Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Tierärzte

Tierärzte Alles um den Besuch beim Tierarzt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.10.2018, 14:19
  #31
Namibo
Neuling
 
Namibo
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 18
Standard

So, Betty hat alles gut überstanden und hier kommt nun mein Bericht: Meine Empfehlung ist ein klares Jein. Man muss sagen, dass alles gut gegangen ist und das ist ja das Wichtigste. Betty musste alle 12 Schneidezähnchen oben und unten lassen, die waren stark entzündet und sie hatte wohl auch schon ein Weilchen ordentlich Schmerzen. FORL hat sie zum Glück definitiv nicht, aber evtl. eine untypisch beginnende Gingivostomatitis (das wäre ja auch eine üble Baustelle...), aber das muss man sehen. Vor der Narkose wurde ihr Blut abgenommen, dass auch direkt im eigenen Labor analysiert wurde. Man muss aber wissen, dass dort auch keine Inhalationsnarkose gemacht wird, was für mich eine Überraschung war, denn die Praxis hat die Möglichkeit dazu, was auch mein Informationsstand war. Bei Zahnbehandlungen wird aber eine Injektionsnarkose genutzt, da die Katze für die Röntgenaufnahmen mehrmals umgebettet werden muss. Nun gut, das gefiel mir zwar nicht, aber ich wollte jetzt deshalb auch nicht auf den Hacken kehrt machen. Ansonsten wird die Katze während der OP aber am Monitor überwacht, es gibt ein Pulsoximeter, eine Infusion und einen Mitarbeiter, der nur für die Überwachung zuständig ist.
Nach dem Röntgen wurde ich nochmal reingeholt und die weitere Behandlung mit mir besprochen, dann wurde ich nach Hause geschickt und nachmittags angerufen, als ich Betty abholen konnte. Sie war schon hellwach, als sie mir übergeben wurde und zu Hause auch gleich topfit. Sie hat noch am selben Abend gut gefressen und getrunken und scheint alles gut verkraftet zu haben. Heute waren wir nochmal da (die Praxis hat sonntags auch auf) und sie hat noch eine Antibiotikaspritze bekommen, das war's.
Insgesamt finde ich, dass man zwischen der SmartVet-Praxis und Dr. Kubelka unterscheiden muss: Dr. Kubelka ist sehr engagiert, hat mir noch am selben Tag die Röntgenbilder per E-Mail geschickt und mich abends nochmal von seinem Handy aus zurückgerufen, obwohl meine Frage schon in der Praxis beantwortet worden war. Was man aber wissen muss: Er hat mehrfach betont, dass ihm der Zahnerhalt sehr wichtig ist und er nur Zähne entfernt, wenn es unbedingt nötig ist. Bei chronischen Erkrankungen vorsorglich alle Zähne zu entfernen, wäre bei ihm also sicher nicht möglich.
Die SmartVet-Praxis hingegen hat mir nicht besonders gefallen: Es war sehr laut und hektisch, besonders im Wartezimmer (was sich vielleicht aber auch nicht immer verhindern lässt), aber auch in den Behandlungsräumen kam ich mir vor wie im Taubenschlag und insgesamt kam mir der Ablauf sehr stressig und wie im Akkord vor, sodass auch die Beratungsgespräche immer zwischen Tür und Angel stattfanden (u.a. im lauten Wartezimmer!) und gleichzeitig noch drei andere Sachen gemacht wurden. Sehr unentspannt, wenn mein ein Sensibelchen ist wie ich. Das führt dann auch zu Situationen wie dieser: Betty, schon in Narkose, bekommt nebenbei noch eine Spritze und plötzlich sagt die Ärztin "Huch, jetzt hab ich durchgestochen." (durch die Hautfalte, also quasi ein Piercing...) - naja.
Also, letztendlich ist alles gut gegangen, das ist auf jeden Fall die Hauptsache und vielleicht bin ich auch einfach zu empfindlich, aber eine uneingeschränkte Empfehlung möchte ich bei diesen Umständen einfach nicht aussprechen.
Namibo ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 21.10.2018, 15:30
  #32
Lionne
Erfahrener Benutzer
 
Lionne
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 789
Standard

Vielen Dank das du uns nicht vergessen hast.
Ich freue mich das Betty es so gut überstanden hat trotz des Chaos dort.
Die Diagnose zeigt ja das es absolut richtig war auf das Röntgen zu bestehen.
Von Dr Kubelka hatte ich auch gelesen das er nur zieht was nötig ist im Gegensatz zu anderen Ärzten und mein Tierarzt von damals meinte auch das es eigentlich nur zwei Arten von Zahntierarzt gibt, die die alles ziehen und die die das unverantwortlich finden...so findet jeder Spezialist den anderen unverantwortlich und man muss im Vorfeld selbst wissen was man möchte und entsprechend dann den Arzt wählen. Ich finde es ganz furchtbar das ich das vorab wissen muss bevor irgendwas gemacht wird, denn eine zweite Meinung einholen ist ja nicht, wenn die Katze eh in Narkose liegt dann lässt man es da auch weiter machen...

Die Smartvet Praxis ist eigentlich auch gut bewertet aber was ich bisher gehört habe sowohl über die in Berlin wie auch die in Hamburg kann ich das überhaupt nicht nachvollziehen...aber kommt wie üblich wohl darauf an welcher Arzt gerade dort Schicht hat.

So richtig kann ich zwar nicht behaupten das ich durch deine Erfahrung nun klarer in meiner Arztwahl bin, aber wichtig ist das mit der Katze jederzeit gut umgegangen wurde (vom Piercen hat sie zum Glück nichts gemerkt) und sie nicht weiter als nötig da im Stress verunsichert wurde und das es ihr so gut geht finde ich ein tolles Ergebnis und wünsche weiterhin gut Besserung und das sie von solch drastischen Behandlungen verschont bleiben kann in Zukunft.
Lionne ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 15:53
  #33
Namibo
Neuling
 
Namibo
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 18
Standard

Danke für deine guten Wünsche! Ich hoffe auch, dass es das jetzt war und sie keine chronische Erkrankung hat.
Ich muss nochmal drüber schlafen, aber im Grunde finde ich auch, dass das Ergebnis schon für sich spricht, auch wenn nicht alles so gelaufen ist, wie ich es mir wünschen würde - aber vielleicht bin ich auch so anspruchsvoll, dass das gar nicht möglich ist.
Und zu der Glaubensfrage "Zähne raus - ja oder nein?": Ich habe Dr. Kubelka gleich gesagt, dass ich gesunde Zähne auch nicht ohne weiteres ziehen lassen würde, aber dass ich schon dafür wäre, gefährdete Zähne lieber früher als später zu entfernen, um monatelange, möglicherweise unentdeckte Zahnschmerzen zu vermeiden. Er schien da auch durchaus gesprächsbereit zu sein und meinte, dass wir das anhand der Röntgenbilder entscheiden. Bei Betty war es dann ganz eindeutig und die Frage stellte sich gar nicht mehr. Aber ja, man muss sich wohl schon vorher Gedanken darüber gemacht haben, wie man zu dem Thema steht, denn in der Situation eine spontane Entscheidung zu treffen, ist wirklich fast unmöglich.
Namibo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2018, 16:44
  #34
Namibo
Neuling
 
Namibo
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 18
Standard

Mir ist noch was eingefallen: Bei meiner Suche nach Tierzahnärzten in Berlin bin ich auf die Klinik für kleine Haustiere an der FU gestoßen, eine Dr. Rühe macht da Zahnbehandlungen - das hörte sich auch sehr gut an, fand ich, und wäre meine Alternative gewesen, wenn ich mich nicht für Dr. Kubelka entschieden hätte.

Geändert von Namibo (21.10.2018 um 16:46 Uhr)
Namibo ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2018, 08:04
  #35
Lionne
Erfahrener Benutzer
 
Lionne
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 789
Standard

Hallo Namibo, wie geht es Betty denn heute?
Den Namen Rühe habe ich bisher noch nicht gehört. Das einige Leute in diese Klinik gehen, also allgemein, habe ich schon öfter gelesen, allerdings wollte ich immer einen Arzt in der Nähe und wo ich weiß zu welchem Arzt ich überhaupt komme, das könnte dort vermutlich schwierig werden. Aber ausschließlich für eine ZahnBehandlung vielleicht doch eine Idee, da wären wieder Erfahrungsberichte super.
Lionne ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2018, 14:44
  #36
Namibo
Neuling
 
Namibo
 
Registriert seit: 2017
Ort: Berlin
Beiträge: 18
Standard

So, mit etwas Verzögerung nochmal mein Abschlussbericht: Wir waren gestern zur Nachuntersuchung und alles sieht gut aus. Die Wunden sind gut verheilt und damit haben wir erstmal alles überstanden.
Ein Problem gab es aber noch: Zwei Tage nach der Operation waren wir ja zur Nachkontrolle in der SmartVet-Praxis, dabei hat Betty noch eine Antibiotika-Spritze bekommen, aber kein weiteres Schmerzmittel, das wäre nicht mehr nötig. Und ich Schaf habe das leider geglaubt und nicht auf ein Schmerzmittel bestanden. Leider hat Betty dann doch noch ziemliche Schmerzen bekommen: Sie hat nur noch zögerlich gefressen und in der Nacht ist sie jede Stunde jammernd durch die Wohnung gelaufen - sie hat mir so leid getan. Ich bin dann am nächsten Tag nochmal in die Praxis und habe ihr ein Schmerzmittel geholt (Meloxidyl - das hat sie 4 Tage bekommen und sehr gut vertragen). Danach lief dann alles glatt, aber darüber habe ich mich echt geärgert (über die Praxis und über mich selbst) - das hätte echt nicht sein müssen.
Namibo ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Guten Zahntierarzt in/ um Cottbus gesucht Spinne Tierärzte 0 28.11.2017 10:53
Zahntierarzt in 53913 gesucht Inai Tierärzte 1 12.08.2017 10:45
Zahntierarzt gesucht in Ulm, BC, RT oder Umgebung Nagini Tierärzte 32 30.06.2016 08:53
Zahntierarzt - absoluter Spezialist gesucht betty78 Tierärzte 14 05.05.2013 16:56
Zahntierarzt im Ruhrgebiet gesucht Catzchen Tierärzte 5 11.10.2008 13:57

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:16 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.