zweite Katze??

G

Gangsty

Benutzer
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
30
Hallo !

Ich habe eine 10-jährige Perserkatze zu Hause.
Die Dame hat 9 jahre lang mit ihren Sohn bei uns gelebt.
Leider mussten wir ihren Sohn Simba vor 6 Wochen einschläfern lassen.
Er hatte unheilbaren Leberkrebs udn wir mussten ihn leider erlösen lassen.
Nun ist Cindy alleine. Sie war ihr ganzes Leben lang noch nie alleine. Bei der Züchterin hat sie mit ca 15 anderen Katzen gelebt, dann mit dem Vater ihres Sohnes und dann 9 Jahre lang mit ihren Sohn.
Nun ist sie ganz alleine.
Sie ist kein Freigänger.
Sie scheint zwar recht ausgeglichen und unheimlich liebesbedürftig zu sein, aber nachts geht sie in den Keller und jammert da die ganze Nacht .
Nun war ich vorhin auf der Seite vom Tierheim Hamm und habe gesehn, dass da eine Katze sitzt, die zu ihr passen würde.
Was meint ihr?
Soll sie liebr alleine bleiben, oder wäre eine zweite Katze wieder besser?
Sie ist übrigens eine Seele von Katze und ganz ruhig und ausgeglichen... sie scheint ein wneig unterwürfig zu sein.Der Kater war immer der Ranghörere und auch bei der Züchterin hat sie sich stark untergeordnet.
Aber ich denke sie vermisst seine Nähe stark.

Was meint ihr?
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2008
Beiträge
6.877
Alter
44
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
Hallo und erst einmal Herzlich Willkommen im Forum.
Es tut mir Leid das Du den Sohn Deiner Fellnase verloren hast und es ist schön das Du Dich dazu entschlossen hast wieder eine 2. Katze dazu zu nehmen. Aus meiner Sicht spricht nichts dagegen.
 
4

4Cats

Gast
auch ich wüde der älteren Dame eine 2te dazusetzten,wir haben es 2006, auch getan, seither ist ist unsere olle richtig aufgeweckt
 
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
521
Hallo Gangsty,

und herzlich willkommen hier im Katzen-Forum.

Natürlich ist es sehr traurig, dass ihr euren Kater gehen lassen musstet, das war bestimmt nicht leicht.
Toll, dass Du Dir so Gedanken um Deine Miez und ihre Gefühle machst. Ich an Deiner Stelle würde die Perserdame nicht alleine lassen. Bei einer neuen Katze ist es vor allem wichtig, dass sie (er?) charakterlich und vom Alter her passt. Eine Garantie gibt es natürlich nie, aber die Chancen stehen denke ich sehr, sehr gut, da eure Katze ja noch nie Einzelkatze war. Wir haben bisher nach einem Todesfall auch immer einen neuen Kumpel/Kumpeline dazugeholt, je nach dem wie sich das zurückgebliebene Tier verhalten hat mal schneller und mal langsamer.

Deine Katze ist aber kastriert, oder (sorry, wenn ich was überlesen habe)?

Hier im Forum findest Du viele Threads zum Thema Zusammenführungen, vielleicht magst Du ja mal ein bisschen stöbern? Rescue Tropfen, Feliway, etc. können manchmal hilfreich sein, natürlich sind sie nicht immer nötig, wollte jetzt nicht "unken":oops:.

Vielleicht magst Du uns ja weiter berichte, über den möglichen Neuzugang und ggf. die Zusammenführung.

Liebe Grüße und viel Spaß hier,
Tina
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo und willkommen, auch wenn es ein trauriger Anlass ist!
Trotzdem klasse, dass Ihr dran denkt ihr Gesellschaft zu holen....
Wenn Ihr den Eindruck habt, es könnte passen, dann würde ich es versuchen.
Wie schon gesagt wurde, les Dir mal so die Tips für Zusammenführungen durch und dann wird das schon klappen.
Hör auf Dein Bauchgefühl.
lg Heidi
 

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
1K
Königscobra
Antworten
3
Aufrufe
3K
tigerlili
Antworten
12
Aufrufe
1K
Trifetti
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben