Zuwachs oder nicht?

wabigoon

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2008
Beiträge
1.548
Ort
Trier
Hallo,
ich hätte da mal die Bitte um Tipps.
Ich habe zwei Leukose+ Kater. Nun sucht Mad Max in den Notfellchen ein schönes zu Hause und ich bin hin und her gerissen.
Ich hatte, vor der Diagnose, schon Mal drüber nachgedacht, ob ich noch einem Fellnäschen ein zu Hause bieten kann und will. Wollen auf jeden Fall. Aber da ist halt nun die Diagnose Leukose+.

Meine Frage: hat jemand hier Erfahrung in der Zusammenführung mit Leukose-Katzen? Stresst es sie zu sehr, wenn ein Neuer dazu kommt? Dazu muss ich noch anmerken, dass meine beiden Herzenskater zusammen sehr sozial sind. Ich bin mir ein wenig unsicher, ob ich zu einem Paar, das sich sehr gut verträgt, einen weiteren Kater dazunehmen kann, unabhängig von der Leukose. Kann mir dazu jemand was sagen?

Lebensumstände: 40 qm mit jeder Menge Cat-Walk (meine Besucher sagen immer schon dass die Wohnung eine Katzenwohnung ist und ich geduldet bin :D). Da meine Rabauken nur kleine Räume gewohnt sind und überall hin dürfen (außer in den Kleiderschrank, aber nur, weil ich Angst hab, sie versehentlich einzusperren) haben sie damit absolut kein Problem. Und ich sowieso nicht...

Alles andere muss ich noch mit der TE in Notfellchen bequatschen. D.h. ich weiß noch nicht viel von Max. Wollte nur diese beiden brennenden Fragen erst mal theoretisch klären. Bin dankbar für Tipps.

LG
 

CampinoundFibi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 November 2008
Beiträge
386
Ort
in einem kleinen Dorf nähe Nürnberg
Für mich gäbe es drei Punkte die dagegen sprechen

1. Gut funktionierendes Paar zu dem ein dritter(s Rad am Wagen soll),
Wenn Du Glück hast, wird er geduldet, wenn Du Pech hast entzweit er ein harmonisches Duo

2. Stressfaktor Zusammenführung bei Leukose, Sorry, das Risiko wenn's nicht klappt wäre mir einfach zu hoch

3. wenn es Probleme gibt bei 40m² mangelnde Trennungsmöglichkeiten ohne das Platzangebot für die Einzelne Katze zu sehr zu beschränken. Auch wenn Katzen dreidimensional leben, hättest Du Notfalls echt die Möglichkeit jeder einzelnen Katze einen separierten Bereich von mind. 15m² einzurichten?

Auch wenn ich Dich verstehen kann, dass Du überlegst, ich überlege bei dem ein oder anderen Notfällchen auch jedes Mal. Wenn die Katzen reine Wohnungskatze werden sollen (Davon gehe ich bei L+ einfach mal aus!) Finde ich sollten die Platzangebote nicht zu knapp bemessen sein.
Ich hab derzeit mit Balkon 75m² (ohne ca 72 m²) und würde derzeit KEINE 3. Katze dazuholen, weil wir noch keinen Freigang bieten können und bei notwendigem Separieren für max. 2 Katzen jeweils noch genügend Platz übrig bleibt.

Ich hoffe Du verstehst das nicht falsch oder bist nun sauer, ich halte von mehr als 2 Katzen in Kleinwohnungen nunmal absolut nichts. Das birgt mehr Stresspotential wenn's mal wirklich kracht zwischen den Miezen, als ich bereit wäre mir aufzuladen.

Gruß Sylvia
 

Shamilla

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2007
Beiträge
5.385
Ort
Villmar
Ich stehe der Sache auch etwas mit Bauchkrummeln gegenüber. Wir haben auch schon einige Leukosekatzen in eine bestehende Katzengruppe vermittelt. Bisher hat auch immer alles gut geklappt, dazu möchte ich also nichts sagen.

Aber ich finde auch, dass die Wohnung etwas knapp ist für 3 Katzen. Sicherlich denken die Katzen in anderen Größen, als wir. Aber lass es dir nochmal durch den Kopf gehen, ob es die ideale Lösung wäre...
 

wabigoon

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2008
Beiträge
1.548
Ort
Trier
Hallo,
danke für eure schnellen antworten :)
ich bin überhaupt nicht böse, weil genau das ja die Punkte sind, über die ich mir auch Gedanken mache.

Das schlagendste Argument ist übrigens für mich nicht die Größe der Wohnung, sondern die Gefahr, ein Dreamteam zu (zer-)stören. Obwohl...ich hab keine Möglichkeit, die drei im notfall zu separieren. Seufz. Lottogewinn und große Wohnung. Das wärs...
 

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ehrlich gesagt, würde ich es lassen.
Aus den von CampinoundFibi genannte Gründen.
Ich glaube nicht, daß Du da jemanden was Gutes tust.
 

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
Ich schließe mich meinen Vorrednern an, so sehr ich einem Notfellchen ein Plätzchen gönnen würde !!!
40qm für drei Katzen - nein, und alles andere steht da schon, ich schließe mich dem an und rate Dir ab.
 

wabigoon

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2008
Beiträge
1.548
Ort
Trier
Ihr habt alle recht. Ich hab mich mitreißen lassen. Und ich würde wirklich gerne was gutes tun. Also muss ich es lassen, für meine beiden, für das Notfellchen. Denn nur das ist in dem Fall gut, fürchte ich. Habe eben auch eine PN an die TE in Notfellchen geschrieben. Es geht nicht. MIST!

Liebe Moderatoren: der Thread kann bei Gelegenheit also gerne geschlossen werden. Danke schön :)
 

Shamilla

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2007
Beiträge
5.385
Ort
Villmar
Schau doch mal, ob du vielleicht eine Patenschaft für diese Mieze machen kannst!
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben