Zweitkatze zieht ein

  • Themenstarter Keho
  • Beginndatum
  • Stichworte
    gittertüre mobbing
K

Keho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
15
Hallo zusammen ,

Bei uns ist vor ca 2 Wochen eine zweite Katze eingezogen .
Die kleine ist 1 1/2 Jahre alt. Sie kam über den Tierschutz aus Spanien zu uns.

Unsere große ist jetzt 4 1/2 und auch aus Spanien. Sie war vorher ca 2 Jahre alleine bei uns.

Da wir beide mittlerweile den Tag über arbeiten sind wollten wir ihr noch eine Freundin holen.

Als wir die neue Samstag geholt haben, haben wir sie erst einmal in einen Raum zur Ruhe kommen lassen. Unsere große hat den neunankömmling natürlich gerochen und saß auch das ein oder andere mal vor der Türe.

Nachdem wir dann montags mit der neuen beim Tierarzt waren haben wir dann auch mal die Tür einen kleinen Spalt aufgemacht. Unsere große fauchte sofort und verkrümelte sich.

Die kleine haben wir dann am selben Tag auch in die gesamte Wohnung gelassen.

Leider entwickelte sich das Verhältnis zwischen den beiden innerhalb ein paar Tagen so, dass unser Neuankömmling unserer Großen ständig irgendwo auflauerte und dann hinterher jagte. Auf deren fauchen schien sie gar nicht zu reagieren.

Es wurde sich dann auch das ein oder andere mal gehauen. Aber meines empfindens nach nicht so schlimm dass man dazwischen gehen müsste.

Anfangs unterwarf sich die kleine dann auch mal. Das hörte leider irgendwann auf, sodass die kleine unsere große durch die Wohnung jagte und dann weiter um sie her schlich.

Unsere große saß nur noch auf dem kratzbaum
Oder erhöht auf dem Schrank und rechnete jederzeit mit einem Angriff.
Auch zum schlafen kam sie nicht mehr wie sonst immer zu uns ins Bett!

Jetzt haben wir eine gittertür gebaut und unseren neueinzug in unser Büro verfrachtet in der Hoffnung dass die beiden sich auf die Weise langsam aneinander gewöhnen können.
Sie möchte natürlich raus und Maut ganz herzzerreißend.
Unsere große scheint das gar nicht zu interessieren.
Sie guckt zwar ab und an mal in Richtung Tür aber das Riesen Interesse scheint sie nicht zu haben.

Momentan schläft immer jemand bei unserem neueinzug. Auch bespielt wird sie.
Feliway Friends haben wir auch schon im Einsatz.

Natürlich lassen wir unsere große nicht links liegen. Sie bekommt immer zuerst ihr Futter. Wird zuerst begrüßt und beschmust.

Im Moment sehe ich leider immer noch keine Verbesserung. Außer dass unsere große nicht mehr so Panik hat dass sie ständig angegriffen werden könnte.


Vielleicht hat von euch ja noch jemand eine Idee. Ich habe bestimmt einiges vergessen zu erwähnen aber eine grobe Übersicht hoffe ich dargestellt haben zu können.
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Hallo,
die Mädels haben sich jetzt 2 Wochen gezofft und nur schlechte Erfahrungen miteinander gemacht?
Wie lang steht die Gittertür jetzt?

Jetzt braucht ihr etwas Geduld bis sich alle abgeregt haben.
Hier gibts ein paar passende Threads für euch mit vergleichbaren Szenarien, zB
Domino bekommt eine Freundin oder
Zusammenführung zweier Mädels - wann die Gittertür aufmachen?
Hier nochmal etwas abgewandelt mit anstrengenden Kitten :D
Kratzbaum wird ignoriert
Da kannst du viele Tipps für dich ableiten


Das Buch gibt oft auch Sicherheit durch die Erklärungen der Vorgehensweise:

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/katzenzusammenfuehrung_mit_herz_und_verstand/christine_hauschild/ISBN3-7357-4074-X/ID39641008.html
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Keho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
15
Also die Gittertür habe ich vergangenen Donnerstag eingebaut.
Ja eigentlich haben sie sich nur gezofft. Fressen ging eigentlich jede hatte ihren napf und den auch leer gemacht. So mit einem Meter Abstand.

Ja ich hatte bereits viele Themen gelesen.
Leider nicht so genau das gefunden was unsere beiden hier veranstalten.

