Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Tierärzte Alles um den Besuch beim Tierarzt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2018, 00:26   #1
Juli1615
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Hildesheim
Beiträge: 2
Beitrag Impfen - Grundimmunisierung noch nötig?

Hallo liebe Community

Meine Nala und ich haben schon einiges durch...

Ich habe sie vor ca. einem Jahr aufgenommen. Damals fand ich sie in einem Gebüsch, die Mutter geschweige denn die Geschwister waren nirgends. Also beschloss ich, sie mitzunehmen.

Warum habe ich das gemacht?
Nala war in einer ziemlich schlechten Verfassung. Ihr Fell war alles andere als schön. Überall lagerten Fliegeneier auf ihr. Von Flöhen etc. mal ganz abgesehen. Weiterhin hat sie nichts gefressen, konnte nichts ausscheiden, war abgemagert bis auf die Knochen.. Sie brauchte Hilfe!

Und dann?
Ich bin sofort mit ihr zur Tierklinik gedüst. Dort hat man sie auch wirklich super behandelt. Schon nach ein paar Wochen ging es schrittweise bergauf. Ich habe sie vollständig bei mir aufgenommen, da uns diese Situation so enorm zusammen geschweißt hat.

Jedenfalls habe ich eine ganz wichtige Frage. Nala wurde bisher nie geimpft. Ich habe Sie damals in einem Gebüsch an einem alten verlassenen Haus gefunden. Daher nehme ich stark an, dass da nie ein Impfstoff gegeben wurde. Damals war sie in zu schlechter Verfassung, weshalb man sie auch nicht mit ihren 8 Wochen impfen konnte. Daher wollte ich euch fragen: Ist eine Grundimmunisierung noch nötig?

Weiterhin wollte ich wissen, mit welchen Kosten ich rechnen sollte.

Ich selbst bin auch nur eine Studentin, die ihre Hand für das kleine Etwas ins Feuer legen würde. Daher war es mir bisher nicht finanziell möglich, das Impfen in Anspruch zu nehmen. :/

Zu Nala:
- Britisch Kurzhaar
- ca. ein Jahr alt
- Wohnungskatze
- Entwurmt
Juli1615 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 28.06.2018, 02:03   #2
Catma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Willkommen Juli1615 - ja, grundimmunnisiert werden muss sie, allerdings als Wohnungskatze nicht das "volle Programm", zB gegen Tollwut wäre überflüssig.
Grundimmunisiert ist sie allerdings erst dann, wenn sie geimpft wird, nach einigen Wochen nachgeimpft und nach 1 Jahr muss die Impfung aufgefrischt werden, dann erst ist die Grundimmunisierung abgeschlossen.
Danach liegt es in Deinem Ermessen, wie oft Du nachimpfen lässt. Ich lasse meine nach der Grundimmunisierung nur alle 4 Jahre nachimpfen (es sind auch reine Wohnungstiger), aber welcher Rhythmus nun sinnvoll ist, daran scheiden sich die Geister. Muss aber dazu sagen, meine wurden vor vielen Jahren grundimmunisiert und mittlerweile halten meines bescheidenen Wissens die neueren Impfstoffe "offiziell" drei Jahre. Es gibt hier im Forum auch ein Unterforum speziell für alle Fragen rund ums impfen.
Ist Nala denn kastriert?
Wenn es bereits bei der Grundimmunisierung am finanziellen scheiterte würde ich dir raten, über eine Tierkrankenversicherung nachzudenken. Wenn Katzi auch mal nur etwas ganz harmloses hat, kann das schonmal schnell nen Hunderter kosten und eine chronische Krankheit oder gar ein Unfall kann locker in den 4 stelligen Euro-Bereich gehen und es wäre gut, auf so etwas vorbereitet zu sein, auf welche Weise auch immer, aber eben unbehandelt lassen geht eigentlich gar nicht...
Ich meins nicht böse aber Liebe allein reicht nunmal nicht, zur Grundimmunisierung gehört auch die Impfung gegen Katzenschnupfen, dabei handelt es sich nicht wie beim Menschen um einen harmlosen Schnupfen, er kann unbehandelt weil als harmlos verkannt durchaus tödlich enden und die Impfung dagegen zu lassen, weil eben kein Geld da ist (wobei die Imfung ja wirklich nicht viel kostet), deutet ja darauf hin, dass du dir ganz dringend etwas in finanzieller Hinsicht überlegen müsstest. Es hilft nur Sparbuch oder Versicherung, wenn keine reichen Verwandten unter die Arme greifen können.

Geändert von Catma (28.06.2018 um 02:13 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 07:05   #3
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.544
Standard

Auch eine Stimme dringend fürs Impfen!

So wie Catma schon beschrieben hat- insgesamt innerhalb eines Jahres drei mal...dein Tierarzt wird es dir genau erklären- danach impfe ich alle 3 Jahre, weil mein Tierarzt auch sagt, dass die Impfstoffe jetzt schon 3 Jahre halten.
Schnupfen und Seuche sind wirklich wichtig, dass geimpft wurde- auch wenn es nur eine Wohnungskatze ist, weiss man nie, was man so mit Schuhe und Kleidung in die Wohnung schleppt. Viren und Bakterien sind da recht heimtückisch.
Ich schätze, dass eine Impfung gegen Schnupfen und Seuche so ca. 50 Euro kostet- kann es aber nicht genau sagen, weil ich immer Leukose mitimpfen lassen und es ja dadurch ein bisschen teurer ist. Das muss aber bei einer Wohnungskatze nicht unbedingt sein- auch Tollwut muss bei Wohnungskatze nicht sein- ausser du willst mit ihr ins Ausland verreisen.
Wenn es schon an der Impfung scheitert, müsstest du dringend eine Krankenversicherung für deine Mietze abschliessen. Katzen haben immer wieder auch mal Kleinigkeiten- und auch so was wie eine Blasenentzündung zu behandeln, kostet schon mehr wie eine Impfung. Ansonsten kann es echt sein, dass Nala krank rumlaufen muss...was ja gar nicht geht- als Halter ist man ja verpflichtet, sein Tier bei Krankheit auch behandeln zu lassen.
Die Tierklinik am Anfang wird ja sicher wesentlich mehr gekostet haben.
Darf ich fragen, wo man echte Britisch Kurzhaar im Gebüsch findet? Das kann ich mir nämlich kaum vorstellen?
Kastrieren musst du sie unbedingt auch lassen- rollig sein ist für Katzen nicht schön und sie kommen, wenn sie nicht gedeckt werden, irgendwann in eine Dauerrolligkeit rein- das kann dann auch bewirken, dass sie Zysten, Verwucherungen oder Gebärmutterentzündungen bekommen. Das Tier wird unbehandelt daran sterben. Das Kastrieren kostet ca. 100 Euro.
Ausserdem sollte sie, wenn sie dann geimpft und kastriert ist, auch unbedingt noch eine Kameradin bekommen- man hält so junge Tiere unter keinen Umständen alleine- das ist schon lange veraltet und nicht artgerecht. Da sie allerdings nicht sozialsiert wurde und jetzt schon so lange alleine ist, solltest du eine gut sozialisierte, ca. gleich alte, vom Charakter her ähnlich auch weibliche Katze ( Kater spielen wilder und da kann es zu Problemen kommen) holen und ganz langsam mit Gittertür zusammenführen.
Im Tierschutz bekommst du schon kastrierte Tiere, die fertig geimpft sind, um ca. 100-200 Euro.
Wenn das Geld für das alles zu knapp ist, dann bitte wirklich überdenken, ob eine Tierhaltung im Moment etwas für dich ist? Tiere brauchen gutes Futter, Artgenossen, medizinische Versorgung....
__________________
potatoiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 07:16   #4
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 32.748
Standard

Als die Katze gehört auf jeden Fall kastriert. Das kann bei weiblichen Tieren auch je nach Region bis zu 150€ kosten, meist ist es etwas günstiger.
Auch sollte immer ein größerer, finanzieller Puffer da sein, ansonsten denk bitte über eine Versicherung nach. Ich kann dir nur raten, nimm das bitte nicht auf die leichte Schulter, Katzen können schnell krank werden und selbst „harmlosere“ Sachen gehen schnell ins Geld.
Davon ab sind so junge Katzn zwingend zu Zweit zu halten, in der Wohnung sowieso.

Lieben heißt manchmal auch loslassen können.

Es gibt Ta, die würden jetzt noch zweimal impfen (im Abstand von 4 Wochen) + eine Impfung im Folgejahr, hier eine aktuelle Empfehlung der Vetmeds der LMU München
https://www.med.vetmed.uni-muenchen....katze-2018.pdf

- demnach wäre nur noch eine Impfung notwendig + Impfung im Folgejahr. Danach alle 3 Jahre, das ist zumindest die mögliche Zeitspanne laut einiger Hersteller.
Wichtig, nicht jeder Impfstoff wird so ausgewiesen.
Kosten liegen so bei 20-50 Euro pro Impfung.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 08:15   #5
Juli1615
Neuling
 
Registriert seit: 2018
Ort: Hildesheim
Beiträge: 2
Standard

Danke schonmal für eure Antworten

Ich habe viel von der Versicherung gelesen. Nala hat auch eine. Allerdings weiß ich nicht, wie sich das mit Impfungen verhält. Werden die auch übernommen? Meist sind ja nur Krankheitsbedingte Fälle zum Übernehmen da.

Damals hat mich die Tierklinik schon mehrere Hundert Euro gekostet. Das habe ich aber auch selbst gezahlt. Damals hatte ich allerdings etwas mehr Geld zur Verfügung und habe nicht allein gewohnt inklusive Studentenleben

Wo ich Nala gefunden habe: ich bin zu der Zeit noch geritten, hatte eine RB. In der Umgebung gab es weitere Höfe, manche eher wenig ausgestattet und manche auch relativ ausgestorben. Jedenfalls lag Nala bei einem der umliegenden Höfe im Gebüsch. Eine Freundin und ich haben sie beim Gang auf die Koppel wahr genommen. Reinrassig ist sie demnach auch nicht. Aber sie sieht stark nach BKH aus.
Juli1615 ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 28.06.2018, 08:19   #6
potatoiv
Forenprofi
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 1.544
Standard

Erkundige dich doch einfach bei deiner Versicherung...
__________________
potatoiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 10:07   #7
doppelpack
Forenprofi
 
doppelpack
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 32.748
Standard

Es gibt auch Versicherungen, die bezuschussen Impfungen (teilweise auch Kastra), einfach mal nachfragen, die Versicherungen verändern sich gefühlt sowieso jeden Monat, also hat fast jeder einen anderen Vertrag.

Dass sie versichert ist, ist ja schonmal gut.
Kastrstion und eine Freundin sollte natürlich trotzdem sein. Natürlich muss dafür auch deine Wohnung ausreichend groß sein.
__________________

Mehr Fotos von uns? Guck' doch mal hier: https://www.katzen-forum.net/galerie...mo-feivel.html
doppelpack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2018, 10:58   #8
streetcat
Erfahrener Benutzer
 
streetcat
 
Registriert seit: 2018
Ort: Bayern
Beiträge: 638
Standard

Ich zahlte für erst impfung 25 euro. und morgen für zweitimpfung nach 4 wochen 20 euro pro katze. Die impfung in einen jahr wird auch so viel in schnitt kosten ca. also für mich ist das jetzt nicht die welt. Aber jeder TA hat andere Preise.
Du könntest auch n paar arztpraxen nach den preis fragen.

Ich würde die grundimmunisierung schon durch machen. erst impfung danach innerhalb von 3-4 wochen zweit impfung. dann ca 1 jahr nochmal impfen.
streetcat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Impfen - Grundimmunisierung ponhnd Impfungen 15 22.10.2015 15:40
Impfen gegen Tollwut überhaupt nötig? Teddy_Kasimir Impfungen 8 18.12.2014 18:27
Grundimmunisierung noch vorhanden? Impfung nach Krankheit gefährlich? Katzi92 Impfungen 15 16.03.2014 10:41
Impfen: Grundimmunisierung nach nur zwei Jahren??? Mauzi2009 Impfungen 23 26.09.2012 22:57

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:26 Uhr.