zwei babykater zusammenführen? achtung, lang!

C

Chiccolina

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2011
Beiträge
87
Ort
Rauenberg
hallo,

wir haben nun seit gut 1,5 monaten einen babykater in unserer familie. er hat sich auch gut eingelebt, denke ich. er frisst, spielt und schläft normal. wir haben auch zwei kinder (4 jahre und 1 jahr). beide lieben den kater abgöttisch. unser kleiner sohn ist zwar manchmal noch etwas grob (sagt "ei" und will streicheln aber packt dabei halt doch mal fester zu.), aber selbst da bleibt unser diego völlig gelassen. er gibt dem kleinen zu verstehen, dass er aufhören soll, aber haut ihn zb nur ohne krallen.
das einzige problemchen was wir nun noch haben, ist, dass wir das gefühl haben diego ist einsam. natürlich spielen und kuscheln wir mit ihm, aber wir sind einfach keine katzen :aetschbaetsch2: er steht zb nachts vor den verschlossenen zimmertüren, scharrt und weint, weil er rein möchte. wir möchten ihn allerdings nicht mit ins schlafzimmer nehmen.
anfangs war mein mann gegen eine zweite katze, aber letzte nacht hat diego so herzzerreissend geweint, dass mein mann mittleid bekam und sich zu ihm ins wohnzimmer gelegt hat :D
ich hab ein ganz schlechtes gewissen deshalb (also weil diego so "allein" ist, nicht weil mein mann auf dem sofa geschlafen hat *lach*). also habe ich meinem mann mehr oder weniger die pistole auf die brust gesetzt und ihm gesagt, dass entweder eine katze zu diego kommt oder diego zu einer anderen katze. seine reaktion war dann sofort, dass wir uns dann halt doch eine 2. holen müßen :pink-heart:

so...nun dachte ich ja eigentlich, meinen mann von einer zweiten katze zu überzeugen wäre das schwerste, jetzt hab ich aber im internet gelesen, dass die vorhandene katze oft gar nicht begeistert von einem neuling ist, was mir ja nun irgendwie angst macht.
ich habe von prügelein usw gelesen die sich über wochen oder gar monate hinziehen können. selbstverständlich möchten wir, dass unser katerchen glücklich ist, aber wie schon oben erwähnt haben wir kinder, wovon eines im krabbelalter ist und irgendwie habe ich nun angst, dass er zb in so eine prügelei gerät, dawischen fast oder oder oder und schlimmer verletzt wird.
ich habe ja keine vorstellung wie sowas abläuft...!

unser diego ist jetzt 16 wochen alt, haben wir da vielleicht noch eine chane, dass so eine zusammenführung mit einem anderen kater in seinem alter oder etwas jünger, relativ friedlich verläuft?
vielleicht habt ihr ja ein paar tipps für uns...wir sind für jeden dankbar!!

LG
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Mal zur dollen dollen Beruhigung .... in dem Alter ist eine Zusammenführung meist schnell und unkompliziert erledigt und die Chance dass eine echte Katerfreundschaft entsteht seeehr hoch.
Sehr gute und richtige Entscheidung ihm einen Freund zu gönnen :D Ihr werdet die doppelte freude haben.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.258
Wenn Du Dir ein gleichaltriges Kaetzchen dazuholst, dann geht das ganz schnell gut. Da wird vielleicht im ersten Moment gebrummt und gefaucht und garantiert wird einen Moment spaeter schon geschmust, getobt und neugierig den anderen beschnuppert.

Bei aelteren Katzen ist es schwieriger, bei Kitten ist es ganz einfach.

Hol ganz schnell eines dazu und poste hier ganz viele Fotos der beiden !!!
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
Holt bitte schnellstmöglich ein Katerchen im ungefähr gleichen Alter, möglichst eines, das KEIN Einzeltier war, sondern mit Geschwistern aufwuchs und somit gut sozialisiert ist.
Falls das nicht möglich ist, dann ein Katerchen, welches mind. 12 Wochen jung ist (KEINESFALLS jünger!!) und bisher bei Mama war.

Eurem Diego könnt Ihr keine größere Freude bereiten - und die beiden Jungs werden sich sicherlich in Null-Komma-Nix bestens verstehen!
In diesem Alter ist das total unproblematisch, weil die Kleinchen ganz unbedingt kätzische Gesellschaft benötigen und sich über jedes passende Partnertier freuen!

Bzgl. der Kinder bitte ganz unbedingt sehr sehr gut und dauernd aufpassen, daß sie den Katzen kein unbeabsichtigtes Leid zufügen: NIEMALS die Kinder mit den Katzen allein lassen, auch nicht für wenige Minuten!!!

Kippfenster, knallende Türen, offene Klodeckel, gefüllte Badewannen, geworfene oder fallende Spielzeuge, auch Schubladen u. Schranktüren sowie alles, was in irgendeiner Form mit Schnüren zu tun hat (Wolle, Spielangeln, usw.) birgt hohe Verletzungsrisiken mit schwersten und oft tödlichen Folgen für die Kitten!!!
Wenige Sekunden können hier über Leben und Tod entscheiden.....

Auch Haushaltsgeräte (Waschmaschine, Spülmaschine, Trockner, Bügeleisen, Herd, Ofen usw.) sind höchstgefährliche Todesfallen für neugierige kleine Katzen!
 
C

Chiccolina

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2011
Beiträge
87
Ort
Rauenberg
danke fürs beruhigen!!!
werde mich morgen mal auf die suche machen, was es hier momentan für kätzchen in der umgebung gibt! und dann mal berichten wie es weitergeht!!

@katie o´hara
danke für die tipps mit den küchengeräten, schnüren etc. die meisten dinge sind wegen den kindern eh weggeräumt oder haben ne kindersicherung. aber an die spielangel hätte ich jetzt nicht gedacht!!
ich sehe es genauso, kinder und tiere müßen immer gut beobachtet werden, egal wie alt!! allerdings muß ich den kleinen ja auch irgendwie an die katze heranführen. wir setzen uns zb zusammen hin, streicheln die katze und sagen ihm immer und immer wieder das das "ei machen" ist. er streichelt dann auch, hat ja aber noch nicht immer so 100%ig die kontrolle darüber wie sanft oder fest er gerade streichelt.
ich denke wir sind da schon ziemlich aufmerksam, unser großer zb weiß auch ganz genau, dass diego nicht von ihm rumgetragen werden darf etc und macht es auch nicht!
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.258
Oha Spielangeln... ganz gefaehrlich... mein Kater hat sich damit mal die Angel ans Bein gewickelt und ist in Panik geraten. Dank Gummiband hat es sich immer fester um sein Bein gezogen. Das Tier war gar nicht mehr ansprechbar und hat sich irgendwo verkrochen. Also bitte nie den Katzen alleine geben. Wenn Katzen Angst haben, dann titschen die total aus. Hund dagegen kommen ja zum Herrchen und zeigen, was los ist... eine Katze macht das genaue Gegenteil.
 
little o

little o

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. Februar 2011
Beiträge
17
Hallo,
also ich habe mir selbst ewig den Kopf zerbrochen, ob eine zweite Katze gut oder eher schlecht für meinen Kater wäre. In meinem Umfeld haben mir eigenlich alle abgeraten, zumal meiner damals schon ein halbes Jahr allein hier und bereits ca. ein gutes Jahr alt war...
Irgendwie hab ich aber gespürt, dass meinem Racker was fehlt - so ein echter Raufkumpel eben ;)
Also hab ich es gewagt, seit über zwei Monaten ist mein Zweiter hier. Und - ja, es wird gerauft :D Am Anfang mehr und jetzt nur noch gelegentlich. Habe mir da zuerst super Sorgen gemacht, aber - das regeln die echt unter sich. Während ich noch dachte, dass sie sich demnächst gegenseitig umbringen würden, hatten die beiden sich bereits heimlich zusammen ins Katzenbettchen gekuschelt :pink-heart:
Es ist nicht immer alles harmonisch - es wird gezofft, man ist eifersüchtig, aber dann putzen sie sich gegenseitig und mir geht das Herz auf :oops:
Das Raufen und sich gegenseitig Jagen gehört auch dazu, das brauchen die gelegentlich - und da kann der Mensch nur schwer den Ersatz spielen.

Ich würd auch sagen: Auf jeden Fall den zweiten Kater holen! Wichtig: Auf gleiches Alter und ähnlichen Charakter achten (Spielverhalten etc.) - mir hat dabei der lokale Tierschutz hier total geholfen: Die kennen ihre Tiere in den Pflegestellen gut und haben viel Erfahrung.

Also - NUR MUT! ;)
 
C

Chiccolina

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2011
Beiträge
87
Ort
Rauenberg
nochmal danke für eure antworten.
ich schaue nun immer wieder nach ob es neue katerchen hier in der umgebung gibt. ist gar nicht so einfach wie ich dachte...entweder sollen sie gleich 400€ kosten oder sie sind zu jung.
habe mich ein wenig in einen kleinen maine coon mix verguckt, ein ganz super süßer kerl. habe auch schon kontakt zur derzeitigen besitzerin aufgenommen, allerdings ist der kleine kerl erst 8 wochen alt und die dame ist anscheinend überzeugt davon ihn so früh schon wegzugeben.
darum sollte ich besser die finger lassen, oder was meint ihr?
diego hab ich mit 11 wochen bekommen, dass war ja eigentlich auch noch zu früh. ach mensch, ist alles gar nicht so einfach.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
schau doch mal bei den notfellchen und in den umliegenden tierheimen, da sitzen soooo viele kätzchen/katzen, die dringendst ein gutes heim benötigen! :)

viele sind auch auf ps untergebracht, also beim rundgang durchs th gar nicht zu sehen - und jedes einzelne von diesen zauberwesen ist froh, ein schönes plätzchen zu bekommen :pink-heart:


gerne hätte ich dir meine wunderbare LeAnn empfohlen, jetzt gut 3 Monate jung - aber sie ist ein mädchen und du brauchst ein katerchen
(LeAnn hab ich beim ausreiten gefunden, ausgesetzt, keine mama, keine geschwister, baby schon unterkühlt und dehydriert und völlig leerer darm - erst drei wöchelchen jung..... hab sie mit dem fläschchen aufgezogen u gesundgepflegt, nun gehts ihr prima, der kleinen miezekatz :pink-heart: )
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Chiccolina

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2011
Beiträge
87
Ort
Rauenberg
  • #10
bevor wir diego geholt haben, waren wir in 2 tierheimen hier in der umgebung und haben dort nachgefragt. die einzigen kitten die sie hatten kamen aus dem ausland. vor jahren habe ich über so einen auslands"tierschutz" einen hund bekommen, es gab von anfang an nur ärger und der sogenannte tierschutz hat mich mehr als nur im regen stehen lassen und obendrauf sogar noch beshimpft. habe mir geschworen die finger davon zu lassen.
ich weiß, die tiere können da nichts für, aber ich möchte den selben fehler nicht zweimal machen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
  • #11
bevor wir diego geholt haben, waren wir in 2 tierheimen hier in der umgebung und haben dort nachgefragt. die einzigen kitten die sie hatten kamen aus dem ausland. vor jahren habe ich über so einen auslands"tierschutz" einen hund bekommen, es gab von anfang an nur ärger und der sogenannte tierschutz hat mich mehr als nur im regen stehen lassen und obendrauf sogar noch beshimpft. habe mir geschworen die finger davon zu lassen.
ich weiß, die tiere können da nichts für, aber ich möchte den selben fehler nicht zweimal machen.

wo wohnst du denn? :eek: entschuldige, wenn ich so platt frage. aber in den tierheimen land auf land ab sitzen kitten / halbwüchsige ohne ende.
 
Werbung:
C

Chiccolina

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2011
Beiträge
87
Ort
Rauenberg
  • #12
also die erfahrung hab ich nicht gemacht.
habe bis vor 4 jahren in hamburg gewohnt und war öfter mal in den tierheimen dort. egal ob hund oder katz, um die jungen haben sich die leute fast geprügelt und im TH saßen dort so gut wie nie welche.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
  • #13
also die erfahrung hab ich nicht gemacht.
habe bis vor 4 jahren in hamburg gewohnt und war öfter mal in den tierheimen dort. egal ob hund oder katz, um die jungen haben sich die leute fast geprügelt und im TH saßen dort so gut wie nie welche.

dann schau einfach ein paar meter weiter, es gibt ja übersichten der tierheime nach plz geordnet zum beispiel.

ich bin absolut sicher, dass du da fündig wirst.

in dem tierheim bei uns sieht´s gerade so aus:

http://www.tierschutzverein-duelmen.de/katzen.shtml
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #14
Tierheim Bamberg (Oberfranken)

http://www.tierheim-bamberg.de/

http://www.tierheim-kitzingen.de/

http://www.tierschutzverein-neustadt-aisch.de/

Tierheime Würzburg/Schweinfurt/Werneck

http://de.local.yahoo.com/Landkreis..._Werneck/Tierheim/de100003096-s-12635438.html

http://www.katzenhilfe-wuerzburg.de/



JEDES, aber wirklich JEDES TH, das ich kenne, läuft momentan über vor Katzenbabies und Jungkatzen!

Die Katzenhilfe-Würzburg möchte ich Dir gerne ganz besonders stark ans Herz legen, da sie privat organisiert ist, sich überwiegend um wilde/verwilderte Katzen und deren Nachwuchs vor allem auch auf den aufgelassenen US-Army-Geländen kümmert und die Katzen dort ausnahmslos in Privathaushalten untergebracht sind. :)
 
C

Chiccolina

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2011
Beiträge
87
Ort
Rauenberg
  • #15
hab hier jetzt noch ein paar andere tierheime in der umgebung gefunden, wo ich mal anrufen werde.
danke, dass du dir die mühe gemacht hast, aber ich bin ehrlich gesagt nicht bereit 250 km zu fahren.
 
C

Chiccolina

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2011
Beiträge
87
Ort
Rauenberg
  • #16
schneller als eigentlich erwartet ist nun ein kleiner kater bei uns eingezogen.
habe ihn heute mittag einfach zu diego ins wohnzimmer gesetzt. diego ist mit dickem schwanz hingeschlichen und der kleine hat sich sofort auf die hinterpfoten gestellt und angefangen zu fauchen.
der kleine ist dann auf erkundungstour gegangen und diego hat ihn auf schritt und triff verfolgt, sie haben dann getrennt von einander geschlafen und nun geht die verfolgungsjagt weiter. ab und zu haut diego mal den kleinen und mal faucht der kleine ihn ordentlich an.
hab ihnen schon fressen gegeben und ihre näpfe nebeneinander gestellt, sie haben friedlich draus gefressen.
ich hab auch versucht sie mit spielzeug zum spielen zu animieren, hat teilweise ganz gut geklappt, nur so bald der kleine das spielzeug hatte, hat diego wieder zu gehauen.
gibt es irgendwas was ich tun kann? meint ihr das wird was mit den beiden oder ist es noch zu früh um irgendwas zu sagen?
hab schon etwas bammel vor der nacht :oops:
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
  • #17
wie alt ist das neue männlein?

und bitte keine angst vor der nacht - die machen das schon ;) hört sich doch bisher alles völlig normal an!
in wenigen tagen werden sie unzertrennlich sein, wilde raufespiele machen, kreuz und quer durch die wohnung fetzen und schauen, was sie an deiner einrichtung noch verändern könnten :D
 
C

Chiccolina

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2011
Beiträge
87
Ort
Rauenberg
  • #18
er ist jetzt etwas über 12 wochen.
war aber ganz erstaunt, weil er gegen diego (der ja nur 4-5 wochen älter ist) ganz klein und pummelig aussieht. aber vielleicht täuscht das auch nur, weil es verschiedene rassen und fellarten sind.
ich höre es hier immer wieder nur fauchen wie wild und mein männe sagt die ganze zeit nur "ich habs dir ja gesagt...".
er meint nämlich, dass der schuss nach hinten losgeht und es besser gewesen wäre, wenn wir diego allein gelassen hätten.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.133
Alter
53
Ort
NRW
  • #19
er ist jetzt etwas über 12 wochen.
war aber ganz erstaunt, weil er gegen diego (der ja nur 4-5 wochen älter ist) ganz klein und pummelig aussieht. aber vielleicht täuscht das auch nur, weil es verschiedene rassen und fellarten sind.
ich höre es hier immer wieder nur fauchen wie wild und mein männe sagt die ganze zeit nur "ich habs dir ja gesagt...".
er meint nämlich, dass der schuss nach hinten losgeht und es besser gewesen wäre, wenn wir diego allein gelassen hätten.

nein! das ist prima, dass euer zwerg einen kumpel bekommen hat :cool:

lass die beiden machen, erst wird gefaucht (sie kennen sich ja schließlich noch nicht) und auch ein wenig getatzelt.

aber verlass dich sicher drauf, die beiden sind schnell befreundet. und dann wirst du über deine eigenen bedenken schmunzeln, wenn du die beiden beim toben, raufen und kuscheln beobachtest :)
 
C

Chiccolina

Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2011
Beiträge
87
Ort
Rauenberg
  • #20
oh ich hoffe soooo das du recht hast!!!
es ist jetzt schon total goldig, sind ja beides noch zwerge und das gefauche sieht ja noch alles andere als gefährlich aus :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Anna Blume
Antworten
10
Aufrufe
2K
Anna Blume
Anna Blume
Jilian_28
Antworten
10
Aufrufe
754
Jimmys Mom
Jimmys Mom
Cat
2 3
Antworten
49
Aufrufe
3K
Cat
Izzy_doro
Antworten
7
Aufrufe
925
Izzy_doro
Izzy_doro

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben