Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >

Tierärzte Alles um den Besuch beim Tierarzt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.2019, 14:16   #1
Lillyrose
Benutzer
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 70
Standard Tierkrankenversicherung bei Wohnungskatze

Hallo zusammen,

ich habe mich eben etwas durch den "Tierkrankenversicherungsthread" gelesen, da ich jedoch noch ein paar Fragen bzw Gedankengänge habe dachte ich, ich mach mal nen neuen Thread auf.

Als wir unseren Kater bekamen hieß es er sei von einem TA auf ca 8 Jahre geschätzt worden.
Unsere TA wiederum hatte sich da schon immer gewundert da weder sein Verhalten noch seine Zähne auf ca 8 Jahre schließen ließen und sie ihn eher auf 3-5 schätzt. Als diese im Urlaub war und wir in die Klinik mussten da der Herr meinte am Feiertag mehrfach erbrechen zu müssen meinten auch dort zwei Ärzte das er wohl eher zwischen 3-4 Jahre anzusiedeln sei.

Nun wie auch immer, da er mit entzündeten Zahnfleisch zu tun hat, wir genauso wie letztes Jahr eine Zahnreinigung durchführen lassen müssen (je ca 120€) und unser TA dazu riet nach einer Erholungsphase ein Dentalröntgen in der Klinik ins Auge zu fassen bezüglich FORL sind wir nun am grübeln bezüglich einer Versicherung.

Aktuell beziehe ich ALG2, kleinere Dinge wie impfen, entwurmen etc kann ich von den 20€ die ich monatlich auf Seiten lege zahlen aber wenn es was größeres wird oder wieder Klinik mit GOT3 wird es problematisch.

Ich würde eine 100% Übernahme ohne Selbstbeteiligung meinerseits bevorzugen (habe dies bisher nur bei der Uelzener gefunden), oder kennt ihr da noch eine andere ?

Ich denke eine Krankenversicherung inkl OP Schutz wäre hier sinnvoll da zB Zahnreinigung nicht unter OP Schutz fällt, ergo würde in dem Fall auch nix gezahlt werden.
Mir wurde auch gesagt das bei der OP Schutz keine Röntgenbilder, Blutuntersuchung etc dabei sind und Medikamente nur bis 12 Tage danach gezahlt werden.

Daher halte ich eine Kombi für sinnvoll, gerade weil mein TA eher ungern Ratenzahlung macht und ich jederzeit meinen Kater behandeln lassen möchte ohne mir Gedanken machen zu müssen ob es den restlichen Monat dann noch Brot oder Nudeln gibt

Kennt vielleicht jemand von euch noch eine Alternative zur Uelzener mit 100% Deckung ? Agila deckt meines Wissens nur 80% ab was bei einer größeren Sache auch finanziell durch mich gesichert sein müsste.
Wie ist das eigentlich wenn man eine Zweit/Drittmeinung einholen will, wird das auch gezahlt ?

Als Wohnungskater kann er zwar nicht in Kämpfe verwickelt werden, keinen Autounfall etc aber das er sich was bricht wenn er vom Schrank springt, etwas frisst was er nicht soll, FORL, altersbedingte Krankheiten, Krebs, .... es gibt ja auch sehr vieles was Wohnungskatzen bekommen können.
Dinge wie kastriert,Chip und EU Schutz bräuchten wir eigentlich nicht ist aber meist im Paket mit drin, falls jemand was ohne diese Dinge weiß würde ich mich über infos freuen.
Ich habe mal wo was von einer Versicherung gelesen die nach einem Jahr ohne das man sie genutzt hat Beträge zurückgezahlt hat, kann mich aber nicht erinnern welche das war.

Vielen Dank

Geändert von Lillyrose (14.01.2019 um 14:54 Uhr)
Lillyrose ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tierkrankenversicherung? Tessa1 Wohnungskatzen 7 19.08.2015 08:50
Tierkrankenversicherung?? Luna&Bagira Die Anfänger 13 29.05.2012 17:43
Tierkrankenversicherung SusanneK Die Anfänger 7 15.07.2011 11:16
Tierkrankenversicherung Kittyfee Sonstiges 11 09.08.2010 11:44
Tierkrankenversicherung EngelYuki Tierärzte 13 19.11.2009 17:44

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:02 Uhr.