Zwei Maine Coon in 60-70qm?Kauf über Kleinanzeige

  • Themenstarter Lieschen1910
  • Beginndatum
L

Lieschen1910

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
26
Ort
Baden- Württemberg
Hallo an alle,

Nachdem ich nach meinem Unzug versucht habe,meine zwei Katzen in meine ca. 500-800m entfernte Wohnung zu locken(alter Thread),bin ich jetzt zu dem Entschluss gekommen,dass es für die beiden besser ist wenn sie in ihrer gewohnten Umgebung mit viel Feld und Wiese bleiben.

Bei der Suche nach Katzenrassen,die für mich geeignet sind,bin ich an den Maine Coon-Katzen hängen geblieben!:)
Nun habe ich mich schon bei Züchtern umgesehen,aber auch in den Kleinanzeigen. Dort wurde ein Katerpaar von 2 1/2jahren angeboten, welches abgegeben werden muss. Die beiden haben Papiere,Impfpässe etc.
Da ich mich bei Heranwachsenden Tieren nicht so auskenne, wollte ich hier die erfahrenen Forenmitglieder fragen,ob 650€ für beide Katzen okay und realistisch ist?(grau-getigert,Fachausdruck Black-tabby??)

Außerdem hätte ich gerne eine Einschätzung darüber,ob eine 60-70qm Wohnung für zwei ausgewachsene Maine-coon Katzen überhaupt artgerecht gestaltet werden kann? Ich würde gerne noch einen Catwalk anbringen,leider habe ich keinen Balkon,der katzensicher gemacht werden könnte.

Über eine Einschätzung wäre ich sehr dankbar,ich möchte mit vorab sicher sein,dass alles klappt und will die Kater nicht einengen(v.a.da sie bis jetzt 120qm gewohnt sind)

Vielen dank schonmal, würde mich über Antworten freuen:)

Liebe Grüße,

Lisa
 
Werbung:
E

echo

Gast
Hallo,

also 60-70 qm bei viel Beschäftigung mit Dosi sind genug Platz. :) wichtig ist ein stabiler Kratzbaum, Coonies sind keine Leichtgewichte. Da sollte man auf Qualität und vor allem Stabilität achten.

Zu zweit ist auch immer gut. Kleinanzeigen sind immer so eine Sache. Aber anrufen kann man auf jedenfall, du musst halt genau erfragen, warum die beiden ein neues Zuhause suchen. Wenn du die zwei persönlich kennen lernst, lass dir gleich Impfpass und Stammbaum zeigen und sie dir beides gut an. 650 € für zwei Coonies finde ich sehr günstig, aber da sie nicht vom Züchter kommen...

Lg.
 
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.194
Ort
Gelsenkirchen, NRW
Grundsätzlich finde ich ist es machbar, wenn du die Höhe auch gut nutzt.
Dir muss halt bewusst sein, dass diese großen Rassen ordentlich Rums beim spielen haben können. Also alles was zerbrechlich ist und im Weg steht wird ruck zuck umgemäht. Meine Norwegerin zum Beispiel erlegt die Läufer unglaublich gerne. Diese Tiere haben richtig Kraft!
Ansonsten sind es Katzen, wie alle anderen auch.

Vom Preis her ist es gut. Liebhaberkitten gehen beim seriösen Züchter für mind. 600 Mücken weg.
Schau halt genau auf die Papiere! Sind die Tiere kastriert, geimpft, ...

Was ist eigentlich mit den beiden anderen passiert? Und wie hast du versucht sie an die neue Wohnung zu gewöhnen? Wenn es Freigänger waren und deine Wohnung keinen Freigang ermöglicht, hättest du eh kaum eine Chance gehabt.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Wie verstehen sie sich?
Ist sicherlich eine Umstellung, wenn sie auf einmal nur noch die Hälfte an Platz zur Verfügung haben.

Ich denke an sich ist die Wohnungsgröße
650€ für Abgabetiere ist viel, da wirkt es auf mich schon, als würden die Leute noch versuchen möglichst viel rauszuschlagen. Lass dir auf jeden Fall die Stammbäume im Original zeigen und wenn möglich mal bei den Züchtern nachprüfen, ob die Tiere wrklich von dort stammen.
Mich würde natürlich auch immer der Grund der Abgabe interessieren. Ich bin da eher misstrauisch, nicht selten stellt sich eine Abgabekatze dann als Pinkelkatze, krank o.ä. heraus.
 
L

Lieschen1910

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
26
Ort
Baden- Württemberg
Ja,wie gesagt,sorry mit dem doppelten Thread, der explorer hat sich aufgehängt und im Endeffekt wurde es zwei mal gepostet.leider finde ich keinen Löschen-Button!!
Zur Antwort des anderen Themas:meine anderen zwei leben weiter bei meiner Mutter.sie sind es gewohnt ständig raus und rein gehen zu dürfen, und die Umgebung einfach gewohnt(die für Katzen einfach perfekt ist).deshalb hab ich mich entschlossen,sie schweren Herzens dort zu lassen,da mein Kater beim Versuch schon bei dem Anblick eines Autos in Panik verfallen ist;-))

Die frage nach dem Grund der Abgabe habe ich mir natürlich auch schon gestellt...ich denke ich werde die zwei mal besuchen,mir alles genau anschauen und dann entscheiden.
Mir war es nur im Vorab eben wichtig ein paar meinungen einzuholen!

Liebe Grüsse,

Lisa
 
Bofi

Bofi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
2.547
Ort
Gössendorf & Eisenstadt
Hallo!

Unser Coonie nutzt, wenn er seine "narrischen 5-Minuten hat" den 6 Meter langen Vorraum, der in ein 5,5 Meter langes Wohnzimmer mündet extrem aus. Auf und ab, immer wieder ... :D:D

Wie glücklich er mit einer weniger langen "Rennstrecke" wäre weiß ich nicht.

Aber ich glaub, Coonies brauchen das.:)

Ja und der Preis ist sehr niedrig - wir haben für einen Kater einiges mehr bezahlt.
 
N

Ninuciouse

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2012
Beiträge
558
Bei Abgabetieren sind die Preise immer ziemlich unterschiedlich.
Bei Kitten ist da schon eher ein "Schema" erkennbar.


Wie du schon sagtest - schau dir die Kater und die Person bei der sie bisher leben genau an. Umfeld, Verhalten, etc. Impfpässe + Stammbaum - und damit nicht vertrösten lassen, das geht nämlich meist nach hinten los.

Seriöse Leute haben sowas innerhalb von 10 Minuten aus irgendnem Schrank gezaubert.



Hast du denn den Link der Kleinanzeigen, da erkennt man auch schon immer recht viel.

Den Abgabegrund würde ich mir auch nennen lassen.


Viel Glück und besser einmal zu viel als einmal zu wenig nachfragen, wenn der Person ihre Tiere am Herzen liegen, wird sie genauso genau hinschauen und fragen, was dich und das neue Zuhause betrifft!
 
N

Ninuciouse

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2012
Beiträge
558
Na schlecht hört es sich schonmal nicht an, finde ich. Einfach mal vor Ort ein Bild machen und sich nicht zu sehr von Gefühlen leiten lassen - auch objektiv beurteilen ;)
 
sinnfrei

sinnfrei

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2012
Beiträge
1.983
Ort
Rödermark
  • #10
Ich würde mir erstmal am Telefon ein paar Infos einholen. Abgabgegrund, Vorerkrankungen.
Denn wenn du das alles bei nem Treffen machst nimmste sie eh gleich mit :muhaha:

Wenn dann am Tele alles sympathisch klingt würd ich hinfahren, die Kater angucken, wie schauen sie aus, Augen, Allgemeinzustand.
Wie schauts mit den Papieren aus und den Impfstatus checken.

Und dann, ja warum nicht?
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #11
Es klingt jetzt nicht total mies, aber auch sehr lieblos (nur meine Meinung).

"Verkaufe .... Kater". Vltbin ich rührseelig, aber wenn man nach 2 Jahren seine Tiere abgeben muss, erwarte ich irgendwie was anderes.:oops:

Ich würde mir trotzdem einen ersten telefonischen Eindruck und dann eben einen persönlichen verschaffen.
 
Werbung:
N

Ninuciouse

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2012
Beiträge
558
  • #12
Und, gibts was Neues? :)
 
L

Lieschen1910

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
26
Ort
Baden- Württemberg
  • #13
Hallo und Sorry für die späte Antwort....
Doppelpack, das selbe hab ich irgendwie auch immer im Hinterkopf gehabt!
Schlussendlich hab ich mich jetzt dazu entschieden, dass ich die zwei nicht nehme. Irgendwie konnte ich das Gefühl, dass meine Wohnung für zwei so große Katzen doch ein bisschen zu klein ist, nicht abstellen...also werden es leider auf jeden Fall keine Maine Coons. Vll. Irgendwann mal, wenn ich in einer größeren Wohnung wohne :)!
Werde mich jetzt noch ein bisschen bei den Notfellchen umschauen. Bei schon älteren Katzen bei denen absehbar ist, dass sie bei Reiner Wohnungshaltung zufrieden sind.

Wenn jemand noch weitere Tips hat, wo ich zwei kleine Stubentiger für meinen Fall finden könnte, freu ich mich natürlich weiter über Atworten!

Danke und liebe Grüße,

Lisa
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #14
Sorry aber das ist Unfug. Natürlich haben 2 Coons auf 70 qm Platz! Ich habe hier 3 Katzen auf 55qm "Innengehege" und 45qm Aussengehege. Davon 1 Coonriese.
 
L

Lieschen1910

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
26
Ort
Baden- Württemberg
  • #15
Mir ist bewusst, dass sich auch eine kleine Wohnung gut für Katzen gestalten lässt. Trotzdem habe ich für mich entschlossen, dass ICH persönlich es nicht möchte. Liegt vielleicht auch daran, dass ich bis jetzt nur Freigänger hatte und mich eh erstmal selbst für mein "Gewissen" davon überzeugen muss, dass sich Katzen ohne Freigang wohl fühlen können( was ich wirklich absolut nicht anzweifeln möchte!!). Gerade bei zwei großen Katzen, habe ich mich nun so entschieden.
Was meine Entscheidung mit Quatsch zu tun hat, kann Ich nicht nachvollziehen...

Außerdem bin ich der Meinung, dass zwei Rassekatzen mit Sicherheit eher einen Platz bei einem Liebhaber finden, als evtl. 2 Hauskatzen, die schon ein wenig älter sind...

Grüße,

Lisa
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.580
Ort
Oberbayern
  • #16
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #17
Es ist Quark, 70 qm fuer 2 Coons fuer zu klein zu halten und nur darum diese sanften Riesen deswegen nicht zu nehmen!
 
Bofi

Bofi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
2.547
Ort
Gössendorf & Eisenstadt
  • #18
Es ist Quark, 70 qm fuer 2 Coons fuer zu klein zu halten und nur darum diese sanften Riesen deswegen nicht zu nehmen!

Ich hab mir jetzt die Bilder von dem Inserat angeschaut. Am letzen Foto sieht man die beiden Hübschen wie sie sich in der Küche strecken.
Ich finde die beiden gar nicht so groß!
Unser Jasper kann, wenn er sich so streckt wie die beiden, auf die Arbeitsplatte in der Küche sehen.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #19
Ich glaube Lisa kennt ihre Wohnung, weiß wie sie geschnitten ist und weiß, wie sie die Wohnung verändern möchte und kann.
Wenn sie für sich entscheidet, Coonies sind ihr zu groß, dann wird sie wissen, was sie tut. Die beiden sind ja noch nicht eingezogen - es geht also nicht zu Lasten der Tiere.
Kann man das nicht einfach akzeptieren, ohne ihre Entscheidung als "Unfug" abzutun?
Es ist einfach ihre Entscheidung und ihr Bauchgefühl und fertig.

Ich finde es gut, dass sie sich im Vorfeld Gedanken macht, was sie wirklich will. Und wenn jetzt zwei schwer vermittelbare ältere Tierschutz-Katzen ein liebevolles Zuhause finden, dann ist das doch auch schön!

Lisa - lass dich nicht beirren, du machst es schon richtig!
Viel Glück bei der Suche und dann viel Spaß mit den Kuschelmonstern!
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #20
Es ist Quark, 70 qm fuer 2 Coons fuer zu klein zu halten und nur darum diese sanften Riesen deswegen nicht zu nehmen!

Ich denke, das muss jeder selbst wissen.
Mir ging es vor bald 4 Jahren genau so wie Lisa. Meine ersten Wohnungskatzen, wo ich doch nur Freigänger kannte... habe dann zwei abgebrochene Zwerge aus dem TH genommen, die im Endeffekt mit 2 und 3 kg sehr winzig geworden sind und habe mich damit "besser" gefühlt. Eine 6-9kg Katze hätte mir da viel mehr "Sorgen" gemacht.
Ich denke das liegt aber auch daran, dass man als Neukatzenhalter die wertigen KBs nicht kennt und Möglichkeiten,eine Wohnung katzengerecht zu gestalten.

Im Umkehrschluss ergibt sich daraus aber auch, dass man für Coonies vieles einfach "eine Nummer größer" braucht, da sind wir uns wohl einig. Und wenn man dann eben denkt, dass die eigene Wohnung zu klein ist (btw, so würde es mir bei meinen 72m² auch gehen!), dann kann man das doch so entscheiden.
Ich finde es da jetzt sinnlos, ihr irgendetwas einreden zu wollen, schließlich ist es ihr Empfinden, ihre Entscheidung. Dafür muss sie sich nicht rechtfertigen.;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

D
Antworten
9
Aufrufe
4K
nicker
nicker
Buna
Antworten
15
Aufrufe
1K
Buna
FindusLuna
Antworten
14
Aufrufe
1K
Rickie
Rickie
K
Antworten
6
Aufrufe
2K
Patfly
M
Antworten
72
Aufrufe
3K
Perron

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben