Zwei junge Kater sind unsauber

Basileus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 August 2010
Beiträge
56
Hallo zusammen

Wir haben nun seit einiger Zeit zwei Katzen. Ich beantworte am besten einfach mal den Fragebogen:

Die Katzen:
- Geschlecht, beide männlich
- kastriert nein
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein):
- Alter 4 Monate
- im Haushalt seit 2 Monaten
- Gewicht, weiss ich gerade nicht, aber auf jeden Fall gesund
- Größe eher zart

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch, war erst kürzlich, zwei Wochen. Mehr dazu schreib ich anschliessend.
- letzte Urinprobenuntersuchung war auch dann
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt, Blasenentzündung bei einem
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze, nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt, 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt, 10 Wochen
- Vorgeschichte privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt? Kurz am morgen, ansonsten eigentlich immer am Abend. Sie haben auch genug, um sich selber zu beschäftigen.
- Freigänger nein
- gab es Veränderungen im Haushalt, seit sie bei uns sind nichts...
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere, sind Brüder, spielen viel zusammen, geht gut

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es, 2
- welche Art Klo, beide offen
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert, reinigen immer wenn wir was sehen, mind. aber einmal am morgen und einmal am abend
- welche Streu wird verwendet, bio catoilet heisst er glaube ich, pfotenfreundlich
- gab es einen Streuwechsel, ja, auf anraten vom TA haben wir von normalem streu auf eben feineren und dann auf pfotenfreundlich gewechselt
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos. Beide Räume sind klein, im einen mit Badewanne, WC. Dort stand es unter dem Lavabo, nun auch einfach offen im Raum, mit kleinem Abstand zur Wand. Im anderen Raum ist ein WC und die Waschmaschine, das Klo steht in der Ecke
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist, nicht der Fall

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht, nach ein paar Wochen
- wie oft wird die Katze unsauber, täglich, es gibt aber auch tage ohne
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot, nur urin
- Urinpfützen oder Spritzer, ziemlich viel, es geht durch die bettdecke durch und gibt auf der matratze einen grossen fleck
- wo wird die Katze unsauber, teppiche, badewanne, bett, sofa
- wird primär auf horizontale Flächen, nur horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen, dazu gleich mehr

Am besten sage ich euch noch kurz, wie die beiden heissen, der eine Simba, der andere Jimmy. Alles begann als ich Simba mal erwischt habe, wie er auf den Teppich macht. Ich hab ihn genommen und ins Klo gesetzt. Damals hatten wir nur ein Klo, geschlossen und mit relativ grobem Streu.

3 Wochen nachdem wir sie erhalten haben, gingen wir in den urlaub. doch wir haben für die vertretung bestens gesorgt, so wurden die beiden besser versorgt als wenn wir hätten arbeiten müssen.

Doch nun fing das ganze an, Jimmy machte überall hin, Sofa, Bett, Teppich... Unsere Tiersitter gingen nun mit ihm zum TA, dieser riet uns ein zweites Klo aufzustellen, den Deckel abzunehmen und feineren Streu zu nehmen. Dies befolgten wir alles.

Das Problem hatte sich somit eigentlich erledigt. Doch nicht für lange, kurze Zeit später machte Jimmy damit weiter. Man merkte ihm auch irgendwie an, dass er nicht fit ist, er spielte sehr selten und konnte nicht richtig springen. So gingen wir zum TA, er hatte eine Blasenentzündung, wir erhielten Antibiotika.

Es ging ihm dann schon bald besser, er tollte wieder herum, war wieder topfit. Doch das urinieren wurde nur leicht besser. Es gab nun Tage, an denen er sehr sauber war und nichts machte. Doch plötzlich fing auch Simba an, überallhin zu urinieren.

Wir wechselten nochmals den Streu, allerdings die gleiche Art, einfach von einem anderen Laden. Mit diesem gings vor ein paar Wochen bestens. Danach hatten wir zwei Tage Ruhe, doch heute war wieder alles beim alten. Sie öffneten die Schlafzimmertüre und machten tagsüber, als wir nicht da waren, das ganze Bett voll...

Interessant ist noch, erwischen wir die beiden z.B. in der Badewanne, nehmen wir sie und setzen sie ins Klo, dann machen sie ins Klo. Wir können auch oft beobachten wie sie ins Klo machen. Teilweise sind sie auch 2-3 Tage sauber (wobei wir das natürlich nicht ganz sicher sagen können, da wirds vielleicht einfach nicht sehen, wohin sie machen)

NUn meine Fragen zum Ganzen:
- Kann es sein, dass Jimmy immer noch an der Blasenentzündung leidet? Obwohl er sich wieder topfit verhält und auch ins Klo geht, meistens... Sollten wir deshalb nochmals zum TA?
- Warum hat Simba auch damit angefangen? Kann es sein, dass auch er sich eine Blasenentzündung zugezogen hat?
- Was können wir sonst tun?
- Mitlerweile scheint es nur noch Simba zu sein, der unsauber ist. Zumindest sehen wirs bei ihm.

Der TA riet uns, wir sollten zu einem speziellen Typen, da er ein Verhaltensproblem vermutet. Doch ich vertraue da nicht ganz. Schon beim ersten Versuch gab er uns nur die Tipps mit dem zweiten Klo, untersuchte aber die Blase von Jimmy nicht. Ein paar Wochen später machte er das dann und entdeckte eine Blasenentzündung. Hätte er das nicht beim ersten Mal testen müssen? Sollen wir vielleicht den TA wechseln?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

Gruss Basileus
 

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Mir scheint die Blasenentzündung nicht ganz ausgeheilt.

Mein Tip: noch mindestens zwei-drei Kaklo zusätzlich anbieten, auch wenns nur vorübergehend ist. Möglichst eines auch im Wohnzimmer, weil das oder die Kerlchen sich auch dort auslaufen lassen.

Urin aufsammeln, nochmal testen auf Blasenentzündung. Wenn die Leukozyten signifikat erhöht sind, bitte eine Erregerbestimmund und Antibiogramm machen lassen, bevor Antibiotika gegeben werden!

Die bisher bedufteten Stellen gründlich von jedem Uringeruch befreien, das geht sehr gut mit Myrtenöl gegen schlechten Geruch .

Was kriegen die Zwei zu futtern, wieviel trinken so am Tag?

Zugvogel
 

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.991
Ich schließe mich Zugvogel an.
Würde von beiden den Urin testen lassen.

Das Problem mit den "bepieselten" Stellen sehe ich auch so.
Sie riechen das sicher, das es da noch nach ihrem Urin riecht.
Ich habe mal eine Matratze deswegen weg geworfen und die neue direkt mit Inkontinezauflagen "bezogen".
Ebenso auf der Couch habe ich die.

Es könnte auch sein, das die Sauberkeitserziehung der kleinen noch nicht ganz abgeschlossen ist. Sie kamen ja schon relativ früh zu euch.

Ebenso würde ich in den nächsten Monaten darüber nachdenken sie kastrieren zu lassen. Denn wenn sie bis anfangen zu kastrieren, wird das ganz schön unschön.

Alles Gute für die Kleinen!


P.S.: Wenn du dich bei dem Tierarzt nicht so gut aufgehoben fühlst, dann kannst du ja evtl zu einem anderen gehen.
 

Basileus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 August 2010
Beiträge
56
Danke erstmal für die Tipps.

Ein paar Fragen zum Myrtenöl, beseitigt das nur den Geruch für den Menschen, einfach das es nicht mehr unangenehm riecht oder können es dann die Katzen auch nicht mehr riechen? Wäre ja wichtig, da sie ja gerne dorthin pinkeln, wo es bereits nach Urin stinkt. Und wenn Myrtenöl den Geruch nicht vollständig (auch für die Katze) beseitigt, bringt das ja nichts...

Die andere Frage ist noch, Myrtenöl wird in kleinen Mengen verwendet, wie soll das ins Sofa einziehen? Da ist der Urin ja auch "eingesickert"?

Wäre "Urin Frei" oder so nicht besser? Das beseitigt doch wirklich auch den Urin biologisch und überduftet ihn nicht nur?

Danke auch hier schon im Voraus für eure Hilfe.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben