Zwei Kitten aus Spanien eingezogen und fauchen auf den Hund

V

VeryGoodTimes

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2012
Beiträge
5
Hallo

Ich habe seit Sonntag zwei Kitten aus SPanien aufgenommen. Ich habe sie im Urlaub gesehen und sie sind jetzt bis SOnntag bei einer Freundin privat aufgewachsen. Sie sind 13 Wochen alt.

Ich habe eine Hündin (Beagle) die an Katzen gewöhnt ist. Sie ist jetz 8 Jahre alt und ist mit Katzen aufgewachsen. Im Alter von 6 Jahren sind die Katzen gestorben und ich habe dann aber auch einen neuen hinzugeholt. Das lief ohne Probleme. Der Hund hat absolut keine Probleme.

Jetzt ist es so, dass der Hund nichts macht und ganz lieb ist. Er bellt nicht, ist nicht hektisch aber die beiden Katzen werden richtig fauchend und stellen das Fell. Ich habe einen separaten Raum für die beiden. Ein Gitter ist vor der Tür damit sie jederzeit raus schauen können. Wenn der Hund weg ist gehen sie auch schon durch die Wohnung. Nach 3 Tagen darf konnte ich sie schon auf dem Arm richtung Gitter auf meinem Arm einzelnd und ganz langsam habe ich von oben herab nur stillgestanden und sie draufschauen lassen.

Was kann ich denn tun damit sie sich vertragen :( Wäre über jeden Hinweis dankbar. Vorhin war die kleine auf meinem Arm und dann am Gitte. Habe es auf gemacht und sie wollte langsam zu meiner Hündin. Aber sie hat sich auf einmal schnell bewegt und die kleine hat angefangen zu fauchen.
 
Werbung:
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Wenn dein Hund Katzen gewöhnt ist und ruhig bleibt, kann eigentlich nichts weiter passieren. Die Beiden müssen erst mal feststellen, dass der Grosse da, ungefährlich ist.
Bei Kitten ist die Gefahr gering, dass sie Deinen Hund verletzen. Ich würde sie ruhig, unter Aufsicht!, zusammenlassen.
Solange Du ruhig und souverän bist, klappt das schon.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
Huhu

Das braucht einfach ein bissl Zeit..:)

Sie können ihn noch nicht einschätzen und müssen erst lernen das er ihnen nichts tut.
Ich würde einfach zusehen das er sie nicht bedrängt auch nicht wenn es freundlich gemeint ist. Das könnten sie falsch verstehen.

Das Gitter braucht man nicht wenn der Hund Katzen kennt und ihnen nicht nachstellt. Kein hin und her..

Auf den Arm nehmen würde ich lassen, wozu ?..
Sie müssen sich von selber trauen und ausserdem erweckt das beim Hund evtl Neugier wodurch sich Katzen wieder bedroht fühlen könnten.

Mein Neuzugang(damals ca 7 Wochen) hat eine Woche gebraucht um zu entspannen wenn die Hunde in Bewegung waren und noch länger bis selbst meine große Hündin die die Ruhe selbst ist, an ihr schnuppern durfte.
Heute schlafen sie nebeneinander, wie auch meine anderen Katzen.
Das hat er ganz ohne mich geschafft, ich hab nur immer aufgepasst am ersten Tag das die Hunde begreifen das sie von ihm erstmal Abstand nehmen, was kein Kunststück ist da katzenerfahrene Hunde wissen was fauchen, buckeln..etc heisst.

Was man machen kann ist wenn der Hund schläft die Katzen zum spielen animieren und ein wenig in die Nähe locken. das sie immer öfter merken, das keine Gefahr von ihm ausgeht

LG und das wird schon..;)
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Geduld, Geduld, Geduld und Geduld. Sie sind ganz fremd bei dir, kennen den Hund nicht und haben Angst. Lass sie. Sie werden das Tempo bestimmen und du hast sie ja erst ein paar Tage.
Gib ihnen die Zeit, die sie brauchen. Das mit dem Gitter ist eine gute Idee. Wenn sie gucken wollen, können sie gucken. Wenn sie sich verstecken wollen, können sie das. Sie sind ja jung und werden sich schon daran gewöhnen.
Aber: nimm sie nicht auf den Arm um zum Hund zu gehen. Für Katzen ist der Verlust des Bodens unter den Füßen eine schwierige Sache: sie fühlen sich dadurch unsicher. Lass sie selbst auf den Hund zugehen aber "zieh ihnen nicht den Boden unter den Füßen weg".
Bei Bezugspersonen kann das zwar auch beruhigend auf die Katzen wirken, wenn sie auf dem Arm sind, aber meist ist das nicht der Fall - und da sie ganz neu bei dir sind, haben sie zu dir auch noch nicht das nötige Vertrauen, deswegen würde ich das auf jeden Fall lassen.

Dass das eine Kitten schon zaghaft Kontakt zum Hund aufgenommen hat ist doch super. ich finde das klingt alles ganz normal und durchaus auch vielversprechend. Das wird schon. Fauchen gehört am Anfang dazu :)
 
V

VeryGoodTimes

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2012
Beiträge
5
vielen Dank!!! das ist nett. Ich kenne das nämlich nicht. meine Kitten vorher waren alles ganz cool und da war kein problem mit dem zusammenführen habe dies das erste mal jetzt :(

also gitter gute sache? denn ohne gitter gestern ging die kleine fauchen und wollte den hund angreifen und dann wurde der hund auch etwas hektischer
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
Ich hab es immer ohne Gitter gemacht.
Aber wenn es dir Sicherheit gibt dann lass es halt drin..;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
1K
die_kirsche
Antworten
2
Aufrufe
1K
Jack Ass
Antworten
2
Aufrufe
1K
sinnfrei
Antworten
10
Aufrufe
1K
Brausemaus
  • Ellaa94
  • Kitten
Antworten
11
Aufrufe
656
Ellaa94
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben