Zweite Katze bereits nach kurzer Eingewöhnungszeit der ersten?

Y

Yahara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
250
Ort
41462 Neuss
Hallo und einen schönen Guten Morgen zusammen.

Mein Partner und ich haben uns (nach einigem bitten und groooßen Augen meinerseits :glubschauge:) entschlossen eine Fellnase bei uns aufzunehmen.

Nachdem die Wohnung (3 Zimmer, ca. 80qm², großer Balkon mit Katzennetz) Katzengerecht ausgestattet war und wir anfingen mehr mit den herumliegenden Bällchen zu spielen als unsere, noch nicht vorhandene Katze, ging es auch schon los nach einer geeigneten Fellnase zu suchen.

Am Karfreitag war es dann soweit und die kleine Luzi zog bei uns ein. :pink-heart: Sie ist nun 8 Monate alt (wird nächste Woche kastriert) und wuchs wohl mit Ratten und zwei Hunden auf.

Zuerst war sie, verständlicherweise, sehr scheu doch schon nach 2 Tagen und den dazugehörigen schlaflosen Nächten hat sie sich sehr gut eingelebt und genießt jetzt erst recht ihr Leben als unsere kleine Prinzessin. Sie frisst jetzt wieder ganz normal und aus Ihren "5-Minuten" können auch mal 60 min werden wenn Frauchen mitspielt.
Ansonsten gibt es natürlich jeden Abend noch zusätzliche Spieleinlagen, jede Menge geworfene Bällchen etc. bevor es ins Bettchen geht.

Nun habe ich mich in den letzten Tagen hier im Forum ein bisschen eingelesen und war leider so dumm das wir jetzt nur die eine haben.. :grr:

Daraufhin habe ich meinen Freund darauf angesprochen was er denn über eine zweite denkt da es viele Dinge gibt die ich Luzi einfach nicht geben kann.
Er war vollkommen dagegen und meinte nur das zwei Katzen "zuviel" wären.
Dabei hätte er ja noch nichtmal Arbeit damit da ja Frauchen alles schön kauft und putzt und macht und tut. (Natürlich wird hier niemand vernachlässigt und auch der Mann wird weiterhin betüddelt) ;)

Wir gehen halt auch beide Zeitgleich arbeiten und sind jeden Tag unter der Woche von 7:15 Uhr bis ca. 17:45 Uhr ausser Haus.

Ich könnte heulen vor Wut (was gestern Abend auch schon einfach so aus mir rauspurzelte) das wir nur die kleine einzelnd genommen haben. :reallysad:
Hätte ich mir ausmahlen können was ich ihr damit antue hätte ich lieber gar keine genommen.
Mir bricht jedesmal das Herz wenn ich nicht da bin und mir nur vorstelle das es ihr nicht gut geht. Dann mache ich mir immer so schreckliche Sorgen das mir ganz unwohl in der Magengegend wird und ich bin so unentspannt das ich am liebsten wieder sofort nach Hause möchte. :reallysad:

Naja auf jedenfall wollte ich mich erkundigen ab wann man denn eine Zweite Katze jetzt sinnvollerweise dazuholen könnte?

Mein Freund wollte es sich nochmal durch den Kopf gehen lassen (habe ihm auch schon ein paar Links zum lesen und schauen gegeben aber da will er noch nicht so ganz drauf einsteigen) und dann weitersehen.

Luzi wird ja nächsten Mittwoch kastriert. Hätte die Möglichkeit einen, ebenfalls noch unkastrierten Kater (was ich dann natürlich ebenfalls noch machen lassen würde) dazuzuholen. Wäre dann übernächstes Wochenende ca.



Was haltet ihr davon? Wäre das so kurz nach Luzi's kastration angebracht?

Da sie ja bisher wohl keine Kätzchen kannte und der Kater auch nicht (er ist ein Kartonfindelkind und jetzt ebenfalls 7-8 Monate alt) wäre eine Zusammenführung jetzt einfacher als erst in ein paar Monaten?

Habt ihr ggf. noch Tips wie ich meinen Männe "zähmen/erziehen" kann? Immerhin bekommt er jetzt seinen eignen Fitnessraum und da könnte man doch einen kleinen Kompromiss eingehen?!? :verschmitzt:

Vielleicht habt ihr ja den ein oder anderen Ratschlag für mich.

Wünsche euch noch einen schönen Tag und viele Kuschelheinheiten mit euren Fellnasen. :)
 
Werbung:
Isbl90

Isbl90

Forenprofi
Mitglied seit
15. Januar 2011
Beiträge
5.090
Ort
Jena
Hallo!

Also ein paar Sachen, die ich machen würde:

ich würde als 2. Tier ein sozieles Tier nehmen, d. h. ein Tier, dass den Umgang mit anderen Katzen gewöhnt ist, vielleicht aus einer Gruppe kommt.
Dann fällt die ZuSaFü sicher leichter.

Ich würde die zweite Katze auf jeden Fall nicht potent dazu setzen, sondern wenn dann auch erst, wenn er/sie kastriert ist.

Und ich würde mir überlegen, ob ich wirklich zu meinem Mädel einenn KAter setzen würde.
Oftmals werden gleichgeschlechtliche Paare empfohlen, da Kater und Katze unterschiedliches Spiel- und Raufverhalten haben.
Es muss einfach vom Charakter her passen ;)

Das soweit zu meinem Vorgehen, also eine 2. KAtze sollte schon her, möglichst in ungefähr gleichem Alter.
Aber ein paar Dinge solltest du beachten!
Es schreiben dir sicher noch mehr Foris ;)
 
wantani

wantani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Januar 2012
Beiträge
656
Ort
BaWü
Schääätzi, setz deinen gesamten weiblichen Charm ein und hol dir noch eine zweite Katze....soooooo viel mehr Arbeit und Geld ist das auch nicht!!!!
Aber dafür doppelt soviel Spaß und Freude!!!!
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Ich würde so bald wie möglich eine 2. Katze dazuholen.
Einen Kater der keine anderen Katzen kennt, finde ich eine schlechte Idee. Da wird es sicherlich zu heftigen Problemen kommen. Du solltest dich lieber nach einer sehr sozialen Mieze im gleichen Alter umsehen.
 
Mia1202

Mia1202

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2012
Beiträge
249
Ort
NRW
hallo,

also wir haben uns auch gleich zwei kätzchen geholt. wenn du männchen und weibchen holst, haben sie schon unterschiede beim spielen. hab auch mal gelesen, dass das weibchen später angst haben könnte vor dem männchen.

also ich hab meinen freund so überzeugt, dass ich ihm gesagt habe, man darf sie nicht einzelnd halten, sonst vereinsamen sie und sie pinkeln alles voll und kratzen vor langeweile an den wänden ;) hat gewirkt :)

aber das stimmt ja wirklich... und ich seh auch, die kleinen spielen so extrem, da kommt kein mensch mit. :)

ich drück dir die daumen
 
Y

Yahara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
250
Ort
41462 Neuss
Erstmal vielen Dank für eure Beiträge. :pink-heart:

Mittlerweile hat es sich sogar schon ein bisschen beruhigt.

Nachdem ich vorgestern Abend mit riiieeesigen Kulleraugen im Vorgeführt hatte wie sehr ich mit der kleinen leide das sie den ganzen Tag alleine ist, ich nicht so mit ihr spielen kann und sie auch nicht putzen kann wurde das Thema erstmal verschoben auf nächste Woche nach der kastration.

Gestern Abend allerdings schon holte er das Thema schon wieder hervor und ich erzählte ihm vom Forum und von euch und das die Idee mit dem Kater eh gar nicht so gut gewesen wäre (erstmal dem Mann klar machen das er auch ein bisschen Recht hatte um das Männliche zu wahren ^^)
Dann meinte ich das es ja nicht nur Kater gäbe sondern bestimmt auch ganz ganz liebe, verschmuste Kätzchen in Lucy's Alter die mit ihr bestimmt ganz toll und zährtlich spielen und schmusen könnten.

Zusätzlich pflanze ich ihm noch ein Bild in den Kopf wie süß es aussehen würde wenn zwei schwarze Mädels sind kuschelnderweise auf der Couch oder in ihrem Bettchen rumlümmeln würden.

So waren die Fronten wieder geglättet und wir haben uns darauf geeinigt das wir weiterschauen wenn die kleine kastriert ist.

Habe ihm heute sogar eine rieeesige Überraschung gemacht und das Zimmer, das er in seinen Fitnessraum umgestallten möchte, schonmal aufgeräumt sowie die neue Hantelbank aufgebaut. :aetschbaetsch2:

Ganz heimlich wird natürlich jetzt schon nach einer jungen schwarzen Katzendame geschaut aber pssst :verschmitzt:

Wünsch euch noch einen schönen Freitag Abend und einen guten Start ins Wochenende ^^
 
Mia1202

Mia1202

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. April 2012
Beiträge
249
Ort
NRW
das hört sich doch sehr gut an, das nenn ich taktik :aetschbaetsch2:

dann viel spaß schon mal bei der (heimlichen) suche :)

dir auch ein schönes wochenende
 
Poppolino

Poppolino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2012
Beiträge
337
Ort
Essen
also ich kenne das problem...
wir haben leider eine viel zu junge katze zu uns aufgenommen...
dann habe ich auch im internet gelesen usw.
ich brachte es nicht übers herz sie alleine zu lassen wenn mein 2 wöchiger urlaub zuende wäre...also brachte ich jedes argument da mein freund auch keine 2. katze wollte auf keinen fall...

ich habe ihn auch viel lesen lassen und nach 1 woche nachdem die kleine da war zog auch die zweite ein...

die is jetzt 5 1/2 tage hier die beiden verstehen sich total gut...nur anfassen lässt sich die kleine halt noch nicht...

also bei dem was die beiden machen konnte ich mit dem spielen einfach nicht mithalten es ist einfach zucker süß wenn die beiden hier spielen schlafen raufen fressen und einfach da sind und liegen..

mehr arbeit finde ich ist es jetzt nicht wirklich...geld kann ich noch nicht so sagen aber da beide fresssaäcke sind denke ich macht es mir nicht viel und dafür geben ich gerne mein letztes hemd :D
 
P

PaddyLynn

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2009
Beiträge
2.044
Ort
Münsterland/NRW
Auf jedenfall einen zweite Katze.
Ich habe in jungen Jahren gedacht Katzen sind Einzeltiere und hatte dann auch 22 Jahre meine Hadschi. Nach 4 Jahren ohne Katze habe ich dann Paddy und Lynn zu mir geholt. Da -alt genug und erfahren genug- bewusst zwei Katzis, da ich da vor allem auch noch ganztags gearbeitet hatte.
Dann finde ich den Zeitpunkt jetzt genau richtig. Eure Kleine ist auch noch relativ neu in der Wohnung und ist noch jung. Jetzt ein Mädel oder einen Jungen mit ähnlichen Charaktereigenschaften und Du kannst auch mal ausruhen und ihnen beim spielen zuschauen ;-).
Bereuen wirst Du es sicherlich nicht und in anderen Threads gibt es Tipps zur Zusammenführung.

Liebe Grüsse
Susanne
 
Feli55

Feli55

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2011
Beiträge
863
Ort
bei Braunschweig
  • #10
Such Dir die Katze nicht nach Farbe aus sondern nach Charakter, schau mal hier im Forum unter dem Thread - Toni (8 Monate) und Lola (3 Monate) aus Kreta. Lola ist jetzt mittlerweile 7 Monate alt, kastriert und supersozial, sie ist auf einer Pflegestelle. Ob Lola was für Euch wäre kann dann aber nur die Pflegemama beurteilen :pink-heart:
 

Ähnliche Themen

Nikraut
2
Antworten
28
Aufrufe
4K
Nikraut
Nikraut
N
Antworten
3
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
Kobi12
Antworten
2
Aufrufe
1K
Glasherz_2002
Glasherz_2002
K
Antworten
7
Aufrufe
5K
Kathleen
K
K
Antworten
9
Aufrufe
2K
Ludmilla

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben