Zweiter Plüschtiger soll einziehen

C

Catma

Gast
  • #41
Wie meinst Du das, "dafür ist er noch zu jung"? Das habe ich nicht verstanden.
Ich meinte damit - ein älterer Kater, der nur noch seine Ruhe haben möchte, für den wären 2 Kitten toll, die beschäftigen sich gegenseitig und raufen miteinander und er ist (hoffentlich - man weiß ja nie) nicht überfordert und ist trotzdem nicht allein.
Deiner ist noch nicht so alt, er braucht nen gleichwertigen Kumpel, sonst hat er da zwei Wiesel um sich und fühlt sich "ausgeschlossen" (wo ist seine Gesellschaft dann - im Gegensatz zum Alten braucht er die noch) oder ist zu genervt von denen...

Und bedenke, dass die Kitten keine Kitten bleiben, sie sind schnell ö eben älter und dann haste 3 große Katzen :D
Und ich hatte am WE extra unsere favorisierte Züchterin da, die sagen sollte ob nicht vielleicht eine Ihrer Kastraten passen würde. Sie riet mir zu zwei Kitten. Sie war extra da um ihn zu begutachten.
Hat sie auch geguckt, wie die 2 Kitten später drauf sind? ;)
Schon klar, ich meine damit nur - nicht nur an gute Zusammenführung denken, immer auch langfristig planen und eventuelle anfängliche Raufereien in Kauf nehmen...

So wars gemeint - aber eben nur theoretisch :cool:
Kann ja auch sein, dass deiner mit 2 Kitten gut klar kommt, gerade weil er lange allein war...
Deiner Enterbung steht also nach wie vor nichts im Wege :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
hookie

hookie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
5
Ort
Niedersacsen
  • #42
fallbeispiel

also ich kann da mal aus eigener erfahrung berichten. unsere sterilisierte katze (freigänger, aber trotzdem viiiiiiiel im haus!!!!) ist in etwa 10 jahre alt. sie war schon im haus,als wir hier einzogen sind und hat "uns direkt angenommen" :) und auch mit unserem kleinen hund (3 jahre) gabs, bis auf die üblichen kleinen anfangszickereien keine nennenswerten auseinandersetzungen.
ich muss dazu sagen, dass katze sowohl hund sehr ruhiger natur sind.nun haben wir noch einen kleinen kater dazugeholt.und darauf geachtet, dass er ein verhältnismässig ruhiger charakter ist. natürlich war die katze anfangs leicht skeptisch.sie ist dem kater zunächst aus dem weg gegangen, und hat ihn ein wenig angefaucht, wenn er ihre ruhe gestört hat. wir haben uns intensiv um sie gekümmert und ihr immer wieder gezeigt, dass sie nicht weniger wichtig ist (kuscheln, reden) ausserdem hat sie ihr eigenes fressnapf an einem angestammten platz, der kater hat ein eigenes napf an eine anderem platz bekommen,. das klappt gut (die einzigen, die sich im zweifelsfall mal futter klauen sind kater und hund, da muss man eben aufpassen)
also futterneid gibts schon mal wenig bis gar nicht.
die ältere katze hat natürlich gar keinen bock auf spielerei, dass hat der kater aber auch gar nicht versucht.so spielen wir also mit ihm oder er beschäftigt sich prima alleine mit allem was knistert, rollt und hüpft und ihm gegeben wird.
alles in allem kostet das natürlich eine menge zeit, da muss man gucken, wie man das ins arbeitsleben einbettet.
ich denke, es kommt ganz klar auf den charakter des tieres an und ich glaube, dass sowas echt nicht mit jeder katze geht.
ich weiss nicht, ob so ein beitrag hilft, aber zumindest ist es eine idee, wie es auch funktionieren kann.
 
Annki

Annki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2010
Beiträge
634
  • #43
Hat sie auch geguckt, wie die 2 Kitten später drauf sind? ;)
Schon klar, ich meine damit nur - nicht nur an gute Zusammenführung denken, immer auch langfristig planen und eventuelle anfängliche Raufereien in Kauf nehmen...

So wars gemeint - aber eben nur theoretisch :cool:
Kann ja auch sein, dass deiner mit 2 Kitten gut klar kommt, gerade weil er lange allein war...
Deiner Enterbung steht also nach wie vor nichts im Wege :D

Hrmpflplmpf! Man gebe mir ein Tier das zum meinigen passet! Von mir aus auch ein Gepard! :aetschbaetsch2:
Ich bin ja einfach so knalle unsicher! Mhmhmmmm, muss weiter Karten legen!
Ich hab echt schiss das es wieder in die Hose geht. Ich pack sowas einfach nicht nochmal. Wenn ich ein Tier anschaffe, dann immer in dem Bewusstsein dass es bei mir alt und klapperig wird. Und nicht das man es dann abgibt. Was hab ich mir Vorwürfe gemacht ... Auch wenn es ihm jetzt gut geht und ich ihn ja noch sehe. :massaker:

Zu Deiner Anmerkung Catma: Also die Züchterin sagte es läuft so, sie sucht uns Kitten aus die passen würden. bis zur achten Woche kann das noch nicht entschieden werden, dann zeigt sie uns unsere beiden. Und dann dürfen die länger bleiben, damit die in Ruhe groß und stark werden können, so um die 5 Monate statt 3. Wenn im nächsten Wurf keine geeigneten Kandidaten dabei sind, müssen wir warten.

Ach ist das schwierig!
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
4
Aufrufe
740
M
SchnuffiPupsi
Antworten
3
Aufrufe
2K
bunteriro
bunteriro
G
Antworten
4
Aufrufe
294
Circe

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben