Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > >
petSpot Netzwerk

Tierärzte Alles um den Besuch beim Tierarzt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2017, 09:35   #131
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 47.773
Standard

Bei den Werten musst Du Dir wirklich keine Gedanken wegen des Onsiors machen. Der Stress durch Schmerzen dürfte weitaus schädigender sein. Die Leberwerte sind doch super - Bilirubin ist bei weitem nicht der einzige Leberwert und auch der ist nicht grenzwertig, sondern normal.

Als Allergiewert kenne ich nur die Eos, auch die sind im grünen Bereich.

Mal ganz ehrlich: Wenn Du weiter Gespenster siehst, überträgst Du Deine Anspannung auf Oso und das ist auf Dauer schädlicher als ein Wert, der mal am oberen Rand der Referenz ist. Ich kann durchaus verstehen, dass Du aufgrund des traurigen Endes Deiner anderen Katze traumatisiert bist und verhindern willst, dass so was noch mal passiert. Aber das sollte nicht dazu führen, dass Du nun Krankheiten siehst, wo keine sind. Ob Oso eines Tages eine CNI bekommen wird oder nicht, das wissen nur die Götter. Verhindern wirst Du es nicht können, genauso wenig, wie Du Krebs und andere Krankheiten verhindern kannst, so was steht nicht in unserer Macht. Man kann drauf achten, dass z.B. bei Operationen nierenschonend gearbeitet wird - aber wir können unsere Katzen nicht unsterblich machen.

Was den SDMA angeht siehst Du ja nun selbst, wie unzuverlässig dieser Wert ist.
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.

Geändert von Maiglöckchen (20.04.2017 um 09:38 Uhr)
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 20.04.2017, 14:22   #132
Catma
Forenprofi
 
Catma
 
Registriert seit: 2010
Ort: Hamburg
Alter: 51
Beiträge: 9.806
Standard

Was hat denn die TÄ zu den Werten gesagt? Wenn die Werte zu schlecht wären, hätte sie dir das doch gesagt? hat sie dir onsior mitgegeben? Dann gib ihm das.
Klar ist man misstrauisch nach einigen Fehldiagnosen. Viele hier im Forum haben ähnliches erlebt...

Glaub mir, hier "im Forum" ist man TÄ gegenüber erstmal generell skeptisch (sage ich jetzt einfach mal so, das trifft dann natürlich nicht auf jeden User zu). Insofern - wenn Dir hier von mehreren Seiten gesagt wird "die Praxis ist super" dann kannst du darauf auch vertrauen.

Die Frau weiß schon was sie tut und gerade wenn man unsicher ist, ist es wichtig, dass man die Fragen mit der TÄ besprechen kann. So weiß sie Bescheid, zB welches Medi dieser Kater tatsächlich schlecht vertragen hat.

Jedes Schmerzmittel, jedes Medikament kann Nebenwirkungen verursachen. Aber eben wenn das Tier Schmerzen hat, oder anderweitig behandelt werden muss, dann braucht es diese Medis nunmal.
Genau dafür hat der Katzengott die Nieren gemacht, damit sie die schädlichen Stoffe zB im Schmerzmittel gut wieder abbauen können. Es ist von daher unsinnig zu sagen "dies und jenes soll er nicht nehmen, weil es die Nieren schädigen könnte"
Selbst nierenkranke Katzen (wozu dein Kater nicht gehört, das weißt Du bereits aus der Nierengruppe) brauchen mitunter Schmerzmittel oder Medis mit möglichen Nebenwirkungen und werden gut damit fertig.

Bei tatsächlich geschädigten Nieren (nicht nur schwankende Werte) muss man schauen, ob es nicht Ausweichmöglichkeiten gibt, denn sie werden eben nicht so gut fertig mit einem Medicocktail wie es bei OPs gegeben wird (Schmerzmittel, Narkosemittel etc). Aber mal eben ein Schmerzmittel gegen Zahnschmerzen ist kein Medicocktail, damit wird dein Kater locker fertig. Selbst wenn die Nierenwerte nicht optimal wären.
Wenn Du dich also zB per Nierenhandbuch über Medis informierst, informierst du dich total falsch, weil sich diese Ratschläge, Tipps etc auf kranke Nieren beziehen und nicht auf gesunde.
Ebenso die Leber. Onsior schädigt die Leber nicht. Die Leber ist dazu gemacht, mit den schädlichen Medistoffen fertig zu werden, so dass sie nicht weiter in den Körper transportiert werden. Nur bei einer beschädigten Leber müsste man abwägen.

Solche Überlegungen macht jeder vernünftige TA. Unter Anderem wird deswegen vor einer OP ein BB gemacht (oder bevor ein Medi dauerhaft gegeben wird).
Die TÄ konnte ja nicht ahnen, dass Dein Kater das Novalgin nicht verträgt. Deswegen einfach kein Schmerzmittel zu geben sollte keine Option sein. Schmerzmittel werden nicht umsonst verschrieben. Bräuchte dein Kater keine (oder nur ein leichtes) hätte Dir die TÄ zu einem Nahrungsergänzungsmittel geraten.
Also bitte setz nicht wieder "einfach so" Medis ab. Sicher, wenn er etwas mal nicht verträgt, gibt man das natürlich nicht weiter, aber eben in Absprache, es muss dann ja eine Alternative gefunden werden (oder ggf nur die Dosis angepasst) und nicht einfach unbehandelt lassen.
__________________
Grüße von Catma
*

Geändert von Catma (20.04.2017 um 14:46 Uhr)
Catma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2017, 06:13   #133
warui
Erfahrener Benutzer
 
warui
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 150
Standard

Da bin ich wieder mit guten und schlechten nachrichten.
Mein kleiner hat zwei FORL zähne gehabt, die wurden ihm entfernt. Frau Rohde hat operiert aber nach der OP und 1. Tag später wo mein Katerchen eine extra Infusion bekam war auch ir letzter Arbeitstag. Somit ist sie raus aus der Praxis und die andere wo sie jetzt sein wird (keine Ahnung welche das ist) soll kein dentalröntgen haben.

•Gut: böse zähne sind raus. Schmerzen hoffentlich auch :')

•Schlecht: mein Katerchen hat nach 4 Tagen immer noch eine krächzende Stimme und ein merkwürdiges Schlucken was sich anhört wie eine abrutschende Gummi-Pantoffel :-/ es scheint ihm im Hals ungemütlich zu sein. Irgendwas wund oder dick? Kommt bestimmt von dem Intubieren? wurde da was falsch gemacht? Hab panik. Aber dauert das ganze nicht zu lange? Kommt die Stimme wieder und geht das merkwürdige Schluckengeräusch und die Beschwerden weg? Ich bekomme alleine vom daran denken ein engegefühl im hals, es darf nicht für immer bleiben. Er scheint echte probleme und schmerzen zu haben. Sogar beim wasser herunter schlucken glibscht er kräftig und er muss wirklich kräftig schlucken mein armer...

•Schlecht: er frisst kaum. Okay ja er hatte eine Zahn-OP aber er interessiert sich fast gar nicht fürs essen und das ist auf dauer schlecht für seine Gesundheit.

•Schlecht: er ist sehr gereizt, beisst zu wenn man ihn streichelt. Er hatte aber paar anstrengende und schlaflose Tage wegen dem Verband und der Kanüle am Beinchen was für ganze 3 Tage dran war so nervös habe ich ihn vorher noch nie erlebt.

•Schlecht: sein Urin ist sehr dunkel; gelbbraun. Ich habe es auf die AB und schmerzmittel Gabe geschoben aber dann im Beipackzettel vom Amoxicillin gelesen dass dunkler Urin zu den sehr ernsten Nebenwirkungen zählt und mit Leberschäden im zusammenhang steht. Vor der OP wurde ein Blutbild gemacht. Sein Leberwert war so knapp an der Grenze: Leber: Bilirubin: 0,3 (norm: -0,4). die narkose plus medikamente könnten die leber belastet haben? Er pinkelt jetzt schon 3 Tage bräunlich. Habe zwei Combur tests an 2 tagen gemacht und den UBG wert bzw die verfärbung kann ich nicht einschätzen. Die farbe passt zu keiner tabelle. Normal/negativ ist ein helles bej und die farbe die herauskommt ist ein dunkelbej also kein rosa was Richtung positiv gehen würde, aber was herauskommt ist dunkler als positive +1. ich bin verwirrt. Kann auch fotos davon hochladen.

•habe daraufhin nach 4 tagen das AB abgesetzt. Ich möchte nichts riskieren. Der eine TA in der Praxis sagte auch 3 Tage AB und frau rohde gab mir 6 tabletten sagte aber nix darüber wie lange.

•habe ihm weil er nix fressen konnte die ersten 3 tage trickenfutter gegeben weil er die stückchen so schlucken kann. Aber er versuchte immer wieder zu kauen =_= dummerchen. Das trockenfutter ist auch ziemlich dunkelbraun und staubig gemacht. Gedanke: er bekam nie trockenfutter, jetzt auf einmal + medikamente = dunkler urin??

•schlecht: heute hab ich ihm extra viel zu trinken gegeben aber er hat nur un 10uhr morgens gepinkelt seitdem nicht mehr dabei müsste seine blase prall wie ein uboot sein. Wieso pinkelt er nicht?

•gut oder schelcht ich weis es nicht: er ist so ruhig, fast zu ruhig. Schläft nur und guckt traurig in die Landschaft. Fehlt etwas? Immer noch schmerzen? Braucht der Körper noch?

Die OP war am 27.04.2017 heut ist der 01.05.2017.
Er bekam nach der OP direkt das Novalgin gespritzt obwohl ich mit Dr. krohn ubd einem anderen in der praxis an 2 weiteren Tagen besprochen hatte dass er das auf keinen fall kriegen darf. Er verträgt es gar nicht und ich bin kein fan von dem medikament. Aber es wurde nicht im system abgeändert. So bekam er es einfach gespritzt. Er hat so lange davon gewürgt und hat lange gebraucht. Dazu bekam er synulox gespritzt. An Tag 2 bekam er wieder synulox und Onsior. Am 3. tag dann clavaseptin Tabletten und onsior. Am 4. tag dann clavaseptin (nur noch morgens) und Traumeel x2 am tag. Ich habe bewusst das onsior und das AB an Tag 4 abgesetzt wegen dem verfärbten Urin! Ich habe angst
warui ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 13:01   #134
Kennit
Neuling
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 16
Standard

Wie geht es deinem Kater inzwischen?

Ich muss auch unbedingt mit meinem Samson hin und habe große Angst weil bei der letzten Inhalationsnarkose mein Lukas gestorben ist.
Nun überlege ich, ob ich zu Garner gehe oder den Fahrenkrug ausprobieren sollte. In der Praxis von Dr. Krohn sind mir schon drei Katzen gestorben...auch wenn er am nächsten ist habe ich dort kein gutes Gefühl mehr, wenn es auch sehr freundlich ist.
Kennit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 13:45   #135
Paula_am_Strand
Forenprofi
 
Paula_am_Strand
 
Registriert seit: 2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.270
Standard

Zitat:
Zitat von Kennit Beitrag anzeigen
Ich muss auch unbedingt mit meinem Samson hin und habe große Angst weil bei der letzten Inhalationsnarkose mein Lukas gestorben ist.
Nun überlege ich, ob ich zu Garner gehe oder den Fahrenkrug ausprobieren sollte. In der Praxis von Dr. Krohn sind mir schon drei Katzen gestorben...auch wenn er am nächsten ist habe ich dort kein gutes Gefühl mehr, wenn es auch sehr freundlich ist.
Ohje... . Ich kann es dir nachfühlen – bei mir ist es die TK Wasbek zu der ich meine Krümel zur Zahn-OP gebracht habe, weil mir der dortige Zahnarzt von Fahrenkrugs Büro empfohlen wurde (Fahrenkrug hat zu der Zeit eine Pause gemacht). Sie ist dann schon beim Röntgen in der Narkose gestorben.

Bei Dr. Garner hatten wir drei Zahn-OPs mit denen ich sehr zufrieden war. Kennst Du ihn? Es gibt schon einige, die mit seiner Art gar nicht klarkommen und ich habe selbst auch eine Weile gebraucht, aber vor allem unserem Libellchen hat er sehr geholfen.
__________________
Liebe Grüße von Claudia mit Grisu, Libellchen und
unserem Sternchen Krümel - für immer in meinem Herzen
Paula_am_Strand ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 16:18   #136
Kennit
Neuling
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 16
Standard

Hallo,

bei mir war es nach einer kleinen Biopsie an der Pfote bei Dr. Krohn...alles ist super gelaufen und ich hatte ihn zuhause und war so froh, dass es ihm angeblich gut geht und er nur wieder fit werden muss nach der Narkose. Dann hat er überall angefangen zu knistern beim Streicheln und es wurde ganz dramatisch, ich wieder hin und dann habe ich auch nur gehört dass er nur noch eingeschläfert werden kann weil wohl die Luftröhre perforiert wurde. Das kann vorkommen...seine wäre vielleicht durchlässiger gewesen als normal?!
Ich war im Schock und bin immer noch völlig fertig auch wenn es schon über ein Jahr her ist.

Ich habe große Angst Samsi auch zu verlieren, er ist schon 12, und mein Herzenskaterchen.
Ich will ihm aber auch nicht, nur weil ich Angst habe die Hilfe verwehren, die er braucht.
Ich bin da gerade ziemlich verzweifelt, auch weil wir schon viele schlechte Erfahrungen gemacht haben mit Tierärzten.
Wenn man etwas kritischer ist und eine eigene Meinung hat wird es ja leider nicht leichter.

Bei Dr. Garner war ich mit verschiedenen Katzen in den letzten Jahren. Er ist sehr freundlich und sehr liebevoll mit den Katzen und die Praxis ist schön. Leider hält er nicht allzu viel von alternativen Methoden und ich werde nicht so ganz warm mit ihm, war aber länger nicht dort. Fachlich ist er was Zähne angeht glaub ich ganz gut. Wir hatten eine Zahnbehandlung mit einer Katze dort vor Jahren, die ist dann aber später einfach so bei Dr. Krohn in der Praxis kollabiert nach einem Herzschall und er konnte sie nicht retten.

Den Dr. Fahrenkrug kenne ich nicht. Mit meinem Lukas war ich drei mal zum Zähne ziehen bei Dr. Fettköther und das lief richtig gut. Leider ist er ja nicht mehr im Dienst.

Ich denke ich werde wohl zu Dr. Garner gehen, auch weil er nur Katzen behandelt. Da hat er sicher viel mehr Erfahrung.
Ich fühle mich dort leider nicht so wirklich ernst genommen, aber vielleicht bilde ich mir das nur ein. Ich versuche so gut es geht Medikamente zu vermeiden und nur das Nötigste machen zu lassen. Samson ist nach jedem TA Besuch erstmal einige Wochen krank weil er den Stress nicht verträgt und dann Schnupfen und Augenentzündungen bekommt.
Auch ist er vor ein paar Monaten nach der Gabe von AB wegen einer Blasenentzündung nach heftigem Erbrechen ohnmächtig geworden und ich dachte schon er wäre gestorben. Das war so schlimm.
Ich habe das dann einfach abgesetzt und ihm kolloidales Silber und D-Mannose gegeben und dann war er nach zwei Wochen wieder fit. Das Blutbild war okay und ich bin dann nicht mehr hin (war deswegen bei Dr. Krohn). Ich sollte es auf jeden Fall weitergeben wurde mir am Telefon damals gesagt und wenn es nicht wirkt noch was anderes dazu usw. Als es nach einer Woche nicht besser wurde, habe ich mich selbst schlau gemacht und kam auf das D-Mannose Pulver was wirklich nach ein paar Tagen schon eine deutliche Besserung brachte.
Die meisten Ärzte verharmlosen die ganzen Medikamente finde ich. Unser Lando ist damals nach Metacam fast an Nierenversagen gestorben und nach anderen Medikamenten hatten meine Katzen allergische Reaktionen oder nach Impfungen sind sie erkrankt oder hatten einen Tumor...ich bin da ganz skeptisch und vorsichtig geworden.
Kennit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 18:52   #137
Annemone
Forenprofi
 
Annemone
 
Registriert seit: 2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.431
Standard

@kennit
Ich kann Deine Sorgen nach den Erfahrung gut verstehen.
Wir waren immer sehr zufrieden in der Praxis Krohn(sowohl in Sachen Herz, internistische Diagnostik oder Zähne).

Dr. Garner hat beispielsweise bei Flöckchen das FORL gar nicht erkannt - er hat sogar geleugnet, dass sie Zahnstein hat (und das war gut zu sehen) und abgelehnt zu röntgen. Auch bei einem Bauchschall hat er sich bei meiner Katze nicht mit Ruhm bekleckert - musste ich bei Krohn noch einmal machen lassen.

Da sollte man tatsächlich seinem Gefühl folgen.

Und was die "Alternativ-Medizin" betrifft, so würde ich immer eine THP hinzuziehen. Denn damit kennen sich TÄ selten aus und dann ist es auch gut, wenn sie die Finger davon lassen.

Ich wünsche euch ein glückliches Händchen und der Miez gute Besserung.
__________________
Wer nicht bereit ist, seine Katze zu verwöhnen, bekommt niemals die Belohnung, die sie bereit ist, demjenigen zu schenken, der sie verwöhnt.
Annemone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2017, 18:19   #138
Rike1512
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 386
Standard

Oh Mann, hab hier gelesen, dass Frau Rohde nicht mehr in der Praxis von Dr.Krohn arbeitet?? Oh Mann, ich hab letzte Woche erst nen Termin für Charlie zur Zahnkontrolle und wenn nötig auch gleich zur Zahnreinigung und ggf. Röntgen vereinbart...das ärgert mich jetzt richtig, vorallem weil niemand am Telefon auch nur erwähnt hat, dass sie nicht mehr da ist...ich bin nun am Überlegen, meinen Termin abzusagen und woanders hinzugehen, weil die "Zahnexpertin" ja nun weg ist...nach meinem Reinfall im Mittelweg im letzten Jahr möchte ich sichergehen, dass Charlie in guten Händen ist...aber wohin geh ich nun?? Dr.Garner kommt für mich nicht in Frage, weil er Charlie in Sachen Zahnbehandlung ablehnt bezgl. meines Streits mit dem kubanischen Mittelweg-Tierarzt-er will da wohl nicht mit reingezogen werden^^...bei Dr.Fahrenkrug einen Termin zu bekommen, ist wahrscheinlich fast unmöglich...ich bin ratlos...
Rike1512 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2017, 22:27   #139
Birkenreh
Forenprofi
 
Registriert seit: 2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.453
Standard

Ich schwöre ja auf Frau Dr. Hund! Wenn man nicht nach Norderstedt möchte, ist sie auch in einer Praxis in der Rothenbaumchaussee tätig.
Birkenreh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 14:45   #140
Kennit
Neuling
 
Registriert seit: 2009
Beiträge: 16
Standard

Ich versteh dich gut Rike.
So geht es mir auch...

Ich hatte mich endlich dazu entschlossen zur Krohn Praxis zu gehen, weil Frau Dr. Rohde immer sehr ruhig und freundlich ist und uns bisher gut behandelt hat.
Nun lese ich das zu Dr. Garner und bin davon auch wieder abgekommen. Nur wohin, wenn man große Angst wegen der Narkose hat und man dazu noch sehr kritisch Medikamenten gegenüber eingestellt ist?!

Ich könnte mir das nie verzeihen, wenn Samson etwas zustößt und weiß gerade überhaupt nicht mehr, was das Richtige zu tun ist.
Zu Dr. Fettköther hatte ich Vertrauen und mit ihm gute Erfahrungen gemacht...aber der praktiziert ja nicht mehr.

Die Frau Dr. Hund kenne ich nur als Augenärztin.
Leider habe ich mit der Praxis am Rothenbaum vor Jahren ganz schlechte Erfahrungen machen müssen. Dort wurde mir gesagt, dass Samsi Herzgeräusche hätte. Ich wollte ihn durchchecken lassen vor einer Zahn Op und dann wurde ich dort total verrückt gemacht. Nach einem Schall wurde mir gesagt er hätte evtl. HCM und es sieht nicht gut aus. Ich sollte alle paar Monate zum Schallen kommen und außerdem waren auf dem Röntgenbild seltsame kleine dunkle Flecken auf der Lunge und es wurde felines Asthma vermutet usw.
Ich habe dort viel Geld gelassen und dachte, dass er bald stirbt.
Das war 2009.
Danach bin ich zu Dr. Krohn und der hat nur eine kleine Verdickung festgestellt, nichts was behandlungsbedürftig wäre und ich habe das dann drei oder viermal jedes Jahr kontrollieren lassen. Da war der Herzultraschall noch gut bezahlbar. Inzwischen kostet er mehr als das doppelte nachdem die Praxis so vergrößert wurde.
Jedenfalls hatte er auch einen Bericht aus der anderen Praxis angefordert und darin stand etwas ganz anderes als mir erzählt wurde und plötzlich war alles doch nicht so schlimm?!

Und nachdem ich einen Kater mit Zwerchfellhernie hatte, der nach einer OP eine CNI entwickelt hat und mit dem wir bei einigen verschiedenen TÄ waren und viel Schlechtes erlebt haben, bin ich ganz verunsichert und finde es schade, dass ich bisher keinen für mich passenden TA finden konnte.
In der Tierklinik Norderstedt habe ich auch schlimmes erlebt. Dort ist mein Kater operiert worden und wir sind schlecht beraten worden. Es wurden telefonisch Auskünfte an die Züchterin weitergegeben, die uns damals als Lügner (sie glaubte nicht, dass es nötig war die Hernie operieren zu lassen) beschimpft hatte und die sich ausführlich über uns und den Kater informieren konnte dort, ohne Erlaubnis oder Nachfrage. Dann wurde ich in einen Raum zum Warten gebracht und ein paar Stunden vergessen, während mein Kater am Tropf hing und mir gesagt, dass ich mich schon mal verabschieden kann. Er würde nicht überleben und ich könnte die subkutanen Infusionen nicht selbst geben usw. Ich habe die Zeit ganz vergessen und wurde später von meiner Freundin abgeholt, die erstmal die Info bekam ich sei nicht mehr dort. Nach längerem suchen haben sie mich dann in einem Raum gefunden und sich gewundert, dass ich noch dort bin! Er hat dann noch einige Jahre gut gelebt danach und wir ihn alle zwei Tage infundiert. Auch waren wir bei einem Notfall nachts dort vor verschlossener Tür obwohl wir hinkommen sollten.
Insgesamt sehr schlechte Erfahrungen. Die Hernie ist dann auch kurze Zeit nach der Op wieder entstanden, es hat also nicht mal etwas gebracht.
Von dem Mittelweg Arzt kann ich auch nur warnen...

Wir haben wieder fünf Katzen inzwischen und es wäre beruhigend einen Ansprechpartner zu haben bei Problemen.

Ich bin für jeden Tipp dankbar, falls ihr mir einen guten TA in HH empfehlen könnt!

Geändert von Kennit (Gestern um 14:57 Uhr)
Kennit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Guter Tierarzt in Hamburg Zeraphino2010 Tierärzte 30 15.07.2013 23:51
Tierarzt in und um Hamburg, der Kater unter 6 Monaten kastriert maren2 Sexualität 5 01.11.2012 13:24
Tierarzt -ärztin in 21147 Hamburg gesucht ! aglaia Sonstige Krankheiten 4 09.09.2010 16:19
tierarzt in hamburg-harburg kitty22 Tierärzte 2 04.11.2009 22:32
biete - Flugpatenschaft Hamburg - Wien - Hamburg Mala Flugpatenschaften & Fahrketten 0 16.10.2009 14:56

Werbung:
Lucky Kitty Wasserstaubsauger Shop Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:06 Uhr.