Zwei Katzen aus dem Tierheim

  • Themenstarter Laiza
  • Beginndatum
Laiza

Laiza

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2009
Beiträge
20
Ort
Wien
Hallöchen!

Seit einer Woche nennen wir zwei Katzen aus dem Tierheim unsere Mitbewohner. Soweit ist alles gut verlaufen und sie haben sich schon richtig gut eingelebt.
Vom Tierheim wurden die Beiden uns als Pärchen vermittelt. Fry ist von 2003 und über Pepper sagten sie uns sie wäre etwa 2 Jahre.
Das kam mir eigentlich schon von Anfang an etwas komisch vor, weil sie doch recht klein ist. Wie sich jetzt heraus gestellt hat ist sie laut Impfpass von Juli 2008.:wow:
Aber nun zu meiner eigentlichen Frage: Die Beiden sind laut TH gemeinsam abgegeben worden. Nur langsam habe ich das Gefühl das der Kater hauptsächlich genervt von ihr ist. Ich konnte die Beiden auch noch nicht dabei beobachten, wie sie miteinander gekuschelt oder sich gegenseitig geputzt haben. Zudem hört er beim streicheln meist auf zu Schnurren, wenn sie dazu kommt.

Kann es vielleicht nur daran liegen, dass sie einfach noch zu viel Energie hat und ihm zu aktiv ist? (Er ist eine Couchkatze :D)
Wenn sie ihm arg lästig wird, dann faucht er sie mal an, aber das passiert selten und große Auseinandersetzungen gab es bis jetzt zum Glück nicht.

lg Julia
 
Werbung:
S

Sveni

Gast
Hi,

das klingt ja ein bisschen komisch...

Waren sie als Pärchen zusammen im Tierheim? In einem Bereich? Hast du sie da besucht und geschaut wie sie sich zusammen benehmen?

Wenn die Beiden so charakterlich unterschiedlich sind und das TH dann auch noch bei Alter der Kleinen gemogelt hat würd ich mich da nochmal melden...Vielleicht kannst du ja direkt mit den Pflegern sprechen...

Ansonsten lass ihnen noch ein bisschen Zeit, bietet euch zum Spielen an, damit euer Kater ein bisschen Ruhe vor ihr hat wenn er das möchte...
Vielleicht liegts aktuell auch noch an der für die Beiden neuen Situation.

lg
 
Laiza

Laiza

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2009
Beiträge
20
Ort
Wien
Die Beiden waren im Tierheim im selben Zimmer untergebracht. Er war von Anfang an, sehr zutraulich und verschmust. Sie war sehr scheu und hat sich versucht hinter dem Kratzbaum zu verstecken.

Scheu ist sie schon seit dem zweiten Tag bei uns nicht mehr. Lässt sich streicheln und knuddeln, und verbringt viel Zeit auf meinem Schreibtisch um den Mauszeiger zu fangen und sich auf die Tastatur zu legen.
Spielen tun wir auch viel mit ihr, am liebsten hat sie den Federstab. Aber ich habe das Gefühl, dass man sie gar nicht "auspowern" kann ;)

Ich würde es halt auf den Altersunterschied schieben.
Wir haben uns schon überlegt einen Spielkameraden in Ihrem alter zu suchen, aber wir sind uns da nicht wirklich sicher, da wir leider nur 50qm zur Verfügung haben.
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
Ich würde das schon mit dem TH abklären.

Ich hab schon zwei Einzelgänger als supersozialverträglich vom Tierschutz übernommen. Die eine zickt meist mit den anderen, der Kater ist ausgezogen.... :sad:
 
S

Stärnli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2009
Beiträge
340
Ort
Schweiz
Grundsätzlich finde ich die Vorgehensweise des TH's schon etwas artig aber.... den beiden Katzen würde ich ne gemeinsame Chance geben. So wie Du schreibst wird die Kleine vom Älteren gelegentlich mal in die Schranken gewiesen was auch okay ist. Wenn das nicht ausartet würde ich mal abwarten und beobachten.

Wegen einer zweiten "Klein-Katze".... in einem Punkt hast Du natürlich recht: die zwei Kleinen könnten sich dann gegenseitig "auspowern", fraglich ist a) wie's der Kater aufnehmen tät und b) sind halt 50 m2 schon nicht ganz so viel. Die Katzenpsychologen sagen, dass man pro Katze ein Zimmer haben sollte, wenn es sich um Wohnungskatzen handelt. Hast Du denn eine Terrasse oder einen Balkon? Das wäre dann ja schon wieder etwas mehr :)!

MfG
Stärnli
 
Laiza

Laiza

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2009
Beiträge
20
Ort
Wien
Nein wir haben leider keinen Balkon und keine Terasse. Die Katzen dürfen in jeden Raum ausgenommen das seperate WC (da sind die bösen Pflanzen ausgelagert).

Eine Chance bekommen die Beiden auf jeden Fall, sie sind nach der einen Woche schon gar nicht mehr weg zudenken :D
 
S

Stärnli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2009
Beiträge
340
Ort
Schweiz
Nein wir haben leider keinen Balkon und keine Terasse. Die Katzen dürfen in jeden Raum ausgenommen das seperate WC (da sind die bösen Pflanzen ausgelagert).

Eine Chance bekommen die Beiden auf jeden Fall, sie sind nach der einen Woche schon gar nicht mehr weg zudenken :D


Laiza, dann höre doch einfach fest auf Dein Herz! Wenn es überzeugt ist von einer dritten Katze, dann kannst Du nicht gänzlich falsch liegen. Manchmal glaube ich, dass Katzen genau fühlen was wir so fühlen. Wenn wir in etwas mit dem Herzen sicher sind helfen sie recht häufig mittragen, wenn wir uns aber mit Ängsten rumschlagen, helfen sie auch da auf ihre Art wacker mit.

Was übrigens auch helfen kann: verwickle Deine beiden gemeinsam ins Spiel, bzw. spiele immer mit beiden. Ich habe 6 Tiger, zwei davon sind noch jung (8 Monate), die anderen deutlich älter. Zumindest die beiden 7 und 8-jährigen wollen immer mitspielen. Auch wenn da getazt und gefaucht wird, sind alle viere stets mit Feuereifer bei der Sache :pink-heart:!
 
Laiza

Laiza

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2009
Beiträge
20
Ort
Wien
Fry spielt nicht gern. Manchmal beobachtet er das Spielzeug und schlägt mal ein paar Mal danach. Aber dann wars das auch schon, er bequemt sich noch nicht mals dazu aufzustehen :-D

Wir werden, noch ein bisschen abwarten und uns das genau überlegen ob es nicht vllt doch noch ein drittes Kätzchen gibt. Hier in Wien und Umgebung gibts ja auch genug Not-Fellnasen :)
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
unsere Kater haben noch nie mit mir zusammen gespielt. Immer nacheinander. Ich finde aber durchaus nichts dabei.. Jeder wie er möchte.
Denn gemeinsam wird gerannt, verstecken gespielt und sich aufgelauert.:smile:

Ansonsten, putzen tun sie sich nicht, kuscheln miteinander auch nicht.;)
Aber dennoch glaube ich, dass sie Spaß miteinander haben.

Bei Deinen Beiden würde ich noch einige Zeit abwarten. Sie müssen ja erst einmal richtig ankommen bei Euch (wobei der Herr Kater ja schon weiß was er möchte!!):smile:
Eine, zwei oder vier Wochen ist eine relativ kurze Zeit.
Also beobachte sie einfach weiter, Du wirst sicher die richtige Entscheidung treffen.

LG und alles Gute
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
9
Aufrufe
2K
J
M
Antworten
17
Aufrufe
884
Miffy37
M
Resi26
Antworten
9
Aufrufe
426
Poldi
Poldi
L
Antworten
3
Aufrufe
256
LauraBlosche
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben