Zweitkatze

  • Themenstarter Anantara
  • Beginndatum
  • Stichworte
    wohnungskatze alleine zweitkatze
A

Anantara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. September 2014
Beiträge
2
Ein herzliches Hallo an alle Miteinander. Wir haben seit vier Jahren einen Kater, Wohnungskatze, welcher eigentlich fast nie alleine war in der Wohnung.

Nun sind die beiden grossen Kinder ausgezogen, der Jüngste geht auch immer mehr eigene Wege und mein Mann und ich arbeiten den ganzen Tag. Unser Kater ist ziemlich beleidigt und zieht sich immer mehr zurück.

Wir überlegen eine zweite Katze zu holen, haben aber bereits eine sehr schlechte Erfahrung mit Zweitkatze (5 Monate alt) erlebt. Sie war auf "Urlaub" bei uns und ist regelrecht misshandelt worden von unserem Kater. Als wir diesen aus dem Tierheim geholt haben hiess es allerdings er sei sehr verträglich.

Wir mussten die kleine Urlaubskatze dann zu Freunden ohne Katze bringen, sie hat sehr protestiert gegen die Behandlung von unserem Kater indem sie in alle Betten und alle Zimmer gepinkelt hat und nicht mehr aufs Katzenklo ging.

Wir möchten nun eigentlich gerne Gesellschaft für unseren Kater, er tut uns leid, weil er so viel alleine ist. Wir haben allerdings grosse Bedenken ob es gut geht.

Hat jemand Tipps und Erfahrung wie man es anstellen könnte, dass er eine zweite Katze auch geniessen kann. Geschlecht, Alter usw. einer Zweitkatze und was könnte man tun?

Freuen uns über rege Meldungen und Tipps :pink-heart:
 
Werbung:
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
897
Wie alt war denn der Kater zu der Zeit ?

Vielleicht war der Zuwachs einfach zu jung.
 
A

Andrea64

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Februar 2014
Beiträge
274
Ort
Berlin
Deine Idee und der Wunsch nach einer Zweitkatze sind gut und richtig, aber es wird nicht leicht werden.
So wie ich es gelesen habe ist euer Kater seit 4 Jahren Einzelprinz? Wie alt war er, als er von der Mutter weg kam? Hat er eine ausreichende Sozialisierungsphase von mind. 12 Wochen mit machen können?
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
N

Nicht registriert

Gast
Wie alt ist euer Kater denn jetzt bzw. in welcher Alter habt ihr ihn bekommen? Wie groß ist eure Wohnung und könntet ihr euch vorstellen, gleich zwei neue Katzen dazuzunehmen?
 
tiger_bande

tiger_bande

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2014
Beiträge
1.545
Ort
Berlin
Hat jemand Tipps und Erfahrung wie man es anstellen könnte, dass er eine zweite Katze auch geniessen kann. Geschlecht, Alter usw. einer Zweitkatze und was könnte man tun?

Wie alt ist euer Kater jetzt? Wenn er als Kitten zu euch gekommen ist und jetzt 4 Jahre alt ist, ist der soziale Zug noch nicht abgefahren.
Faustregel: Gleiches Alter, gleiches Geschlecht, ähnlicher Charakter.
Langsame Zusammenführung mit Gittertür.
Geduld!

Außerdem, falls noch nicht da, eine katzengerechte Wohnungsausstattung, deckenhoher Kratzbaum mit mind. 10cm Stammdurchmesser, gesicherte Fenster und Balkon, körperliche und geistige Auslastung (z.B. durch Fummelbretter).
 
A

Anantara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. September 2014
Beiträge
2
JFA:
Nein, drei Katzen insgesamt sind zuviel. Für eine zweite hätten wir Platz aber mehr geht nicht.

ANDREA64:
Unser Kater ist jetzt seit dreieinhalb Jahren Einzelprinz bei uns. Er kam im Alter von 8 Monaten zu uns, er hat uns im Tierheim adoptiert. Über seine Vergangenheit ist nicht viel bekannt, er wurde in einer Scheune gefunden mit seinen Geschwistern, es ging ihnen aber nicht gut und er musste erst einige Wochen aufgepäppelt werden im Tierheim.

Die Urlaubskatze war 4 Monate alt und unser Kater zu dieser Zeit 3 Jahre, also seit gut 2 Jahren bei uns alleine.

Wobei sich immer die Frage für uns stellt, tun wir ihm überhaupt einen Gefallen damit? Und auch der anderen Katze? Braucht er es wirklich (wollen nicht für uns nochmal eine dazu nehmen, sondern für ihn) oder leidet er doch nicht? Manchmal hat er Tage an welchen er furchtbar beleidigt ist mit uns und noch weniger schmusen will, an anderen ist er wieder "ganz normal". Sind verunsichert....
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Huhu!

Einzelkatze leiden immer.. deshalb ist dein Gedanke sehr gut und sehr richtig.. ich weiß auch nicht, wieso das TH euch damals eine Einzelkatze in dem Alter gegeben hat, dazu noch einen sehr sozialen Kater... :( Die müss(t)en es besser wissen...

Hast du dich zum Thema Zusammenführung mit Gittertür denn schonmmal belesen?

Wichtig ist: Gleiches, bzw ähnliches Alter, gleiches Geschlecht, ähnliches Gemüt. Ein Kitten wäre die ganz falsche Wahl, wie du ja auch gemerkt hast..
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
12
Aufrufe
7K
Tomson
T
M
Antworten
21
Aufrufe
2K
tigerlili
tigerlili
V
Antworten
2
Aufrufe
988
vanesa
V
V
Antworten
49
Aufrufe
3K
tiedsche
tiedsche
Ulbi94
Antworten
3
Aufrufe
441
Ulbi94
Ulbi94

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben