Zweites Kitten für Einzelkitten gesucht (Mitteldeutschland)

  • Themenstarter Kramubbsi
  • Beginndatum
  • Stichworte
    einzelhaltung- freigang kitten kitten gesucht zweitkitten
Kramubbsi

Kramubbsi

Benutzer
Mitglied seit
13. November 2014
Beiträge
39
Alter
38
Ort
Trier
  • #41
Vielen Dank :)
Meine Mutter schrieb mir gerade, dass im TH bei den Katzen gerade Durchfall grassiert, ich hoffe, den Mäusen dort geht es den Umständen entsprechend gut. Ich weiß leider nicht, wie arg es dort gerade ist, aber befürchte, das würde gegen eine Kastrierung sprechen derzeit?

Meint ihr, die Entwurmung könnte man mit Milbemax daheim durchführen? (Entsprechend zum Gewicht/Alter etc.) oder sollte sie dafür lieber extra zum Tierarzt? Ich frage nur, da sie ja dann 2-3 Wochen später sowieso zum Impfen zum Arzt käme.

Danke euch nochmal 🥰
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.841
Ort
An der Ostsee
  • #42
das würde gegen eine Kastrierung sprechen derzeit?
wenn sie nun dollen durchfall hat über längere Zeit, dann ja. Sollte da generell Durchfall kastrieren, der Maus geht es aber gut und hat normalen Kot, dann spricht nix gegen ne Kastra.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.686
  • #43
Ist die Kleine in der Krankenstation oder Quarantäne?
Denn in den Katzenstuben ist sie nicht, da ist auch kein DF (Gott sei Dank), und beides obige mach ich nicht mehr, so daß ich dazu nichts sagen kann. Auch waren wir gestern nur zu dritt, und bei all den vielen Hunden ist das ein ganz schöner Brocken.

Ich würde erst mal abwarten, was die Ursache für den Durchfall ist.
Und wenn ich noch nie entwurmt habe, würde ich das doch lieber TA-begleitend machen. Bei erwachsenen Katzen ist "selbst ist der Mann" ja OK, aber bei so kleinen sehe ich das etwas heikel.

Kastra laß vom TA entscheiden. Eine dehydratisierte Katze in Narkose legen ist eine schlechte Idee.

Und unbedingt immer erst entwurmen, dann impfen.
 
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
1.806
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
  • #44
Wegen Kastrations-Zeitpunkt: Ich habe hier im Forum den ungewöhnlichen Tipp erhalten sie so schnell als möglich kastrieren zu lassen, sprich: Am besten gleich nach Ankunft. Ich dachte vorher immer: Lass sie erst Vertrauen fassen. Dann meinte jemand hier im Forum: "Ach was, bring sie gleich zum Tierarzt wenn sie eh noch nicht so richtig Vertrauen haben, denn dann kann auch kein Vertrauen "zurückgehen", welches sich gerade erst gebildet hat".
Gemacht und was soll ich sagen: Super guter Tipp!

Mein Wini kam am Sonntag und am Mittwoch gings zur Kastration. ;)
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.686
  • #45
@Neol,
nach meiner Erfahrung ist das auch die beste Option, denn dann sehen sie Dich eher als Retter aus einer unsäglichen Situation an. :)
Sie verbinden Dich nicht damit, wohin Du sie geschleppt hast, sondern woraus Du sie errettet hast.
 
Kramubbsi

Kramubbsi

Benutzer
Mitglied seit
13. November 2014
Beiträge
39
Alter
38
Ort
Trier
  • #46
Danke euch allen! Also sähe das Ganze für Mia so aus, sobald sie vom Bauernhof kommt, oder?

1) Tierarzt (Check-Up und Entwurmung)
2) Etwas später die 1. Impfung
3) 3 Wochen später die 2. Impfung
4) etwas später dann die Kastration
5) 3. Impfung zur Grundimmunisierung dann im nächsten Jahr ca. Oktober

Ich schließe mich Kayalina an, erst impfen und dann kastrieren ist wesentlich besser.
Wäre es auch möglich, die Kastration zwischen 1. und 2. Impfung machen zu lassen? Oder wäre das zu viel Stress für den kleinen Körper? Immerhin lägen da dann drei Wochen zwischen, allerdings müsste sie sich ja auch von der 1. Impfung erstmal erholen.

Leider Gottes gibt es keine Möglichkeit, dass die Kleine schon vor Ort auf dem Hof einem Arzt vorgestellt wird. 😩
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.841
Ort
An der Ostsee
  • #47
Wäre es auch möglich, die Kastration zwischen 1. und 2. Impfung machen zu lassen? Oder wäre das zu viel Stress für den kleinen Körper? Immerhin lägen da dann drei Wochen zwischen, allerdings müsste sie sich ja auch von der 1. Impfung erstmal erholen.
ich persönlich würde die kastra dazwischen machen. aber da müsste man mit dem TA sprechen.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.686
  • #48
ich persönlich würde die kastra dazwischen machen. aber da müsste man mit dem TA sprechen.
Noch eine Stimme dazu.
1. Impfung, dann Kastra, dann 2. Impfung.

Wenn die 1. Impfung in einem Alter von 12 Wochen und älter erfolgt, ist die Wirkung an sich garantiert. Bei der Erstimpfung mit 8 Wochen dagegen oft nicht, da noch Mutterschutz bestehen kann, aber das schweift jetzt ab.

Also
Entwurmen
1. Impfung
Kastra
2. Impfung
1 Jahr drauf 3. Impfung
 
Kramubbsi

Kramubbsi

Benutzer
Mitglied seit
13. November 2014
Beiträge
39
Alter
38
Ort
Trier
  • #49
Perfekt, das gebe ich so gerne weiter, ganz lieben Dank euch! 🥰
 

Ähnliche Themen

Katzen-Hilfe Uelzen
Antworten
37
Aufrufe
3K
Katzen-Hilfe Uelzen
Katzen-Hilfe Uelzen
I
Antworten
5
Aufrufe
851
D
tiger_bande
Antworten
11
Aufrufe
6K
Miezi 63
M
Vayleen
  • Vayleen
  • Gesuche
Antworten
7
Aufrufe
660
Vayleen
Tasa
Antworten
15
Aufrufe
825
Tasa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben