Zwei Brüder verschiedener könnten sie nicht sein...

J

Jack&Leo

Benutzer
Mitglied seit
16 September 2011
Beiträge
31
Alter
32
Ort
Elmshorn
Hallo...

Wir haben jetzt seid drei Tagen zwei Kater bei uns Zuhause die auch in meinem Album oder der vorstellung anzusehen sind (irgendwie wird mein profilbild nicht geladen)

Ich habe da mal eine sehr wichtige frage...

Leo war als er dierekt zu uns kam extrem vertraulich , keine scheu total ruhig und endtspannt wollte dierekt mal kuscheln und hat die wohnung erkundet... so schön so gut...

Jack jedoch kam aus seinem transportkorb und huschte dierekt unters bett bei uns (Sie dürfen ins schlafzimmer) er kommt immer gern mal hervor schaut uns beim duschen zu (lassen hier alle türen bis aufs kinderzimmer auf damit sie alles miterleben) kommt auch mal aufs Sofa gesprungen über die lehnen hinter unserre köpfe... lässt sich streicheln wenn aber nur kurz , rollt sich auf den bauch lässt sich den bauch krauln greift mit beiden pfoten vorn nach meiner hand leckt die finger ein wenig ab und kaut daran (gelesen hab ich hier das ist eine art beweis das es ihm hier gut geht) Wenn man jedoch Niest oder hustet , taschentüchter runterfallen oder man sich bewegt dann sprintet er wie von der Hummel gebissen dierekt wieder unters Bett...

Ansonsten wirkt er wirklich gelassen , Leo sowieso der ist immer auf Körperkontakt aus...

Eben auchmal mit soner spielangel gespielt wo beide Top mitgemacht haben...

Die vorbesitzerin konnte die katzen nicht behalten aber gab uns nur soviel info das Leo wohl sehr zutraulich sei und Jack mal so mal so ist... was für Maine Coons wohl typisch sei...

Da ich aber absolut kein Plan habe von Rassenspeziellen eigenheiten oder sonstigem und es auch erst meine zweiten katzen sind (die anderren hatten wir als ich um die 6 rum war also nicht viel ahnung :) ) Würde ich gerne Wissen wie gehe ich am besten mit meinen Tieren jetzt um?

Ich spreche egal wo ich bin viel mit ihnen schaue sie auch an , halte Jack meine hand hin die Leo dann immer dankend annimmt nur Jack kommt nicht unterm bett hervor , er kommt eben nur wann er bock hat scheint mit , beziehungsweise wir ruhig auf dem sofa sitzen und er keine gefahr sieht.

Wie handhabt ihr so ganz frische neulinge bei euch?

Wie zeige ich ihnen am besten das es nichts zu befürchten giebt?

Spielzeiten? beziehungsweise mit was am besten?

Viele fragen und ich bin recht ratlos , verzeiht das vielleicht verwirrende geplapper ich hab einfach mal drauf los geschrieben.
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Einfach noch ein bisschen abwarten :)

Drei Tage sind gar nichts. Wenn sich Jack ein bisschen sicherer fühlt, wird er sich bestimmt auch mehr trauen und sich, denke ich, auch einiges von seinem Bruder abgucken.

Spielen und mit ihnen reden ist sehr gut, beim angucken solltest du darauf achten, zwischendrin zu blinzeln und wegzugucken - direktes In-die-Augen-Starren ist bei Katzen Drohverhalten.
Leckerlis helfen sicher auch.
Das wird schon :)
 
Frankendosis

Frankendosis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
543
Ort
Franken
Abwarten, das ist ja noch keine Zeit, die sie da bei euch sind. Er kommt doch immerhin schon ab und an. Wie JFA schon schreibt, nicht direkt anstarren, das verunsichert.

Und keine Angst. Lilly bei uns hier ist schon nen dreiviertel Jahr da, aber halt ne ängstliche. Wenn ich niese oder ne Taschentuchpackung runterfällt, sprintet sie auch unters Bett. Ist halt so.
Schau einfach, dass du ihn wahrnimmst, wenn er dann kommt, bau keinen Erwartungsdruck auf. Das passt schon so. ;) Wird bestimmt auch noch bessre, wenn er sich etwas eingelebt hat.
 
J

Jack&Leo

Benutzer
Mitglied seit
16 September 2011
Beiträge
31
Alter
32
Ort
Elmshorn
Vielen dank schonmal...

WIr hatten gerade ein Telefonat mit dem Tierarzt ... da die kater jetzt ein jahr werden und wir eben erst mitbekommen haben das sie doch nicht kastriert seihen von der vorigen besitzerin sei es nun höchste eisenbahn aus Tierarztsicht... die beiden Leben nu in der wohnung und auf dem Balkon im 10ten stock der sehr sehr gut gesichert ist...

Sollten wir jetzt noch eine Kastration in erwägung ziehen?
 
N

Nicht registriert

Gast
Auf jeden Fall - und zwar schleunigst.
Zwei potente Kater zusammenhalten geht in den meisten Fällen nicht gut, mal ganz abgesehen vom Rest (Unausgelastetheit, Stress, Aggressivität, Markieren).
 
J

Jack&Leo

Benutzer
Mitglied seit
16 September 2011
Beiträge
31
Alter
32
Ort
Elmshorn
Puh okay alles klar...

Solangsam kommt mir das alles komisch vor ...

erst hies es Der impfass sei von denen zerkaut wordne und man müsse ihn wegschmeissen was sie dann auch taten , Tierarzt sagte eben am telefon jeder Tierarzt hat alle daten der katzen vor ort und könnt ejderzeit einen neuen ausstellen...

Nun sind sie auf einmal doch nicht kastriert....

Hoffe nur die sind nicht noch krank und sollten mal schnell abgegeben werden damit keine kosten auf die zukommen...

Mal abwarten ... Dienstag sprechstunde beim TA
 
Freigängerin

Freigängerin

Benutzer
Mitglied seit
7 September 2011
Beiträge
89
Gut dass du den TA angerufen hast! Lass die beiden auf jeden Fall sofort kastrieren und auch untersuchen, ob sie irgendwas haben. Bring am besten eine Sammelkotprobe mit, damit der TA die auf Wurmbefall untersuchen kann. Dafür sammelt man den Kot beider Kater über 3 Tage, legt die frischen Würstel eingepackt in den Kühlschrank und nimmt sie mit zum TA.

LG
Claudia
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
10
Aufrufe
968
Mäuseplatz
Antworten
8
Aufrufe
396
ottilie
Antworten
26
Aufrufe
956
Schokobrötchen
Antworten
255
Aufrufe
29K
Antworten
8
Aufrufe
1K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben