Zwei Katzen sollen einziehen

T

Thomas 79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. November 2010
Beiträge
4
Ort
Lkr. Würzburg
Hage,
da ich mich jetzt entschlossen habe eine Katze zuzulegen bin ich die letzten zwei Wochen schon fleißig am Foren und Katzenberichte lesen. Meine suche hat mich schließlich hierher verschlagen wegen den vielen Tipps und dem freundlichen Umgangston.
Als erstes weiß ich jetzt das es besser ist zwei Katzen (zwei Kitten) zu holen anstatt eine (sollen reine Hauskatzen werden) und zum anderen das egal was man liest eh jede Katze anders ist und man schauen muss wie man sich in dieser Mensch / Katzen WG zusammenrauft:grin:.
Die Grundausstattung müsste ich bei uns im Örtlichen Zooshop bekommen, ansonsten zum nächst größeren.
Transportbox, Katzenklo, Katzenstreu, Futter-/Wassernapf, Katzenfutter, Fellbürste, Kratzbaum & Spielsachen sollten das mindeste sein (was vergessen? dann sagt Bescheid, bin für jede Info & Hilfe dankbar).
Nach dem ganzen gelese sind zwar einige fragen beantwortet worden aber auch neue dazu gekommen.
Das Katzenklo: Bei zwei Katzen heißt es 3 Klos. Hab aber gelesen das manche eine große Wanne aufstellen und dort auch mehrere Katzen rein machen. Wenn das geht wie groß sollte diese mindestens sein? Reicht für kitten am Anfang vll erst mal eine kleine Box oder gleich die Große?
Transportboxen: Lieber zwei boxen das man die Katzen getrennt transportieren kann z.B. zum TA?
Fellbürste: Lieber eine bürste oder einen Kamm? Für kitten dann spezielle?
Futter und nächster TA Termin denke ich wird mir vom Tierheimpersonal schon gesagt was und wann.
Also Tierheim wird meine erste Anlaufstelle sein, hoffe mal die sind froh zwei Mäuler weniger stopfen zu müssen:smile: und erachten mich auch für verantwortungsvoll genug sie zu versorgen:verschmitzt:. So im Großen und ganzem wars das fürs „erste mal“:smile:. Werd noch etwas lesen und dann auch die Tierheime abklappern, weil bis ich mir die zwei dann hole dauert es noch eine weile. Möchte mir für die kleinen ein oder zwei Wochen Urlaub nehmen um UNS etwas kennen zu lernen und auch etwas zu „erziehen“:smile:.
Für Antworten / Ratschläge wäre ich sehr dankbar.
 
Werbung:
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Schön, dass du gleich zwei nehmen möchtest :)

Zum Klo: Mindestens zwei sollten es sein, grade bei kleinen Katzen - da kann der Weg nämlich manchmal recht weit sein, weil sie beim Spielen oder Schlafen nicht merken, dass sie müssen. Viele Katzen gehen zum pinkeln auf ein Klo, zum kacken auf ein anderes. Ein Klo kann da also durchaus zu wenig sein, das kann sich dann so manifestieren, dass eine Katze daneben macht. Oder beide. Oder eine katze mag einen Standort des Klos lieber, die andere mag es dort nicht.... Katzen sind da ziemlich eigen, aber das wirst du merken, wenn du deine Katzen etwas besser kennst.
Stell also zwei Klos auf, für eine Wohnung sollte das reichen. Bei einem Haus sollte es aber mehr sein.

Zum geeigneten Futter gibt es hier viele Threads. Wichtig ist: Trockenfutter sollte man vermeiden und möglichst ausschließlich nass füttern, das ist gesünder. Sehen allerdings viele TÄ und Tierheime etwas anders.

achja, bürsten... Meine Katzen hassen Bürsten und lassen sich nur mit einem Kamm kämmen. Auch da kann man nicht pauschalisieren, was gut ist. Kommt auf die Katze an. Und auch auf das Fell.

Nimm zwei Transportboxen. Stell dir vor eine Katze wird beim Transport panisch und dann sind beide in einer Box. Das kann ganz schlimm nach hinten losgehen. Muß nicht, aber kann. ich würde es nicht riskieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
MANII

MANII

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2010
Beiträge
959
Alter
35
Ort
Schweiz
hallo erstmal...

allso wenn du es schaffst deine zwei neulinge in 2 wochen zu erziehen, bring ich dir meine gleich auch:D:D

super dass du dich entschieden hast kätzchen aus dem tierheim zu holen...ich hätte aber auch noch eine andere idee...hier hat es sehr viele liebe menschen die über eine zeit tiere bei sich aufnehmen, diese gesund pflegen oder ihnen einfach einen guten start ins leben ermöglich...schau dich doch auch hier mal um wenn du im tierheim keine passenden kumpels findest....

toll wie du dich bereits informiert hast...das ist leider nicht selbstverständlich...du wirst deine wahre freude haben mit !2! kätzchen /katzen...einfach zu schön ihnen zuzusehen....ich denke für den anfang hast de an vieles gedacht...standen katzenbaum (2 wären suuuuper) und bettchen auf deiner liste?weis es gar nicht mehr!ich würde dir zu 2 boxen raten...für kitten reicht als erstes glaub ich eins...aber später passen sie da gemeinsam kaum noch rein...denk ich..

gut das du ferien machen willst, so könnt ihr euch schön aneinander gewöhnen..:aetschbaetsch2:


auf jedenfall toi toi toi bei der suche...das wird eine aufregende zeit...geniesse sie;)
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Hi :)

habe gerade gelesen, dass du aus dem Landkreis Würzburg kommst. Komme da auch aus der Nähe :). Ich kann dir die Katzenhilfe Würzburg empfehlen, die haben ihre Mietzen allerdings nur in Pflegestellen untergebracht.
http://www.katzenhilfe-wuerzburg.de/

Oder die Tierhilfe Schweinfurt. Die haben ein schönes Katzenhaus in Dingoldshaufen (bei Gerolzhofen) ist zwar ein Stück weiter, lohnt sich jedoch.
http://www.tierhilfe-sw.de/

Die Tierhilfe Schweinfurt ist rein von Spenden finanziert und bekommt keine staatliche Zuschüsse. Ein Freund von mir hat sich seinen Kater dort geholt und ist total begeistert. Der Vorstand Herr Frank ist auch total nett.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Hallo Thomas! Herzlich willkommen, schön, dass du dich im Vorfeld umfangreich informierst, so kann man echt viele Fehler vermeiden und für einen guten Start sorgen.

Ist natürlich toll, dass du dich für zwei Katzen entschieden hast und die aus den Tierheim holen willst, finde ich ganz Klasse. Oft haben sich da schon welche gefunden oder zumindestens können dir die Mitarbeiter sagen, wer sich verträgt und wie der Charakter der Tiere ist.

Bei reiner Wohnungshaltung ist es wichtig, den Tieren wirklich viel Raum zu geben und zwar nicht nur in m² sondern dreidimensional, sie wollen viel Klettern können und lieben erhöhte Liegeplätze.

Bei der Auswahl des Futters liest du dich am besten im Unterforum Ernährung in den Nassfutter-Thread ein, da erfährst du schon mal das wichtigste und welche Sorten zu empfehlen sind. Für die ersten Tage und zum Eingewöhnen, sollten die Tiere aber trotzdem das bisherige Futter weiter bekommen und erst langsam, dann an das Futter, für welches du dich entschieden, hast gewöhnt werden.

Auch beim Katzenklo sollten sie zumindestens ein Klo bekommen, wie sie es bereits kennen und auch das gewohnte Streu.

Oft haben Tierheime auch sehr junge Tiere bzw. Kitten, also falls du dich für Kitten entscheidest, die sollten bitte mindestens bis zur 12.Woche bei der Katzenmutter und den Geschwistern bleiben, besser noch bis zur 14.-16.Woche, manche Tierheime geben sie leider schon früher ab, auch aus Kostengründen, da könntest du anbieten, dass du vielleicht die Futterkosten usw. für deine Mietzen übernimmst, wenn sie dafür noch länger bleiben dürfen.

Die Fellpflege ist natürlich auch etwas von der Katzenrasse abhängig, aber für den Anfang würde ich eine recht weiche Bürste empfehlen, mit der du die Katzen erstmal daran gewöhnst.
 
Zuletzt bearbeitet:
felicitas 81

felicitas 81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2009
Beiträge
380
Ort
Bayreuth
Hi Thomas :)
Also die Tierhilfe Schweinfurt kann ich nur empfehlen.
Oder die Tierhilfe Schweinfurt. Die haben ein schönes Katzenhaus in Dingoldshaufen (bei Gerolzhofen) ist zwar ein Stück weiter, lohnt sich jedoch.
http://www.tierhilfe-sw.de/


Die Tierhilfe Schweinfurt ist rein von Spenden finanziert und bekommt keine staatliche Zuschüsse. Ein Freund von mir hat sich seinen Kater dort geholt und ist total begeistert. Der Vorstand Herr Frank ist auch total nett.

Das ist die einzige in Schweinfurter Umgebung die wirklich empfehlenswert ist ... weiß nur nicht ob es zu weit weg von dir ist.

Zu den Transportkörben, ich würde gleich zwei große nehmen. Später brauchst du sie eh, von daher kannst du dir das Geld sparen ;)

Kratzbaum ist ganz wichtig ... und beim Katzengerechten gestalten der Wohnung achte auf die dritte- Dimension ;) ... biete ihnen Liegeplätze und Wege in der Höhe an. Ist platz sparend und optimal für die Katzen ;)
Günstig und schön sind hierfür die Lack Regalbretter von IKEA ;), kannst auch Kratzbäume so aufstellen das die Katzen auf deine Schränke hoch kommen ...

Hierzu kann ich dir das Buch "Miez Miez na komm" von Sabine Schroll empfehlen.

Beim Katzenspielzeug, achte darauf das sich z.B. bei Spielmäusen keine kleinteile lösen können (oft Augen, Nase, und ganz doof sind die Schnurrhaare daran) falls sowas an den Mäusen ist einfach entfernen bevor du sie zum Spielen gibst.
 
catsgirl

catsgirl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2009
Beiträge
716
Ort
SW/UFR
Tierhielfe Schweinfurt Stadt und Land

Ich kann dir auch die Tierhilfe Schweinfurt http://www.tierhilfe-sw.de/index.html empfehlen.
Da sind auch noch Kitten die ein neues Heim suchen.
Und dann auch die Katzenhilfe Würzburg.Beide finanzieren sich nur aus Spenden und bekommen keine Unterstützung.
 
T

Thomas 79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. November 2010
Beiträge
4
Ort
Lkr. Würzburg
Hage und danke für die vielen Antworten.
Danke für die links, außer die Tierhilfe Schweinfurt kannte ich schon alle. Das die kitten frühsten nach der 12. Woche von der Mutter getrennt werden beachte ich auf jedenfall. Die Klettermöglichkeiten gibt’s bei mir noch nicht so dolle, viele Dachschrägen da ich im Dachgeschoss wohne aber werde mir da schon was sinnvolles einfallen lassen bzw basteln:smile:. Denke mal das ich am Anfang ein paar Wannen in der Wohnung als Katzentoiletten aufstelle in die die kitten auch rein steigen können.
Jetzt noch eine frage zur Sicherheit der kleinen. Hab vom Wohn-/Essz. aus eine sogenannte Spartreppe in den ausgebauten Spitzeboden. Sollte ich die in irgendeiner weise absperren oder sie gleich dort hoch klettern lassen? Die Tritthöhe beträgt ca. 20cm und sind auch schon sehr rutschig (lackiertes Holz eben). Nicht das dann eine von ganz oben runter fällt und sich was antut. Oder alternativ leg ich unten herum ein paar Kissen und decken.
So das wars erstmal wieder von mir und bestimmt auch nicht das letzte mal:grin:. Achja und das mit der "Erziehung" in zwei Wochen :grin: war nicht so ernst gemeint MANII. Falls ich es doch schaffe sag ich bescheid :grin:.
Danke nochmals.
 
S

Sylvia Fischer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2010
Beiträge
3
Sylvia

Hi.., zwei auf einmal, genial...
zwei Clos sind besser, manche Katzen sind da eigen...
habe zwei Brüder, von einer Pflegestelle.
Nicht so teuer, wie die aus dem Tierheim!
Bettchen haben sie, liegen aber lieber aufm Sofa ;-)
Futter, Nassfutter, muss aber doch ein bissi Trockenfutter zugeben, weil einer zu Zahnstein neigt.
Viel Spass, sie sind zuuuuuuu süß...
 
felicitas 81

felicitas 81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2009
Beiträge
380
Ort
Bayreuth
  • #10
Hi.., zwei auf einmal, genial...
zwei Clos sind besser, manche Katzen sind da eigen...
habe zwei Brüder, von einer Pflegestelle.
Nicht so teuer, wie die aus dem Tierheim!
Bettchen haben sie, liegen aber lieber aufm Sofa ;-)
Futter, Nassfutter, muss aber doch ein bissi Trockenfutter zugeben, weil einer zu Zahnstein neigt.
Viel Spass, sie sind zuuuuuuu süß...

Das Trockenfutter bei Zahnstein hilft ist leider ein Mythos ;) ... dafür müsste Katz diese Futterbrocken kauen ... tun sie aber nicht!!! Musste mal genau beobachten ;) besser ist Trockenfleisch oder rohe Hühnerherzen :)

Die Klettermöglichkeiten gibt’s bei mir noch nicht so dolle, viele Dachschrägen da ich im Dachgeschoss wohne aber werde mir da schon was sinnvolles einfallen lassen bzw basteln:smile:.
Wenn du Fotos einstellst helfen dir bestimmt ein paar Foris bei der Ideenfindung ;)

Jetzt noch eine frage zur Sicherheit der kleinen. Hab vom Wohn-/Essz. aus eine sogenannte Spartreppe in den ausgebauten Spitzeboden. Sollte ich die in irgendeiner weise absperren oder sie gleich dort hoch klettern lassen? Die Tritthöhe beträgt ca. 20cm und sind auch schon sehr rutschig (lackiertes Holz eben). Nicht das dann eine von ganz oben runter fällt und sich was antut. Oder alternativ leg ich unten herum ein paar Kissen und decken.
Ähm, vielleicht bin ich zu blond :rolleyes: so ganz kann ich mir diese Treppe nicht vorstellen ... Wenn du magst stell doch im Bereich Sicherheit mal Fotos von der Treppe rein ;) ... evtl. kann man diese mit Katzennetz sichern :confused:...

Wünsch dir noch viel Spaß hier :)
 

Ähnliche Themen

Belphobe
2 3
Antworten
40
Aufrufe
4K
Belphobe
Belphobe
K
Antworten
9
Aufrufe
1K
K
Skaiy
Antworten
20
Aufrufe
2K
pingu04
pingu04
mäuschen123
Antworten
18
Aufrufe
2K
mäuschen123
mäuschen123
S
2
Antworten
28
Aufrufe
1K
tigerlili
tigerlili

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben