Zwei Katzen sollen einziehen

H

Hexenmama2015

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. März 2015
Beiträge
1
Hallo ihr lieben,

ich brauche mal euren Rat. Wir möchten das zwei Katzen in unseren Haushalt einziehen. Nun geht es eigentlich um die Frage, welches Alter ist am besten für uns geeignet ? Wir haben schon Katzen im Tierheim angeschaut, einen ganz lieben Kontakt zu einer aufgebaut die demnächst ein Jahr wird. Sämtliche Tiere die wir kennenlernen und zwischen 10-12 Monaten alt sind, sind menschen Gegenüber sehr scheu. Wir haben auch eine kleine 3 Jährige Tochter die sehr Tierlieb ist ( ist mit einem Hund aufgewachsen ) und gerne von Anfang an die Katze kuscheln oder bespielen möchte. Die Katze die mit uns kuschelte hat noch nie Kontakt zu Kindern gehabt. Kann gut ausgehen, kann nicht so gut ausgehen ??? In meinen Gedanken kommt immer wieder die Vorstellung durch das es vielleicht besser wäre mit dem Katzenkauf zu warten bis die ersten Kitten geboren werden, damit sie nach der 12. Lebenswoche gleich zu zweit bei uns sind und sich an alles gewöhnen. ????
Ich habe auch Angst davor das ich es irgendwann vermissen werde nicht das Babysein mitbekommen zu haben.
Meinen Hund hatte ich 12 Jahre und von Anfang an, es war so schön alles mitzuerleben.

Aber nun bin ich mal auf eure Erfahrungen gespannt.
Offiziell sind wir auch auf der Suche nach Kitten die im mai ( 12-13 Wochen alt ) zu uns einziehen können. Ja ich weiss viele Kitten werden erst im Mai geboren aber die Tierheime sagen das der Winter so mild war.....sie rechnen schon früher mit dem Kittennachwuchs...wenn ich ab und zu bei eBay reinschaue sehe ich sich nach und nach einen wurf nach dem anderen kommen.
Meine Tochter ( und <ich ) wünschen uns eine pechschwarze Katze ....wer jemanden kennt, der jemanden kennt...könnt ih euch ruhig melden

Einen schönen Sonntag Abend noch
 
Werbung:
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
Halo Hexenmama,

schön, das du dich VOR Anschaffung informierst.

Ich mag dir meine Einschätzung zu eurer Lage/Frage geben.

Ich habe zwar keine Kinder, ausser meinen Tieren ;), aber ich würde schätzen, das Kitten und eine dreijährige vielleicht keine sooo gute Kombi sind.

Du musst bedenken, Kitten sind auch mal ungestüm, ich weiss nicht, ob deine Tochter nicht einen schrecken bekommt oder gar Angst vor den Katzen, wenn die kleinen mal die Krallen nicht eingezogen haben.

Zweitens, bitte schau nicht bei Ebay kleinanzeigen nach TIEREN.
Dort bekommst du sie vielleicht hinterhergeschmissen, aber das kann oft im nachhinein teuer werden.

Zudem unterstützt du meisst Leute, die zu blöde oder zu faul sind, ihre Katzen kastrieren zu lassen, und solange sie abnehmer für die Kitten finden, darf die arme Katze meisst schön weiter Kitten "produzieren"

Im Tierschutz gibt es soo viele Katzen, vielleicht magst du dich da mal umschauen. Dort bekommst du die Tiere meisst auch Blutuntersucht auf Krankheiten, komplett geimpft, oft schon kastriert. (Bei alles über Kitten natürlich meisst kastriert).

Auch hier im Forum unter NOTFELLCHEN/WOHNUNGSKATZEN findest du gaaanz viele Tirschützer / Organisationen, die Tiere zu vermitteln haben, und ganz oft sogar gleich 2, die sich schon kennen und verstehen, oder aber Geschwister.


Wenn du uns verrätst, aus welcher Region du kommst, finden wir da sicher was passendes für dich :)


Schau mal: Ixa z.b. wäre eine Schwarze junge Katze, und wenn ich richtig informiert bin, gibts da auch noch ne Schwester, Ippa, glaub, heisst sie.
http://www.katzen-forum.net/wohnung...-2013-ein-kleiner-verspielter-wirbelwind.html

Gefunden, wusst ichs doch :)
http://www.katzen-forum.net/wohnung...pieltes-katzenkind-ippa-geb-ca-04-2013-a.html

Und noch ne Schwester haben die beiden:
http://www.katzen-forum.net/wohnung...das-schwesterchen-von-ippa-geb-04-2013-a.html


Odr vielleicht Lana und Lucy?
Ich find den Link hier in unserem Forum nicht, deswegen verlinke ich dir die beiden direkt von der Orga-seite:
http://www.sieben-katzenleben.de/katze.php?id=1526
http://www.sieben-katzenleben.de/katze.php?id=1527
Sind auch schon in Deutschland..
 
Zuletzt bearbeitet:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Die 3 sind auch meine Lieblinge - brauchen aber einen gesicherten Garten
 
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
Ahh, mist, ich hatte die nur im Kopf als schwarze Katzen, aber hab nicht nochmal gelesen..

Sorry, hab aber noch 2 andere schwarze Schwestern reineditiert :)
 
Nougats Cornflake

Nougats Cornflake

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2010
Beiträge
1.280
Ort
Berlin
Ich hab bei Bekannten die Erfahrung gemacht, dass es oft schwieriger ist, das Kind im Umgang mit den Katzen zu erziehen, als umgekehrt die Katzen im Umgang mit dem Kind zu erziehen. Soll heißen: Katzen lernen es irgendwann, dass sie die Krallen nicht ausfahren dürfen (dazu gibt es auch Tipps im Forum) und gehen eben auch einfach weg, wenn es ihnen zu bunt wird. Kinder hingegen, besonders ganz kleine, grapschen eben doch mal voll ins Fell rein, ziehen an Schwänzen und fallen halb auf das neben ihnen spielende Tier drauf (alles schon gesehen). Und meist sind die Eltern dann völlig verblüfft und/oder sauer auf das Tier, wenn das geliebte Kind mal einen Kratzer abbekommt. Also auch dahingehend musst du dich dafür sensibilisieren, dass Katzen eben Krallen haben. Es wird immer mal vorkommen, dass jemand von euch Kratzer hat. ... ältere Katzen, die schon an Kinder gewöhnt sind, aus dem Tierheim vielleicht, sind da mitunter etwas toleranter gegenüber Kleinkindern, würde ich sagen und das würde es euch leichter machen.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
17
Aufrufe
4K
K
T
Antworten
5
Aufrufe
330
Kubikossi
Kubikossi
A
Antworten
131
Aufrufe
22K
Tri-Isi
Tri-Isi
T
Antworten
9
Aufrufe
2K
felicitas 81
felicitas 81
VMB101093
Antworten
12
Aufrufe
2K
krümmelmonster
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben