Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Tierschutz > Tierschutz - Allgemein

Tierschutz - Allgemein Alles rund um den Schutz unserer Lieblinge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2013, 23:42
  #1
Mia-u
Neuling
 
Mia-u
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 5
Standard Wir brauchen Hilfe...!

ich habe da ein riesen Problem und auch gleichzeitig eine riesen Bitte!!!
Ich habe zwei Stubentiger, Charlie (2 Jahre) und Felix (1 Jahr) mein Sorgen"kind"!
Ich holte ihn mir von einem Bauernhof, Katzenschnupfen und volle Kanne Flohzirkus und co. Ich wollte nicht, dass Charlie noch länger alleine in der Wohnung ist und versuchte ihn mit Felix bekannt zu machen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten entstand dann doch wohl sowas wie Liebe zwischen den beiden. Sie putzen und kloppen sich wie sie gerade lustig sind.
Im Februar .13 war Felix dann reif für den TA weil sein Bewegungsapparat gestört war. Er lief nicht mehr elegant sondern stampfte mit jeder Pfote/Bein wie ein Dinosaurier auf den Boden. Er bekam sofort eine Spritze und alles war nach über einer Woche wieder in Ordnung.
Seit drei Wochen geht´s dem armen aber wieder schlecht. Es fing an mit stampfen, wurde dann nach einer Spritze (die ihn ziemlich fertig gemacht hat) zumindest mit dem stampfen wieder besser. (ich war bei einem Vertretungsarzt weil meine Tä im Urlaub war) Allerdings musste der Kleine sich nach zwei Schritten immer egal wo er gerade stand hinlegen, komplett auf die Seite! Naja, wieder zum Vertretungsarzt, Spritze, Röntgenaufnahmen und co. Es hieß er hätte einen Knochenriss. Behandlung wurde iengestellt, heilt ja wieder... Ab in Quarantäne! Nun ja als meine Tä wieder da war bin ich sofort mit ihm hin weil er auf einmal wieder das stampfen anfing. Überweisung in eine Klinik, heute da gewesen, noch kein klares Ergebnis aber Spritze bekommen. Wenn die Spritze nicht wirkt und es dem Kleinen weiterhin schlecht geht, bleibt uns nur eins, der letzte Gang zum Ta!
Falls es so kommt.... wird der Charlie ein tolles, liebes neues zu Hause brauchen. Ich kann nicht wieder mit einer neuen Katze um die Ecke kommen und da mag ich auch gar nict dran denken, aber ich möchte nicht, dass der Charlie wieder alleine in der Wohnung ist. Gibt es jemanden hier der ganz liebevoll den Charlie zu sich nehmen würde???? Vielleicht auch so, dass ich ihn zwischendurch mal besuchen kann und gucke wie´s ihm ergeht???? Es würde mich sehr freuen.
Ich hoffe aber, dass das Medikament anschlägt und es Felix morgen endlich schon etwas besser geht.
Mia-u ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 01.08.2013, 23:47
  #2
knuddel06
Gesperrt
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 13.440
Standard

Was hat der Kater denn nun genau?
Ich verstehe nur Bahnhof.
Und der gesunde Kater soll dann weg?
Vielleicht solltest du dich mal um eine vernünftige Diagnostik bemühen bevor du ans einschläfern denkst. Der Kater ist gerade mal ein Jahr alt.
Ab in eine Klinik mit ihm.
knuddel06 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 00:09
  #3
J3nny84
Forenprofi
 
J3nny84
 
Registriert seit: 2010
Ort: SouthBörlin
Alter: 35
Beiträge: 2.896
Standard

Was hat dein Felix denn überhaupt? Und war für Spritzen bekommt er laufend?

Du solltest dich schnellstens um eine anständige Diagnose bemühen!

Und selbst WENN es so schlecht um ihn stehen sollte (was ich anhand deines Textes nicht glaube): Bitte gibt Charlie nicht weg. Er würde schon seinen Katzenkumpel verlieren und dann auch noch sein Zuhause, dich... das wäre zu verstörend für den Kleinen
__________________

Tux *20.02.13 // Nero *03.01.13 // Fresco *02.05.11
Unsere geliebten Sternchen: Miro 16.01.10 - 03.04.13 u. Loki 22.02.10 - 20.04.13
www.FlauschKG.de

J3nny84 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 09:12
  #4
Ari123
Erfahrener Benutzer
 
Ari123
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 279
Standard

Was kriegt er denn ständig für Spritzen und was sollen die bringen??
Der Arme muss ausgiebig untersucht werden, wenn er Störungen am Bewegungsapparat hat. Zeigt er denn überhaupt Reflexe an den Beinen oder rührt das "Stampfen" daher, dass er Lähmungserscheinungen hat?
Ari123 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 10:09
  #5
Mia-u
Neuling
 
Mia-u
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 5
Standard

Hi! Also im Februar als Felix das schonmal hatte bekam er Convenia und Virbagen Omega gespritzt und danach war alles in Ordnung, er lief wieder ganz normal.
Ich war ja jetzt bei drei verschiedenen Tierärzten, gestern dann in der Klinik aber die konnten noch nichts genaueres feststellen, er wurde neurologisch untersucht. Gestern bekam er Kortison gespritzt und heut ist sein Gang schon etwas besser als gestern.
Ich möchte es mal so sagen, alle weiteren Untersuchungen und Behandlungen würden bei 800,00 bis 1000,00 € liegen. Da brauch mir keiner sagen, dass das nicht viel Geld ist. Und da ist eine wohlmögliche OP noch nicht mal mit drin. Die Rechnungen für die bisherigen Röntgenaufnahmen und Behandlungen bis gestern flattern auch noch ins Haus. Heute bespricht die Klinik noch einmal mit meiner Tierärztin alle Vorgänge und bisherigen Untersuchungen. Anfang der Woche werden wir uns dann nochmal kurz schließen.
Ich wollte ja auch nur mal im Vorraus rein horchen ob das vielleicht auch schonmal jemand erlebt oder gehört hat oder ob es hier jemanden gäbe der sich, wenns ganz hart kommt, bereit erklärt meinen Charlie ein schönes zu Hause zu bieten, mit Freilauf auf einem Hof oder so.
Charlie und Felix sind nämlich Wohnungskatzen und die kann ich hier unmöglich raus lassen weil ich direkt an einer Hauptstraße wohne.
Also denkt bitte nicht das ich nichts unternehme um den Kleinen zu helfen, aber irgendwann muss man auch mal etwas weiter denken und das finanzielle hat auch irgendwo eine Grenze!
Mia-u ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 10:14
  #6
knuddel06
Gesperrt
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 13.440
Standard

Was für eine Diagnose gibt es!!
Der Kater wird mit Medis vollgepummt, aber ich lese keine Diagnose.
Wo kommst du her?
Vielleicht gibt es hier Foris die dir einen fähigen Tierarzt empfehlen können.

Edit: Könntest du bitte mehr Absätze in deine Texte machen? So ist es sehr schwer zu lesen. Danke.
knuddel06 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 10:18
  #7
DaisyPuppe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Soll das eine Behandlung sein oder eine Symptomunterdrückung?
Ich denke letzteres ist der Fall, da ja keine dauerhafte Verbesserung eintritt.
Den Befund vermisse ich allerdings auch.
 
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 10:20
  #8
ElinT13
Forenprofi
 
ElinT13
 
Registriert seit: 2012
Ort: Stuttgart-Schmusungen
Alter: 54
Beiträge: 23.549
Standard

Ich glaube, das ist wieder ein trolliges Beispiel.
__________________
Grüße
Elin mit der Leckerlimiepe (Maus) und der Schmuseflitze (Rana)
-------------------------

Der Schinkenstraßen-Thread

Hier geht es zum CCCL

Trage mich in Deinem Herzen, da bleibe ich für immer.
In Gedenken an Anetts Hummelchen, Trifettis Bonsai (Clint) und alle lieben Menschen und Tiere in meinem Leben


Maus (* ca. Mai 2011, die Schwarze) und Rana (* ca. April 2012, die Bunte)
ElinT13 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 10:22
  #9
Mianmar
Forenprofi
 
Mianmar
 
Registriert seit: 2009
Ort: Herford
Alter: 33
Beiträge: 8.820
Standard

Du hast doch noch überhaupt keine Diagnose und denkst über einschläfern!
Sorry, aber das ist echt traurig..
WEchsel den Tierarzt, lass ihn durchchecken (gibt es schon ein großes BB?) und dann weiter gucken.
Mianmar ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 02.08.2013, 10:32
  #10
Mia-u
Neuling
 
Mia-u
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 5
Standard

der erste TA hat nach dem Rötgen gemeint es sein ein Knochenriss in der Nähe des Kreuzbeins, meine Tierärztin sagte aber da er noch so ein junger Kater ist, ist der Knochen einfach noch nicht richtig verknorpelt und das sei ganz normal. Sie diagnostizierte, dass es laut Röntgenaufnahmen keine Knochenbrüche etc. und auch keine inneren Verletzungen sind. Der Kater frisst ganz normal, pflegt sich sehr und ist auch sonst in einem guten Zustand. (bis auf den Gang) So und in der Klinik haben die den gestern neurologisch untersucht, Reflexe und Augen und co. untersucht. Sie vermutet das er am Halswirbel etwas hat und röntgt ihn daraufhin ebenfalls. Aber auf dem Bild war nicht genung zu erkennen und die müsste dann speziellere Aufnahmen machen. Ging aber gestern nicht mehr weil es schon spät am Abend war und ich ja als Notfall schnell hinten dran gesetzt wurde. Wie gesagt es ist NICHTS GENAUERES DIAGNOSTIZIERT worden. Vor Montag gibt es auch nichts genaueres, wie schon gesagt, die Klinik wird sich nochmal mit der Tä besprechen und dann geht´s irgendwie weiter.
Mia-u ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 10:34
  #11
Ari123
Erfahrener Benutzer
 
Ari123
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 279
Standard

Wie kommst du dann auf Einschläfern lassen?
Ari123 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 10:41
  #12
knuddel06
Gesperrt
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 13.440
Standard

Zitat:
Zitat von knuddel06 Beitrag anzeigen

Edit: Könntest du bitte mehr Absätze in deine Texte machen? So ist es sehr schwer zu lesen. Danke.
.................................................. ........................
knuddel06 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 10:48
  #13
Mia-u
Neuling
 
Mia-u
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 5
Standard

ich ziehe alles in Betracht und denke zumindest schonmal an das schlimmste. da die Tierärzte mit dieser Sache wohl ziemlich überfragt sind und es bis jetzt nicht einmal das kleinste Ergebnis oder überhaupt eine Erkenntnis gibt wird falls der von einer Untersuchung zur anderen geschickt werden soll es wohl dann beim "ewigen Schlaf" enden.
Es sollte jeder selbst entscheiden dürfen wann eine gewisse Grenze erreicht wird/ist. Ich bin gerne Bereit alles für Felix zu tun, aber wenn diese Ratlosigkeit bleibt, was soll dann noch kommen???
Mia-u ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 10:59
  #14
Ari123
Erfahrener Benutzer
 
Ari123
 
Registriert seit: 2013
Beiträge: 279
Standard

Welche Untersuchungen sind das denn, von denen du redest? Außer Röntgen.
Ari123 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2013, 11:03
  #15
knuddel06
Gesperrt
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 13.440
Standard

Zitat:
Zitat von knuddel06 Beitrag anzeigen
Wo kommst du her?
Vielleicht gibt es hier Foris die dir einen fähigen Tierarzt empfehlen können.
Zitat:
Zitat von Mianmar Beitrag anzeigen
WEchsel den Tierarzt, lass ihn durchchecken (gibt es schon ein großes BB?) und dann weiter gucken.
???????????????????????????????????
knuddel06 ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe Babykatzen in Nordgriechenland brauchen Hilfe! Actreres Katzen Sonstiges 5 13.08.2013 21:36
Wir brauchen Hilfe! Püppi Tierschutz - Allgemein 10 18.01.2011 14:10
brauchen hilfe miniocean Unsauberkeit 12 10.11.2009 09:28
Die Tierschutzengel brauchen Hilfe ansiso Tierschutz - Allgemein 49 02.02.2009 19:08

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:13 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.