Zweitkatze zu 14-jähriger Freigängerin?

  • Themenstarter Felina78
  • Beginndatum
Werbung:
F

Felina78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2015
Beiträge
29
  • #22
Mal schauen ob das klappt.
 

Anhänge

  • 20150122_065725[1].jpg
    20150122_065725[1].jpg
    90,3 KB · Aufrufe: 34
R

realykee

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2012
Beiträge
5.424
  • #23
süßßß :) ......................
 
F

Felina78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2015
Beiträge
29
  • #24
Und noch eins auf seinem Lieblingsplatz.
 

Anhänge

  • 20150121_231430[1].jpg
    20150121_231430[1].jpg
    91 KB · Aufrufe: 28
F

Felina78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2015
Beiträge
29
  • #25
süßßß :) ......................

Ja gell? Ich bin auch ganz verliebt. Er hat sich (obwohl eigentlich nocht etwas schüchtern) gestern Abend vor mir auf den Rücken geworfen und hat sich ganz ausgiebig streicheln lassen. Dabei seinen Kopf zwischen die eigenen Pfoten genommen, leise miaut und es richtig genossen. Ich bin dahingeschmolzen.
Meinen Mann findet er noch etwas gruselig, aber das wird schon noch. Außerdem ist unsere Katze sehr auf meinen Mann bezogen, ich darf nur niedere Dienste verrichten (Katzenklos säubern, Futter geben). Da ists ja ganz praktisch, wenn der Kater eher zu mir kommt.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #26
Schön, dass ihr einen Kater gefunden habt :) Von seiner Reaktion auf Lilo her hört er sich ja auch recht passend an.
Ich drück die Daumen dass es mit der friedlichen Koexistenz klappt und vielleicht sogar ein bisschen mehr draus wird.
 
F

Felina78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2015
Beiträge
29
  • #27
Schön, dass ihr einen Kater gefunden habt :) Von seiner Reaktion auf Lilo her hört er sich ja auch recht passend an.
Ich drück die Daumen dass es mit der friedlichen Koexistenz klappt und vielleicht sogar ein bisschen mehr draus wird.

Ja ich freu mich wirklich sehr. Zumal er eigentlich schon vermittelt war und sein neuer Besitzer am Tag der geplanten Abholung wegen eines Notfalls abgesagt hat. Daher war er auf den Auszug schon vorbereitet incl. Ausgangsuntersuchung beim Tierarzt und wir konnten ihn sofort mitnehmen.
Mein Mann hätte lieber eine jüngere Katze gehabt, vom Charakter her ähnlich, aber erst 1 Jahr alt. Ich denke, die würde sich Lilos Gehabe nicht gefallen lassen. Ich bin wirklich sehr froh wie alles gekommen ist. Hoffen wir mal, dass es so positiv weiter geht.
 
F

Felina78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2015
Beiträge
29
  • #28
Dann berichte ich mal weiter. Roy ist wirklich ein Traumkater. Er spielt mit meiner Tochter fangen - immer um den Küchenblock, sie voraus, er trabt hinterher. Die 2 sind echt ausdauernd. Mit mir kuschelt er supersüß, haut sich richtig an mein Bein wenn ich auf der Couch sitze. Vor meinem Mann hat er noch Respekt, aber der trägt das mit Fassung. Vermutlich kennt Roy auch einfach keine Männer, er wurde einer Messie-Frau weggenommen.
Und das Beste überhaupt ist, dass er sowas von lieb zu unserer Lilo ist. Er hat sie sofort als Chefin akzeptiert. Wir haben mittlerweile gemerkt, dass sie vermutlich fast gar nichts mehr hört. Er kann einfach von hinten an sie rangehen und sie merkt es nicht. Und natürlich hätte er die Chance, sie jederzeit zu überraschen und von hinten zu attakieren. Aber er macht es einfach nicht, sondern schnuppert nur an ihr wenn sie schläft und sucht auch so ihre Nähe. Aber wenn sie faucht, geht er einfach. Heute morgen lag Lilo auf ihrer Lieblings-Umzugskiste im Keller und Roy stand ca. 50 cm vor ihr. Und sie hat nicht gefaucht. Sie wirkt auch wieder vollkommen entspannt und liegt wie immer auf ihren Lieblingsplätzen rum. Frisst, geht kurz raus, kommt wieder rein, schläft weiter.
Roys Lieblingsplatz ist auf einem großen Kleiderschrank im Büro, da haben wir jetzt sein Kissen raufgelegt. Er liegt da superentspannt rum und genießt den Tag. Morgens und abends macht er das Haus unsicher, frisst, spielt und macht jede Menge Unfug. Der Durchfall, den er am Anfang hatte, hat sich auch gelegt und so langsam kommen wir auf einen Nenner, was das Futter angeht. Denn bisher wollte er nur Trockenfutter oder Kittekat mit Wasser und Frischkäse vermischt :rolleyes:, aber heute morgen hat er das erste Mal Premiere Fleisch gefressen. Wenn wir uns darauf einigen könnten wäre ich froh. Aber eigentlich ist es ganz gut, dass er auch so ein mäkeliger Fresser ist wie Lilo. Sonst würde die ja nichts mehr abbekommen. Die beiden fressen jeweils nur kleine Bissen und das mehrfach am Tag. Passt also gut zusammen.
Wir sind rundum glücklich mit dem schönen Roy :pink-heart:.
Mittlerweile denke ich, es könnte sogar mehr als eine friedliche Coexistenz draus werden.
 
F

Felina78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2015
Beiträge
29
  • #29
Leider gibt es jetzt doch ein paar Probleme.
Roy hatte irgendwann genug von den Anzickereien und hat zurück gefaucht. Und auch einmal gehauen. Jetzt hat Lilo Angst und versteckt sich im Keller.
Da unten sind auch 2 Katzenklos (eins ist oben), ich habe ihr da unten Futter und Wasser hingestellt. Roy geht immer mal nach ihr schauen, aber er wird sofort angefaucht.
Ich habe ihr jetzt Bachblüten bestellt ("Ich trau Dir nicht") und außerdem einen Feliway-Stecker. Was kann ich sonst noch tun?
Soll ich ihr kein Futter mehr im Keller bereit stellen? Damit sie mal hoch muss? Aber das käme mir unendlich gemein vor.
Ich denke, es wird auch besser, wenn Roy raus kann. Er hat schon einen großen Bewegungsdrang und rennt viel im Haus rum. Daher habe ich ihm am Freitag ein Geschirr mit Leine gekauft. Er hat damit auch gar keine Probleme. Aber wenn er raus soll, hat er Angst :rolleyes:. Er war also anscheinend noch nie draußen, daher will ich das sowieso erstmal üben mit Leine. Gerade ists aber auch wirklich ungünstig weil draußen ordentlich Schnee liegt und es so kalt ist, dass wir die Türe nicht ewig offen stehen lassen können. Es wird also wohl noch etwas dauern.
Bis dahin möchte ich es unserer Lilo so angenehm wie möglich machen. Habt ihr vielleicht Tipps was ich machen kann?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #30
Oh, das ist natürlich unglücklich jetzt... Hättest du die Möglichkeit, Roy zumindest zeitweise zu separieren, also in ein separates Zimmer mit Gittertür zu sperren, damit er Lilo nicht über den Weg laufen kann? So könnte sie wieder Sicherheit im ganzen Haus gewinnen, man könnte freundliche Begegnungen zwischen beiden fördern, gleichzeitig ein bisschen an Lilos Selbstbewusstsein arbeiten ;) und sie dann irgendwann wieder komplett zusammen laufen lassen.

Sie im Keller sitzen zu lassen, ist keine gute Lösung, das wird die Situation denke ich eher verschärfen. Einfach nicht mehr unten füttern würde ich aber auch nicht, sie scheint ja große Angst vor ihm zu haben, und dann eine direkte Konfrontation zu erzwingen ist da nicht so förderlich.
 
F

Felina78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2015
Beiträge
29
  • #31
Ich kann das Haus relativ einfach in 2 Hälften Teilen. Lilo hätte dann Wohnzimmer, Esszimmer und Küche mit 70 qm auf einer Ebene und Roy den Rest. Denke, das wäre am praktischsten. Wenn ich ihr dort einsperre weiß ich nicht was mich erwartet wenn ich heim komme. Eine Gittertüre werde ich da allerdings nicht einbauen können, aber es ist eine Glastüre. Von daher können sie sich sehen.
Seit gestern bekommt Lilo die Bachblüten und sie war auch schon wieder im Haus unterwegs. Leider hat sie irgendwann im Büro der Mut verlassen und sie hat dann dort hingeka..... Naja, immerhin aufs Laminat und nicht auf den Teppich. Ich stelle dort jetzt auf alle Fälle ein Katzenklo auf.
Ausgerechnet jetzt am Wochenende sind wir von Freitag Abend bis Sonntag mittag nicht da, weil meine Oma ihren 90. Geburtstag feiert und 200 km entfernt wohnt. Meine Schwägerin kommt mit ihrer Tochter, versorgt die Katzen und spielt mit Roy. Soll ich sie in der Zeit dann trennen? Schon, oder?
Wie gesagt, Roy macht ihr nichts, aber er hat halt Interesse an ihr. Was ja nicht schlecht ist.
Ich hoffe, der Feliway Stecker kommt heute endlich, damit es auch damit losgehen kann.
Es gibt auch beim Fressnapf sowas ähnliches. Taugt das was? Wenn ja, dann würde ich das für den Keller und das Obergeschoss holen. Dann könnten wir heute auf alle Fälle loslegen damit.
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #32
Das klingt doch gut mit der Aufteilung! Ich würde sie auf jeden Fall trennen solange ihr nicht da seid, bevor es da noch zu Zwischenfällen kommt.
Zu den Fressnapf-Steckern gibt's geteilte Meinungen, manche finden sie gut, manche sagen, es bringt gar nichts ;) Musst du ausprobieren.
 
F

Felina78

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Januar 2015
Beiträge
29
  • #33
Danke für Deine Hilfe. Dann werde ich einfach mal einen Stecker kaufen später. Glaub bei Feliway gibts auch Leute die meinen, dass es nichts bringt. Kommt sicher auch auf die Katzen an. Auf Baldrian reagieren beide schonmal gut.
Ich denke, vielleicht trennen wir die beiden jetzt immer wenn wir nicht da sind und nachts. Dann fühlt sich Lilo im Hauptaufenthaltsort EG auch wieder sicherer.
Wenn das Frühjahr kommt und beide regelmäßig raus können und wollen wird sich die Situation sicher fügen. Jetzt heißt es halt bis dahin durchhalten. Im Moment kommt man heim und macht erstmal Schadensaufnahme. Wo Lilo hingemacht haben könnte und was Roy kaputt gemacht hat. Er kann extrem hoch springen und kommt auf Schränke, das glaubt man kaum. Aber wir lernen dazu ;)
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
9
Aufrufe
1K
Taskali
Taskali
Alias1312
Antworten
10
Aufrufe
2K
Alias1312
Alias1312
F
Antworten
17
Aufrufe
2K
freigänger
F
N
Antworten
0
Aufrufe
503
N
N
Antworten
2
Aufrufe
3K
Ninchenx3
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben