zweite Katze nach Tod? Während Schwangerschaft...

  • Themenstarter Lauri290
  • Beginndatum
  • Stichworte
    schwangerschaft stress zweite katze-spielpartner
L

Lauri290

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 April 2021
Beiträge
3
Hallo,

ich bin in unserer Situation gerade total unsicher und würde mich daher sehr über Rat freuen.

Wir haben im Juli 2020 zwei kleine Katzen (Geschwister, w) zu uns geholt. Sie waren ein Herz und eine Seele. In den letzten Monaten haben sie jedoch nicht mehr so die Nähe zueinander gesucht und sich weiterhin als "WG-Partner" akzeptieren. So würde ich es jedenfalls beschreiben. Sie haben vieles geteilt, aber nicht mehr gekuschelt oder so. Leider wurde eine der beiden vor 10 Tagen angefahren und wir mussten sie gehen lassen. Der Schmerz sitzt noch soo tief, aber ich denke an meine Katze, die erst 11 Monate alt ist und nun alleine bei uns lebt. Wir fragen uns, ob wir ihr jetzt eine neue Katze suchen sollen, die in etwa in ihrem Alter ist und charakterlich zu ihr passt. Jeder sagt, er geht ihr gut, aber ich fühle, dass ihr etwas fehlt. Sie wirkt nicht depressiv, sie frisst, spielt und kuschelt mit uns, aber v.a. morgens ist sie sehr aufgedreht, sucht viel Aufmerksamkeit und ich habe einfach das Gefühl, sie vermisst jemanden... Ist ja auch klar, sie haben 11 Monate zusammen verbracht und sie kennt das Alleine-leben nicht. Das Problem ist nun, dass ich im 8. Monat schwanger bin und mir keinen weiteren Stress antun kann. Die letzten Wochen und Monate waren aufgrund diverses Umstände schwierig genug... und es könnte ja sein, dass die neue Katze und sie sich nicht verstehen, dass die neue Katze unerwartete Probleme bereitet, dass sie oder gar beide sich sehr am Baby stören, etc. Auch haben wir ein fast "offenes" Haus, ohne Möglichkeit, eine Katze für 2-3 Tage zur Eingewöhnung in ein anderes Zimmer zu tun. Es ist einfach ein schlechter Zeitpunkt gerade und daher wollen wir grundsätzlich ganz gerne bis zum Spätsommer oder Herbst warten. Aber andererseits tut es mir jeden Tag leid, die Kleine alleine zu sehen und auch das stresst ja. Hinzu kommt, dass ich ein Inserat zu einer Katze gesehen habe, die den beiden Katzen sehr gleicht, sie ist 8 Monate alt. Kann mir jemand einen Rat geben, was das beste Vorgehen ist? Sollte man noch warten, wenn man den Eindruck hat, dass es meiner Katze grundsätzlich ganz gut geht? Aber woher weiß ich das? Vermissen tut sie sicherlich jemanden zum Spielen, denn das haben sie auch am Schluss noch oft gemacht. Lieben Dank schonmal für jeden Rat :)
 
Werbung:
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Februar 2010
Beiträge
869
Hallo, ich würde deiner Katze auch eine gleichaltrige Partnerin mit ähnlichem Charakter(Tierschutzvereine mit Pflegestellen, wo die Tiere mit im Haushalt leben, können da gut beraten) zur Seite stellen.
Ich denke, wenn der Nachwuchs da ist, wird eine Zusammenführung nicht viel weniger stressig.
Vielleicht magst du dich ja zur langsamen Zusammenführung einlesen.
Die langsame Zusammenführung
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.663
Letztlich müsst Ihr das entscheiden.
Aber eine zweite Katze kann Euch ja auch entlasten, wenn das Baby da ist. Dann hat Eure Miez nicht das Gefühl alleine zurück stehen zu müssen.
Junge Katzen kann man meist auch rasch zusammen lassen (Faustregel gleiches Geschlecht, etwa gleiches Alter). Da überwiegt noch die Neugier auf den anderen. Natürlich muss man dem ersten in den ersten Wochen immer wieder versichern dass er der Schönste, Beste und Klügste ist, und den Neuling etwas links liegen lassen.
Ich würde es möglichst rasch probieren.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.746
Ort
35305 Grünberg
Es geht ihr alleine nicht gut. Deine Katze benötigt eine gleich alte Freundin.
Bitte langsam mit Gitter vergesellschaften.
 
Sammy13

Sammy13

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2013
Beiträge
699
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Ich schließe mich 100 ig Max Hase an. Erstens geht es so einer jungen Katze alleine nicht gut. Zweitens sehe ich eine Zusammenführung in diesem Alter auch als problemlos an.

Außerdem kannst Du Dich besser auf Dich konzentrieren, wenn Du sicher bist, dass es den Katzen gutgeht. Wenn sie zu zweit sind werden sie Dich nicht so sehr brauchen, wie eine alleine. Du hast dann mehr Ruhe, um Deine neuen Aufgaben mit Deinem Kind zu meistern.
LG
 
Jimmys Mom

Jimmys Mom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 August 2020
Beiträge
270
Ort
Ortenau
Bitte langsam mit Gitter vergesellschaften.

Wenn deine neue Katze gut sozialisiert ist, wirst du meiner Erfahrung nach keine Gittertüre benötigen. Als Hoch-Schwangere baut man so was ja auch nicht mal eben und hängt sie immer wieder in die Türe ein etc.
Bei meinen beiden erwachsenen kastrierten Tieren, beides soziale Tiere (noch dazu Kater und Katze), hat es völlig gereicht, einen Tag lang den Neuzugang im seperaten Zimmer ankommen zu lassen (keine Gittertüre). Am zweiten Tag ist der Neuzugang schon in die restliche Wohnung entwischt, als der alte Kater aber auf Freigang war. Am dritten Tag kam es zu direktem Kontakt und alles lief gut.
Also wochenlange Gittertür-Geschichten sind bei schwierigen Zusammenführungen erforderlich, aber bei sozialisierten kastrierten idR nicht nötig.

Ich würde eine Zusammenführung auch versuchen, bevor dein Baby kommt.
 
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
1.766
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
Und wenn du eine Katze von einer seriösen Pflegestelle hast kannst du - ganz unproblematisch - die Katze schlicht und ergreifend zurückgeben falls es partout nicht klappen sollte. Sorry.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
3
Aufrufe
784
F
V
Antworten
1
Aufrufe
1K
vanessa93
V
Miss_Katie
Antworten
4
Aufrufe
695
Nicht registriert
N
S
Antworten
11
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N
S
Antworten
17
Aufrufe
619
SaKa1216
S
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben