parkplatz gefunden. Zuerst hatte ich den Hausmeister der Anlage in Verdacht, aber das macht auch keinen Sinn, der würde die Sachen nicht in der Gegend rumwerfen.
Das ist schon einige Male vorgekommen, ich habe vor ein paar Wochen, als es so geregnet hat, einfach zwei kleine Tische als Wetterschutz aufgestellt. Offizielle Erlaubnis hatte ich keine, aber ich konnte es nicht mehr mitansehen.

Die waren auch mal im Gebüsch verschwunden, die Gärtner haben sie wiedergefunden und zurück gegeben. Wer macht sowas bloß, die Futterstelle kennt doch außer den Leuten, die da arbeiten keiner?

Heute habe ich dann nach langen Bemühungen endlich einen Termin für Freitag beim Leiter der Einrichtung bekommen. Bin mal gespannt, was er dazu sagt.

Das kann ganz schön frustrieren, schließlich stecken wir viel Zeit und privates Geld in diese Aktion. Leider tauchen auch immer wieder neue Katzen dort auf, wahrscheinlich von den Bauernhöfen in der Nähe.

Heute abend werde ich nochmal einen Fangversuch starten, zum ersten mal alleine. Außerdem werde ich versuchen erstmal eine oder zwei Katzen zu entwurmen. Ein kastrierter Kater baut zusehends ab, entweder ist er schrecklich verwurmt oder sonstwie krank. Er lässt sich von mir sogar beim Fressen streicheln, ist furchtbar dürr und tut mir sehr leid. Vieleicht nimmt er ja die Wurmtablette mit etwas Thunfisch.
Mascha04 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2011, 18:31
  #56
Taskali
Forenprofi
 
Taskali
 
Registriert seit: 2009
Ort: Nördlich von Berlin
Beiträge: 11.172
Standard

Wegen der verschleppten Näpfe/Sachen: ich tippe da auf Füchse und nicht auf Menschen
Mit dem futter zieht man natürlich auch andere Tiere an - Igel und Füchse sind die Regel - die Igel schieben die Näpfe gern durch die Gegend und veranstalten große Sauereien dabei - die Füchse verschleppen die Sachen gern. Ich rate deshalb zu Ton-Schüsseln - die sind schwer genug um nicht verschleppt bzw. verschoben zu werden
Taskali ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2011, 19:16
  #57
Mascha04
Forenprofi
 
Mascha04
 
Registriert seit: 2008
Ort: O-E/NRW
Beiträge: 8.852
Standard

Ne, das waren keine Füchse. Das waren sechs Futternäpfe und zwei Wassernäpfe aus Kunstoff und alles weg. Tische können Füchse meines Wissens auch nicht wegschleppen.

Ein Igel kommt zwar jeden Abend zur Futterstelle und macht Sauereien, wenn wir nicht aufpassen. Er stellt sich mit den Vorderbeinen auf den Napf und versucht den zu kippen. Deswegen hat er einen niedrigen Wassernapf und das Trockenfutter bekommt er in einem gekippten Blumenübertopf, den kann er auch nicht wegschleppen. Manchmal setzt er sich auch direkt in das Katzennassfutter, aber erst wenn die Katzen weg sind. Ich habe ihn jetzt lange beobachtet, der schleppt nichts weg.

Das sind Menschen, die keine Katzen da wollen. Es soll unter den Beschäftigten eine Frau geben, die schon mehrmals damit gedroht hat die Katzen zu vergiften. Ich weiß das von jemand, der auch da arbeitet. Deswegen ja auch morgen das Gespräch mit dem Heimleiter.
Mascha04 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 13:42
  #58
Mascha04
Forenprofi
 
Mascha04
 
Registriert seit: 2008
Ort: O-E/NRW
Beiträge: 8.852
Standard

Leider hatte ich gestern abend kein Glück. Einige Katzen kamen zwar aber sie setzten sich nur rund um die Falle und keine wollte an den Thunfisch. Es standen aber auch zwei große Schüsseln mit Trockenfutter da, keine Ahnung wer die da hin gestellt hat, weil wir die Fütterungstage unter uns aufteilen. Sowas ist natürlich ärgerlich, weil die Katzen dann keinen Hunger mehr haben.

Um halb elf habe ich dann gefüttert und auch eine Wurmtablette mit Thunfisch für den mageren Kater präpariert. Er hat auch etwas gefressen, aber ob er die Tablette bekommen hat weiss ich nicht. Er frisst plötzlich auch nicht mehr gut, sonst hat er mir das Futter schon beim Einfüllen vom Löffel geklaut. Ich mache mir Sorgen um ihn, er sieht fürchterlich aus.

Ich habe die Falle dann über Nacht da stehen lassen und heute morgen abgeholt. Die Klappe war runter, aber keine Katze drin. Sie hatten versucht seitlich an den Fisch zu kommen und damit die Falle ausgelöst.

Die Überraschung war aber der Termin beim Leiter der Einrichtung. Er selber hatte die Näpfe entfernt, weil er befürchtet hat dass sich dort wieder unzumutbare Zustände etablieren.

Es muss wohl mal in früheren Zeiten Ärger mit Besuchern gegeben haben, z.B. dass die Katzen den Autolack der Besucherautos zerkratzt haben. Dort wurde Müll abgelagert und leere Dosen flogen herum. Deswegen kontrolliert er da zwischendurch mal. Er wusste nicht warum wir so viele Futternäpfe dort aufstellen und was der umgekippte Blumentopf sollte. Deshalb hat er alles entfernt. Ich habe ihm dann alles erklärt und auch versichert das wir sehr um Sauberkeit bemüht sind und er meinte dann dass wohl alles ein Missverständnis sei und die Katzen unbehelligt dort gefüttert werden könnten, wenn wir weiter ein Auge darauf hätten. Gegen die Tische hatte er übrigens nicht einzuwenden.

Ich hoffe, wir können jetzt in Ruhe da weiter machen, es ist wirklich besser wenn man das persönliche Gespräch sucht und nicht nur telefoniert.

Sonntag Abend werde ich noch mal einen Fangversuch starten und ich hoffe dann auf mehr Glück und ich wünsche mir das der Kater nur verwurmt ist und nicht ernsthaft krank.

Geändert von Mascha04 (08.07.2011 um 13:46 Uhr)
Mascha04 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 14:03
  #59
Mascha04
Forenprofi
 
Mascha04
 
Registriert seit: 2008
Ort: O-E/NRW
Beiträge: 8.852
Standard

Es ist übrigens dieser hübsche Kater im Vordergrund, er ist nur noch wie sein eigener Schatten.

Mascha04 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2011, 14:32
  #60
momochico
Forenprofi
 
momochico
 
Registriert seit: 2009
Ort: Solingen
Beiträge: 3.610
Standard

Brigitte versuch unbedingt ihn zu kriegen.
Ich hatte auch so ein Exemplar, ich war zu spät und er ist an Giardien gestorben.
Ich drüch die Daumen!
__________________

Michaela + Merlin + Greta
Lolli, Momo + Balu im Herzen


Bücher übrig? http://www.katzen-forum.net/katzen-i...-helfen-5.html
momochico ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wildlebende Katzen im Kreis Recklinghausen .. Goldmädchen Tierschutz - Allgemein 9 03.05.2013 21:54
Geplanter Verkaufs/Infostand (Katzen-Hilfe Uelzen) - Eure Hilfe wird gebraucht Scarlet90 Tierschutz - Allgemein 25 21.06.2012 16:18

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:36 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.