Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > Tierschutz > Tierschutz - Allgemein

Tierschutz - Allgemein Alles rund um den Schutz unserer Lieblinge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.07.2017, 11:58
  #1
MitsuhideAkechi
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 2
Standard Wie vorgehen wenn das Wohl einer Katze vernachlässigt wird?

Servus an alle Katzenfreunde ,

ich habe eine Frage und weiß nicht ob ich hier richtig bin.

Hier erst mal die Vorgeschichte.

Es geht um eine Katze die in unserer Nachbarschaft lebt. Sie ist vermutlich 1 Jahr alt und wir wussten bis gestern nicht ob die kleine jemanden gehört. Ich habe mich dann gestern mit einer Nachbarin unterhalten die selber Katzenbesitzerin ist. Sie erzählte mir dann etwas was mich regelrecht schockiert hat. Die kleine gehört zu einem Haushalt in unserer Straße der bereits einen älteren Kater besitzt. Dieser kam, verständlich, mit dem Neuzugang nicht klar. Normal hat man mit einer Katze eine Eingewöhnungsphase sag ich mal damit sie weiß wo sie Zuhause ist. Die Besitzer von ihr haben sie aber gleich nach draußen gelassen. Quasi hat die kleine keinen Bezug zu ihrem eigentlichen Zuhause und ist seitdem am rumsträunern in der Nachbarschaft. Ein benachbarter Kater hat sie dann mal mit zu uns genommen wodurch wir dann auf sie aufmerksam wurden. Seitdem ist sie tagtäglich bei uns und schläft auch an einem Lieblingsplatz bei uns auf dem Grundstück. Zeitweise wird sie auch von der erwähnten Nachbarin versorgt. Sie bat uns, da sie 2 Wochen vereist ist, nach der kleinen zu sehen und sie zu füttern. Wenn sie wieder da ist wollen wir dann zusammen zur Besitzerin gehen und mit ihr reden.

Und hier ist der Knackpunkt. Ich würde gerne die kleine "übernehmen" weil sie mir und meiner Familie ans Herz gewachsen ist. Nur wie führt man so ein Gespräch? Ich sehe hier halt eine Verletzung der Sorgfaltspflicht gegenüber einem Lebewesen. Hat jemand Erfahrung mit einer derartigen Situation?

Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen
MitsuhideAkechi
MitsuhideAkechi ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 25.07.2017, 08:55
  #2
supernicky
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 138
Standard

Ich würde sagen, "mit den Besitzern reden" ist schon mal ein guter Anfang. Nach Möglichkeit auf irgendwelche Anklagen verzichten und konstruktiv bleiben. Mit Glück hängen die dann ja gar nicht sooooo an dem Tier und haben nichts dagegen, wenn du sie übernimmst. Vielleicht könnte es auch füördelich sin, wenn du auf die anstehenden Tierarztkosten hinweist (Chip+Kastration+Impfung)
supernicky ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2017, 21:40
  #3
MitsuhideAkechi
Neuling
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 2
Standard

Guten Abend .

Danke für das Feedback. Klar, mit Tierschutz oder so wollte ich auf keinen Fall drohen, weil wir die Besitzer ja jennen. Sie ist auf jedenfall geimpft laut aussage unserer Nachbarin. Ich möchte halt eine friedliche Lösung finden die der kleinen zugute kommt. Und um ehrlich zu sein haben wir uns ganz schön in sie verguckt 😅. Ich mein halt, die Besitzerin macht auch keine Anstalten zu schauen wo sie ist. Die genannten Punkte werden wir hslt auch ansprechen was die Tierärztliche Aspekte betrifft. Gerade weibliche Freigänger sollte man kastrieren lassen.

Danke nochmal .
MitsuhideAkechi ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 17:25
  #4
Tadi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2015
Beiträge: 647
Standard

Reden und sich selbst ein Bild machen ist immer gut.
Denn Deine Infos hast Du ja von der Nachbarin bekommen, ob das alles so stimmt, weisst Du vermutlich nicht wirklich?

Fremde Katzen zu füttern, von denen man weiss, wo sie Zuhause sind, ist nicht in Ordnung, ausser die Katze ist nachweisslich unterernährt oder sonst wie in Gefahr. Und dann informiert man den Tierschutz oder eine Katzenhilfe, in schlimmen Fällen das Veternäramt.

Suche das Gespräch mit den Besitzern, evtl. kannst Du ihnen Tipps zur Vergesellschaftung mit dem Kater geben -falls die Annahme der Nachbarin stimmt. Nur weil Du die Katze ins Herz geschlossen hast, solltest Du nicht gleich mit dem Vorschlag kommen, sie übernehmen zu wollen. Vielleicht kommt der Vorschlag von den Besitzern selbst, dann ist das immer der beste Weg.

Wer Katzen anfüttert, weiss in der regel ganz genau, dass die Katzen dann gerne mal bleiben und das ist nicht fair, wenn man nicht weiss, was die wirklichen Gegebenheiten sind.
Denke mal, wenn das jemand mit Deinen Katzen macht....

Grüsse
Tadi
Tadi ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze wird vernachlässigt, was tun? Andrea81 Wohnungskatzen 21 18.05.2019 15:32
Katze wird vernachlässigt EinNewMaPi Tierschutz - Allgemein 7 23.10.2012 23:20
Was kann man tun, wenn eine Katze anscheinend extrem vernachlässigt wird? swenjina Katzen Sonstiges 21 23.06.2009 22:41
Katze wird vernachlässigt Balou7 Tierschutz - Allgemein 3 15.11.2008 20:05

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:14 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.