Zweitkatze in der Eingewöhnungszeit?

Kobi12

Kobi12

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2012
Beiträge
38
Ort
NRW
Mahlzeit :)

ich schildere vorab kurz unsere Situation (in der Hoffung nichts wesentliches zu vergessen):

mein Mann und ich haben am vergangenen Samstag Zuwachs bekommen. Zu ihrer Vorgeschichte: Die kleine Kobi ist ca. 2 Jahre alt, kastriert und ist alles in allem schon dreimal umgezogen. In der ersten Wohnung hat sie mit ihren beiden Geschwistern zusammen gelebt (ca. 1,5 Jahre lang). Kobi musste dann allerdings zu einer Pflegefamilie gegeben werden (in der neuen Wohnung wurden nur zwei Katzen geduldet seitens des Vermieters). In dieser Familie waren drei kleine Kinder, zwei bereits vorhandene Katzen + Kitten. Da Kobi "in keinster Weise mehr mit anderen Katzen klar kommt" wurde sie dann an uns vermittelt (und hier wird sie auch bleiben!). Mein Mann und ich sind beide berufstätig, sodass Kobi natürlich über den Tag hinweg allein ist (bitte keine empörten Aufschreie :) ). In meiner Mittagspause fahre ich allerdings nach Hause (arbeite in unmittelbarer Nähe), sodass zwischendrin auch jemand da ist. Kratzbaum, Spielzeug, Kartzmöbel, etc. stehen natürlich auch immer bereit. Zudem hat sie Zugang zur gesamten Wohnung.

So und nun zum Wesentlichen:

Kobi befindet sich ja noch in der Eingewöhnungsphase, da das leben bei uns natürlich komplett anders (und wesentlich ruhiger) ist als in den beiden Familien zuvor. Von Tag zu Tag macht sie mehr "Fortschritte", traut sich mehr und verliert nach und nach ihre Ängstlichkeit. Das vertrauen zu uns wächst auch stetig. Sie fordert Abends lautstark ihre Schmuseeinheiten und Spielzeiten ein. Alles in allem also: es läuft und wird immer besser :) Jetzt meine Frage: Wenn sie sich 100%ig eingewöhnt hat wird ihr (vermute ich) langweilig werden, da sie eigentlich sehr verspielt ist. Wann macht es Sinn eine zweite Katze zu holen? Jetzt während der Eingewöhnungsphase oder wenn diese vorbei ist? Abgesehen von Futternäpfen und KaKlo...müssen "doppelt so viele" Spielzeuge her? Ein zweiter Kratzbaum? Zum Thema Zusammenführung habe ich mich hier im Forum schon ordentlich schlau gemacht (vielen Dank dafür). Was meint ihr wäre also am besten für die kleine?

Liebe Grüße :)
 
Werbung:
Kobi12

Kobi12

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2012
Beiträge
38
Ort
NRW
So um das Ganze mal "auf die schnelle" auf den neusten Stand zu bringen :) Kobi hat heute einen 10 Monate jungen Kumpel bekommen. Haben ihn aus dem örtlichen TH geholt (Mücke heißt er). Bis jetzt ist alles ganz easy. Kobi geht im zehn Minuten Takt nach Mücke gucken der im Badezimmer hinter der Waschmaschine liegt. Beim ersten "beschnuppern" gab es nur ein leises fauchen von unserer Kleinen, mehr nicht :) ganz entspannt und keine Anzeichen von Aggressionen. Hoffentlich bleibt es so :)
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Das finde ich erstmal toll. Sie haben genug Raum und keiner wird bedrängt. Lasst den beiden einfach Zeit. Sie machen das schon
 

Ähnliche Themen

Kobi12
Antworten
10
Aufrufe
1K
Kobi12
M
Antworten
9
Aufrufe
6K
elkekremer
E
A
Antworten
7
Aufrufe
2K
J
Q
Antworten
5
Aufrufe
1K
Alannah

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben