Zwischenstand und diverse Fragen

Tigerblade

Tigerblade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2010
Beiträge
695
Ort
die schöne Schweiz
So! Ihr habt bestimmt langsam genug davon, dass ich soviele Fragen habe und für diese auch immer einen eigenen Thread hier erstelle. Also dachte ich mir, ich mach hier nun diesen einen Thread, in dem ich regelmässig den Zwischenstand mit meiner Rasselbande und alle auftauchenden kleinen Fragen reinstelle. Nur noch bei grösseren Themen werde ich einen seperaten Thread erstellen.

Legen wir mal los? Ja, dann legen wir mal los. :D

Zwischenstand 30.06.2011
Ich habe meine drei Kitten ja Samstag/Sonntag geholt und seitdem leben die kleinen Racker bei mir. Sie heissen King, Kutty und Kanna. Für Infos über Namengebung und Bilder und Videos bitte diesen Thread besuchen: http://www.katzen-forum.net/galerie/99077-kutty-kanna-charlie-und-die-weltherrschaft.html

Also: Samstag/Sonntag haben die Kleinen fast nichts gegessen bzw. extreeeem wenig. Die haben alle drei zusammen am Sonntag zum Beispiel gerademal 150Gramm geschafft. Mehr nicht. Sie waren auch sehr schüchtern. Sie versteckten sich nicht und tobten fleissig durch das ganze Haus aber wenn man sie streicheln wollte, liefen sie weg. Auf das Katzenklo konnten gingen sie Samstag/Sonntag ohne Probleme bis zum Abend von Sonntag. Da pinkelte einer ausserhalb.

Am Montag pinkelten sie dann das mehrfach ausserhalb des Klos. Sowohl im Wohnzimmer als auch in meinem Zimmer. Zusätzlich wurde zweimal erbrochen. Ich weiss aber nicht, ob es beidemale das gleiche Kitten war. Bloss beim zweitenmal konnte ich beobachten, dass es Kanna war, der erbrochen hatte, da ich gerade im Zimmer war. Auch Montag liessen sie sich noch nicht streicheln. Toben taten sie aber schon sehr fleissig. Vor allem der schwarze Kater King hat inzwischen quasi die Rolle des "Anführers" übernommen. Die anderen beiden richten sich komplett nach ihm. Was er macht, wird sofort nachgemacht. Sie sind eine ziemlich wilde Rasselbande. Toben und schlafen tun sie am liebsten. Montag assen sie immernoch wenig. Ich habe Montag nach der Arbeit noch zusätzliche Klos aufgestellt. Ausserdem reinige ich nun die Katzenklos jetzt sofort, wenn ich von Arbeit nach Hause komme. Die Klumpen werden entfernt und das Katzenstreu aufgelockert. Die Katzenklos haben verschiedenes Katzenstreu. Eines davon klumpt auch nicht. Sind aber bisher alles pflanzliche Katzenstreu.

Dienstag lief die Sache mit dem Katzenklo wieder vorbildlich. Kein Daneben-Pinkeln mehr. Auch im Haus kennen sie sich immer besser aus. Sie wissen nun, wo es das Futter gibt. Wenn sie also Hunger haben, rennen sie zur Futterstelle und miauen. Und schon weiss ich, dass da ein paar Kerlchen auf ihr Futter warten. :) Das mit dem Streicheln klappte ganz wenig. Aber immer nur dann, wenn sie gerade mit Spielen beschäftigt waren oder geschlafen haben. Dann konnte man sie streicheln, ohne dass sie wegrannten.

Mittwoch immernoch keine Probleme wegen Katzenklo. Sie benutzen es weiterhin vorbildlich. Leider hatte Kutty gestern ganzen Tag Durchfall. Ansonsten keinerlei Probleme. Und was mich selbst ganz riesig gefreut hat: Ich habe mit Kutty durchs Wohnzimmer getobt, da die anderen beiden geschlafen hat. Auf einmal ist er zu mir gekommen, hat sich an mein Bein geschmiegt und zuckersüss gemiaut. Ich war verunsichert, weil er es noch nie gemacht hat und normalerweise immer Abstand hält. Ich habe also vorsichtig angefangen zu streicheln und siehe da: Der Kleine genoss es regelrecht! :pink-heart: Er schnurrte wie ein Weltmeister und schmiegte sich weiter an mich. Dann leckte er meine Hand ab und miaute, weil er weiter gestreichelt werden wollte. Also streichelte ich weiter und dem süssen Knirps sind langsam die Augen zugefallen. Er hat mich nochmal mit seiner Nase angestupst, bevor er dann eingeschlafen ist. Das war soooooooo süssss!!!:pink-heart: Und gefressen haben sie gestern wie die Weltmeister! Die haben zusammen ca. 500 Gramm gefresse. Natürlich ist das für drei Kitten nicht viel aber aufjedenfall ein grosser Fortschritt zu dem was sie bisher gefressen haben. Leider hatte Kutty am Abend auch noch Durchfall.

Heute Morgen, stupste mich jemand mit der Nase an, als ich am Schlafen war. Es war ca. um morgens 5 Uhr. Normalerweise stehe ich erst um 06:15 Uhr auf. Verwundert öffnete ich meine Augen und starrte direkt in Kuttys Gesicht, der mich mit seinen Glubschaugen anstarrte. :pink-heart: Er miaute, genau wie gestern. Ich streichelte ihn also und er streckte genüsslich seinen Kopf meiner Hand entgegen um am Hals gekrault zu werden. Dann kam er neben mir, legte sich neben mich auf'm Kissen, schaute mich an als würde er sagen wollen "Guten Morgen, du musst zur Arbeit" und miaute. Ich streichelte ihn weiter und er schloss seine Augen und schnurrte vor sich hin. Plötzlich kam auch Kanna zu mir. Auch er miaute. Auch er wollte gestreichelt werden. Also streichelte ich ihn ebenfalls und beide schnurrten um die Wette. Zum erstenmal zeigen sie keine Scheu. Nur King ist noch etwas zurückhaltend, obwohl er ansonsten immer der Mutigste von den Dreien ist. Das war heute morgen sooooo schön. :cool::D Ich wurde zum erstenmal von meiner Rasselbande zum Kuscheln geweckt. :)


Die kleinen Fragen für diesesmal:
1. DER DURCHFALL VON KUTTY:

Ich habe zwei mögliche Ursachen für den Durchfall von Kutty, doch bin nicht sicher. Ich dachte nämlich, dass es eventuell daran liegen könnte, dass ich leider die Futterumstellung nicht langsam durchführen konnte sondern es auf der radikalen Weise machen musste. :rolleyes: Denn das, was sie bisher gefuttert haben, gibts nicht mehr im Laden. Habe vier Läden abgeklappert. Also musste ich auf anderes umsteigen. Kann es an dieser kurzfristigen Futterumstellung liegen, dass Kutty an Durchfall litt gestern? Andere Ursache könnte das Taurinpulver sein. Meine Schwester hat den Kitten gestern Taurinpulver ins Futter gegeben. Anscheinend aber zuviel. Ist aber auch meine Schuld, da ich meine kleine Schwester nicht über den Taurinpulver aufgeklärt habe, da ich nie daran gedacht hab, dass sie von selbst auf die Idee kommt, dass die Kitten das Pulver brauchen. :rolleyes: Sie hat also etwas zuviel Taurinpulver ins Futter gemischt und das auch noch ohne es mit Wasser zu verdünnen. (Habe sie inzwischen gründlich über die Anwendung von Taurinpulver aufgeklärt und ihr alles gründlich gezeigt) Auf der Dose des Pulvers steht drauf, dass zuviel Taurinpulver ohne Verdünnung mit Wasser reizende Auswirkungen haben kann, was ja aber vieles bedeuten kann. Ist dies vielleicht die Ursache? Doch wenn eines von diesen beiden Sachen zutreffen würde, müssten die anderen beiden ja auch Durchfall haben oder? Es betrifft aber nur Kutty.

2. REINIGUNG KATZENKLO:
Wie oft reinigt ihr euer Katzenklo? Wie gesagt ist die Reinigung des Katzenklos das Erste, was ich nach der Arbeit erledige. Ich nehme bei den Klumpklos immer die Klumpen raus, werfe es direkt in einen Kehrichtsack und lockere das Streu auf. Beim Klo, das nicht klumpt, nehme ich alles raus was ich finde bzw. sehe und auch dort locker ich das Streu auf. Ist das in Ordnung so, wenn ich es einmal am Tag mache? Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Kitten nicht auf das Klo gehen können weil sie es zu schmutzig finden, da nach kurzer Zeit schon alle wieder reinpissen und auch ihr grosses Geschäft machen. :omg: Ich krieg dann immer vorwurfsvolle Blicke zugeworfen und es wird rumgemiaut bzw. gemeckert.
 
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

na die entwicklung klingt doch gut...
das kommt schon. :) nur zeit...

zum durchfall: ja, eine plötzliche futterumstellung kann durchfall verursachen. was fütterst du denn?

klo: ich würde zweimal saubermachen. pipi zweimal täglich, kacka sofort raus.
komplettreinigung: nach bedarf. 1 mal im monat? wir machen das so. bei uns stinkt es nie. dann streu raus, klo mit heissem wasser und vll. 5 tropfen (wenig!!!!) myrteoel waschen, abduschen, das wars. streu wieder rein.

liebe grüsse
 
Tigerblade

Tigerblade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2010
Beiträge
695
Ort
die schöne Schweiz
Besten Dank. :) Ja sie entwickeln sich von Tag zu Tag immer besser. :) Die ersten Tagen waren ziemlich anstrengend aber in der Zwischenzeit läuft es immer besser.

Ich habe noch Ergänzungsfutter von Cosma, was ich nun ab und zu mitverfütter. Und gestern hab ich verschiedene Sorten von Sheba gekauft. Rind, Lamm und Huhn. Ich versuche sie abwechselnd zu ernähren, da mir dies empfohlen wurde. Man soll ja sich nicht nur auf eine Sorte beschränken.

Die Kitten sind nun 12 Wochen alt. Ob man ihnen rohes Fleisch verfüttern kann? Sonst würd ich morgen mal den Versuch wagen, sie mit rohem Kalbsfleisch oder Rindfleisch zu füttern. :oha:
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
schau doch mal bei sandras tieroase oder zooplus.
cosma ist wie gesagt nur ergänzungsfutter und sheba ist nun wirklich nicht das gelbe vom ei. ;) viel zu teuer für den m***.

wie wärs mit grau, macs, animonda carny, smilla, ropocat, porta, usw usw usw.
wie gesagt: schau mal bei sandra. da gibts vieles, nicht teuer, sehr gut.
manches gibts auch in 800gr. dosen, sehr praktisch und nett billig. ;) da dir die kitten ohnehin bald die haare vom kopp fressen werden (hier zu spitzenzeiten 800-900gr pro nase und tag) bist du mit 400-800gr dosen besser bedient und bist froh, wenn das sheba weg ist (denn auch: je höher die qualität, desto weniger fressen sie. gleich teuer, wenn nicht billiger als das doofe sheba!).

zur katzenernährung allg. vll. noch informativ: http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html

es ist gut abwechslungsreich zu füttern, allerdings sollte man auf dem gleichen niveau bleiben: heisst: nicht zw. hochwertig und minderwertig (sheba, whiskas, felix usw) abwechseln.
es wäre also am sinnvollsten, wenn du dir vll. 3-4 ? hochwertige marken aussuchst (muss kein kittenfutter sein, gell, hochwertig reicht) und die dann durchfütterst. von den marken gibts ja dann auch wieder versch. sorten...

ja. rohes fleisch kann man geben, das ist gesund und putzt die zähne.
da kann man alles geben ausser rohes schwein. das bitte nicht.
schneide entw. streifen oder gulaschgr. stücke dabei.
anfangs ist die akzeptanz bei huhn/pute am höchsten.
wenn du bis 20% des bedarfs fütterst musst du keine supplemente beigeben. alles was 20% übersteigt (also mehr als jede 5te mahlzeit) muss supplementiert werden, da sonst mangelerscheinungen auftreten.

und: es heisst immer bei roh: ca 30gr.pro kg katze und tag.
aber: a) sind das kitten, die soviel fressen dürfen, wie sie mögen und b) sind sie sich rohes nicht gewohnt.
lass also fressen. beim ersten mal vielleicht weniger, um zu sehen, ob sie es vertragen, aber dann lass ruhig fressen. denn nafu-gewohnte tiere sind sich das völlegefühl im magen gewohnt und wissen nicht (wie 100% gebarfte), dass weniger fleisch (als nafu) reicht.

so. das wars.. ;)

viel spass
liebe grüsse
 
Tigerblade

Tigerblade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2010
Beiträge
695
Ort
die schöne Schweiz
Besten Dank an dich. :) Das mit dem Bestellen bei zooplus würd ich ja machen, aber bis die Lieferung hier ankommt, kann ich nicht warten. Meine Kitten wollen ja heute und morgen fressen und nicht in 4-5 Werktagen. :D Werde aber dennoch bestellen, damit es nächste Woche oder so kommt. Für den jetztigen Moment, muss ich mir aber was anderes einfallen lassen.

Ich geh mal heute bei Aldi vorbei und schau mich dort um. Ich habe ja hier gelesen, dass es dort einigermassen akzeptable Futtersorten vorhanden sind. Ich hole mir ein paar von denen, bis die Lieferung von Zooplus kommt.

Habe gestern übrigens abgesehen von Sheba auch noch Animonda gekauft. Hatte aber leider nicht viel übrig. Nur 3 Beutel. Diese haben sie gestern im Akkord verdrückt. Dann musste ich für die Fütterung am Abend auf Sheba ausweichen, weil ja nichts anderes mehr vorhanden war ausser Seniorenfutter, die ich falsch eingekauft hatte für Katzen ab 8 Jahren. :rolleyes:
 
Tigerblade

Tigerblade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2010
Beiträge
695
Ort
die schöne Schweiz
Zwischenstand 04.07.2011:

Es ist vieles passiert seit meinem letzten Beitrag.

Donnerstag verlief eigentlich ruhig. Die Katzen tobten viel, spielten rum, assen auch etwas mehr und schliefen nach dem Toben friedlich, um nach dem Aufwachen wieder zu toben. Nur die Tatsache, dass sie für drei Katzen immernoch zu wenig assen, machte mir etwas Sorgen. Doch ansonsten schien es den drei Kerlchen richtig gut zu gehen. Sie wurden immer anhänglicher, vor allem der Kutty. Der hat jetzt den Beinamen "Knutschkugel" bekommen, weil er regelrecht angerannt kommt, wenn ich oder jemand anders das Zimmer betretet. Dann miaut er immer und möchte gestreichelt werden und wenn man das tut, legt er sich seitlich hin, damit man seinen Bauch kraulen kann. Und oft kommt er zu uns aufs Sofa und schläft neben uns ein. Die anderen beiden sind noch etwas zurückhaltend.


Freitag: Verlief eigentlich wie der Donnerstag. Meine Freundin kam mit ihrem Bruder und ihrem Vater zu Besuch und auch sie waren hin und weg von den Katzen.

Samstag: Wir waren ratlos. Dem schwarzen Katerchen ging es schlecht. Er verweigerte das Futter und hatte Durchfall. Normalerweise ist er der Aktivste und Mutigste von allen aber am Samstag lag er nur noch rum. Er wirkte sehr schlapp und er schlief den ganzen Tag durch. Er erbrach dreimal. Also sofort den Notfall im Tierklinik verständigt und Nachts hingefahren. Er bekam eine Spritze und wurde über Nacht in der Klinik behalten. Es zerriss mir das Herz, als er in der Transportbox weggetragen wurde und uns anschaute und laut miaute. Auch auf dem Untersuchungstisch zuvor, als er die Spritze bekam und zusammenzuckte und miaute, war ich kurz davor, ihn wieder nach Hause zu nehmen. Doch am nächsten Tag früh um 10:00 Uhr durften wir den Kleinen abholen. Er musste in der Klinik bleiben, weil er eben nichts gegessen und dreimal erbrochen hatte. Dazu auch noch der Durchfall. Der Tierarzt sagte, er hätte ihm Flüssigkeit zuführen müssen, da er ansonsten zu Vertrocknen gedroht hätte. Leider konnte auch er nicht sagen, welche Ursache dies haben könnte. Er meinte aber, dass das bei Kitten oft vorkomme, weil sie sich übernehmen. Und wie ich schon erwähnt hatte, ist unser kleiner König der hyperaktivste von allen dreien.

Sonntag haben wir wie erwähnt unseren kleinen König wieder in sein Reich geholt. Nach dem Schock tat es richtig gut zu sehen, wie er sofort zum Futternapf lief und sich ausgiebig bediente. Danach wurde auch schon direkt mit mir rumgetobt und gespielt, wobei ich darauf Acht gegeben habe, dass er nicht zuviel rumtobt. Nach kurzer Zeit hab ich ihn in sein Katzenbaum gesteckt und er schlief friedlich. Auch die anderen beiden sind froh, dass ihr Kumpane wieder da ist. Alle drei haben übrigens nochmal die Entwurmungs-Tabletten gekriegt. Am Abend nachdem meine Freundin und Co. weg waren, habe ich wieder mit dem schwarzen Kater gespielt und es geht ihm nun ersichtlich besser. Durchfall haben die Kitten auch nicht mehr, seit ich ihnen etwas Trockenfutter gebe. Nun kriegen sie zusätzlich zum Nassfutter auch noch etwas Trockenfutter. Wurde mir so vom Tierarzt empfohlen.
 
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6. Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
Oh je, das war ja ein Schrecken mit dem kleinen Katerchen, gut daß du so aufmerksam bist und ihn rechtzeitig zum Arzt verfrachtet hast.

Trockenfutter ist ehrlich gestanden nicht so gut bei Durchfall, denn es entzieht dem Körper zusätzlich Flüssigkeit. Ich würde immer das Naßfutter mit zusätzlich Wasser vermengt füttern und bei Problemen mit Durchfall Heilerde ins Futter geben, das ist gesund für die Darmflora. Auch rohes Fleisch ist sehr gut für den Flüssigkeitshaushalt, da es ja zu ca. 80% aus Wasser besteht. Ich bestelle hier gefrorenes Rohfleisch gewolft oder in Stücken, vielleicht wäre das was für deine Schätze. Du kannst ihnen auch Eintagsküken oder Hühnerhälse geben. Im rohen Zustand sind die Knochen nicht gefährlich für die Katzen, sondern im Gegenteil sehr gesund für Zähne und Wachstum.

Nach der Gabe von Entwurmungstabletten, Antibiotika etc. kann der Magen auch angegriffen sein, so daß ein Päckchen Trockenhefe im Futter oder regelmäßige Gaben von Naturjoghurt (wenn sie ihn mögen) oder auch Quark und Bierhefeflocken Drogeriemarkt, Supermarkt) gut wären für die Wiederherstellung der Darmflora. Bierhefe lässt auch nicht so geliebtes Futter eßbarer erscheinen ;)

Du kannst den kleinen auch noch Luposan Gelenkkraft mit ins Futter mischen, das ist extrem gut für den Aufbau von Knochen und Gelenken, das gibt sog. "Panzerkatzen" ;)

Ich drücke die Daumen, daß der kleine Kater sich nicht mehr so arg übernimmt !!!
 
Tigerblade

Tigerblade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2010
Beiträge
695
Ort
die schöne Schweiz
Danke für den Hinweis. Ich wollte ja keine Trockenfutter an meine Kätzchen geben. Ich wollte ihnen ausschliesslich rohes Fleisch und Nassfutter verfüttern. Leider ist es aber, dass sie es nicht annehmen bzw. das Nassfutter wird nur in ganz ganz geringen Mengen gegessen. Habe ihnen bis Samstag kein Trockenfutter gegeben gehabt. Aber beim Tierarzt bekam der schwarze Kater dann Trockenfutter von Royal Canin und das schlang er gierig in sich hinein.

Der Tierarzt empfahl mir, ihnen bei jeder Fütterung einen Napf mit etwas Trockenfutter und dann in den anderen Näpfen Nassfutter hinzustellen, um sie langsam vom Trockenfutter wegzubringen. Ich soll langsam die Menge des Trockenfutters vermindern.

Was Rohfleisch betrifft: Ich habe am Samstag mich hier bei Aldi in der Nähe umgeschaut. Das ist leider der einzige Supermarkt in der direkten Umgebung, da ich in einem Kaff wohne. Habe da nach Hühner bzw. Putenherz gesucht, weil ich dies ihnen zum futtern geben wollte. Habe aber nichts gefunden. Bei Nassfutter hab ich zusätzlich noch das Problem, dass die Kitten nur Juniorfutter vertragen und alles andere ablehnen. Leider ist das Juniorfutter, welches sie bisher bekommen haben ausverkauft. Und ein anderes nehmen die Zwerglein nicht an. Sie sind ziemlich wählerisch was ihr Futter betrifft. :D


Ach und dem Kleinen gehts wie gesagt viel besser. Seit er vom TA zurück ist, ist er auch nicht mehr so hyperaktiv. Liegt wohl eher aber daran, dass er sich noch nicht wieder gerafft hat. Ich denke sobald er wieder munter ist, wird er wieder abgehen und ohne Pause toben. Die anderen beiden provozieren ihn ja schon beinah dazu. Gestern hatten sie aber kein Erfolg, weil ich mich um den Kleinen gekümmert und mit ihm getobt habe und daher mussten sich die anderen beiden selber beschäftigen.

