Katzen Forum

Katzen Forum (https://www.katzen-forum.net/)
-   Tierärzte (https://www.katzen-forum.net/tieraerzte/)
-   -   Tierkrankenversicherungen (https://www.katzen-forum.net/tieraerzte/138356-tierkrankenversicherungen.html)

Jelly87 22.10.2012 02:27

Hab eine kurze Frage, find grad meinen Krankenversicherungsschein, bzw die Unterlagen nicht...
Übernimmt die Agilaversicherung, die für 17,90€ im Monat, das wenn ich zur Zahnkontrolle gehe und dann Zahnstein entfernen lasse?

Kirkcy 22.10.2012 06:38

Hey!
Ich hab auch mal ne Frage...

würde es Sinn machen, meinen 4jährigen Struvit-Red zu versichern?
Oder hab ich das richtig verstanden, dass die Versicherung keine Kosten übernehmen würde, bei Behandlungen, die durch den Harngrieß von Nöten sind?
:confused:

Lady_Rowena 22.10.2012 15:11

Zitat:

Zitat von Kirkcy (Beitrag 3416492)
Hey!
Ich hab auch mal ne Frage...

würde es Sinn machen, meinen 4jährigen Struvit-Red zu versichern?
Oder hab ich das richtig verstanden, dass die Versicherung keine Kosten übernehmen würde, bei Behandlungen, die durch den Harngrieß von Nöten sind?
:confused:

So würde ich es auch sehen...
Wenn eine Versicherung den Kater aufnimmt, dann können sie die Folgebehandlungen für die Vorerkrankung "Struvit" ausschließen.
Nichtsdestotrotz werden dann ja trotzdem andere Erkrankungen übernommen.
Ob es daher "Sinn macht" muss man selber wissen ;)

LG

engelsstaub 22.10.2012 15:14

Ich kann echt empfehlen, die Versicherungen anzurufen. Die sagen dir dann schon, was sie an Behandlungskosten ausschließen bei Struvit...oder eben auch nicht.

Glückskatze2011 22.10.2012 16:11

Zitat:

Zitat von Jelly87 (Beitrag 3416482)
Hab eine kurze Frage, find grad meinen Krankenversicherungsschein, bzw die Unterlagen nicht...
Übernimmt die Agilaversicherung, die für 17,90€ im Monat, das wenn ich zur Zahnkontrolle gehe und dann Zahnstein entfernen lasse?

Das musst du selbst herausfinden, z. B. Versicherung anrufen, da sich die Bedingungen und Beiträge immer mal wieder ändern. Die Agila wird dir deine Frage bestimmt beantworten können. :)

Kirkcy 22.10.2012 20:23

Danke ihr 2!

Das stimmt wohl!
Anrufen schadet nicht! ;)

Werd ich morgen mal übernehmen!:p

Jule390 22.10.2012 21:30

Weiss zufällig jemand ob man Leukose positive Katzen auch krankenversichern kann. Bzw. ob sie aufgenommen werden?

Und gibt es bei der Uelzener eine Altersgrenze?

Lady_Rowena 22.10.2012 21:49

Zitat:

Zitat von Jule390 (Beitrag 3418234)
Und gibt es bei der Uelzener eine Altersgrenze?

Bei einer Versicherung erst nach dem 5. Lebensjahr (wenn ichs jetzt richtig im Kopf hab), zahlt die Uelzener nur 80%.
Unabhängig davon erhöht sich der Beitrag um 15% ab dem 7. oder 8. Lebensjahr.

Das ist soviel, wie ichs dir jetzt sagen kann.

Bei allem anderen gilt, wie mehrfach genannt: im Zweifelsfall selbst erfragen ;)


LG

engelsstaub 22.10.2012 22:00

Das ist richtig so. :) Bruno wurde ab dem 7. Lebensjahr vollschutzversichert (so knapp...*grrr*) und Josie OP-schutzversichert. Erstattung 80%. Erhöhung einmalig um 15% (beide waren über 7 Jahre alt).
In Brunos Fall wurden 80% der Zahnreinigung UND das BB erstattet. Bei knapp 160 Euro wirklich erfreulich.

In Josies Fall wars eben vierstellig. Da waren 80% Erstattung meine Rettung.

Glückskatze2011 22.10.2012 22:01

Der Versicherungsbeitrag erhöht sich bei der Uelzener um 15 % nach dem 7. Geburtstag.

Ansonsten versichern die ab dem 2. Lebensmonat bis ins hohe Alter. Allerdings - wie schon geschrieben - bei einem Altertrittsalter ab 5 Jahren aufwärts gibt es nur noch eine 80 %ige Erstattung der Kosten.

Diese Angaben beziehen sich auf den Katzen-Voll-Schutz. Keine Ahnung ob das bei der reinen OP-Versicherung anders geregelt ist.

JakeJenna 23.10.2012 10:01

Am Donnerstag werden unsere beiden Katzen kastriert und in einem auch gechippt.

Nun ist meine frage zahlt die Uelzener-Versicherung das Chippen?

locke1983 23.10.2012 10:03

Zitat:

Zitat von JakeJenna (Beitrag 3418969)
Am Donnerstag werden unsere beiden Katzen kastriert und in einem auch gechippt.

Nun ist meine frage zahlt die Uelzener-Versicherung das Chippen?

Bei uns wurde das damals übernommen, weil die gerade eine Aktion laufen hatten.
Ich weiß nicht, ob das mittlerweile die Regel ist, das sie das zahlen.

Glückskatze2011 23.10.2012 10:57

Zitat:

Zitat von JakeJenna (Beitrag 3418969)
Am Donnerstag werden unsere beiden Katzen kastriert und in einem auch gechippt.

Nun ist meine frage zahlt die Uelzener-Versicherung das Chippen?

Bei den neuen Verträgen wird es leider nicht mit übernommen!

Jule390 23.10.2012 11:03

Zitat:

Zitat von Lady_Rowena (Beitrag 3418308)

Bei allem anderen gilt, wie mehrfach genannt: im Zweifelsfall selbst erfragen ;)

LG

Hab ich ja gelesen.
Es hätte aber sein können, das es zufällig jemand weiss oder nicht??!!

Glückskatze2011 23.10.2012 11:06

Zitat:

Zitat von Jule390 (Beitrag 3419113)
Hab ich ja gelesen.
Es hätte aber sein können, das es zufällig jemand weiss oder nicht??!!

Ich find fragen gut!
Wenn keiner fragt, bekommen wir auch keine Infos in den Fred! :)

Gwion 23.10.2012 11:12

Hat hier eigentlich jemand Erfahrung mit chronischen Erkrankungen?
D.h. Versicherung besteht, eine chron. Erkrankung wird festgestellt - wie reagiert die Versicherung in der Folge?
Man hört ja immer wieder, daß dann der Vertrag gern gekündigt wird (klar, wird für die Versicherung zu teuer).
Daher die Frage nach Langzeiterfahrungen.

Jule390 23.10.2012 11:29

Zitat:

Zitat von Glückskatze2011 (Beitrag 3419125)
Ich find fragen gut!
Wenn keiner fragt, bekommen wir auch keine Infos in den Fred! :)

:smile:

Das habe ich gerade auf der Homepage der Uelzener gelesen:

"Bereits ab einem Monatsbeitrag von ca. 23 Euro übernimmt die Tierversicherung die Kosten für medizinisch notwendige Behandlungen und Eingriffe bis zu 100 Prozent. Bei Katzen, die erst nach ihrem fünften Geburtstag zum Katzen-VOLL-Schutz angemeldet werden, beträgt der Erstattungssatz 80 Prozent."

Also sind Katzen ab 5 Jahren nur noch zu 80% versichert.

Glückskatze2011 23.10.2012 11:42

Zitat:

Zitat von Gwion (Beitrag 3419130)
Hat hier eigentlich jemand Erfahrung mit chronischen Erkrankungen?
D.h. Versicherung besteht, eine chron. Erkrankung wird festgestellt - wie reagiert die Versicherung in der Folge?
Man hört ja immer wieder, daß dann der Vertrag gern gekündigt wird (klar, wird für die Versicherung zu teuer).
Daher die Frage nach Langzeiterfahrungen.

Bezüglich der chronischen Erkrankungen habe ich keine Ahnung. Ich habe mich allerdings mit meinem TA über die Uelzener unterhalten und der wusste von keinem Fall - mein TA ist auch viel auf Bauernhöfen etc. unterwegs - wo die Uelzener die Versicherung gekündigt hätte.

Ich hab gerade noch mal bei denen auf der Seite geguckt und die bringen als eigenes Leistungsbeispiel das hier:

"Beispiel 1: Ihre Katze verträgt das neue Futter nicht. Es kommt zu einer Harnwegsinfektion mit Harnsteinbildung. Eine langwierige und kostspielige Behandlung beim Tierarzt ist die Folge.
Gesamtkosten: ca. 800 EUR"
Quelle

Das einzige was ich noch ganz sicher im Bezug auf chronische Erkrankungen weiß ist, dass Spezialfutter nicht von der Uelzener übernommen wird.

Zitat:

Zitat von Jule390 (Beitrag 3419161)
:smile:

Das habe ich gerade auf der Homepage der Uelzener gelesen:

"Bereits ab einem Monatsbeitrag von ca. 23 Euro übernimmt die Tierversicherung die Kosten für medizinisch notwendige Behandlungen und Eingriffe bis zu 100 Prozent. Bei Katzen, die erst nach ihrem fünften Geburtstag zum Katzen-VOLL-Schutz angemeldet werden, beträgt der Erstattungssatz 80 Prozent."

Also sind Katzen ab 5 Jahren nur noch zu 80% versichert.

Aber nur die, die erst mit dem 5 Lebensjahr oder später versichert werden.

Meine bleiben immer zu 100 % versichert, weil sie schon jung versichert wurden.

Jule390 23.10.2012 11:57

Zitat:

Zitat von Glückskatze2011 (Beitrag 3419193)

Aber nur die, die erst mit dem 5 Lebensjahr oder später versichert werden.

Meine bleiben immer zu 100 % versichert, weil sie schon jung versichert wurden.

Das wollte ich damit gesagt haben. :)
Hier im Thread hiess es, das sei bei Katzen ab 7 Jahren der Fall!

Glückskatze2011 23.10.2012 12:02

Zitat:

Zitat von Jule390 (Beitrag 3419236)
Das wollte ich damit gesagt haben. :)
Hier im Thread hiess es, das sei bei Katzen ab 7 Jahren der Fall!

Nee, das ist dann eine Verwechselung:
Ab dem 7. Lebensjahr - egal ab wann versichert wurde und egal wie viel Prozent der Kosten erstattet werden - steigt der monatliche Beitrag einmalig um 15 %.

Beispiel:
Uelzener Voll-Schutz 1 Katze monatlich: 22,82 €
Ab dem 7. Geburtstag monatlich pro Katze: 26,25 € (+ 15 %)

Eine weitere altersbedingte Erhöhung gibt es aber nicht!

So - ich hoffe wir haben jetzt gemeinsam endgültig alle verwirrt! :p;):D


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:09 Uhr.


Impressum & Datenschutzerklärung