Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Tierschutz > Tierschutz - Allgemein

Tierschutz - Allgemein Alles rund um den Schutz unserer Lieblinge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.02.2020, 16:49
  #2581
Cats at Andros e.V.
Erfahrener Benutzer
 
Cats at Andros e.V.
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 227
Standard

Kiko & Möttchen suchen weiterhin ihr Zuhause.

Ein neues Schmuse-Putz-Video der Engelchen...


Bitte Ton einschalten ...

https://www.youtube.com/watch?v=yHeV3P2Yd2g
__________________

Hier geht´s zum Verein:www.cats-at-andros.de
Cats at Andros e.V. ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 07.02.2020, 07:15
  #2582
ElinT13
Forenprofi
 
ElinT13
 
Registriert seit: 2012
Ort: Stuttgart-Schmusungen
Alter: 54
Beiträge: 23.554
Standard

Gott, wie süß! Doppelputz!
__________________
Grüße
Elin mit der Leckerlimiepe (Maus) und der Schmuseflitze (Rana)
-------------------------

Der Schinkenstraßen-Thread

Hier geht es zum CCCL

Trage mich in Deinem Herzen, da bleibe ich für immer.
In Gedenken an Anetts Hummelchen, Trifettis Bonsai (Clint) und alle lieben Menschen und Tiere in meinem Leben


Maus (* ca. Mai 2011, die Schwarze) und Rana (* ca. April 2012, die Bunte)
ElinT13 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2020, 13:03
  #2583
Cats at Andros e.V.
Erfahrener Benutzer
 
Cats at Andros e.V.
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 227
Standard

Neuigkeiten von Andros


Neue Inselbilder sind eingetroffen!

Kalea macht sich mit ihrem bunten Fell doch gut im Orangenhain, oder?





Wie schon im letzten Bericht treffen sich die Katzen an S.´ privater Futterstelle zur Sternfahrt an den Futternapf.

Beginnend mit Plüschbombe Yuki bei "vier Uhr" weiter im Uhrzeigersinn:


Mina , Katia, Taps, Teddy, ?, Hektor, Phönix, Luzifer, Neila und ein ? zum Schluss.

Bei Neila verwirrt uns allerdings das schwarze Etwas, das rechts von oben ins Bild ragt.
Eine Schwanzspitze (dann wäre es doch nicht Neila) oder noch eine andere Katze dahinter?


Am Bildrand stiehlt sich Samson davon.





Weiter an Futterstelle 3.Leandros ist mit seinem Pelz nicht zu übersehen!
Daneben Sokrates.

Der Tiger ganz rechts, der Schwarze in der Mitte und der Rote ganz links waren im Oktober schon da, hatten aber damals keine Lust, durch Gefangenwerden einen Namen zu erhalten.

Die zweite Katze von links tauchte um den Jahreswechsel hier auf, wie uns unsere Archivbilder verraten.

Und das Kleinteil daneben scheint ganz neu angekommen zu sein.







Wie gut, dass die dürren Hänflinge die Futterstelle gefunden haben!
Das könnte der Start in ein gut versorgtes Leben sein!






An Futterstelle 1 herrscht reger Betrieb!

Oben auf der Mauer überwacht Marie das Treiben.

Unten an der Mauerecke Fynn. Wie er gewachsen ist!

Neben ihm Thorin.

Weiter rechts sieht man die bunte Medea.

Die Katze direkt neben ihr ähnelt auf dem ersten Bild Sunny, aber auf dem zweiten sieht man die anders gefärbte linke Seite.

Schade, denn das wäre ein Wiedersehen nach langer Zeit gewesen!







Auf der Mauer sitzend, betrachtet Marie die beiden:
Links ein alter Bekannter, noch unkastriert und rechts ein Neuzugang.





Oben von links nach rechts: Kleinweiß (ja, er ist es, Beweis siehe Foto danach), Marie, Melina, vermutlich Hermes, Fynn, Medea, etwas ganz Schwarzes und Thorin.

Unten links eine neue Bunte.




Hier sieht man Kleinweiß, der gar nicht mehr so klein aussieht.


Geändert von Cats at Andros e.V. (09.02.2020 um 13:06 Uhr)
Cats at Andros e.V. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2020, 18:20
  #2584
Miriquidius
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 565
Standard

Breaking news!

Das Dutzend ist voll!


Die zwölfte Futterpalette des Androsprojekts ist angekommen - hier nachzulesen.
__________________
Miriquidius mit Gold & Silver
Mehr von uns gibt'shier

Hier geht´s zum Verein:www.cats-at-andros.de

Geändert von Miriquidius (15.02.2020 um 00:37 Uhr)
Miriquidius ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2020, 17:03
  #2585
Cats at Andros e.V.
Erfahrener Benutzer
 
Cats at Andros e.V.
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 227
Standard Und wir machen die 20 voll!

Heute haben wir zusammen mit H und I das selbstgesteckte Ziel erreicht, 20 Katzen zusammen kastrieren zu wollen.

Das sind

Ella



und

Melia

.

Die Bilder sind von gestern direkt nach dem Einfangen, heute wurden die beiden kastriert und können dann morgen oder übermorgen wieder in die Freiheit entlassen werden.

Die beiden leben mit Ayoma und Yera in einer Gruppe von 35 Katzen. Vor einiger Zeit war die Gruppe noch größer und wurde von einer alten Frau betreut. Die ist aber gestorben. Wohin mit den Katzen? Nachbarn erklärten sich bereit, 35 Katzen an ihrem Haus zu versorgen, wenn H und I kastrieren. Da haben wir jetzt sehr gut helfen können.
Die übrigen Katzen wurden an Stellen angesiedelt, an denen H und I füttern. So ist es nochmal gutgegangen. Hier einige der 35:



Ohne euch wäre diese Hilfe nicht möglich gewesen. Vielen, vielen Dank für die großartige Unterstützung!

Geändert von Cats at Andros e.V. (14.02.2020 um 18:47 Uhr)
Cats at Andros e.V. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2020, 20:05
  #2586
Miriquidius
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 565
Standard

Ein kleiner Gruß von Calli, formerly known as "Athener Waldbrandkater Augustinus":

Frühling

Wenn der erste Frühlingsatem
über die Erde weht,
ist es, als ob ein Lächeln
über ein Antlitz geht,
ein Lächeln, so still, so innig,
so süßer Träumerei,
als gäb’ es nichts andres auf Erden,
als Sonne und Glück und Mai.


Theodor Suse (1857-1917)



Miriquidius ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2020, 10:48
  #2587
Cats at Andros e.V.
Erfahrener Benutzer
 
Cats at Andros e.V.
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 227
Standard Die erste Andros-Reise 2020 hat begonnen!

Tagesbericht vom 14. und 15. Februar.

Wir schreiben Mitte Februar, und es ist an der Zeit, auf Andros nach dem Rechten zu sehen. Diesmal macht sich wieder Latifa mit ihren Begleitern auf den Weg.

Und wie immer eröffnen wir den Reisebericht mit einem Foto des traditionellen "Andros-Koffers"!

Er wird vollgestopft mit zwei Boxen, Medikamenten, Milchpulver, Parasiten- und sonstigen Hilfsmitteln. Bis hin zu Duct Tape und Kabelbindern zum Sichern der Boxen und Schnur, um eine Falle fernauszulösen - nichts wird dem Zufall überlassen, und jede Erkenntnis aus den Reisen zuvor findet Berücksichtigung!

(Der Halamid-Eimer steht nur symbolisch dort. Latifa wird sich davon eine Portion abfüllen, wir wollen ja nicht die ganze Insel desinfizieren.)



Ebenfalls schon traditionell wird auch der Einkauf beim Lidl abgelichtet: Futter für die Katzen, denn wir wollen nicht bei S. um Futter aus der weitgereisten Palette schnorren. Natürlich ist auch Hundefutter für A. dabei, und ein Beutel Streu für mögliche Reisekatzen.





So gerüstet, wird am Morgen des 15. Februar nach Andros übergesetzt. An Bord der Fähre ein letzter Blick auf Rafina.



Katzen haben ein feines Gespür! Oder riechen die Andros-Reisenden und ihr Auto schon von weitem nach leckerem Futter? Wie dem auch sei, gleich nach der Ankunft im Hafen von Gavrio scharen sich die ersten Katzen um die kleine Reisegruppe. Selbstverständlich wird nicht nach "unseren Androskatzen" und "Fremdkatzen" unterschieden - es bekommen alle etwas ab!

Ein kleines Katerchen, leider verschnupft.









Wie am ersten Tag üblich, wurden auch gleich die Futterstellen aufgesucht. Leider waren heute kaum Katzen zu sehen, denn bei so einem Wetter macht die Begrüßung von Andros-Reisenden einfach keinen Spaß - es gab Sturmwarnung und der Himmel hatte seine Schleusen weit geöffnet:



An Futterstelle 1 sind die geschützten Plätze begehrt. Unter dem von S. aus Sperrmüll gebauten Unterstand zwei Neuzugänge, die schwarze Katze hat Schnupfen. Sie soll auf jeden Fall Antibiotikum bekommen! Außerdem waren noch Marie und Fynn zu sehen, aber für brauchbare Fotos nicht nahe genug.





An Futterstelle 3 ließen sich nur die beiden blicken, die auch auf den Bildern von S. immer wieder zu sehen waren.



An Futterstelle 2 zeigte sich kein einziges Schnurrhaar, deshalb wurde noch ein Abstecher zu V. eingelegt, um nach möglichen Kastra-Kandidaten zu schauen. Gleich zu Anfang ein hübsches Schildpattkätzchen, aber leider ziemlich scheu. Sie kam ans Futter nur dann, wenn die fremden Menschen genügend Abstand hielten. Die beiden Tiger sind kastriert, das könnten Paris und Vicky, sein.





Rechts ist Roxana zu sehen, links lugt die kleine weiße Katze mit einem grünen und blauen Auge hervor, die sich im Oktober so schön ablichten ließ. Oben links beäugt Schildpattchen misstrauisch die Situation.







Nach diesem kühlen, windigen und nassen Tag haben sich Latifa und ihre Begleiter erst einmal ins Ferienhaus zurückgezogen. Nach einer heißen Dusche und gemütlichem Abendessen können sie nun zur Ruhe kommen und auf die kommenden Tage hoffen, denn das Wetter soll wieder besser werden. Wir denken mit gedrückten Daumen an unsere Reisenden!
Cats at Andros e.V. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2020, 16:08
  #2588
Cats at Andros e.V.
Erfahrener Benutzer
 
Cats at Andros e.V.
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 227
Standard

Tagesbericht vom 16.02.2020

Der heutige Tag war zwar wieder sehr stürmisch, aber wenigstens ließ sich sogar die Sonne blicken.

Heute wurde S. besucht, um die dort deponierte Falle zu holen und die beiden kastrationsfähigen Jungkatzen von denen abzuholen, die vor dem Winter als Kitten aufgesammelt und seitdem von S. gepflegt wurden. Denn obwohl heute Sonntag ist, erklärte sich die Tierärztin ausnahmsweise bereit, die beiden zur Kastration in Empfang zu nehmen.

Morgen steht aber auch gleich ein Patient auf der Liste, den sich die Tierärztin nicht mal sonntags nebenbei, sondern in Ruhe ansehen wird. Es ist Cosy, der wieder einmal auf der Bildfläche erschien, leider in einem unschönen Zustand. So, wie es aussieht, hat er wohl einen Unfall gehabt, bei dem sein Kiefer gelitten hat, womöglich sogar gebrochen ist. Denn obwohl die Katzen dort an einer privaten Futterstelle leben, sind es immer noch Streuner, die durchaus eine Weile wegbleiben.

Den anderen Katzen an dieser Futterstelle geht es aber ziemlich gut:

Vorn links Tamy, vorn rechts Nikita und vorn mittig eins der noch namenlosen Kitten, die vor dem Winter gerettet wurden. Wobei "Kitten" hier auch nicht mehr der richtige Ausdruck ist. Hinten links Luzifer, hinter ihm Phönix, hinten mittig Kalea.



Phönix



Tamy



Katia



Yuki



Mina



Taps



Die hintere Katze ist eine von beiden, die Maries Eltern im letzten Herbst als Winzlinge fanden. Sie hat sich toll herausgemacht!



Die Futterstellen 1 bis 3 wurden heute wie üblich zweimal aufgesucht. Nachfolgend die Bildersammlung des Tages.

Futterstelle 1

Medea und eine kleine, neue, aber zutrauliche Schnupfenmaus, die gestern schon gesichtet wurde. Beide bekommen Antibiotikum. Und Medea ist schmusig geworden, ließ Latifa an Miriquidius ausrichten (der sie im Oktober zur Kastra fing, was sie ihm leicht übelnahm)!







Marie



Zur nächsten Katze schreibt Latifa: "Ein sehr kleine. Versuchen wir zu fangen. Sie sieht zwar groß genug für eine Kastration aus, letztlich entscheidet das dann aber die Tierärztin."



Kleinweiß hat einen Kumpel gefunden! Genauso weiß und scheu wie er, im Unterschied zu Kleinweiß, der nur eine schwarze Schwanzspitze hat, ist dessen Schwanz jedoch komplett dunkel. Auch Kleinweiß ist vom Winter nicht verschont geblieben, aber er schnupft noch mit am wenigsten.





Latifa berichtet: "Hier sieht man Medea, die eben erwähnte junge Graue, eine junge Schwarze und das Schnupfmäuschen, das jedesmal, wenn wir kommen, mehr in uns reinkriechen will. Wenn wir die Futterstelle verlassen, laufen sie uns alle ein ganzes Stück hinterher. Es fällt uns schwer, sie zu ignorieren, aber sie sollen uns ja nicht in den Ort folgen und im schlimmsten Fall von einem Auto erfasst werden."



Und noch einer auf der diesmaligen Kastra-Wunschliste: Fynn! Latifa meint: "Etwas scheuer als wahrscheinlich im Oktober. Mit S. könnte es klappen, ihn auf einfache Weise zu fangen. Andernfalls kommt die Lebendfalle zum Einsatz, die wir seit heute haben." Wir drücken die Daumen!



Auf dem Weg zu Futterstelle 3 begegnet der kleinen Reisegruppe eine alte Bekannte, die Marie sehr am Herzen lag, aber nicht oft zu sehen war: Elli! Im Dezember 2017 kastriert und an ihrem niedlichen, stets irgendwie naserümpfenden Gesichtsausdruck zu erkennen. Sie sieht prächtig aus, oder?



Futterstelle 3

Leandros und Sokrates speisen gemeinsam. Der Wind hat Leandros eine schicke Fönfrisur verpasst!







New cat on the block - war im Oktober 2019 noch nicht anwesend, sieht aber recht gepflegt aus. Auf den letzten Bildern von S. war er teilweise auch schon zu sehen.



Satte, entspannte Katzen im milden Abendlicht an einer frischen, grünen Wiese - sieht gemütlich aus, nicht wahr? Aber dieser Anblick gefällt den Andros-Reisenden so ganz und gar nicht. Denn das ist die andere Seite der Straße, die in den Ort führt und Amadei, der kleine rote Kater vom Oktober 2019 ist uns allen noch in Erinnerung…



Futterstelle 2

Hier haben sich heute auch nur zwei Katzen blicken lassen. Zum einen Data, dem es offensichtlich sehr gut schmeckt. Und zum anderen eine Überraschung: Tiffy - im Dezember 2017 das erste Mal erwähnt und im März 2019 das letzte Mal gesehen! Leider wissen wir nicht, wer für sie die Kastrapatenschaft übernahm. Erkennt jemand seine Patenkatze Tiffy wieder oder weiß, wer Pate ist? Sachdienliche Hinweise nehmen wir gern entgegen.







Bei V. wurde ebenfalls noch vorbeigeschaut. Hier möchten Latifa und Gefährten auch tätig werden. Da die Katzen ziemlich scheu sind, wird dort ebenfalls die Lebendfalle zum Einsatz kommen müssen.











Zum Abschluss des Tages zurück zu den beiden (Nicht-mehr-)Kitten, die am späten Nachmittag noch zur Tierärztin reisen. Unsere griechischen Freunde geben den Katzen bekanntlich häufig auch Namen. Sie wissen aber um die Kastrapatenschaften und die dort vergebenen Namen, und sie freuen sich darüber, dass es im fernen Deutschland Menschen gibt, die am Schicksal ihrer Katzen Anteil nehmen.

Nun hat sich S. hier etwas Besonderes einfallen lassen! Dürfen wir vorstellen?

Die beiden Kitten vom Herbst 2019…



… heißen Lavinia (rechts) und Jörg (links).



Die beiden müssen nun auch ganz dringend kastriert werden. Die griechischen Freunde wissen zwar darum, dass bei einer Patenschaft ein neuer Name vergeben wird und es dann Katzen mit griechisch-deutschem Namen gibt, wie z.B. unser Pflegi Dora-Ciari. Aber bei Jörg und Lavinia, die nach unseren beiden Andros-Reisenden heißen, wäre das etwas komisch, neue Namen zu vergeben, zumal S. sich hier mit einem Augenzwinkern etwas gedacht hat. Wir hoffen auf euer Verständnis – vor allem von denjenigen, die auf der Warteliste stehen –, dass diese beiden jetzt zur Kastration drankommen und hier nicht zur Patenschaft ausgeschrieben werden.

Leider gibt es auch auf dieser Reise schon zu Beginn ein trauriges Ereignis. Als Latifa von der Tierärztin zurückfuhr, fand sie auf der Straße eine überfahrene Katze. Noch warm und auf der Hinfahrt noch nicht dort liegend. Wenigstens konnte Latifa sie dort in der Wiese am Straßenrand zur Ruhe legen; sie reist nun mit den Namen "Apollinaria" zu den Sternen (nach Apollon, dem griechischen Gott des Lichts, der Heilung und des Frühlings).

Nun hoffen wir, dass morgen das Wetter noch besser wird, sich wieder mehr Katzen blicken lassen und Latifa und ihre Reisebegleiter einiges von dem schaffen, was sie sich so vorgenommen haben!
Cats at Andros e.V. ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 15:17
  #2589
Cats at Andros e.V.
Erfahrener Benutzer
 
Cats at Andros e.V.
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 227
Standard Tagesbericht vom 17. Februar

Nachdem die Tierärztin uns zuliebe ausnahmsweise gestern, am Sonntag, zwei Katzen kastrierte, war heute der erste "reguläre" Tag, an dem Katzen gefangen und bei denen Kastrationen vorgenommen werden konnten. Und das haben Latifa und Begleiter auch weidlich ausgenutzt!

Nicht nur, dass die gestern bei der Tierärztin abgelieferten Lavinia & Jörg abgeholt wurden.

Nein, heute wurden an Futterstelle 1 vier Katzen gefangen, mit denen sich die Reisenden auf den dreiviertelstündigen, bergigen und serpentinenreichen Weg zur Tierärztin begaben. Außerdem hatte A. auch noch eine Katze im Gepäck, die sie in ihrem Wohnort aufgegriffen hat.

Nachfolgend die 5 Kastrakatzen dieses Tages, sie bekamen außerdem alle Spot-on und eine Antibiotika-Depotspritze.

A.´s Katze, die aufgrund ihres Auges eine potentielle Reisekandidatin ist. Sie wird nun erst einmal drin behalten und mit Augentropfen behandelt, und dann wird entschieden, wie es mit ihr weitergeht. Ihre Patin hat sie Calla genannt.



Jetzt die vier Katzen von Futterstelle 1.

Lange herbeigesehnt und nun wahr geworden - Fynn konnte eingefangen werden!



Die im gestrigen Tagesbericht vorgestellte Schnupfenkatze, die sich als Kater entpuppte. Ebenfalls ein möglicher Reisekandidat, denn er ist extrem verschnupft und außerdem ein kleines, zartes Kerlchen. Er wurde Sophus genannt.



Ein schwarzes Katerchen namens Brick



Und etwas Buntes. Gerade noch rechtzeitig eingefangen, denn sie war seit ca. 2 Wochen trächtig. Wieder keine leichte Sache, sich zugunsten einer schwachen Katze gegen die Kitten zu entscheiden. Aber es ist und bleibt der einzige Weg, dem Elend an den Futterstellen Herr zu werden. Eine potentielle Patin auf unserer Warteliste wurde angefragt, und wir warten noch auf den Namen für die kleine Maus.



Somit können als wirklich erfolgreiche Bilanz der beiden Tage schon mal sieben Katzen vermerkt werden (mit Jörg und Lavinia), die kastriert wurden! Respekt!

Der tägliche Rundgang an den Futterstellen zeigt, dass sich die Katzen so langsam wieder hervor wagen. Es scheint sich herumzusprechen, dass da wieder Typen mit coshidablauen Dosen umgehen.

Futterstelle 1

Kleinweiß ist auch heute da.



Medea ist zu sehen, und zur großen Freude der Reisenden taucht endlich auch Melina wieder auf!





Und mit Thorin zeigte sich noch ein sehnsüchtig vermisster Futtergast!



Ein noch unbekannter Besucher, der auf den Bildern von S. ab und zu schon zu sehen war.



Ein alter Bekannter. Dank seiner schicken schwarzen Mütze und da es an dieser Futterstelle auch einen Robin gibt, hat Latifas Begleiter ihm den Arbeitstitel "Batman" verliehen.



Futterstelle 3

Hier waren die üblichen Verdächtigen anwesend - Sokrates, Leandros und der gepflegte rote Neuzugang. Aber auch noch namenlose, unkastrierte Tiger. Einer davon ähnelt Dunja sehr stark, aber die Kerbe im Ohr fehlt.







An der privaten Futterstelle bei S. waren heute unter anderem Teddy (rechts) und Neila (vorn) zu sehen.



Nun aber noch ein paar Worte zu Cosy. Die Tierärztin untersuchte ihn am Nachmittag eingehend. Er hat leider tatsächlich einen unschönen, komplizierten Kieferbruch. Da die Möglichkeiten für eine optimale Behandlung hier leider begrenzt sind, ist geplant, dass Cosy nach Deutschland ausreist, damit er bei Spezialisten operiert werden kann.

Die Tierärztin versorgt und fixiert den Bruch so gut wie möglich. Er bekommt Antibiotikum und Schmerzmittel, wird über eine Sonde ernährt und bleibt somit erst einmal stationär dort. Für die Vorbereitung auf die Reise (und ja, so offen wollen wir das auch sagen, auch um abzuschätzen, welche Überlebenschancen Cosy überhaupt hat) bat Latifa die Tierärztin, auch gleich die Schnelltests auf FIV und FeLV durchzuführen. Zum Glück sind beide Tests negativ!

S. lässt natürlich eine "seiner" Katzen nach Deutschland ausreisen, wenn sie dadurch eine Überlebens- und Heilungschance hat. Deshalb wünschen wir Cosy, dass er Kraft für die Reise sammeln kann!

Wir kämpfen gemeinsam für Cosy! Bitte drückt uns die Daumen, dass heute nicht nur erfolgreich Kastrationen durchgezogen wurden, sondern auch Cosys Lebensgeschichte noch lange nicht zu Ende ist!
Cats at Andros e.V. ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt Gestern, 18:12
  #2590
Cats at Andros e.V.
Erfahrener Benutzer
 
Cats at Andros e.V.
 
Registriert seit: 2019
Beiträge: 227
Standard Nachtrag

Und diese Dame heißt Amira

Cats at Andros e.V. ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: Schon wieder ein Streuner? |
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chronisch kranke Katzen während Urlaub 3 Wochen in Pension geben? Schattenherz Katzen Sonstiges 16 18.08.2014 18:13
BKH blau, Kater, im Soonwald nähe Stromberg, 1 Jahr schon Streuner ELIA Gefundene Katzen 11 25.10.2012 11:47
kranke Straßenkatze - brauche Rat neci80 Infektionskrankheiten 3 04.03.2012 13:28
Lucky (m) aus Griechenland - 7 Jahre - Harxheim (nähe Mainz) lulu39 Glückspilze 7 24.06.2011 04:20

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:11 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.