Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Tierschutz > Tierschutz - Allgemein

Tierschutz - Allgemein Alles rund um den Schutz unserer Lieblinge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.11.2018, 16:34   #1
sunny06
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 12
Standard Wir benötigen Hilfe

Hallo zusammen, ich wende mich heute mal an Sie weil ich nicht weiter weiß.

Vor 3 Monaten ist eine Dame mit einem Kater in unsere Nachbarschaft gezogen, welcher nun seit mehr als 10 Wochen dauerhafter Gast auf unserer Terrasse ist.
Tochter hat Kater geholt, Tochter ist dann in eine WG gezogen – Kater durfte nicht mit. Mutter hat den Kater mitgenommen. Mutter arbeitet im Schichtbetrieb und wohnt in einer OG Wohnung ohne direkten Zugang für den Kater. Keine Katzentreppe, keine Katzenklappe.

Kater hat also keine Möglichkeit bei schlechtem Wetter oder jetzt bei Kälte und Wind einen warmen und trockenen Platz zu finden. Daher haben wir ihm eine kleine Hütte auf der Terrasse aufgestellt in die er sich zurückziehen kann. Jetzt „wohnt“ der Kater allerdings seit mehr als 10 Wochen bei uns und wird natürlich auch von uns gefüttert. Pünktlich morgens um 08.00 Uhr steht er vor der Terrassentür.

Kontaktversuche mit Mutter schlugen alle Fehl, selbst ein netter Brief mit der Bitte mit uns Kontakt aufzunehmen, damit wir das „Problem“ lösen können wurden nicht beantwortet.

Der Kater kennt die Mutter und Ihr Auto ganz genau, wenn er das Auto hört rennt er diesem hinterher bis zur Haustür. Mehrmals habe ich beobachten müssen dass die Dame ins Haus geht, der Kater aber vor der Tür bleibt. 5 Minuten später ist er dann wieder bei uns und zieht sich in die Hütte zurück.
Kontakt mit Tierschutz kann wegen Nichtvorhandensein dergleichen bei uns hier nicht stattfinden.

Da wir im Dezember für 3 Wochen im Urlaub sind und nicht sichergestellt werden kann, dass das Tier regelmäßig Futter und Wasser bekommt, machen wir uns große Sorgen um den kleinen Kerl.

Unsere Frage daher, was haben wir für Möglichkeiten dafür zu sorgen dass das Tier wenigstens das bekommt, was ihm zusteht.
sunny06 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.11.2018, 16:46   #2
Faulaffenschaf
Forenprofi
 
Faulaffenschaf
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11.447
Standard

Zitat:
Zitat von sunny06 Beitrag anzeigen

Unsere Frage daher, was haben wir für Möglichkeiten dafür zu sorgen dass das Tier wenigstens das bekommt, was ihm zusteht.
Cat-Sitter beauftragen?

allerdings würde ich vorher mal direkten Kontakt zur Eigentümerin des Katers aufnehmen ( Ja, es gibt klingelknöpfe, auf die man drücken kann) udn den Sachverhalt klären.

Dass ihr Mist gebaut habt, als ihr angefangen habt, den Kater anzufüttern, ist euch hoffentlich klar. Ihm ein Häuschen aufzustellen udn dauerhaft zu beherbergen, grenzt an Diebstahl...

Also ganz dringend den Kontakt suchen und die Eigentumsverhältnisse und Besitzrechte an dem Kater klären!

unabhängig davon würde ich ihn einkassieren und mal einem TA vorstellen ;

Sind Kastrations- und Kennzeichnungspflicht erfüllt? Nicht, dass der kleiner Kerl neue Dynastien gründet...
__________________
Grüße vom FAS & Gang
Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung oder die Inhalte der gelinkten Seiten.Es wird keine Haftung übernommen,dies gilt insbesondere für Aktualität und Richtigkeit der Angaben.
…/\_¸_/\
..(=•_•=)
…ღ♥*♥ღ.•*
(¯`•\|/•´¯)♥ ♥☆
Faulaffenschaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 17:26   #3
sunny06
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 12
Standard

Zitat:
Zitat von Faulaffenschaf Beitrag anzeigen

allerdings würde ich vorher mal direkten Kontakt zur Eigentümerin des Katers aufnehmen ( Ja, es gibt klingelknöpfe, auf die man drücken kann) udn den Sachverhalt klären.
Hatte ich erwähnt das wir 3x vergeblich versucht haben die Dame persönlich zu kontaktieren? Licht brennt, Fernseher läuft - aber es macht niemand auf? Sollen wir die Scheibe einwerfen? oder wie stellt man sich das vor?

Zitat:
Zitat von Faulaffenschaf Beitrag anzeigen
Dass ihr Mist gebaut habt, als ihr angefangen habt, den Kater anzufüttern, ist euch hoffentlich klar. Ihm ein Häuschen aufzustellen udn dauerhaft zu beherbergen, grenzt an Diebstahl...
Aha jetzt ist derjenige welcher sich darum kümmert das ein Tier welches anscheinend keine Möglichkeit hat sich zurück zu ziehen und regelmäßig zu fressen, dieses erhält - der Übeltäter? Ich sehe es etwas anders, denn jeder Tierhalter ist nach dem Gesetz verpflichtet sein Tier artgerecht zu halten und ihm die entsprechende Fürsorge zukommen zu lassen. Dazu gehört m.M. nach die Möglichkeit ins Haus zurück zu kommen ebenso dazu, wie der Ruheplatz gerade für Freigänger. Und nochmal, das Tier befindet sich weder angeleint oder eingesperrt bei uns, es kann kommen und gehen wie der Kater es für richtig hält. Im Gegenteil wir freuen uns wenn er es wieder einmal versucht sein Frauchen zu kontaktieren.

Zitat:
Zitat von Faulaffenschaf Beitrag anzeigen
Also ganz dringend den Kontakt suchen und die Eigentumsverhältnisse und Besitzrechte an dem Kater klären!

unabhängig davon würde ich ihn einkassieren und mal einem TA vorstellen ;

Sind Kastrations- und Kennzeichnungspflicht erfüllt? Nicht, dass der kleiner Kerl neue Dynastien gründet...

Die Besitzrechte an dem Kater dürften unzweifelhaft sein, Kennzeichnungspflicht - der Kater ist nicht gechipt
Kastration und Impfung? Wäre sicher ein Punkt gewesen den wir sofort angesprochen hätten, wenn die Besitzerin sich denn auf ein Gespräch einlassen würde. Tut Sie aber nicht.

TA vorstellen - das z.B. würde ich nur machen, wenn das Tier verletzt oder sichtbar krank wäre, da würde ich den Punkt sehen, das es nicht mein Recht sein kann ein Tier das nicht mir gehört und dessen Besitzer ich kenne zu einem TA zu bringen - wie gesagt nur im Notfall.

Mal eine Frage, schlägst du mir wirklich vor das ich die Hütte abbauen, das Füttern einstellen soll - obwohl wir z.Zt. starke Ostwinde und Temperaturen um 2 Grad haben, wo ich genau weiß das das Tier keine Chance hat ins Warme zu kommen?
sunny06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 17:31   #4
Mascha04
Forenprofi
 
Mascha04
 
Registriert seit: 2008
Ort: O-E/NRW
Beiträge: 8.216
Standard

Ich finde es nicht gut dass der Kater ausschliesslich draussen leben soll, da würde ich auch mal mit der Mutter sprechen ob sie ihn nicht abgeben will. Eigentlich hättest du das machen sollen bevor du ihn anfüttertst, jetzt ist es schwieriger. Offensichtlich fühlt er sich nicht wohl ohne Ansprache und Möglichkeit ins Haus zu kommen und ich finde das auch unmöglich.

Selbst meine Hardcore Freigängerin und ehemalige Streuerkatze Belle geht jetzt nur kurz raus und zieht die warme Wohnung vor. Falls die Mutter uneinsichtig ist würde ich mich ans Vetamt wenden, das gibt es doch sicher bei euch, und den Sachverhalt schildern.

Nachtrag: Hat sich zum Teil mit deinem Text überschnitten. Nein, ich würde die Hütte jetzt nicht abbauen wenn er sich darin aufhält. Hattest du vorher schon mal Kontakt mit der Frau und sie ist jetzt verärgert? Schwer vorstellbar dass jemand sich so verhält, wie gesagt, erkundige dich mal beim Vet.-Amt.

Geändert von Mascha04 (20.11.2018 um 17:36 Uhr)
Mascha04 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 17:56   #5
sunny06
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 12
Standard

@Mascha; ich, meine direkte Nachbarin (hat selber eine Katze die sich aber mit dem Kater nicht verträgt, sonst wär der Kater längst bei Ihr), als auch der Vermieter haben alle schon versucht mit Ihr ins Gespräch zu kommen und eine Lösung zu finden, damit der Kater die Möglichkeit hat wenigstens in die Wohnung zu kommen, wenn die Dame dann anwesend ist. Alles vergebens.
Und nein, bisher ist kein böses Wort gefallen, wir haben ja nichts gegen die Besuche des Katers, was wir nur nicht wollen ist das das Tier nur noch in der Hütte liegt (welche eigentlich für unsere Welpen zum spielen ist). Erstens ist die Hütte zu groß für Ihn (seine Körperwärme reicht sicher nicht aus - trotz vieler Decken (Stroh lehnt er ab), zweitens brauchen Katzen mal ausreichend Wärme und ich kann den Kater nicht ins Haus lassen ( meine Hunde würden das sicher nicht gut finden ). Und wenn ich das Tierschutzgesetzt noch richtig in Erinnerung habe, ist jeder Halter verpflichtet seinen Tieren eine artgerechte Haltung zukommen zu lassen.
Dazu gehört sicher auch der regelmäßige Zugang zur Wohnung.

Ich vermute eher das die Mutter nicht so ganz freiwillig den Kater der Tochter mitgenommen hat und dieser das jetzt ausbaden muss.
sunny06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 17:59   #6
Jorya
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 5.335
Standard

Hast du mal einen Zettel an ihre Tür/Briefkasten gemacht wo du um Rückruf/Besuch bittest?
__________________
Liebe Grüße
Annika mit den zwei Fellnasen Mocca, Jaimy und Caruso im Herzen



unsere Geschichten
Jorya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 18:05   #7
sunny06
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 12
Standard

Ja, der letzte Brief in der ich Sie ganz freundlich bitte sich doch mal mit uns in Verbindung zu setzen ( Luftlinie 100 meter ) ist nun wieder 14 Tage her - keine Reaktion.
Und nein ich habe ihr keine Vorwürfe gemacht (ich weiß ja das Sie alleinverdienende Altenpflegerin in Schichtarbeit ist) sondern klar und freundlich zum Ausdruck gebracht das uns der Besuch Ihres Katers nicht stört, wir aber bemerkt haben das der Kater eben nicht regelmäßig wieder in Ihre Wohnung kann um sich dort zu erholen.
Darüber würden wir gerne mit Ihnen sprechen um ggfs. eine Lösung für den Kater zu finden.

Keine Reaktion.

Und wir haben Sie in all den Wochen auch noch nicht ein einziges Mal hier laufen und nach dem Kater rufen gesehen - und wir sind schon durch unsere Hunde bedingt viel draußen und unterwegs. Der Kater hört aber sehr gut auf seinen Namen.

So wie im angehangenen Bild sollte keine Katze zur jetzigen Jahreszeit schlafen müssen.

Geändert von sunny06 (27.11.2018 um 14:28 Uhr)
sunny06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 18:21   #8
Jorya
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 5.335
Standard

mhm, echt schwirieg...

du schriebst, der Kater reagiert, wenn sie nach Hause kommt... ist es immer eine ähnliche Zeit? Vielleicht wäre es eine Möglichkeit ihr bei dieser Gelegenheit zu begegnen? Sie vielleicht zum Kaffee/Tee einzuladen?

Ganz ehrlich, wenn sie nicht reagiert, würde ich wirklich das Vetamt einschalten, oder die Katze bei der nächsten Polizeidienststelle/Tierheim als Fundtier abgeben.
__________________
Liebe Grüße
Annika mit den zwei Fellnasen Mocca, Jaimy und Caruso im Herzen



unsere Geschichten
Jorya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 18:31   #9
sunny06
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 12
Standard

Ja der Kater kennt ganz genau Ihr Fahrzeug (ich dachte immer das wäre nur bei Hunden so), der rennt dann hinter dem Wagen her, Sie steigt aus geht direkt zur Haustür, Kater trottet hinterher - ich habe dann mehrmals von meinem Bürofenster aus beobachtet das Sie wohl scheinbar mit ihm spricht, er setzt sich dann und Sie schließt die Haustür. 5 Minuten später steht er wieder bei mir vor der Terrasse.

Die Frau macht Schichtarbeit - ich bekomme das nicht immer mit wenn Sie nach Hause kommt, mal Frühschicht, dann wieder Spät oder Nachtschicht. Das wird für den Kater wohl auch das Problem sein, denn bei uns gehen um 08.00 Uhr die Jalousien hoch (Automatik) und er sitzt pünktlich davor und möchte Frühstück.

Er hat also überhaupt keine Probleme sich an einen Rhytmus anzupassen, nur wenn der so unbestimmt ist - werden sich die Beiden auch sehr häufig verpassen.

Nun ja, zumindest kann er bei uns unterkriechen, habe ihm die Hütte fertig gemacht - natürlich kann er kommen und gehen wie es ihm passt. Aber bevor bei mir ein Kater oder eine Katze im Beet schlafen muss..... das verbietet mir meine Menschlichkeit.

Geändert von sunny06 (27.11.2018 um 14:29 Uhr)
sunny06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 18:45   #10
Goldeneye
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 943
Standard

Schön dass du dich gekümmert hast, aber wer einer Katze Futter und Unterkunft gibt sollte sich auch Gedanken machen, was mit der Katze ist wenn man mal nicht da ist. Die Katze hat sich jetzt daran gewöhnt, willst du jetzt das gleiche machen die Vorbesitzerin?

Meine Erfahrung ist dass Katzen lieber in Hütten liegen die groß sind, also ist es eigentlich die richtige Behausung, wenn es nicht gerade Minustemperaturen hat. Diese Hütten wo die Katze selbst aufwärmen kann, werde meist nicht angenommen, weil es kleine dunkle Löcher sind.
Meine ehemalige Streunerkatze die es eigentlich kennt auch im Winter draußen zu sein, will jetzt schon nicht mehr draußen schlafen, weil es ihr einfach zu kalt ist.

Was machst du wenn es mal -15 Grad hat?

Ich würde die Vorbesitzer direkt ansprechen was los ist, so dass sie es nicht ignorieren kann und wenn alles nichts bringt dann wäre es besser du gibts ihn im Tierheim ab, dann muss er wenigsten nicht Hungern oder frieren. Weil wie es aussieht willst du die Katze ja nicht im Haus haben.

Das als Diebstahl zu sehn finde ich auch lächerlich, aber man muss sich halt klar darüber seine, dass wenn man anfängt zu Füttern auch verantwortlich ist.

Meine Katze darf übringens auch nicht in mein Bett, aber in ihr eigenes Bett wo in der Wohnung steht.

Geändert von Goldeneye (20.11.2018 um 18:51 Uhr)
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 18:53   #11
Faulaffenschaf
Forenprofi
 
Faulaffenschaf
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 11.447
Standard

....dann sammelt den Kater ein und bringt ihn als Fundtier ins Tierheim...Dort wird er wenigstens kastriert und versorgt

Die Dame hat offenbar ohre eigentumsrecht an dem Tier aufgegeben, und auch kein weitergehendes Interesse daran.
__________________
Grüße vom FAS & Gang
Ich habe keinerlei Einfluss auf die Gestaltung oder die Inhalte der gelinkten Seiten.Es wird keine Haftung übernommen,dies gilt insbesondere für Aktualität und Richtigkeit der Angaben.
…/\_¸_/\
..(=•_•=)
…ღ♥*♥ღ.•*
(¯`•\|/•´¯)♥ ♥☆
Faulaffenschaf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 19:08   #12
Goldeneye
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 943
Standard

Nimmt die Katze dann die Hütte an, seitdem das Stroh drin liegt?
Ansonsten wären Decken nicht schlecht die keine Feuchtigkeit ziehn, also keine Baumwolldecken, sondern eher sowas https://www.zooplus.de/shop/hunde/we...QaApzwEALw_wcB

Oder man legt die Decke über das Stroh.
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 19:16   #13
sunny06
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Beiträge: 12
Standard

Hallo Goldeneye; ich hätte nie gedacht das sich die Situation so lange hinzieht, daher habe ich mich auch schon drum gekümmert das sich jemand um das Tier kümmert während meines Urlaubs. Aber das kann und darf keine Dauerlösung sein. Der Kater ist mir jetzt schon ans Herz gewachsen, aber versuche mal 3 Belgische Schäferhunde davon zu überzeugen das ab jetzt auch eine Katze zum Haushalt gehört. Mal abgesehen davon das der Kater die 3 überhaupt nicht lustig findet. Er hat Glück das die 3 entweder im Haus oder in den Zwingern sind.

Die Hütte nimmt er ab, nur das Stroh fand er nicht so toll, darum zog er auch anfangs die Styropor Schale vor. Habe jetzt mehrere Fleecedecken reingepackt kann er sich - wenn er will- ein Nest mit bauen.

Ich sehe das du aus der Bodenseeregion bist, hier haben wir kein Tierheim - nur die Städtischen Auffangstationen - aber da willst du kein Tier abgeben. Das würde ich keinem Tier wünschen dort zu landen, ich kenne aber das Tierheim in Lindau, wäre für das Tier eine längere Autofahrt eine zu große Qual oder kann man das riskieren ?

PS: Bei -15 Grad hätte ich noch die Möglichkeit die Rotlichtlampen als auch die Heizdecken aus meiner Wurfkiste einzusetzen - das dürfte dann warm genug werden.
sunny06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2018, 19:17   #14
Jorya
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 5.335
Standard

ich habe es so verstanden, dass er kein Stroh mag, sondern Decken drin liegen.

Es gibt selbst-wärmende Decken. Da ist in der Mitte so ein Folienschicht, die die Wärme speichert... muss man nur schauen.. es gibt welche die Knistern, da mögen nicht alle Katzen, gibt aber auch leise...
Ein SnuggleSafe könnte auch Hilfreich sein
__________________
Liebe Grüße
Annika mit den zwei Fellnasen Mocca, Jaimy und Caruso im Herzen



unsere Geschichten
Jorya ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 20.11.2018, 19:36   #15
Goldeneye
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Ort: Am Bodensee
Beiträge: 943
Standard

Zitat:
Zitat von sunny06 Beitrag anzeigen
Hallo Goldeneye; ich hätte nie gedacht das sich die Situation so lange hinzieht, daher habe ich mich auch schon drum gekümmert das sich jemand um das Tier kümmert während meines Urlaubs. Aber das kann und darf keine Dauerlösung sein. Der Kater ist mir jetzt schon ans Herz gewachsen, aber versuche mal 3 Belgische Schäferhunde davon zu überzeugen das ab jetzt auch eine Katze zum Haushalt gehört. Mal abgesehen davon das der Kater die 3 überhaupt nicht lustig findet. Er hat Glück das die 3 entweder im Haus oder in den Zwingern sind.

Die Hütte nimmt er ab, nur das Stroh fand er nicht so toll, darum zog er auch anfangs die Styropor Schale vor. Habe jetzt mehrere Fleecedecken reingepackt kann er sich - wenn er will- ein Nest mit bauen.

Ich sehe das du aus der Bodenseeregion bist, hier haben wir kein Tierheim - nur die Städtischen Auffangstationen - aber da willst du kein Tier abgeben. Das würde ich keinem Tier wünschen dort zu landen, ich kenne aber das Tierheim in Lindau, wäre für das Tier eine längere Autofahrt eine zu große Qual oder kann man das riskieren ?

PS: Bei -15 Grad hätte ich noch die Möglichkeit die Rotlichtlampen als auch die Heizdecken aus meiner Wurfkiste einzusetzen - das dürfte dann warm genug werden.
Ok sehe du hast vorgesorgt, das ist gut

Naja du musst es wissen ob du ihn behalten willst oder nicht. Einen Kellerraum wo keine Hunde hinkommen gibt es auch nicht? Vielleicht mit einer Katzenklappe drin?
Wie weit bist du weg von Lindau? Ansonsten bin ich auch kein Freund von Tierheimen...Im Tierheim Friedrichhafen wurden vor ein paar Jahren Katzen einfach so eingeschläfert.
Goldeneye ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wir benötigen Hilfe bei der Suche einer Krankenversicherung Capax Die Anfänger 5 11.06.2017 22:29
zusammenfuehrung von 4 katzen..benötigen dringend hilfe! tanjasilvia Eine Katze zieht ein 6 22.09.2014 17:53
Wir benötigen dringend hilfe katja1010 Die Anfänger 69 15.01.2014 07:43
Viele div. Fragen benötigen ganz viel Hilfe Shira's Katzenmama Verhalten und Erziehung 23 27.01.2012 21:46

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:43 Uhr.