Vielen Dank schon mal !
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Die sind einfach überfordert gewesen von dem schnellen Zusammenwerfen.
Das wird schon werden, braucht jetzt nur etwas Geduld, Gittertür seit Do ist jetzt eher nicht lang. Der Anfang war ja jetzt leider unschön für beide.
Der Dominothread entspricht schon eurem Problem...einfach mal durchlesen.

Unterworfen hat sich die Kleine übrigens sicher nicht. Sowas tun Katzen nicht wirklich ;) Auf den Rücken werfen bedeutet alle Waffen parat zu haben, um sich wehren zu können.

Wißt ihr denn was von der Vorgeschichte eurer Erstkatze? Ist die sozial verträglich gewesen, denn sie ist ja als Einzelkatze vermittelt worden. Für die Wohnungshaltung eigentlich eher ungewöhnlich.
Welche Geschichte hat der Neuzugang?
 
K

Keho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
15
Unsere große ist mit ca 2 bis 2 1/2 auch aus Spanien über den Tierschutz zu uns gekommen. Sie hatte damals selbst noch kitten die aber bereits vermittelt waren.
Viel wissen wir leider nicht.
Aber eigentlich war si2 auch in Spanien beim Tierschutz mit anderen Katzen zusammen.

Ja ich denke auch dass zwei Wochen an sich ja keine Zeit für eine Zusammenführung sind. Aber die kleine tut uns auch so leid. Nur in dem einen Raum und will raus...

Aber das würde nicht klappen. Deswegen wir du sagst: Geduld.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Beschäftigt euch viel mit der Kleinen und lasst ihr Sachen wie Kartons, Bällchen, Fummelbretter oä drin, damit sie sich beschäftigen kann.
Für spätere Zeiten, aber auch allgemein zur Auslastung, würde ich jetzt abends mit Clickertraining anfangen. Das stärkt euer Verhältnis, lastet die Kleene aus und sorgt bei der Altkatze für mehr Selbstbewußtsein. Später könnt ihr die Katzen besser abrufen, wenn es Probleme gibt.

Ein guter Einstiegslink ist das:https://katzentraining.wordpress.com/2011/08/20/schritt-1/
Macht nicht nur Arbeit, sondern auch euch allen Spaß:)

Vergesellschaftungen erforden oft erstmal etwas Engagement, aber es lohnt sich;)
 
K

Keho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
15
Ja tuen wir.
Ich habe nur auch noch bedenken da der Raum relativ klein ist. Aber leider können wir die Wohnung nicht anders abtrennen.
Ich würde Sie so gerne raus lassen aber das würde die probleme glaube ich nur verschlimmern.

Mit dem Training wollten wir auch morgen beginnen. Das wurde uns auch schon empfohlen.

Vielen Dank schon mal !
 
K

Keho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
15
Kurze "Änderung":

Wir haben heute die Wohnung doch anders abgetrennt sodass die kleine mehr Platz hat.
Leider ist sie uns beim Umbau kurz durch die Tür geschlüpft und hat sofort wieder unsere große gejagt und auf einen Schrank getrieben.

Wir haben jetzt für unsere große auch mal Zylkene bestellt.

Hoffentlich hilft das etwas. Denn momentan hat sie kein wirkliches Interesse an der Gittertür zu spielen oder zu fressen.

Sie macht so ein wenig den Eindruck als wollte sie nur ihre Ruhe vor der kleinen haben!
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
K

Keho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
15
  • #10
Diese drei Punkte könnten aber ja auch angewendet werden wenn wir mitbekommen, dass unsere kleine der großen wieder auflauert um sie dann kurz darauf zu jagen und zu bedrängen?!

Danke schon mal
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #11
Egal wer wen jagt. Wenn es keinen Grund gibt ist das verboten;)
Am besten ist es immer so ein Verhalten schon im keim zu ersticken.
Da muß man aber sehr konsequent und mit Bedacht dran gehen.
Damit ich nicht alles nochmal schreiben muß...hier ist es genau beschrieben
Zusammenführung zweier Mädels - wann die Gittertür aufmachen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
K

Keho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
15
  • #12
Ja richtig :)
Aber momentan gibt es ja kein jagen aufgrund der Gittertür.
Geduld. Ganz viel Geduld!
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2016
Beiträge
1.544
  • #13
Hallo!

Im Moment ist es ja nicht aktuell- aber für später: die Drei-Punkte-Regel hat bei uns ( sehr konsequent durchgeführt) innerhalb von ein paar Tagen ganz ganz viel gebracht!
Meine Domino wurde ja auch von der " Neuen" Pixie gescheucht und gejagt und mal nicht aufs Klo gelassen, hab auch mal Fellbüscherl gefunden usw....mit konsequenten Unterbinden eines solchen Verhaltens, hat das ganz ganz schnell aufgehört!
Normal hört man ja: Katzen machen lassen- aber gewisse Verhaltensweisen muss man nicht tolerieren, wenn eine der beiden eindeutig dadurch " Schaden" nimmt und es nicht ausgewogen ist...
Wir haben sie dann auch ein paar Tage nur zusammengelassen, wenn wir dabei waren, um wirklich jeden " Übergriff" mitzubekommen und konsequent zu unterbrechen...
Jetzt ist das alles gar kein Thema mehr! Sie verstehen sich mittlerweile sehr gut!
Ich drück euch die Daumen, dass es bei euch auch noch wird!!!
Alles Liebe,
Eva
 
K

Keho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
15
  • #14
Ja das ist bei uns auch wie schon beschrieben das Problem. Unsere kleine lauert um die Ecke und reagiert überhaupt nicht auf das Fauchen und grummeln unserer Großen. Dann wird sie gejagt und es wird sich gehauen.

Da wir beide den Tag über arbeiten sind können wir dir beiden leider nicht dauerhaft im Blick haben. Und mal trennen und dann wieder zusammen lassen wollen wir auch nicht. Da haben wir auch gelesen dass soll eher negativ sein.

Aber wir werden das auch mal umsetzen wenn unser kleiner Teufel an der Gittertür lauert.

Ja hoffen wir auch.
Denn eigentlich wollten wir unserer Großen ja einen Gefallen tun !
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #15
Da wir beide den Tag über arbeiten sind können wir dir beiden leider nicht dauerhaft im Blick haben. Und mal trennen und dann wieder zusammen lassen wollen wir auch nicht. Da haben wir auch gelesen dass soll eher negativ sein.
Bei euren Mädels wird euch aber nix anderes übrig bleiben, als sie dann im nächsten Schritt nur unter Aufsicht zusammen zu lassen, da ihr ja den ganzen Tag weg seid. Die Gittertür alleine wird euer Problem nicht lösen.
Danach müßt ihr das Aufeinandertreffen mit der 3PR managen:) Das muß aber konsequent durchgezogen werden. Wenn ihr abends aufpaßt und tagsüber herrscht Gesetzlosigkeit wird das nix bringen.
 
K

Keho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
15
  • #16
Ja wir wollten sie jetzt noch so lange getrennt lassen bis beide ohne Angst oder Stress wenigstens an die Gittertür gehen.

Unsere neue würde ja sofort wollen. Die liegt auch schon an der Tür und möchte Aufmerksamkeit. Aber unsere große überhaupt nicht. Wenn sie denn mal an die Tür kommt, kommt die kleine sofort angesprintet und wird abgetaucht. Die große flüchtet dann sofort wieder.

So wollen wir die beiden momentan noch nicht zusammen lassen. Auch wenn wir dabei sind.

Aber wenn dass denn dann mal klappt würden wir das so machen.

Vielen Dank für eure Antworten und Ratschläge. Das hilft auf jeden Fall.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #17
Ja wir wollten sie jetzt noch so lange getrennt lassen bis beide ohne Angst oder Stress wenigstens an die Gittertür gehen.

Gute Entscheidung:)

Versucht mal das Füttern mit Sichtkontakt ab jetzt an die Tür zu verlegen.
Aber immer soviel Abstand einhalten, dass beide noch entspannt fressen. Mit der Zeit dann versuchen immer mehr zusammen zu schieben.
 
K

Keho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
15
  • #18
Ja machen wir schon.
Habe aber heute morgen festgestellt dass ich bei der großen etwas zurück muss. Das war ihr zu nah. Hat ganz hastig nur die Hälfte gefressen und saß dann lautend an ihrer alten futterstelle.

Bei unseren beiden brauchen wir einen laaaangen Atem :)
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #19
Okay, ich sehe , ihr macht das schon;)
Falls spezielle Fragen auftauchen wißt ihr ja wo wir sind:p
 
K

Keho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
15
  • #20
Ich hoffe dass wir das machen :p
Ja wie gesagt. Vielen lieben dank.

Hier mal ein paar andere Erfahrungen zu lesen beruhigt mich doch ungemein !
 
Werbung:

Ähnliche Themen

J
Antworten
11
Aufrufe
4K
PechMarie
P
O
Antworten
4
Aufrufe
3K
Trio2017
T
lucertola
Antworten
4
Aufrufe
712
Akiri
J
Antworten
37
Aufrufe
12K
J
Luiselotte84
Antworten
10
Aufrufe
3K
Starfairy
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben