Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

  Katzen Forum > Wartezimmer > Tierärzte

Tierärzte Alles um den Besuch beim Tierarzt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen
Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.08.2016, 17:21
  #1
CutePoison
Forenprofi
 
CutePoison
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Beiträge: 6.922
Standard Blutabnahme bei unkooperativem Kater :(

Hallo ihr Lieben,

Mein Senior Blacky lässt sich leider kaum Händeln bei Blutabnahmen.

Ende Juni wurde aber bei ihm eine Schilddrüsenüberfunktion diagnostiziert, weshalb man ja anfangs häufiger zum Blut Abnehmen muss, damit man sieht wie man die Dosierung der Medikamente anpassen muss.
Die ersten beiden Kontrollen waren jetzt im Abstand von ca. 4-6 Wochen.

Bei Blacky ist es Tagesform-abhängig wie gut er händelbar ist.
Heute hatte er Kontrolltermin und leider war er so gar nicht händelbar (ich vermute wegen der Hitze )

Was ist passiert?
Blacky ließ sich kaum anfassen heute von der Hausärztin, fauchte, knurrte und biss um sich.
Sie probierten es zunächst an der Vorderpfote, dann an der Hinterpfote..es klappte nicht, mein Kater tobte.
Ich sagte dann zwischendrin:
Ich nehme Blacky wieder mit, dann lassen Sie es uns nochmal probieren, wenn das Wetter kühler ist.
Sie machten aber weiter und Blacky kotete dann auf den Behandlungstisch.
Nicht genug damit, sie machten weiter trotz meines Hinweis, dass es wohl besser wäre, wenn ich ihn wieder mit nehme.
Sie probierten es vorne weiter und was Blacky zusätzlich stresste war, dass sie die Haare dann mit der Schermaschine (laut) weg machten.
Letztendlich klappte es dann nach 30 Minuten.

Bitte versteht mich nicht falsch.
Ich rechne es Blackys Hausärztin hoch an, dass sie meinen schwierigen Kater händelt..
Aber das heute ging mir zu weit..zumal ich schon mal mit ihm wieder gefahren bin, als er sehr übellaunig war.

Alle Helferinnen waren mega gestresst (verständlich) und ich kam mir schuldig vor.
Zudem tut mit mein Kater unendlich leid nun und ich komme mir wie ein Tierquäler vor.
Die Ärztin war dann auch gereizt und ich komme mir nun sehr blöd vor.
Die nächste Kontrolle wäre erst wieder in 8 Wochen, aber ich hatte das Gefühl, dass die Ärztin da gar keine Lust mehr drauf hat, da sie sagte, dass man das auch viel später wieder machen könnte.

Ich stand heute hilflos daneben und wollte meinen Kater nachdem er sich einkotete auf dem Behandlungstisch, wieder mit nehmen, aber sie machten weiter.

Was soll ich nun machen?
Ich musste das loswerden, weil mir mein Kater nun sehr leid tut und ich kann einen geschätzt 15 Jahre alten Kater wohl kaum ständig sedieren lassen für eine Blutabnahme.

Ich hätte noch die Möglichkeit es bei einem anderen Arzt in 8 Wochen zu probieren, wo ich mit Blacky mal Notfallmäßig war.
Bei diesem Arzt ließ sich Blacky sogar eine Infusion gefallen und Blacky reagierte dort viel ruhiger, zudem ist er auch nur 20 Minuten Autofahrt entfernt..

Irgendwie wurde ich heute mit dem Gefühl zurück gelassen, dass ich so schnell mit ihm nicht wieder kommen brauche, na toll .
Er tut mir so leid gerade, was er heute mit machen musste , ich bin etwas fertig mit den Nerven und hätte ihn gerne wieder mit genommen, dann hätte man es eben später kontrolliert, na und?
Aber besser als sowas mit anzusehen..
Mein armer Kater..

Was würdet ihr tun?
Die Werte einfach gar nicht mehr kontrollieren lassen?

Geändert von CutePoison (18.08.2016 um 17:24 Uhr)
CutePoison ist offline  
Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 18.08.2016, 17:29
  #2
zoeytrang
Forenprofi
 
zoeytrang
 
Registriert seit: 2016
Ort: Berlin/Leipzig
Beiträge: 4.024
Standard

Och armer Blacky
Ich find allerdings auch dass deine Ärztin da zu weit ging...
Wenn er schon so aufgeregt ist, dass er unter sich kotet sollte man schon wenigstens eine Pause machen...
Butzi ist auch nicht so gut zu händeln beim Arzt, er faucht und beisst auch um sich. Bisher haben alle Ärzte dann eine Pause gemacht und ihm erstmal etwas Sauerstoff gegeben und ihn sich beruhigen lassen.
Man darf auch nicht vergessen dass Katzen ja auch eventuell kollabieren können, vor allem kränkliche und ältere...

Butzis 1. TÄ hier in Leipzig hat es geschafft ihn Blut abzunehmen, ohne dass er sich groß wehrte oder aufgeregt hat.
Die Klinik in Berlin schaffte es nur mit müh und Not und mit einigen Pausen, während er in der Leipziger Klinik sediert wurde.
zoeytrang ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2016, 17:37
  #3
Tossina
Forenprofi
 
Tossina
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.024
Standard

Tossi ist da auch so'n Problemfall. Sie ist zwar super lieb, beißt und kratzt nicht, und lässt sich sonst beim Tierarzt auch alles gefallen. Nur beim Blut abnehmen hört's auf.

Beim letzten Mal musste sie auch sediert werden. Ich war gerade am Dienstag wieder mit ihr zum Blut abnehmen und hab mal einen anderen Tierarzt ausprobiert in der Hoffnung, dass es da besser klappt. Ich wollte sie nicht wieder sedieren lassen.

Ich hab die schon vorgewarnt und die haben es auch erst normal versucht, aber keine Chance!

Allerdings hatten die so'ne Tasche. Eher ne Art Zwangsjacke. Katze rein, völlig verschnürt, nur der Kopf und die Pfote guckten raus. Hört sich zwar fies an, war aber letztlich total stressfrei. Sie konnte sich halt nicht bewegen, aber es ging problemlos und schnell.

Ich lass das jetzt immer mit dieser Tasche machen. Ist mir lieber, als ne total gestresste Katze, die dann nachher doch sediert werden muss.

Vielleicht gibt es in deiner Nähe auch eine Praxis mit so'ner Tasche? Wär einen Versuch wert, finde ich.
Tossina ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2016, 17:47
  #4
CutePoison
Forenprofi
 
CutePoison
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Beiträge: 6.922
Standard

Danke ihr beiden.

@Zoey

Ich habs ja bestimmt 3 Mal gesagt, dass wir das besser verschieben und ich ihn wieder mit nehme, aber irgendwie hörten sie nicht drauf.
Ich bin eigentlich hart im Nehmen und versuche den Stress meiner Tiere nicht so sehr an mich ran zu lassen, aber ich hab dann im Auto erstmal ne Runde geheult, als Blacky wieder drin war, da er mir so leid tat.
Da will man als Halter alles richtig machen und stresst dann seine Tiere mit Blutkontrollen.
Nur was bleibt mir übrig?
Bei der ersten Kontrolle waren seine Werte noch erhöht, so dass wir die Dosis anpassen mussten.
Die 2. Kontrolle war schon jetzt noch notwendig..
Aber das heute?
Da bin ich doch sehr zwiegespalten ob man seinen Tieren mit diesen Kontrollen nicht mehr schadet als nutzt.
Was, wenn jetzt sein Katzenschnupfen durch den Stress wieder ausbricht?
Dann hatten wir da gar nichts von .

@Tossina:
Von so einee Jacke habe ich in der Tat noch nie gehört.
Das klingt gut.
Vielleicht kann mir ja jemand einen Arzt empfehlen bei mir in der Nähe, der schwierige Tiere händeln kann.
Ich tendiere wirklich fast dazu, beim nächsten Mal mit Blacky zu besagtem Arzt zu fahren, wo er so toll reagierte..
Da legte er sich hin, ließ sich die Infusion geben und kuschelte! noch mit dem Arzt.
Das war vor 2 Monaten, als er einen Magen Darm Infekt hatte und wo das mit der Schilddrüse raus kam..

Geändert von CutePoison (18.08.2016 um 17:50 Uhr)
CutePoison ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2016, 17:51
  #5
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 54.338
Standard

Jenni, hast Du es bei Blacky mal mit Telizen oder Zylkene versucht? Die Routine-Kontrollen lassen sich ja ganz gut planen.

Wenn man mal notfallmäßig zum TA muss, hilft das natürlich nichts.
Maiglöckchen ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2016, 17:52
  #6
CutePoison
Forenprofi
 
CutePoison
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Beiträge: 6.922
Standard

Zitat:
Zitat von Maiglöckchen Beitrag anzeigen
Jenni, hast Du es bei Blacky mal mit Telizen oder Zylkene versucht? Die Routine-Kontrollen lassen sich ja ganz gut planen.

Wenn man mal notfallmäßig zum TA muss, hilft das natürlich nichts.
Gute Idee .
Ja habe ich, aber vor unserem Umzug.
Stimmt, die Kontrollen lassen sich gut planen..

Blacky hat übrigens noch nie auf den Behandlungstisch gekotet, höchstens in die Box auf der Fahrt zum Arzt.
Ich denke spätestens dann sollte man aufhören, oder?
Blöde Situation..
Letztes Mal hat es so gut geklappt..

Geändert von CutePoison (18.08.2016 um 18:00 Uhr)
CutePoison ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2016, 18:02
  #7
Gremlin01
Forenprofi
 
Gremlin01
 
Registriert seit: 2015
Ort: Hannover
Beiträge: 6.498
Standard

Zitat:
Zitat von CutePoison Beitrag anzeigen
Ich stand heute hilflos daneben und wollte meinen Kater nachdem er sich einkotete auf dem Behandlungstisch, wieder mit nehmen, aber sie machten weiter.

Ich hätte noch die Möglichkeit es bei einem anderen Arzt in 8 Wochen zu probieren, wo ich mit Blacky mal Notfallmäßig war.
Bei diesem Arzt ließ sich Blacky sogar eine Infusion gefallen und Blacky reagierte dort viel ruhiger, zudem ist er auch nur 20 Minuten Autofahrt entfernt..

Was würdet ihr tun?
Die Werte einfach gar nicht mehr kontrollieren lassen?
Ich hätte ihn wieder mitgenommen und die nicht weiter machen lassen.
Und in 8 Wochen würde ich es tatsächlich bei dem anderen Tierarzt probieren.
Gremlin01 ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2016, 18:26
  #8
CutePoison
Forenprofi
 
CutePoison
 
Registriert seit: 2013
Ort: NRW
Beiträge: 6.922
Standard

Zitat:
Zitat von Gremlin01 Beitrag anzeigen
Ich hätte ihn wieder mitgenommen und die nicht weiter machen lassen.
Und in 8 Wochen würde ich es tatsächlich bei dem anderen Tierarzt probieren.
Ich glaube das mache ich auch..
Hatte jetzt den Eindruck, dass man Blacky bei meiner Haustierärztin so schnell net mehr sehen will
CutePoison ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2016, 18:39
  #9
Medea1
Erfahrener Benutzer
 
Medea1
 
Registriert seit: 2012
Ort: Görsroth
Beiträge: 496
Standard

Oh je, ich kann dir nachfühlen, wie es dir geht. Als wir hierher gezogen sind (das war schon 2004) war ich mir Sirrah bei einer TÄ, die mir empfohlen wurde (nur zum Impfen). Die ist so blöd mit ihr umgegangen, da bin ich nie wieder hin.

Ich würde an deiner Stelle den anderen TA versuchen. Ich meine selbst wenn regelmäßige Kontrollen notwendig sind, kommt es auf einen Tag früher oder später meist nicht an. Da wäre aufhören wohl in der Tat besser gewesen.
Medea1 ist offline  
Mit Zitat antworten

Alt 18.08.2016, 18:58
  #10
Fennja
Forenprofi
 
Fennja
 
Registriert seit: 2012
Beiträge: 3.022
Standard

Das kenne ich auch.
Mein Sternchen Felix hat sich auch während seiner letzen Jahre kein Blut abnehmen lassen.
Das war immer Drama pur.

Ich würde es auch bei dem anderen Tierarzt noch einmal versuchen.

Das Verhalten deiner Ärztin finde ich jetzt nicht so toll.
Fennja ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2016, 19:09
  #11
Cat'sChild
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2016
Beiträge: 552
Standard

Schau mal, so sieht dieser "Katzensack" aus:

http://www.hundkatzepferd.com/thumb/..._03_hkp413.jpg

Sehr praktisch und völlig stressfrei.
Cat'sChild ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2016, 19:12
  #12
Plum
Forenprofi
 
Plum
 
Registriert seit: 2006
Alter: 55
Beiträge: 17.276
Standard

Zitat:
Zitat von CutePoison Beitrag anzeigen

Ich hätte noch die Möglichkeit es bei einem anderen Arzt in 8 Wochen zu probieren, wo ich mit Blacky mal Notfallmäßig war.
Bei diesem Arzt ließ sich Blacky sogar eine Infusion gefallen und Blacky reagierte dort viel ruhiger, zudem ist er auch nur 20 Minuten Autofahrt entfernt..
Zu dem würde ich fahren. Ich habe mit Plum einen extrem gut händelbaren Kater, der sich ohne die geringsten Schwierigkeiten Blut abnehmen lässt, sofern der entsprechende TA etwas von seinem Job versteht. Wenn unser regulärer Arzt Blut abnimmt, dann geht das zackzackzack, das Ganze dauert keine zwei Minuten. Einmal musste ich nachts in den Notdienst und die diensthabende Ärztin war ein echter Volltrottel. Die schaffte es in einer Viertelstunde nicht, dem Kater eine nennenswerte Blutmenge abzuzapfen, am Ende kreischte Plum, sie ebenfalls und ich war auch nicht mehr weit davon entfernt, mitzukreischen.

Meines Erachtens kann man gerade an solchen Dingen wie Blutabnehmen erkennen, wie gut ein Arzt ist. Ich würde zu dem anderen Arzt fahren.
Plum ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2016, 20:08
  #13
roka
Erfahrener Benutzer
 
roka
 
Registriert seit: 2010
Ort: Mitten im Pott
Alter: 53
Beiträge: 753
Standard

Ich würde auch den Arzt wechseln. Da ist doch kein Vertrauen mehr da. Immerhin geht es um dein Tier, da hat der TA zu reagieren, wenn du wieder gehen möchtest. Unverschämtheit, einfach weiter zu machen. Einfühlungsvermögen gleich null. NoGo für nen Tierarzt, finde ich. Wenn die Möglichkeit besteht, ohne Theater oder Sedierung Blut ab zu nehmen, würde ich das auf jeden Fall vorziehen.

Da unser Felix immer, egal welche Bahndlung ansteht (er lässt sich nicht mal richtig Bürsten), sehr unkooperativ ist, sind die SDÜ Kontrollen sehr weit auseinander. Er muss sediert werden. Heißt für ihn abends ab acht Uhr nichts mehr fressen bis mittags zwölf, da bringe ich ihn dann zur TÄ. Ich muss mir frei nehmen. Hole ihn dann nachmittags wieder ab.
Dann wurde er an den verfilzten Stellen geschoren, die Zähne wurden kontrolliert und natürlich Blut abgezapft. Bisher hatten wir das drei oder viermal. Und sind bald wieder dran Hab ja jedesmal Angst, dass mein Alterchen aus der Narkose nicht wieder aufwacht.
roka ist offline  
Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2016, 08:44
  #14
Susi Sorglos
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Beiträge: 14.631
Standard

Eros kommt in eine Art Kissenbezug aus Leinen , da ist nur ein Loch für die Pfote ....Kopf also auch drinnen...das geht auch sehr gut .

Mein TA kann aber auch sehr gut Blut abnehmen .


LG

Susann
Susi Sorglos ist offline  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie oft Blutabnahme? *tinchen* Nierenerkrankungen 8 20.01.2015 13:38
Blutabnahme Cats maid Sonstige Krankheiten 2 14.11.2012 10:29
Narkose für blutabnahme EvVve Sonstige Krankheiten 6 18.10.2012 21:31
Narkose bei Blutabnahme? XtremeSchmuckDE Tierärzte 5 15.04.2011 20:07
Blutabnahme in Narkose? Katzenmiez Sonstige Krankheiten 10 15.06.2010 14:22

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:27 Uhr.

Über uns
Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.