Zwei Kater wurden nach Urlaub unsauber

  • Themenstarter mona123
  • Beginndatum
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name:Sam
- Geschlecht:Kater
- kastriert (ja/nein):ja
- wann war die Kastration:2012
- Alter: 5Jahre
- im Haushalt seit:2012
- Gewicht (ca.): 4kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß):Hauskatze, eher klein

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch:Juli 17
- letzte Urinprobenuntersuchung: Juli 17
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt:früher Bindehautentzündung
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen
Katze:nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt:4
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt:Kitten, gemeinsam mit
Joe gekommen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim, Pflegestelle
Handaufzucht
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt:ca.1Stunde, Sam drängt andere Katzen ab, hat aber geringe Aufmerksamkeitsdauer beim Spiel, es wird mit ihm geclickert, da bleibt er länger dabei, mag Leckerchen
- Freigänger (ja/Nein):nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug,
Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch
Beruf/wechsel):
Einzug einer Katze 2013,
Unsauberkeit begann nach 10tägigen Urlaub, die Katzen wurden von neuer
Catsitterin versorgt
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie
gemeinsam, liegen sie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.):
Sam ist sehr menschenbezogen, reagiert eifersüchtig, ist immer sofort da, wenn jemand ihn streicheln könnte, den anderen Katzen gegenüber ist er eher dominant, lediglich Amy setzt ihm etwas entgegen, die anderen gehen weg oder lassen sich ärgern, Sam ignoriert die anderen, wenn er einen Menschen für sich haben kann/will
Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 4
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):3 offenen,
1 Haubenklo
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert:morgens und abends,
1mal wöchentlich oder nach Bedarf
- welche Streu wird verwendet: feine Klumpstreu unten, oben Holzstreu und
Walnussstreu, alle Klos werden angenommen, Joe bevorzugt die
Klumpstreu, benutzt beide Klos unten
- wie hoch wird die Streu eingefüllt:14cm
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): 2 Klos in einem Raum im
Obergeschoss, Haubenklo und ein offenes an der rechten Wand im Bad,
Öffnung des Haubenklos zur Eingangstür, offenes Klo steht dahinter, etwa
neben der Toillette
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz ist nicht
im Bad, sondern im Flur

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht:Juli 17, nach meinem Urlaub
- wie oft wird die Katze unsauber:zwiemal in meiner Anwesenheit, evtl. öfter
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot:Urin, Harnspritzen
- Urinpfützen oder Spritzer:Spritzer, Pfützen auf glatter Fläche, sind aber
nicht genau Sam zuzuordnen
- wo wird die Katze unsauber:Sofa
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert
oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch):vertikal
- was wurde bisher dagegen unternommen:Reinigung mit Biodor,
Katzenspsychologin und Tierkommunikatorin wurde gefragt, Rat: clickern
mit Sam, Folie auf die Couch legen, Haubenklo aufstellen, ein Klo bekam
also eine Haube, es waren vorher auch vier Klos
Die Folie habe ich wieder entfernt, da sie die Tiere nicht vom Markieren
abgehalten hat.



Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Name:Joe
- Geschlecht:Kater
- kastriert (ja/nein):ja
- wann war die Kastration:2012
- Alter: 5Jahre
- im Haushalt seit:2012
- Gewicht (ca.): 5,6kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß):Hauskatze, eher groß

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch:Anfang August 2017, Zahnsanierung
- letzte Urinprobenuntersuchung: Juli 17
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt:nein
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen
Katze:nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt:4
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt:Kitten
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..):im Tierheim geboren
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt:ca.1Stunde, Joe wird aber oft von Sam abgedrängt und geht eher weg, obwohl er das Spiel initiiert hat, er geht immer zu einer Schublade mit der Angel und fordert mich zum Spiel auf oder bringt ein Bällchen
- Freigänger (ja/Nein):nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug,
Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch
Beruf/wechsel):
Einzug einer Katze 2013,
Unsauberkeit begann nach 10tägigen Urlaub, die Katzen wurden von neuer
Catsitterin versorgt
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie
gemeinsam, liegen sie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.):
Joe wird oft vom anderen Kater geärgert, sie liegen aber auch zusammen. Joe ist ängstlich anderen Katzen gegenüber, er gibt eher nach, fremde Menschen beobachtet er lange aus sicherer Entfernung. Er liegt gerne für sich allein, schläft aber manchmal auch mit Körperkontakt in meinen Kniekehlen, er lässt sich nur kurz streicheln, genießt das aber
Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 4
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe):3 offenen,
1 Haubenklo
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert:morgens und abends,
1mal wöchentlich oder nach Bedarf
- welche Streu wird verwendet: feine Klumpstreu unten, oben Holzstreu und
Walnussstreu, alle Klos werden angenommen, Joe bevorzugt die
Klumpstreu, benutzt beide Klos unten
- wie hoch wird die Streu eingefüllt:14cm
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): 2 Klos in einem Raum im
Obergeschoss, Haubenklo und ein offenes an der rechten Wand im Bad,
Öffnung des Haubenklos zur Eingangstür, offenes Klo steht dahinter, etwa
neben der Toillette
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz ist nicht
im Bad, sondern im Flur

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht:Juli 17, nach meinem Urlaub
- wie oft wird die Katze unsauber:dreimal in meiner Anwesenheit, evtl. öfter
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot:Urin, Harnspritzen
- Urinpfützen oder Spritzer:Spritzer, Pfützen auf glatter Fläche, sind aber
nicht genau Joe zuzuordnen
- wo wird die Katze unsauber:Sofa, Wand im Wohnzimmer
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert
oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch):vertikal
- was wurde bisher dagegen unternommen:Reinigung mit Biodor,
Katzenspsychologin und Tierkommunikatorin wurde gefragt, Rat: positive
Zuwendung, Folie auf die Couch legen, Haubenklo aufstellen, ein Klo bekam
also eine Haube, es waren vorher auch vier Klos
Die Folie habe ich wieder entfernt, da sie die Tiere nicht vom Markieren
abgehalten hat.
 
Werbung:
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
Vielleicht ist es noch wichtig, dass die damalige Catsitterin zu Hause auch einen unsauberen Kater hat.
Ich weiß nicht, ob meine beiden darauf reagiert haben könnten, wenn sie evtl. fremde Gerüche hereingetragen hat.

Die Kater waren früher nie unsauber, lediglich bei der neuen Katze wurde zeitweise Klomobbing von ihnen betrieben. Mittlerweile verstehen sich Rosa und Joe gut, Sam vesucht noch manchmal, sie zu erschrecken, das macht er bei den anderen auch. Rosa lässt sich nicht mehr von Sams Versuchen beeindrucken, reagiert normal, nicht mehr panisch.

LG mona
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
Ich habe keine Ideen mehr, außer vielleicht, einen oder beide Kater abzugeben. Das will ich aber doch nicht wirklich.
Die nächsten mehr als zehn Jahre in einer Wohnung zu leben, die nach Katzenpipi riecht habe ich aber für mich auch ausgeschlossen.

Hat denn keiner eine Idee?

LG mona
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Der Urin wurde untersucht schreibst du.
Was wurde untersucht, wurde das in der Praxis direkt gemacht oder wurde der Urin eingeschickt? Hast du einen Bericht dazu?
Wurde der Urin auch auf Harngries getestet?

Dann das Streu, warum machst du auf die Klumpstreu oben was drauf?
Ich würde dir raten ein gutes feines Streu ohne Zusätze oder andere Dinge, vielleicht auch besser ohne Geruch zu probieren.
Z.B. Premiere sensitiv wobei ich persönlich auf Extreme classic schwöre und das hat einen ganz feinen Pudergeruch.

Klos die zusammen stehen werden nicht als zwei sondern als ein Klo wahrgenommen. Wenn möglich bitte die Klos alle einzeln stellen.
Und die meisten Katzen mögen offene Klos, ich würde nicht mehr Hauben drauf machen.

Wenn du morgens und abends die Klumpen raus nimmst ist das gut, wenn du zwischendurch noch mal Zeit dafür findest mach es ruhig noch öfter.
Ganz neu braucht man das bei dem guten Streu eigentlich selten machen.

Was für einen Reiniger benutzt du um die Klos sauber zu machen?

Was ich mir vorstellen kann ist daß die Frau die in eurem Urlaub die Klos sauber gemacht hat das nicht oft genug gemacht hat, so etwas kommt vor. Dann wurde wegen den Klos gepinkelt und das Verhalten hat sich schnell gefestigt. Dann würde noch öfter reinigen oder ein neues Streu oder neue Standorte der Klos evtl. helfen.

Was du auch machen kannst ist Feliway zu probieren um wieder Gelassenheit rein zu kriegen. Wenn das nicht hilft kann man mit Bachblüten oder Homöopathie arbeiten.

War das Sofa wertvoll oder teuer?
Ansonsten wäre zu überlegen es zu tauschen, evtl. geht der Geruch nicht ganz raus.
 
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
Danke für deine Antwort.
Der Urin wurde abgezogen und eingeschickt, die Harnwege wurde geschallt. Einen Bericht habe ich nicht, der Tierarzt ist aber sorgfältig.
Bei einem Kater wurde nach der Untersuchung das Gebiss saniert, es stand die Vermutung, dass er wegen der Schmerzen gepieselt hat. Nach der Sanierung habe ich es bei ihm auch erst heute wieder gesehen, er hat gegen die Wand gepieselt.
Vorher haben beide Kater nur gegen das Sofa ihren Urin gespritzt.
Freitag hat ein Tier auf Gästehandtücher gepinkelt, der Korb wurde vom Badewannenrand gezogen. Ich habe den Korb entsorgt und die Handtücher ausgekocht und mit einem Duftzeugs gewaschen. Ich habe nicht gesehen, wer das gemacht hat.

Die Klos stehen nicht nebeneinander, das mit der Haube wird angenommen, die Idee kam von der Katzenpsychologin.
Ich habe es falsch ausgedrückt, die Klos in der oberen Etage haben Streu von Greenwoods und Natural Calling, die Streu ist so aus Walnussschalen.
Die Klos in der unteren Etage haben feine Klumpstreu ohne Duft, von Lidl. Ich schütte einmal in der Woche die Streu um. Ein Klo wird komplett neu gemacht, im anderen sammele ich die Klumpstreu aus beiden Klos. Die Katzen scharren gerne und haben gerne viel Streu in den Klos.
Vielleicht mache ich das falsch?
Feliway ist hier in allen Steckdosen, seit ich die vierte Katze aufgenommen habe, also schon seit einigen Jahren.

Die Catsitterin ist nur einmal zum Reinigen der Klos gekommen, morgens hat mein Nachbar nur gefüttert. Das haben die anderen Catsitter allerdings auch so gemacht.

Das Sofa war relativ teuer, ich werde es noch einmal mit Biodor reinigen. Man kann den Bezug erneuern lassen, ich bin nur nicht sicher, ob das Sinn macht, würde auch fast einen 1000er Kosten, es ist mit Alcantara bezogen.
Wenn das Sofa der Grund fürs pieseln ist, werde ich mich eher vom Sofa trennen als von einem Kater.
Wenn die Kater sich plötzlich nicht mehr wohl fühlen, habe ich allerdings sogar schon in Erwägung gezogen, einen wegzugeben, evtl. mit Freigang. Das will ich aber nicht wirklich, bisher war das markieren ja auch kein Problem. Sie waren ja schon als Kitten gemeinsam eingezogen, sind keine Wurfgeschwister.

Könnten Zyklene helfen, fällt mir gerade ein?

LG mona
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
Heute habe ich Bügelwäsche aus der Wäscherei geholt, einsortiert und den Korb mit dem Abdeckpapier in der Diele stehen lassen. Sam ging in den Korb und hat Urin abgesetzt. Ich habe nur das Papier rascheln hören, mit aber nichts dabei gedacht.
Sam ist nachher auch aufs Klo gegangen, wie sonst immer.
Ich vermute, er hat auch auf die Gästehandtücher in den Korb und auf das Kerhblech gepinkelt.

Ich weiß nicht mehr weiter. Soll ich den Kurzen noch einmal untersuchen lassen? Vielleicht hat er ja jetzt eine Blasenentzündung.

Menno, ich fahre am Sonntag für 10 Tage weg, merken die Monsterchen das?

LG mona
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Bitte frag noch mal nach dem Befund von der Urinuntersuchung, wenn der Urin eingeschickt wurde muß es den ja geben. Bitte schau ob auf Harngries untersucht wurde, vorsichshalber.

Dann würde ich in allen Klos feine Klumpstreu anbieten, am besten ohne Geruch. Das von Lidl hat ja einen feinen Geruch. Vielleicht versuchst du mal aus dem Freßnapf das Premiere sensitiv.

Zylkene wäre auch eine Option, klar.

ABER das klingt wirklich nicht nach Gesundheit sondern schon nach markieren.

Schreib doch noch mal von den anderen Katzen, du hast ja vier.
Wie alt sind alle Katzen, w oder m. Wie verstehen sich die Katzen untereinander? Gibt es einen Chef oder jemanden der eher untergebuttert wird?
Wie viel Platz haben alle?
Gibt es draußen noch mehr Katzen die sie hören oder riechen oder sehen?


Ach, Urin sollte möglichst frisch und sofort untersucht werden, beim Weg ins Labor kann sich vieles verändern, die Zeit ist zu lang.
Wenn du einen TA hast der ein eigenes Labor hat laß den Urin noch mal testen.
Du kannst wenn es eine Pfütze gibt den Urin davon aufnehmen mit einer Pipette!
 
Marlinskie

Marlinskie

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2013
Beiträge
2.943
Ort
Berlin
.
Bei einem Kater wurde nach der Untersuchung das Gebiss saniert, es stand die Vermutung, dass er wegen der Schmerzen gepieselt hat. Nach der Sanierung habe ich es bei ihm auch erst heute wieder gesehen, er hat gegen die Wand gepieselt.

Wie wurden die Zähne saniert? Wurde etwas gefunden? Wurden sie nur äußerlich saniert, oder auch ein Dentalröntgen gemacht?


Könnten Zyklene helfen, fällt mir gerade ein?

Wir geben unserem "Pinkelkater" seit längerer Zeit Zylkene und ihm hat es im Allgemeinen schon geholfen.
 
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
Ich werde sofort Morgen einen Termin für eine eventuelle neue Untersuchung machen und nach dem Harngrieß fragen. Soweit ich es in Erinnerung habe, hat der Tierarzt das aber bei der sehr ausführlichen Ultraschalluntersuchung ausgeschlossen.
Leider fahre ich schon am Sonntag für zehn Tage weg, schaffe die Untersuchung nicht vorher, muss jetzt jeden Tag lange arbeiten.
Der Urin ist damals direkt mit der Spritze beim Tierarzt abgenommen worden.

Die Streu von Lidl verwende ich schon jahrelang, werde die vorgeschlagene Streu aber testen, hoffe, die Säcke sind nicht so schwer, ich wohne im fünften Stock ohne Aufzug.
Das ist auch ein Grund, aus dem ich die Lidl Streu bevorzuge, die Packungen sind gut zu transportieren. Beim Catsitten habe ich auch gesehen, dass es andere, aus meiner Sicht bessere Streu gibt. Die Säcke sind aber schwer wie Blei.
Nach dem Urlaub werde ich wechseln und genau beobachten, vielleicht liegt es doch an der Streu.

Zyklene werde ich besorgen, die bekommen die Catsitter mit Malzpaste in die Kater rein, da sind beide Kater sehr unproblematisch.

Es gibt noch zwei Katzen im Haushalt, eine aus Griechenland, sie ist die Chefin, sie kam kurz nach den Katern in den Haushalt. Sie ist etwa gleich alt wie die Kater.
Außerdem gibt es seit etwas drei Jahre eine ca. acht bis zehn Jahre alte Katze, die zuerst von den Katern nicht akzeptiert wurde. Mittlerweile ist das kein Problem mehr, da sie nicht mehr so panisch reagiert und sich nicht vertreiben lässt.

Die griechische Katze ist die Chefin, Sam, der rote Kater möchte gerne Chef sein, ärgert sehr gerne die anderen Katzen. Er ist dabei eher übermütig. Ansonsten ist er sehr menschenbezogen und eifersüchtig.

Joe ist eher ängstlich und zurückhaltend. Fremde Menschen meidet er, versteckt sich. Er wehrt sich nicht, wenn Sam mit ihm raufen will.

Die ältere Katze, ein ehemaliges Scheuchen, ist mittlerweile sehr schmusig mit Menschen und etwas selbstbewusster den Katern gegenüber. Sie reagiert nicht mehr panisch und so erschrocken wie am Anfang. Sie wird von Joe gemocht, von der griechischen Katze weitgehend ignoriert und von Sam, dem roten Kater, manchmal geärgert. Er ärgert die anderen aber auf gleiche Weise.

Joes Zähne wurden dental geröntgt und einige gezogen. Mein Arzt entfernt leider nur kranke Zähne. Joe hat aber wohl eine Veranlagung zu FORL.
Nach der OP hat er erst einmal nicht mehr markiert, zumindest habe ich es erst wieder in der letzten Woche gesehen. Er sprühte Urin gegen die Wand.
Sam, der rote Kater, hinterlässt ja im Moment Urinpfützen.

Jetzt ist ein eher ungünstiger Zeitpunkt, Neuerungen einzuführen, da ich ja in den Urlaub fahre. Ich werde aber mit dem Tierarzt telefonieren und Zyklene besorgen.

Nach dem Urlaub werde ich Sam vielleicht noch einmal untersuchen lassen und andere Streu ausprobieren.

Danke für eure Überlegungen. Ich werde weiter berichten, wenn ich mehr weiß.

Wenn jemandem noch etwas einfällt werde ich es in meine Überlegungen einbeziehen.


LG mona
 
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
  • #10
Guten Tag,
ich bin seit Mittwoch aus dem Urlaub zurück. Nach Angaben der Catsitter wurde nicht aufs Sofa gepinkelt oder markiert. Das Sofa ist auch bis jetzt jeden Tag trocken und ich habe nicht gesehen, dass die Kater woanders als ins Klo urinieren.

Ab Montag ist mein Urlaub zu Ende und ich hoffe, es bleibt hier so, wie es jetzt ist.

LG mona
 
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
  • #11
Ich habe hier länger nicht geschrieben, das Sofa wurde ja ausgetauscht und in Ruhe gelassen.
Die ältere Katze wurde vor zwei Wochen beim Spielen am Auge verletzt und musste mehr als eine Woche beim TA bleiben. Der Schaden ist nicht ganz behoben, ihre Zähne wurden gleichzeitig saniert. Sie ist seit vorgestern wieder hier, wird von dem schüchternen Lackfellchen massiva angefaucht und seit gestern markiert er wieder gegen die Rückseite des Sofas und gegen die Wände an mehreren Stellen.
Ich habe das mit Biodor gesäubert, aber nur da, wo ich das Markieren gesehen habe.
Ich bin sehr ratlos und vermute, die Kater fühlen sich einfach mit der Katze nicht wohl.
Dass zufällig eine gesundheitliche Beeinträchtigung mit der Rückkehr der Katze entstanden ist, daran glaube ich eher nicht.

Ich werde noch etwas warten, dann muss ich wohl eine Entscheidung treffen, nur welche, menno.

LG mona
 
Werbung:
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
  • #12
Jetzt war es einige Monate ruhiger, lediglich mein Lackfellchen markierte manchmal gegen die Rückseite der neuen Sofas und gegen die Wand vom Bettchen des Kratzbaums.
Als ich die Tür vom Schlafzimmer wegen des heißen Wetters geschlossen habe, hat der kleine Rote ins Bett gemacht, das Lackfellchen gegen die Wand markiert. Ich lasse das Dachfenster jetzt durch ein Insektennetz sichern, das reicht, vor dem Fenster ist noch ein kleiner Balkonausstieg. Für Fensterdeko interessieren sich die Katzen nicht, würden aber wohl aus Neugierde aus dem Fenster steigen. Morgen montiert der Dekorateur den Rahmen mit dem Insektenschutz.

Seit gestern Abend bin ich nach dreitägiger Abwesenheit wieder zu Hause, der Rote hat gestern auf die Küchenarbeitsplatte gepinkelt und das Lackfellchen hat mit gerade angepinkelt, ich bin etwas genervt und ratlos.

Beim Lackfellchen werde ich jetzt noch einmal Urin auffangen und noch einmal untersuchen lassen, fast hoffe ich auf eine Blasenentzündung, da kann ich wenigstens Abhilfe schaffen, hört sich fies an, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Drückt mir die Daumen, dass ich Urin auffangen kann, ich habe auch so ein Granulat, weiß aber nicht, wie ich das bei vier Katzen kontrollieren kann. Das Lackfellchen ist außerdem sehr zurückhalten und scheuer als die anderen.

Ab Montag muss ich wieder arbeiten und die Tage sind voll, wenn ich aber Urin aufgefangen habe, bekomme ich ihn schon irgendwie zum Tierarzt, zur Not miete ich eine Kurierfahrt.

Es ist übrigens ein ganz blödes Gefühl, angepinkelt zu werden. :grummel:

LG mona
 
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
  • #13
Heute Nachmittag gehe ich zum Arzt, bitte drückt die Daumen, dass er Urin abziehen kann und ich irgendein Ergebnis bekomme.
Der Arzt, der Ultraschall macht ist auch da, da wird sich hoffentlich was finden. Vielleicht lasse ich noch einmal ein Blutbild machen.
Gerade habe ich gemerkt, dass auch mehrere Ruheplätze bepinkelt wurden, das sind Plätze, die besonders meine nicht so beliebte Tigerin aufsucht.

Ehrlich hoffe ich sehr auf eine organische Ursache, ich weiß sonst nicht weiter.

LG mona
 
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
  • #14
Ich habe gerade das vorläufige Ergebnis bekommen, der Urin ist erst einmal in Ordnung, wird aber noch ins Labor geschickt.
Da ich schon einmal da war, habe ich auch ein Blutbild machen lassen, erstes Ergebnis, es spricht nichts gegen einen Narkose, das arme Lackfellchen hat mindestens einen entzündeten Zahn, das war schon offensichtlich.
Am Mittwoch wird geröntgt und gezogen, was raus muss. Leider zieht mein Arzt keine gesunden Zähne. Die letzte Zahnsanierung ist noch nicht lange her und ich würde dem Kerlchen gerne weitere Narkosen ersparen. Er hat sowieso nur noch wenige Zähne. Bei manchen Tieren ist das wohl so, er ist ja erst sechs Jahre alt.
Bis Mittwoch bekommt er schon einmal Metacam, damit geht es ihm hoffentlich schon etwas besser.

LG mona
 
DasLandei

DasLandei

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2014
Beiträge
1.160
Ort
NRW
  • #15
Ich drück die Daumen, dass nach der Zahnsanierung die Pinkellei wieder aufhört:)
 
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
  • #16
Danke, ich hoffe das auch so sehr. Nach der letzten Zahnop war es auch einige Zeit gut. Es ist aber noch nicht sooo lange her, hatte deshalb die Zähne gar nicht mehr auf dem Schirm.

Ich wünsche vorallem dem Lackfellchen eine anhaltende Besserung, er muss ja immer Schmerzen gehabt haben, wer weiß, wie lange schon.

LG mona
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.691
  • #17
Wieviele Zähne hat er denn noch?
 
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
4.547
Ort
Oberbayern
  • #18
Ich denke mal, dass das Markieren ist und zumindest nicht nur die Zähne von Joe die Ursache sind.
Warum markiert dann Sam?
Warum markieren beide Katzen auf weiche Gegenstände wie Wäsche, Handtücher etc. oder auf die Plätze die die "Chefin" belegt hatte?

Hier könnten mehrere Ursachen in Frage kommen.
Streu passt nicht, sie wollen eine weiche Unterlage, deshalb wird Wäsche oder das Sofa benutzt.
Sie wollen den Geruch des Feindes überdecken, deshalb markieren der Plätze der Chefin.
Sie wollen untereinander den Rang klären bzw. den der Chefin streitig machen.
Oder z. B. Joe hat Schmerzen, verknüpft das mit dem Klo und sucht sich einen angenehmeren Ort.
Oder einer fühlt sich von einer anderen Katze gestört, gemobbt etc.
Oder es passt nicht was im Klumpstreu -Klo ist.
Du schreibst, du sammelst dort alle Klumpen des anderen Klos? Wie geht das? Ein gebrauchtes Klo wird auch immer weniger gerne benutzt.
Das sehe ich hier auch. Meine Drei benutzen ohne Probleme zwei Klos. Aber wenn ein Kater nicht verscharrt, dann erledigt das Chino für ihn oder es wird das klo genommen, das noch sauberer ist. Grundsätzlich lieben Katzen ein ganz sauberes Klo mit möglichst viel Streu drin und keinen Duft.
Hast Du schon andere, bessere Streus benutzt?

Ich würde einfach mal verschiedene anbieten und es ausprobieren. Was sagt denn die Katzenpsychologin?Genau kann man das nur vor Ort beurteilen.
 
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
  • #19
Guten Tag zusammen,

Tiha, das Lackfellchen lässt mich nicht gucken. Wenn er abends ruhig liegt, versuche ich es noch einmal, dann hat er auch wieder Metacam bekommen. Ich melde mich dann wieder.

Gerade hat er erbrochen, ich hoffe, die Werte sind nicht so im Grenzbereich und seine Nieren sind noch in Ordnung.
Am Mittwoch lasse ich mir den Ausdruck zum Blutbild geben und vielleicht sind die genauen Laborwerte des Urins schon da. Der Arzt meinte, es könne noch sein, dass Bakterien im Urin sind, der Schnelltest gibt nicht so alle Werte an.

Cindy, bei der Tigerkatze handelt es sich keineswegs um die Chefin, eher im Gegenteil. Im Moment ist es aber einigermaßen ruhig hier.

Es wurden nur Handtücher im Korb bepinkelt und die Katzenkissen, die auch dem Boden liegen.
Alle benutzen auch die Katzenklos, das Lackfellchen war gestern nur mehrmals ohne Erfolg dort, deshalb glaube ich auch, dass es nicht nur die Zähne sind.
Der Rote Kater pinkelt nur noch sehr selten, er macht auch Pfützen und markiert nicht regelmäßig gegen die Wände, wie das Lackfellchen.

Streu habe ich teilweise aus der Empfehlung hier gewechselt, nehme in zwei Klos feine Betonitstreu, golden grey ohen Duft, in einem Klo Lidlstreu, die hatte ich vorher, oben ist noch ein Klo mit Holzstreu, das wird aber nur von einer Katze benutzt, soweit ich das nachvollziehen kann.

Ich schütte nicht schmutzige Streu in das Klo im unteren Bereich. Ich schütte die Streu aus dem oberen Klo unten rein und befülle das obere Klo etwa einmal wöchentlich frisch. Unten fülle ich also keine frische Streu nach, sondern nehme die aus dem oberen Klo, die noch übrig ist zum Auffüllen. Sie ist natürlich sauber, eben nur länger schon im Klo.
Das hat den einfachen Grund, dass sie Streusäcke in der oberen Etage stehen. Wenn es einen Grund dagegen gibt, kann ich es auch anders machen.

LG mona
 
M

mona123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. August 2011
Beiträge
577
  • #20
Ach so, die Katzenpsychologin hat mir zu einem Haubenklo geraten, habe ich genommen. Auch das wird eifrig benutzt.
Plane auch dem Sofa brachte keinen Erfolg, ich habe das Sofa dann ja ausgewechselt.
Insektenschutz ist jetzt im Schlafzimmer installiert und die Tür wieder offen, ich habe sie ja bei dem warmen Wetter geschlossen, um das Fenster öffnen zu können. Da hat mein Lackfellchen morgens auch markiert und der Rote ins Bett gemacht. Das war aber im Schlafzimmer eine Ausnahme.
Mit dem Roten wird geclickert, das macht er gerne, die andereren mögen die Angel oder Laserpointer.
Das Lackfellchen spielt in der letzten Zeit wenig, er fordert mich sonst immer auf und steht meckernd vor der Schublade mit den Angeln.

Ja, und es war auch immer wieder mal die Rede davon, die Tigerkatze wieder abzugeben. Das aber kein für mich akzeptabler Platz gefunden wurde und sich die Lage immer mehr entspannt hat, habe ich Rosa behalten.

Wenn sich jedoch herausstellt, dass die Kater sich so unwohl fühlen, werde ich noch weiter nachdenken.

LG mona
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
5
Aufrufe
869
Petra-01
Petra-01
S
Antworten
20
Aufrufe
4K
snow1
S
U
Antworten
11
Aufrufe
1K
U
L
Antworten
10
Aufrufe
2K
ottilie
S
Antworten
9
Aufrufe
1K
MillysMama
MillysMama

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben