zweite Katze bei Kastration ausquartieren?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
ChibiChibi

ChibiChibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2014
Beiträge
115
Ort
Husum
Meine kleine Lily soll demnächst kastriert werden... nun habe ich teilweise schon gehört, dass es sein kann, dass die große Luna komisch oder teilweise sogar aggressiv reagieren kann, wenn Lily nach der Kastration wieder nach Hause kommt...

Ist da was dran? Wie sind eure Erfahrungen? Wäre es besser, wenn ich Luna für den Tag ausquartiere und sie erst wieder zurückhole, wenn Lily sich erholt hat?

Das Problem mit Luna ist halt nur, dass sie ganz komisch drauf ist, wenn sie von mir getrennt ist. Als ich das letzte Mal im Urlaub war und beide Katzen bei meinen Eltern waren, hat Luna die ersten zwei Tage nur Trübsal geblasen, niemanden an sich rangelassen und meine Mutter angegriffen, wenn sie versucht hatte, sie zu streicheln oder ihr ein Leckerlie zu geben. Und wenn ich sie jetzt nicht nur von mir sondern auch nochvon Lily trenne, auch wenn es nur für einen Tag ist, weiß ich nicht, wie sie reagiert.
 
Werbung:
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
Ich würd sie nicht separieren, die Kastra ist ja schon "Strafe" genug..;)
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
8.713
Das wäre eine schlechte Idee.

Die Katze riecht total fremd, wenn sie vom TA kommt. Sie benimmt sich "komisch" (Narkosenachwirkungen) und kann es sein, dass die zurückbleibende Katze darauf reagiert.

Ich würde sie aber auf gar keinen Fall ausquartieren. Das ist doch nur unnötiger Stress.

Was ich evtl. machen würde: Die kastrierte Katze wenn sie vom TA kommt, erst mal in einem eigenen Raum lassen, damit sie sich in Ruhe von der Kastra erholen kann. Anfangs soll sie ja sowieso in der Box bleiben, bis sie ganz wach ist. So würde ich Luna erstmal von der Box mit Lily fernhalten.

Vielleicht kannst du Lily dann auch mit einem Tuch ab"wischen", was vertraut riecht. (Evtl. eine Nacht auf einem Handtuch schlafen und das dann nehmen.)
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.718
Ort
35305 Grünberg
Nicht separieren. Lass sie normal im Alltag. Ich hatte damit nie Probleme, die anderen Katzen haben immer ganz gelassen eher schon fürsorglich reagiert.
 
ChibiChibi

ChibiChibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2014
Beiträge
115
Ort
Husum
Danke für eure Ratschläge :) Ich werde Luna dann mal hier behalten und werde einfach mal beobachten, wie die Große mit der Situation umgeht. Ich hab den Termin auch extra in die Weihnachtsferien gelegt (5.1.), damit ich auch noch 2 Tage komplett zu Hause bin. Als Lehrerin hat man ja keine andere Wahl, denn für die Kastration der Katze kriegt man leider keinen Tag einfach mal frei ;)
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Nimm ein Handtuch und lass die andere Katze während der Kastration drauf schlafen. Dann nimm dieses Handtuch und ein von dir getragenes T-Shirt mit, wenn du die Katze von der Kastration abholst.
Handtuch in den Kernel, mit dem T-Shirt die Katze abreiben und sie damit ein wenig zudecken (im Januar ist es eh kalt, da schadet wenig abdecken eh nicht).

Dann riecht die Katze nicht ganz so fürchtlich eklig (nach Katzenmeinung) nach Tierarzt und es geht friedlicher ab.

Bleib am Anfang ein wenig dabei - aber kurze Unstimmigkeiten dürften sich dann schnell legen.
 
ChibiChibi

ChibiChibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2014
Beiträge
115
Ort
Husum
Okay, werde ich mal versuchen, ob Luna sich dazu überreden lässt, auf dem Handtuch zu schlafen. Ihr wisst ja, wie das ist - bietet den Katzen einen schönen Schlafplatz an, und was ist? Die liegen nachher ganz woanders :D Aber das mit dem T-Shirt lässt sich gut machen.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Also ich hab damit noch nie negative Erfahrungen gemacht. Ja, es KANN sein, aber es kann auch alles normal laufen.

Hier war es sogar so, dass der eine Kater richtig "umsorgt" wurde als er von der Kastra war (wurde geputzt und an der TB "gewacht"). Und auch sonst, wenn eine beim TA war wird danach die TB und die Katze abgeschnüffelt, aber eben nur interessiert und keinesfalls aggressiv oä.
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2011
Beiträge
2.051
Je ruhiger und gelassen DU beim Nachhausekommen bist, umso unkompliziert verhalten sich die (meisten) Katzen ;)

Meine sind jeweils wie bei andern Foris auch, erst mal neugierig, ganz lieb zueinander und fast schon fürsorglich :)

Einfach machen, als wär der TA-Besuch das Normalste der Welt. Ist nicht einfach, ich weiss...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
1K
Polayuki
Polayuki
Antworten
7
Aufrufe
461
Neol
Antworten
14
Aufrufe
3K
nicker
nicker
Antworten
2
Aufrufe
733
Jadzia_Dax
Jadzia_Dax
Antworten
6
Aufrufe
3K
Jorun
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben