Zwei Katerlen ziehen mit 10 Wochen ein... Impfung gleich oder Eingewöhnung ?

Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
Hallo zusammen:)

Zuerst einmal würde ich mich gerne Mine Geschichte erzählen. Unser Geliebter Kater Chico ist vor 3 Monaten Über sie Regenbigenbrücke gegangen. Er war 14 Jahre alt. Mein Mann hat ihn damals aus einem Haushalt gerettet in dem ca. 30 Katzen hausten...in einer zwei Zimmer Wohnung. Der kleine Schatz stammte aus mit Sicherheit aus einer Inzucht Verpaarung. Trotz allem Hat sih ciao die ersten Jahre problemlos entwickelt. Mit 5 Jahren iat er erblindet. Er war ein lieber Kerl. Ich selbst durfte ihn erst die letzten 5 Jahre begleiten. Er fehlt uns immer noch sehr! Trotzdem sind wir froh das er jetzt keine Schmerzen mehr hat und im Katzenhimmel rumtoben kann:)

Nun zu meiner eigentlichen Frage. Da wir ( mein Mann meine Tochter und ich) Katzen lieben und einfach nichts mehr so ist wie es sein soll seit Chico nicht mehr da ist haben wir uns entschlossen wieder einem Katerle ( diesmal gleich zweien:) ein schönes Leben bei uns zu bereiten:) In zwei Wochen ziehen die zwei bei uns ein. Sie sind dann 10 Wochen alt. Meine Frage ist sollen wir sie gleich zur ersten Impfung zum Tierarzt bringen oder ihnen erst eine Woche Eingewöhnung gönnen? Ich weiß das im Normalfall die erste Impfung mit 8 Wochen erfolgen soll. Aber habe auch gelsesen das viele erst ab der 10. Woche impfen. Hat jemand Erfahrung damit? Möchte Ihnen den Start so einfach wie möglich machen und freue mich um Antworten. LG
 
Werbung:
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Am besten die Tiere bis mindestens zur 12. Woche bei der Mutter lassen, das ist ganz wichtig!
Und dann soll der jetzige Besitzer sie impfen. Danach noch 2 Wochen abwarten, ob es Reaktionen gibt - danach übernimmst Du sie.

Ist das machbar?
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
Nein die Besitzer wollten sie mit 8 Wochen hergeben. Konnte bis zur 10. Woche rausschieben... Da sie zu zweit sind denke ich das das gehen sollte. Geimpft sind sie nicht. Sind aber entwurmt und auch tierärztlich untersucht.

Daher weiß ich auch nicht was besser ist wenn ih sie erst mal eingewöhnen lasse oder gleich zum impfen bringe.

Zu den Besitzern. Das sind ganz liebe Leute. Waren schon vier mal zu besuh. Die Kitten wachsen in der Familie mit Kindern und iner weiteren Katze sehr liebevoll auf. Sie dürfen sich in der sehr gepflegten Wohnung frei bewegen und sind alle samt wirklich liebenswerte Knöpfe. Das sie die kleinen schon mit 8-9 Wochen hergen wollen ist das einzige was nicht so passt. Bin froh das unsere beiden bis zur 10. Woche da bleiben können.

Wie ich das mit dem impfen mache weiß ich allerdings nicht. Denke erst mal ankommen lassen ist wohl besser!?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Herzlichen Glückwunsch zu dem Pärchen, wie schön, daß Ihr gleich zwei Geschwisterle zusammen holt.

Ich würde mit Impfen - sofern es sich machen läßt - sogar bis zur 12ten Lebenswoche mindestens warten (mein 'Wunschalter' wäre eh die 16te Woche etwa), dann könnte man ggf. auf die Zweitimpfung 4 Wochen später verzichen, weil keine mütterlichen Schutzstoffe die Impfung zunichte machen können.
Impfen ist eine äußerst anstrengende Angelegenheit für jeden Impfling, sie müssen dazu kerngesund sein und wurmfrei. Etwa 1 Woche vor der Impfung nochmal Kotprobe von mindestens 3 Tagen (Sammlung) auf Würmer testen lassen und wenn der Befund positiv ist, muß angemessen behandelt werden; fall der Befund negativ ist, muß nicht entwurmt werden.

Viel Freude und Lebenstiefe mit den Neulingen ;)


Zugvogel
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
Vielen Dank:) damit ist mir schon sehr geholfen. Die kleinen sind jetzt 2 mal entwurmt und sie entwurmt sie noch einmal vor Abgabe. Dann lass ich erst nachschauen ob die kleinen noch Würmer haben und impfe erst in der 12. Woche. Danke für die Antwort :)
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Sei mir nicht böse, aber wenn sie die Tiere ungeimpft mit 8 Wochen abgeben wollen, dann ist das nicht ok und ich würde von dort auch kein Tier nehmen.
Du weißt wahrscheinlich ja nicht mal, ob die Elterntiere ok sind - sind es Rasse- oder Mischlingstiere?
Ich nehme an, da hatte man "mal einen Wurf". In den seltensten Fällen wird da vorher untersucht, ob die Elterntiere gesund sind. Sollte es hier doch so sein, dann ist es ja gut und wenigstens etwas.

Es ist auch super, dass Du Dir zwei Tiere holen willst. Aber ich würde sie nicht von dort nehmen.

Zum Impfen muss das Immunsystem immer stabil sein, und das ist es nach einem Umzug eigentlich durch den Stress und neue Keime nicht. Also nein, nicht sofort impfen.
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
Ich bin niemanden böse:) jeder hat seine Meinung und das ist auch ok so. Jedenfalls ist es nun mal so das ich mich in die beiden verkuckt habe und ich werde sie auch auf jeden fall zu uns holen. Warum sie die kleinen schon so früh hätten abgeben wollen weiß ich nicht...sie meinte das sie so die bessere Erfahrung gemacht hätte bei ihrer zweiten Katze...die hat sie mit 8 Wochen bekommen und sie wäre sehr zutraulich gewesen. Ihre erste Katze (die Mama der Kitten) eine BKH hat sie mit 13 Wochen bekommen und sie hätte lange gebraucht um sich einzugewöhnen. Jetzt ist es so das die kleinen bis zur 10. Woche bei der Mama bleiben können. Und das finde ich (auch da sie zu zweit sind) völlig ausreichend. Ich habe das auch mit der Tierärztin abgesprochen.

Die Elterntiere sind beide gesund! Und sie gehen alle liebevoll mit den Katzen um.

Das ziemlich viele von "solchen" Leute keine Katzen nehmen würde habe ich schon des öfteren gelesen. Verstehen kann ich das leider gar nicht. Da die Katzen nichts dafür können das sie am Leben sind. Und ich bin der Meinung das die kleinen es genauso verdient haben ein schönes Leben zu leben wie ein Tier vom Züchter (da lassen die Bedingungen wie die Katzen aufwachsen manchmal sehr zu wünschen übrig). Ich finde es gibt sowohl bei privaten Leuten wie auch bei Züchtern gleichermaßen schwarze Schafe.

Ich verstehe nur nicht warum das immer über den Rücken der Katzen ausgetragen wird. Das ist nicht richtig! Und die Leute bekommen die Katzen immer weg....jemand anderes hätte sie vielleicht mit 8 Wochen schon genommen. Oder sie enden später sonst wo!

Oft wird hier von der Liebe zum Tier gesprochen....aber spüren tut man nur den Hass gegen die Leute! Das finde ich schade.....jedes Lebewesen hat ein Recht auf ein artgerechtes, liebevolles Leben und zu Hause!

Trotzdem vielen Dank für die Tipps :)
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
Falls noch jemand Tipps für mich für die Eingewöhnung hat...immer her damit:) Hab zwar schon drei Katzenbücher gelesen, aber es geht nichts gegen die Praxis:)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich bin niemanden böse:) jeder hat seine Meinung und das ist auch ok so. Jedenfalls ist es nun mal so das ich mich in die beiden verkuckt habe und ich werde sie auch auf jeden fall zu uns holen. Warum sie die kleinen schon so früh hätten abgeben wollen weiß ich nicht...sie meinte das sie so die bessere Erfahrung gemacht hätte bei ihrer zweiten Katze...die hat sie mit 8 Wochen bekommen und sie wäre sehr zutraulich gewesen. Ihre erste Katze (die Mama der Kitten) eine BKH hat sie mit 13 Wochen bekommen und sie hätte lange gebraucht um sich einzugewöhnen. Jetzt ist es so das die kleinen bis zur 10. Woche bei der Mama bleiben können. Und das finde ich (auch da sie zu zweit sind) völlig ausreichend. Ich habe das auch mit der Tierärztin abgesprochen.

Peffy, das liegt aber nicht am Abgabealter, sondern an der Persönlichkeit der Katze. Meine sind mit 13. Wochen hier eingezogen, haben sich schnell eingewöhnt und sind bei mir sehr zutraulich. Besser gesagt, sie sind absolut auf mich fixiert. Mir ist klar, dass Du am Abgabealter nicht mehr viel drehen kannst - mir ging es nur darum, dass da nicht wieder so ein Mythos weitergegeben wird, der nicht den Tatsachen entspricht.

Was die Tipps zur Eingewöhnung angeht - hast Du da spezielle Fragen. Das ist einfacher für uns, als wenn wir Dir hier lange Vorträge halten, Dir aber genau das erzählen, was Du sowieso schon weißt.

LG Silvia
 
Miyoulah

Miyoulah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2011
Beiträge
232
Ort
Schweiz :-)
  • #10
Also wenn ich jetzt von dem Fakt ausgehe:
Kitten kommen mit 10 Wochen. (Abgesehen davon das man das nicht tut.)

In der Situation würde ich ihnen doch ein paar Tage geben sich ein wenig
einzugewöhnen. Umzug, Bam, neuer Ort, 1. Nacht, noch total verwirrt,
zack in die Kiste, zack Tierarzt, miau, was passiert denn da?
So etwas muss es empfunden werden *kreativ ist*
Von daher würd ich ihnen ein wenig zeit geben. Wenn sie sich schnell
eingewöhnen ist es auch kein Problem es zeitiger zu machen.


LG Dany
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #11
Vielen Dank für die Tipps...werde es so machen:) denke da die beiden zu zweit sind wird es nicht so schlimm sein das sie zwei Wochen vorher von der Mama weg sind. Das hoffe ich zumindest sehr!

Habt ihr vor dem Einzug die Kissen (Z.B von dem Schlafkörbchen) gewaschen? Oder sollte man das lieber lassen?
 
Werbung:
Miyoulah

Miyoulah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2011
Beiträge
232
Ort
Schweiz :-)
  • #12
Also waschen ja, aber möglichst kein parfümiertes Waschmittel oder welches
das stark riecht, sonst könntest du sie vielleicht irritieren. Sie haben
vermutlich genug neue Gerüche aufzunehmen, da sollten sie im Bettchen
nicht dran "ersticken" (im übertragenen Sinn!).

LG Dany
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #13
Super danke;) das werd ich machen...ich nehm Weichspüler für babys...der riecht nicht so arg:)

Das mit dem Katzenklo werde ich auch so machen wenn sie ihre erst Runde hinter sich haben:)

Waren heute wieder bei den kleinen und haben mit ihnen gespielt...sowas goldiges:pink-heart::pink-heart:

....noch zwei Wochen...die Zeit geht so schnell rum aber gerade jetzt zieht sie sich wie Kaugummi
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Vielen Dank:) damit ist mir schon sehr geholfen. Die kleinen sind jetzt 2 mal entwurmt und sie entwurmt sie noch einmal vor Abgabe. Dann lass ich erst nachschauen ob die kleinen noch Würmer haben und impfe erst in der 12. Woche. Danke für die Antwort :)
Meine Güte, sind die Kleinen so verwurmt, daß jetzt schon bald die dritte Entwurmung nötig ist? :confused:

Vorbeugend entwurmen geht mit den üblichen Mitteln nicht. Alle Entwurmer belasten den Organismus, also macht man solche Behandlungen eigentlich nur dann, wenns wirklich nötig ist.


Zugvogel
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #15
Hallo Zugvogel, das wusste ich nicht:confused: ... nein die sind nicht mehr verwurmt wie andere Kitten auch die noch bei der Mama trinken...

ich werde eine Probe beim Tierarzt abgeben und wenn sie keine haben das ist es ja nicht nötig
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #16
Hallo Peffy,

mir hat die Pflegestelle damals den Rat gegeben, die beiden im Transportkorb erst einmal ins Badezimmer zu bringen, Tür zu, und sie dann für zwei, drei Stunden in Ruhe zu lassen. Im Bad stand auch das Katzenklo.

Nach diesen ersten Ruhestunden habe ich die Tür geöffnet, die Futterschälchen vor die Tür gestellt, mich ins Wohnzimmer verkrümelt und ganz ruhig verhalten.

Bei uns haben auch vertrauensbildende Maßnahmen in Form von gekochtem Hähnchen sehr gut geholfen, um das Eis zu brechen.

Schlafkörbchen ist natürlich prima, aber heißt noch lange nicht, dass es auch gleich benutzt wird;) Fast alle Katzen lieben Kartons über alles;)

LG Silvia
 
Miyoulah

Miyoulah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2011
Beiträge
232
Ort
Schweiz :-)
  • #17
oh gott da muss ich immer an das Bild denken *lach
es funktioniert wirklich!

funny-pictures-cat-traps-are-working.jpg



Wenn die Kitten schon im Vorfeld gut an sie gewöhnt sind, denke ich, kann
sie die kleinen auch schon "frei" umherwandern lassen. Hauptsache es
wird drauf geachtet das man das Kitten zum Klo bringt. Die meisten
- mir bekannten Kitten - haben sich durch auffälliges "suchen" und etwas
wimmern und miauen darauf aufmerksam gemacht das nun mal dringend
ein Klo gebraucht wird :)

Ich wünsch dir viel Glück und Freude mit deinen Kitten, ich hoffe
du machst auch bald mehr Bilder ;)

LG Dany
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #18
Guten Morgen :D

ja klar werde ich wenn die beiden da sind Bilder machen...war gestern ganz erstaunt das sie schon die gold</kupferne Augenfabre bekommen:)

Das mit dem Schlafkörbchen kenn ich von unserem Kater auch...er wollte nie auf Kissen oder in Körchen. Trotzdem dachte ich sie sollen eins haben wenn sie kommen....Falls sie es gar nicht wollen dann geht es an das Tierheim
 
M

Mime

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.499
  • #19
Meine Güte, sind die Kleinen so verwurmt, daß jetzt schon bald die dritte Entwurmung nötig ist? :confused:

Vorbeugend entwurmen geht mit den üblichen Mitteln nicht. Alle Entwurmer belasten den Organismus, also macht man solche Behandlungen eigentlich nur dann, wenns wirklich nötig ist.


Zugvogel

Die scheinen wirklich (abgesehen vom Abgabealter) bei verantwortungsvollen Haltern aufzuwachsen.

Kitten nehmen durch die Muttermilch Spulwurmlarven auf (die sitzen verkapselt in der Milchleiste und werden durch die Laktation wieder aktiv).

Prima, wenn die Lütten ihre Entwurmungen haben, dann seid ihr diesbezüglich auf der sicheren Seite, denn für so kleine ist ein Wurmbefall weniger gut und kann in schlimmen Fällen sogar tödlich enden.

Kotproben bringen leider nichts, denn auch bei Sammelproben kommt es immer wieder vor, dass gerade keine Wurmeier ausgeschieden werden, weil die Würmer zu der Zeit eben nicht rumeiern. Dann ist die Probe negativ und Katze trotzdem verwurmt. Wenn man ausgewachsene Würmer im Kot findet, ist es sowieso höchste Zeit, dann steckt Katz nämlich bis zum Rand voll damit.
 
Peffy29

Peffy29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2011
Beiträge
749
Ort
Baden-Württemberg
  • #20
Also lieber doch noch mal ne Woche vor dem impfen entwurmen?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

R
Antworten
13
Aufrufe
3K
Rickie
Rickie
G
2
Antworten
32
Aufrufe
2K
Louisella
Louisella
Sita52
Antworten
388
Aufrufe
247K
Ronjakatze
Ronjakatze
N
Antworten
18
Aufrufe
813
Osterkatzen
Osterkatzen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben