Zweitkatze - Welchen Tier passt zu meinem Kater?

  • Themenstarter Schnurrinator5
  • Beginndatum
  • Stichworte
    dominanter kater zweitkatze
Schnurrinator5

Schnurrinator5

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2017
Beiträge
1
Ort
Berlin
Hallo liebe Katzenmuttis / o. –Vatis! :oha:

Ich möchte mir nun endlich eine Zweitkatze dazu holen, da mein 5 jähriger Angora-Ragdoll-Kater jemanden Seinesgleichen braucht!!!
Bisher haben mir Einige Leute immer davon abgeraten, wegen meiner Wohnungsgröße (46 m²), wegen dem Charakter meines Katers und weil ich nun Single und Wochentags nun mal 9h außer Haus bin.
Ich muss dazu sagen, dass ich meinem Kater als Ausgleich viel biete. Ich gehe seit seinem 5.Lebensmonat täglich mit ihm in den Garten (nur angeleint), da er sich absolut wie ein Hund verhält, es gibt Klickertraining und viele Kletter-und Spielmöglichkeiten biete ich ihm auch. Aber das reicht eben nicht.

Zurück zum Thema: Ich bin sehr unsicher welchen Charakter ich suchen soll, damit eine positive Zusammenführung zu erwarten ist. Vielleicht habt Ihr einen guten Rat für mich?! (Wie eine richtige Zusammenführung von statten geht weiß ich)
Kurz zum Charakter meines (kastrierten) Katers: Er ist leider dominant und offensiv, ein wahrer Arschkriecher, mag nicht ignoriert zu werden, gleichzeitig total lieb, extrem verschmust und anhänglich, intelligent, verspielt eher nur noch in seinen ‘‘5 Minuten-Anfällen‘‘.
Er ist definitiv kein Einzelkater-Typ, wie meine Mutter immer behauptet, denn er sucht er immer die Nähe anderer Katzen, sobald er nur ein ‘‘Miau‘‘ hört muss er dorthin oder er läuft selbst rufend nach Mensch und Tier durch den Garten.

Folgende Erfahrungen die er bisher mit anderen Katzen hatte, kann ich mitteilen:
1. Er kennt seit seinem 5.Lebensmonat die 2 gleichaltrigen Freigänger-Kater meiner Eltern, diese sind nicht ängstlich, aber sehr ignorant und defensiv.
Dort ist Meiner alle 1-2 Monate gelegentlich mal Gast für 2-3 Tage. Er verhält sich mal total lieb und dann wieder höchst stänkernd und dominant. (Springt schlafende Kater an). Die andern 2 gehen ihm nur aus dem Weg oder reagieren gereizt.
2. Er hatte eine 2 Wöchige Bekanntschaft mit einem Pflegekater seines Alters. Dieser war ebenso dominant und griff wiederrum hinterhältig meinen Kater an. Mein Kater reagierte verstört und zurückgezogen, leider war es hier einfach nicht möglich eine ordentliche Zusammenführung zu machen.
3. Bei einer Begegnung mit einer jungen Katzendame konnte ich mal beobachten, dass er sich ruhig und neugierig verhielt ohne jegliche Agression o.ä. ( Sie schauten sich ganz normal an und blieben so sitzen, als würden Sie nur reden).
4. Nach 2 Katzenhotel-Aufenthalten wurde mir immer erzählt, dass er sich allgemein total lieb verhalten hat. (Ich glaube eher, weil er verstört war)

Ich habe mich nun intensiv belesen und mit Katzenbesitzern unterhalten - und nun ja: Jeder sagt und rät etwas Anderes!? ‘‘Kater gleichen Alters‘‘, ‘‘Katze gleichen Alters‘‘, in manchen Ratgebern oder Erfahrungsberichten stand sogar ‘‘kleine Katze und älterer Kater funktioniert prima‘‘.
Wenn ich im Tierheim suche, steht bei fast allen Katzen: ‘‘Lieber als Einzelkatze zu vermitteln‘‘ oder ‘‘ruhiges Gemüt, besser nicht zu einer dominanten Katze‘‘.
Echt Schwierig. Was meint Ihr, welches Geschlecht, Charakter und Alter passt zu meinem Kater? :confused:

Danke vorab
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
1
Aufrufe
402
Pitufa
N
Antworten
3
Aufrufe
3K
N
L
Antworten
6
Aufrufe
4K
A (nett)
A (nett)
M
Antworten
5
Aufrufe
1K
merula
M
Schnurri84
Antworten
11
Aufrufe
3K
Nicky_1
Nicky_1

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben