Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Tierärzte

Tierärzte Alles um den Besuch beim Tierarzt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.12.2008, 12:56
  #31
Alannah
Forenprofi
 
Alannah
 
Registriert seit: 2007
Beiträge: 9.414
Standard

Zitat:
Zitat von Tossina Beitrag anzeigen
Meine Beiden haben einen Chip, sind aber nicht tätowiert. Der TA hat mir damals davon abgeraten. Er meinte, wenn jemand eine Katze findet und es ihn interessiert, ob sie jemandem gehört, wird er zum TA gehen und prüfen lassen, ob sie einen Chip hat.
Ein großer Teil der Finder weiß aber gar nicht, daß so etwas wie ein Chip für Katzen existiert...
Alannah ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 19.12.2008, 12:59
  #32
Momenta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen
Ein Chip kann nicht kaputt gehen, das ist unmöglich. Das Auslesegerät ja, aber niemals der Chip, nicht einmal röntgen oder MRT macht dem Chip etwas aus. Der wird durch das Auslesegerät aktiviert, selbst die Sendeenergie für den Datenaustausch holt sich der Chip vom Auslesegerät. Wenn ein Chip einmal funktioniert hat, dann funzt der auch in tausend Jahren noch.
Uli...erstens gibt es die Regeln und zweitens gibt es die Ausnahmen

Mein Moritz musste ein zweites Mal gechippt werden, weil bei der Routinekontrolle der Chip unauffindbar war. Ich nahm das Lesegerät mit nach Hause und scannte den ganzen Kater ab. Der Chip war weg oder defekt.
 
Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2008, 13:01
  #33
Katzenschutz
Forenprofi
 
Katzenschutz
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Beiträge: 3.146
Standard

Zitat:
Zitat von Zugvogel Beitrag anzeigen
Falsch nur insofern, daß man anhand der unleserlichen Markierung nicht zuordnen kann.
Allerdings nicht falsch, weil man sieht, daß die Findelkatze jemandem gehört.

Zugvogel
Wieviele tätowierte Katzen kennst Du denn, deren Tätowierung gänzlich unlesbar ist ? Ich KEINE. Es ist immer noch zumindest ein Teil lesbar und der Rest ist Knobelei / Raten - aber tausendfach besser immer noch als nur ein Ohr markiert mit einem Wort, dass nichts sagt über die Katze.
Katzenschutz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2008, 13:02
  #34
Momenta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ach und noch etwas...

Picias ist 8+ Jahre und kommt aus Spanien. Die Zahlenkombination ist alt und wird von bestimmten deutschen Lesegeräten nicht erkannt.
Als Picias in der Tierklinik war, bat ich darum dem Kater einen Chip einzusetzen und dort hatte man ein anders Lesegerät, welches seinen alten spanischen Chip problemlos ausgelesen hat.

Ich habe also schon zwei Ausnahmen hier
 
Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2008, 13:11
  #35
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Zitat:
Zitat von Katzenschutz Beitrag anzeigen
Wieviele tätowierte Katzen kennst Du denn, deren Tätowierung gänzlich unlesbar ist ? Ich KEINE. Es ist immer noch zumindest ein Teil lesbar und der Rest ist Knobelei / Raten - aber tausendfach besser immer noch als nur ein Ohr markiert mit einem Wort, dass nichts sagt über die Katze.
7 Jahre am rabenschwarzen Katerohr lassen äußerst rudimentär erkennen, daß überhaupt mal was da war. Ob das Zahlen oder ein Wort gewesen sind - nicht mehr zu erkennen.

Wieviel 20-jährige Katzen sind Dir schon begegnet, deren Tätowierung noch lesbar war?

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2008, 13:27
  #36
Katzenschutz
Forenprofi
 
Katzenschutz
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Beiträge: 3.146
Standard

Zitat:
Zitat von Zugvogel Beitrag anzeigen
Wieviel 20-jährige Katzen sind Dir schon begegnet, deren Tätowierung noch lesbar war?

Zugvogel
Nicht viele, zugegeben. Zwei, die Beide bei mir waren. Aber jede Menge Katzen, die 10 Jahre und deutlich darüber sind.
Katzenschutz ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2008, 13:29
  #37
Tossina
Forenprofi
 
Tossina
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.024
Standard

Zitat:
Zitat von Alannah Beitrag anzeigen
Ein großer Teil der Finder weiß aber gar nicht, daß so etwas wie ein Chip für Katzen existiert...
Ja, da hast du wohl recht! Hab ich damals nicht bedacht...
Tossina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2008, 16:28
  #38
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Gottseidank setzt sich das Wissen um Tätowierung und Chip immer weiter durch.

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2008, 16:36
  #39
Bea
Forenprofi
 
Bea
 
Registriert seit: 2008
Beiträge: 29.502
Standard

Zitat:
Zitat von Katzenschutz Beitrag anzeigen
Das ist falsch.

Eine Tätowierung ist selbst dann noch IMMENS wichtig (ich wiederhole mich hier, einfach weiter oben nochmal lesen), wenn sie teilweise oder ganz nicht mehr lesbar wäre.


1.) Der Finder der Katze sieht, das Tier ist tätowiert und kommt erst dadurch auf die Idee, selbst oder mit Hilfe nach einem Besitzer zu suchen. Den Chip sieht er NICHT.

2.) Die Tätowierung ist ein eindeutiger Hinweis darauf, dass ein weibliches Tier kastriert wurde und erspart somit der Katze, selbst wenn der Halter nicht ausfindig gemacht werden kann, eine Vollnarkose und einen Bauchschnitt.

3.) Die Tätowierung, ob lesbar oder nicht (unsere sind absolut einwandfrei lesbar) bringt den Impuls, das Tier dem TH, TSV, TA vorzustellen - dieser wiederum hat mehr Erfahrung im Tätolesen und hat ein Scangerät, wird prüfen, ob die Katze einen Chip hat.


Kann Gaby nur zustimmen. Immer tätowieren und chippen.
Bea ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 19.12.2008, 17:17
  #40
katzen5
Erfahrener Benutzer
 
katzen5
 
Registriert seit: 2008
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 262
Standard

hallole
ich habe fünf katzen und alle fünf sind tätowiert. muss jeder machen wie er will, ich bin der meinung, das ein tatoo immer sichtbar bleibt, wenn auch nur zum teil. wenn jemand ein tier mit gut oder nicht gut sichbarem tatoo findet, und wirklich ein herz hat, dann wird er auch versuchen anhand des tatoos den besitzer zu finden. da brauch ich keinen chip. wenn aber einer ein tier ohne tatoo findet, fährt er bestimmt nicht gleich zum tierarzt und lässt nachschauen, ob es einen chip hat.ich hatte mal eine fundkatze bei mir, mit schlecht lesbarem tatoo. mit hilfe meiner kinder konnt ich die nummer herausbringen und noch am gleichen tag konnte die katze wierder in ihr heim zurück. hätte sie nur einen chip gehabt, hätte das mit sicherheit viel länger gedauert.
liebe grüsse
katzen5 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2008, 18:09
  #41
Uli
Forenprofi
 
Uli
 
Registriert seit: 2008
Ort: bei Gummersbach
Alter: 58
Beiträge: 5.825
Standard

Zitat:
Zitat von Momenta Beitrag anzeigen
Uli...erstens gibt es die Regeln und zweitens gibt es die Ausnahmen

Mein Moritz musste ein zweites Mal gechippt werden, weil bei der Routinekontrolle der Chip unauffindbar war. Ich nahm das Lesegerät mit nach Hause und scannte den ganzen Kater ab. Der Chip war weg oder defekt.
Es passiert, dass Chips nach dem Setzen wieder den Weg nach draußen finden, denn es bleibt ja zunächst ein relativ dicker Kanal beim Chipsetzen. Dann juckt es und die Katzen kratzen ihn wieder heraus. Ein gesetzter Chip sollte daher beim nächten TA-Besuch unbedingt noch einmal kontrolliert werden. Ein Chip der unauffindbar ist, hat sich mit Sicherheit wieder herausgedrückt. Und es ist wahr, dass ein Chip wohlmöglich als Fremdkörper abgestoßen werden kann und eine Entzündung verursacht.
Uli ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2008, 18:11
  #42
romulus
Forenprofi
 
romulus
 
Registriert seit: 2008
Ort: Südhessen
Beiträge: 3.480
Standard

Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen
Es passiert, dass Chips nach dem Setzen wieder den Weg nach draußen finden, denn es bleibt ja zunächst ein relativ dicker Kanal beim Chipsetzen.
Gut zu wissen - dann wird beim nächsten TA-Besuch danach gefahndet
romulus ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2008, 07:35
  #43
Momenta
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Uli,

ich lasse den Chip immer beim TA einlesen, eben um zu wissen, ob er ok ist.

Moritz´ Chip war über ein Jahr vorhanden, denn einmal wurde er danach auf jeden Fall gecheckt und danach war der Chip unauffindbar.
 
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2008, 09:19
  #44
Zugvogel
Forenprofi
 
Registriert seit: 2006
Ort: BaWü
Beiträge: 44.194
Standard

Mariechens Chip ist noch ziemlich genau da, wo er gesetzt wurde, von außen allerdings nicht zu fühlen.

Das Prüfen (ablesen, vergleichen mit notierter Nummer) hat schnell mal 3,49 Teuronen gekostet.

Zugvogel
Zugvogel ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2008, 09:30
  #45
Katzenschutz
Forenprofi
 
Katzenschutz
 
Registriert seit: 2008
Ort: NRW
Beiträge: 3.146
Standard

Wir können erst seit 3 Jahren Mikrochips verwenden, vorher waren sie unbezahlbar für uns. Die von unserem TA eingesetzten Mikrochips sind einwandfrei von außen ertastbar. Wir hatten es schon, dass ein Chip noch da war, aber "tot" und deshalb ein neuer gesetzt werden musste.

Der Mikrochip hat den unschlagbaren Vorteil, unverwechselbar zu sein und nicht unleserlich zu werden.... solange er funktioniert.

Dennoch ist die Tätowierung m.M. nach deutlich wichtiger als der Chip. Und der Chip nur eine (gute) Ergänzung dazu, weil

a) die Tätowierung für Jeden erkennbar ist als Symbol, Katze gehört wem und ist kastriert

b) eine Tätowierung evtl. (!) mal schwer lesbar wird, aber nie ganz verschwinden kann wie ein Chp - sei es durch eine Funktionsstörung, sei es durch Herausnehmen...

Einer Katze, die beide Ohren tätowiert hat, werden diese nicht "mal eben so" beide entfernt, um die Kennzeichnung verschwinden zu lassen.

Einer Katze einen Mikrochip herauszunehmen, der direkt unter der Haut sitzt und von außen ertastbar ist, ist (leider) ein Kinderspiel.



Die Tätowierung bleibt IMMER - und wird GESEHEN.

Deshalb bitte sinnvoll tätowieren lassen (so dass diese Täto registriert werden kann bei Tasso und auf DIESE Katze verweist) und dies bitte in BEIDEN OHREN.

Geändert von Katzenschutz (20.12.2008 um 09:32 Uhr)
Katzenschutz ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

« Vorheriges Thema: TA in Gelsenkirchen gesucht | Nächstes Thema: Guter TA in PLZ 52***??? »
Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine super Erfindung: Microchip - Katzenklappe stephansky Freigänger 46 02.05.2013 16:16
Microchip Katzenklappe und trotzdem Nachbars Katze im Haus niniel Freigänger 7 22.10.2012 12:49
Hat jemand Erfahrung mit dieser Microchip-Katzenklappe? Maggie Freigänger 99 18.08.2012 15:06

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:10 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.