Und was das Gelenkzeug betrifft: Da steht, dass das für Hunde ist. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
Vielleicht wäre es auch am besten, am Anfang nicht so viel Besuch zu bekommen.
Das ist auch immer wieder Stress für die Kleinen.
Außerdem werden u.U. auch immer wieder Keime von draußen rein getragen und die kleinen haben so schon genug mit ihrem Immunsystem zu tun. ;)
Sie sollen sich ja erstmal in Ruhe eingewöhnen und das kann schon locker mal 2-3 Wochen dauern.
Dann müssen die Schaulustigen eben noch bissl warten. :D

Ich habe auch noch keinen Besuch empfangen (sind erst eine bzw. 2 Wochen da...)

Sonst wünsch ich dir natürlich noch viel Glück mit den Kleinen...
Schön, dass es ihm wieder besser geht
 
Tigerblade

Tigerblade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2010
Beiträge
695
Ort
die schöne Schweiz
  • #10
Naja der Besuch kommt nicht wegen den Katzen sondern einfach so spontan. Man kann ihnen ja schlecht sagen, dass sie wieder nach Hause gehen sollen, wenn sie einem vor der Haustüre stehen. :) Normalerweise bleiben die Kleinen in meinem Zimmer, wenn wir Besuch haben oder jemand vorbeikommt. Sie kommen nur raus, wenn Ruhe im Haus herrscht. Meine Freundin durfte aber mit den Kleinen rumspielen und sie streicheln und ihr Bruder auch. Aber vor denen hatten die Kleinen keine Angst. Ganz im Gegenteil. Kutty alias "Knutschkugel" wollte uuuuuuunbedingt von allen gekuschelt werden. Erst belagerte er meine Freundin und legte sich ihr immer wieder vor die Füsse oder kletterte ihr auf den Schoss oder er tat dasselbe bei mir und ihrem Bruder und eigentlich bei jedem. Daher der Kosename "Knutschkugel" weil der am liebsten den ganzen Tag gestreichelt wird. Man muss sich ihm nur nähern und er schnurrt wie ein Weltmeister.

Unser Herr König war am Samstag angeschlagen wie geschrieben und hat daher nur geschlafen. Kanna der andere, hat aber ebenfalls regelrecht um Streicheleinheiten gebeten und sich immer wieder auf mein Schoss gesetzt. Stress konnte ich bei den Kleinen nicht feststellen. Sie benahmen sich wie immer. Die Sache mit den Keimen hatte ich natürlich nicht bedacht.

Vielen Dank an euch.
 
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
  • #11
Man kann sie schon wieder weg schicken ;)
Gerade wenn sie spontan kommen, sind sie ja selber schuld.
Aber ist doch schön, wenn es für die kleinen kein Stress ist.
Das mit den Keimen muss jetzt auch nichts unbedingt schlimm sein. Du selbst gehst ja sicher auch mal nach draußen und kommst wieder rein ;)

Naja gut, dann knuddel die drei mal schön weiter.
Und noch viel Spaß euch :D
 
Werbung:
Kitty1

Kitty1

Forenprofi
Mitglied seit
23. November 2009
Beiträge
1.313
Alter
57
Ort
Münsterland, bei den Wildpferden
  • #12
Huhu,

ich kaufe die Innereien immer auf dem Wochenmarkt am Geflügelstand. Im Supermarkt sind sie hier auch schlecht zu bekommen.
 
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6. Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
  • #13
Das mit Luposan macht nichts, das ist für Katzen genauso verträglich. Gerade, wenn ich mal wieder einen arg abgemagerten, heruntergekommenen und kranken Pflegi habe, oder Kitten und säugende Mama gebe ich immer einiges an Zusätzen unters normale Futter, unter anderem eben auch Luposan. Ich hab damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Schau mal,hier und hier gibts Rohfutter in der Schweiz. Wenn du selber kein Auto hast, könnte ja vielleicht ein Freund aushelfen und dich fahren. Das einzige, was ich den Katzen nicht füttern würde, wäre grüner Pansen. Geputzten Pansen(Kutteln, Fleck... keine Ahnung, wie man in der Schweiz dazu sagt) sind aber recht gesund und stinken dir nicht die Bude voll. Die Anschaffung eines kleinen Eisschrankes lohnt sich, wenn man keinen hat. Meine Gefrierfächer gehören zur Hälfte den Pflegis ;)
 

Ähnliche Themen

1
Antworten
19
Aufrufe
3K
Bine221
Bine221
N
Antworten
13
Aufrufe
7K
Jorun
V
Antworten
24
Aufrufe
3K
Katie O'Hara
Katie O'Hara
U
Antworten
15
Aufrufe
6K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
AnfängerMami
Antworten
32
Aufrufe
22K
Mascha04
Mascha04

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben