Zwei Pflegekitten ziehen ein!

  • Themenstarter bohemian muse
  • Beginndatum
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.601
Ort
Oberbayern
  • #821
Och mensch, mir tut das auch leid und das dein Mann geknickt ist, kann ich mehr als verstehen. Ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber woran habt ihr gemerkt, das mit Mini‘s Augen irgendwas nicht stimmt?

Eine Mischung aus ihrem Verhalten (sie ist recht tollpatschig, stürzt öfter mal vom Bett oder von der Couchlehne, springt und klettert eher zögerlich und keine weiten Distanzen) und der Tatsache, dass ihre Pupillen teilweise auffällig stark geweitet waren.
 
Werbung:
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.579
  • #822
stürzt öfter mal vom Bett oder von der Couchlehne, springt und klettert eher zögerlich und keine weiten Distanzen)

Das wird. Sie ist ja in der etwas doofen Lage, dass sie ihr Sehsinn nach und nach verlässt und Dinge nach und nach nicht mehr auf die gewohnte Art funktionieren. Einerseits gut, weil sie sich gewöhnen kann, andererseits geht halt morgen nicht mehr, was letzte Woche noch geklappt hat.

Wenn ihr ihr nen Gefallen tun wollt, würde ich bereits jetzt alle Klettermöglichkeiten auf Katzenbeinlänge umbauen. Wenn sie ganz erblindet ist, wird sie, nehme ich an, wie alle Blindchen, nach unten tasten, um die nächste Plattform zu finden. Ist sicher nicht schlecht, wenn ein neues Arrangement nicht dann erst auftaucht, sondern schon vertraut ist.
 
  • Like
Reaktionen: Rina21 und Cat_Berlin
RespiroVivo

RespiroVivo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2020
Beiträge
238
Ort
Berlin
  • #823
Woher kommt das? Ist die Erblindung eine Folge einer Infektion?
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.601
Ort
Oberbayern
  • #824
Woher kommt das? Ist die Erblindung eine Folge einer Infektion?

Nein, PRA ist eine autosomal rezessive vererbte Erkrankung. Ich kenne tatsächlich keine andere Katze, die darunter leidet, aber laut Literatur tritt PRA vor allem bei Abessiniern, Somalis und Bengalen auf.
Wenn beide Elterntiere den Gendefekt tragen können sie ihn mit einer statistischen Wahrscheinlichkeit von etwa 25 % an ihren Nachwuchs weitergeben. Mini halt also wohl einfach Pech gehabt bei der Verteilung der Gene.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.601
Ort
Oberbayern
  • #825
Das wird. Sie ist ja in der etwas doofen Lage, dass sie ihr Sehsinn nach und nach verlässt und Dinge nach und nach nicht mehr auf die gewohnte Art funktionieren. Einerseits gut, weil sie sich gewöhnen kann, andererseits geht halt morgen nicht mehr, was letzte Woche noch geklappt hat.

Wenn ihr ihr nen Gefallen tun wollt, würde ich bereits jetzt alle Klettermöglichkeiten auf Katzenbeinlänge umbauen. Wenn sie ganz erblindet ist, wird sie, nehme ich an, wie alle Blindchen, nach unten tasten, um die nächste Plattform zu finden. Ist sicher nicht schlecht, wenn ein neues Arrangement nicht dann erst auftaucht, sondern schon vertraut ist.

Mini ist tatsächlich schon immer sehr viel tollpatschiger als ihre Schwester gewesen. Nachträglich lässt sich nun nicht mehr sagen ob dieses Verhalten bereits auf ihre eingeschränkte Sehfähigkeit oder auch teilweise auf ihre Persönlichkeit zurückzuführen war. Bei Kitten macht man sich schließlich erst einmal nicht so viele Gedanken wenn sie mal wieder über die eigenen Pfoten stolpern oder vor lauter Übermut vom Sofa purzeln.
Ich habe nicht den Eindruckt, dass sich für Mini in den letzten Wochen irgendetwas geändert hat. Also weder im positiven noch im negativen Sinne.

Alle Kratzmöbel und Katzeneinrichtung werden wir aber in Zukunft definitiv mit Fokus auf Minis Bedürfnisse auswählen. Ein neuer Kratzbaum steht sowieso schon länger auf der Wunschliste weil Minis und Felis geliebter "Baby-Baum" mit der Hängematte inzwischen dauerhaft von den Pflegis besetzt wird 😅
 
ElfiMomo

ElfiMomo

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2020
Beiträge
3.038
  • #826
Ich bin auch hin und her gerissen. Es ist erst einmal keine schöne Diagnose. Und schlimmer geht natürlich auch (fast) immer. Kopf sagt, dass ihr und Mini das auf jeden Fall hinbekommt und Leid tut es mit trotzdem.

Toll, dass ihr das recht gelassen betrachten könnt. Der Mann wird sich auch dran gewöhnen (und seine Mini bestimmt noch ein bisschen mehr verwöhnen 😉)?
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.601
Ort
Oberbayern
  • #827
Ich bin auch hin und her gerissen. Es ist erst einmal keine schöne Diagnose. Und schlimmer geht natürlich auch (fast) immer. Kopf sagt, dass ihr und Mini das auf jeden Fall hinbekommt und Leid tut es mit trotzdem.

Toll, dass ihr das recht gelassen betrachten könnt. Der Mann wird sich auch dran gewöhnen (und seine Mini bestimmt noch ein bisschen mehr verwöhnen 😉)?

Ich habe vorher nochmal mit ihm geredet und konnte ihn davon überzeugen, dass Mini tatsächlich keine großen Einschränkungen haben wird. Er hatte vor allem Angst, dass sie z.B. keine Treppen mehr steigen oder nicht mehr mit den anderen spielen kann, aber nachdem wir geklärt haben, dass das für blinde Katzen auf jeden Fall weiterhin möglich ist war er etwas beruhigter. Verwöhnt wird Mini sowieso nach Strich und Faden, aber mal sehen ob wir es schaffen, da noch eins drauf zu setzen 😄
 
  • Like
Reaktionen: Rina21, rassekatze und ElfiMomo
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.579
  • #828
Er hatte vor allem Angst, dass sie z.B. keine Treppen mehr steigen oder nicht mehr mit den anderen spielen kann,
Ach je :/

Wenn er Beweisvideos haben möchte, sag Bescheid. Dann halte ich mal die Kamera auf Fionas wilde 100 Minuten ;)
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.601
Ort
Oberbayern
  • #829
Ach je :/

Wenn er Beweisvideos haben möchte, sag Bescheid. Dann halte ich mal die Kamera auf Fionas wilde 100 Minuten ;)

Ich glaube, ich konnte ihn mittlerweile überzeugen, aber falls er doch noch Zweifel haben sollte, kommen wir in jedem Fall auf Fiona zurück 😄
 
  • Like
Reaktionen: rassekatze und Motzfussel
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.601
Ort
Oberbayern
  • #830
Mini, mein kleiner Brummkäfer 🥰

DAB54741-F7A1-4F2D-8CDF-D2052DAFF72A.jpeg

121CCE38-BD27-47AA-8D16-D8093585AB84.jpeg
 
  • Love
  • Like
Reaktionen: kate, ElfiMomo, minna e und 13 weitere
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.601
Ort
Oberbayern
  • #831
Ich habe im Folge von Minis Diagnose interessehalber ein wenig recherchiert und bin hier im Forum tatsächlich nur auf einen einzigen Fall (von 2010) gestoßen, in dem bei einer Katze PRA diagnostiziert wurde. Angesichts der Menge an Katzen hier hat mich dieses Ergebnis tatsächlich ein wenig erstaunt, auch wenn ich schon vorher wusste, dass die Erkrankung nicht extrem häufig auftritt. Mich hätte vor allem interessiert wie sich die Symptome bei anderen Katzen zeitlich entwickelt haben und ob die Krankheit auch bei Elterntieren und/oder Geschwistern aufgetreten ist 🤔
 
Werbung:
P

Purrrlwise

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2020
Beiträge
167
  • #832
Ich kenne die Erkrankung im Kontext von Hundezucht. Ich habe mal in einem genetischen Institut gearbeitet, wo dazu geforscht wurde und auch Zuchthunde vor der Verpaarung getestet wurden, um nicht zwei heterozygote Anlageträger zusammenzubringen. Soweit ich mich erinnere, war so ziemlich in jeder Rasse ein anderes Gen für die Erkrankung verantwortlich, und meist war es rezessiv. Wahrscheinlich kann man erst dann genauere Aussagen treffen, wenn man die genaue genetische Diagnose hat.
 
  • Like
Reaktionen: bohemian muse
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.601
Ort
Oberbayern
  • #833
Ich kenne die Erkrankung im Kontext von Hundezucht. Ich habe mal in einem genetischen Institut gearbeitet, wo dazu geforscht wurde und auch Zuchthunde vor der Verpaarung getestet wurden, um nicht zwei heterozygote Anlageträger zusammenzubringen. Soweit ich mich erinnere, war so ziemlich in jeder Rasse ein anderes Gen für die Erkrankung verantwortlich, und meist war es rezessiv. Wahrscheinlich kann man erst dann genauere Aussagen treffen, wenn man die genaue genetische Diagnose hat.

Danke für diesen interessanten Beitrag!
Ich habe bei meiner Recherche die Information gefunden, dass die Krankheit immer autosomal rezessiv vererbt wird und an ein spezifisches Gen gebunden ist.

"Die PRA wird durch eine Mutation des Gens CEP290 verursacht. Sie ist an das X-Chromosom gebunden."
https://www.petdoctors.at/katze/symptome-krankheiten/pra-progressive-retinaatrophie-bei-der-katze

Das deckt sich allerdings nicht mit deinen Erfahrung wenn ich das richtig verstanden habe, oder?
 
UliKatz

UliKatz

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2020
Beiträge
2.157
Ort
Putzbrunn bei München
  • #834
Danke für diesen interessanten Beitrag!
Ich habe bei meiner Recherche die Information gefunden, dass die Krankheit immer autosomal rezessiv vererbt wird und an ein spezifisches Gen gebunden ist.

"Die PRA wird durch eine Mutation des Gens CEP290 verursacht. Sie ist an das X-Chromosom gebunden."
https://www.petdoctors.at/katze/symptome-krankheiten/pra-progressive-retinaatrophie-bei-der-katze

Das deckt sich allerdings nicht mit deinen Erfahrung wenn ich das richtig verstanden habe, oder?
Auch bei Katzen können unterschiedliche Gene für PRA verantwortlich sein.
Meine beiden sollten ja eigentlich reinrassige Bengal-Katzen sein. Ich hatte mich daher im Vorfeld über rassespezifische Erbkrankheiten kundig gemacht.
Bengalen können wie auch Abessinier oder Perser betroffene Rassen sein. Allerdings ist das Gen bei den Bengalen unterschiedlich zum Gen, das bei Abessiniern für PRA verantwortlich ist.

Bengal-Welt.de - PRA / PPM
 
  • Like
Reaktionen: bohemian muse
P

Purrrlwise

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2020
Beiträge
167
  • #835
Ich kenne das nur von Hunden, und da ist es genetisch sehr heterogen. Das passt ja dazu, dass es viel mehr Hunde- als Katzenrassen gibt. X-chromosomal gibt's da wohl auch, aber auch autosomal rezessiv. Durch die Tests kann man eben gesunde Überträger weiter in der Zucht einsetzen und mit Tieren, die die Mutation nicht haben, verpaaren. Dann sind die Nachkommen gesund und man muss den Genpool bei den oft eh schon kleinen Rassen nicht noch weiter einschränken. Wahrscheinlich gab es hier diverse Gründermutationen und bei Katzen nur in diesem einen Gen. Beim Menschen ist das Pendant die Retinopathia pigmentosa, die auch sehr heterogen ist.
 
  • Like
Reaktionen: bohemian muse
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.601
Ort
Oberbayern
  • #836
Auch bei Katzen können unterschiedliche Gene für PRA verantwortlich sein.
Meine beiden sollten ja eigentlich reinrassige Bengal-Katzen sein. Ich hatte mich daher im Vorfeld über rassespezifische Erbkrankheiten kundig gemacht.
Bengalen können wie auch Abessinier oder Perser betroffene Rassen sein. Allerdings ist das Gen bei den Bengalen unterschiedlich zum Gen, das bei Abessiniern für PRA verantwortlich ist.

Bengal-Welt.de - PRA / PPM

Danke für den Link!

Ich wusste bisher nur, dass es eine besondere Form gibt, die bei Abessinern, Somali und Ocicats auftritt und Stäbchen Zapfen Dysplasie (PRA Rdy) heißt.

PRA-b scheint noch einmal eine Sonderform zu sein, die nur bei Bengalen auftritt.

Das es aufgrund ihrer Herkunft sehr unwahrscheinlich ist, dass Mini Bengalen oder Abessiner/Somali/Ocicat Gene hat, würde ich aber bei ihr eher auf die „normale“ Version PRA-rdAc tippen 🤔

Feline progressive Retinaatrophie (PRA-rdAc) - AnimaLabs©
 
  • Like
Reaktionen: UliKatz und Purrrlwise
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.601
Ort
Oberbayern
  • #837
Gestern ist ein neues Flauschebettchen für die Katzen bei uns eingetrudelt und nachdem es jetzt reihum getestet wurde, kann ich guten Gewissens behaupten, dass das Bett „One Size fits all“ und natürlich auch unisex ist :D

Einmal präsentiert von unserem muskulösen Male-Model Finn (7kg):

54D27BD0-DFB0-4B18-9C0A-A52127508377.jpeg

Und im Vergleich dazu Teenie-Model Minerva mit 3,5kg:

D0A90032-B9C4-4379-A94C-EC0CF56822FA.jpeg

Außerdem wurde das Bettchen von unserer fleißigen Test-Crew natürlich gründlich auf Flauschigkeit untersucht.

Testergebniss: 10 von 10 Plüschpunkte!

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Love
  • Like
  • Big grin
Reaktionen: Sheyd, ElfiMomo, jasmine und 12 weitere
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.064
Ort
Mittelfranken
  • #838
Ist das Video niedlich!
und wie sie schnurrt! :pink-heart:
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.601
Ort
Oberbayern
  • #839
Ist das Video niedlich!
und wie sie schnurrt! :pink-heart:

Ja, Mini ist ein kleiner Traktor ☺️
Sie schnurrt mit Abstand am lautesten und häufigsten von allen Katzen hier. Wir machen schon immer Witze, dass das ihr Echolot ist mit dem sie die fehlende Sehleistung ausgleicht 😄
 
  • Big grin
Reaktionen: Sheyd

Ähnliche Themen

A
  • Anna35
  • Kitten
Antworten
15
Aufrufe
2K
A
N
Antworten
3
Aufrufe
4K
Katzlinchen
K
Olesch
  • Olesch
  • Kitten
Antworten
8
Aufrufe
6K
Romanichelle
Romanichelle
I
Antworten
2
Aufrufe
236
IsisUndOsiris
I
S
Antworten
40
Aufrufe
15K
ShiroHiro
ShiroHiro

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben